rateyourmusic.com

User Beitrag
humbert humbert
30.04.2007 - 09:48 Uhr
Ich hab noch nie eine bessere Auswahl der 10 besten Musikalben gefunden, als wie auf rateyourmusic.com/

1. John Coltrane - A Love Supreme
2. The Beatles - Revolver
3. Bob Dylan - Highway 61 Revisited
4. The Beatles - Abbey Road
5. Miles Davis - Kind of Blue
6. Charles Mingus - The Black Saint and the Sinner Lady
7. The Velvet Underground - The Velvet Underground & Nico
8. Bob Dylan - Bringing It All Back Home
9. Bob Dylan - Blood on the Tracks
10. Radiohead - OK Computer
alfie
30.04.2007 - 11:58 Uhr
rateyourmusic.com ist eine top seite bei der ich auch schon so für manches album gevotet habe.
Rick
30.04.2007 - 12:57 Uhr
Hab da jetzt auch mal zugeschlagen...scht tole Seite, nur die Charts gefällt net so 100%...lol...
Mein Name
30.04.2007 - 13:44 Uhr
Hab mich gerade angemeldet. Das Ding integriert in last.fm wäre noch besser.
dude
30.04.2007 - 14:05 Uhr
ganz gut, trotzdem immernoch viel zu viel hypesh*t wie Beatles, Radiohead etc. dabei
Tschengis
30.04.2007 - 14:07 Uhr
...hypesh*t wie Beatles...

Äh...

Allerdings kann ich persönlich die ewige Begeisterung für Bob Dylan auch NULL nachvollziehen. Ich meine, die Liste ist doch nich vom Rolling Stone verfasst worden, oder?
Aber gut.

Cool auf jeden Fall, Coltrane auf eins und vor Miles Davis zu sehn. :)
ich bins
30.04.2007 - 14:28 Uhr
und täglich grüsst der maulaffe
Rick
30.04.2007 - 15:27 Uhr
101. Ramones - Ramones
144. Ramones - Rocket to russia
162. Refused - The shape of punk to come (En stückerl weiter vorne wäre schön)
272. No Means No - Wrong (so weit vorne?, aber okay)
459. Rage Against The Machine - RATM
478. Nirvana - Nevermind (erst?)
552. Monks - Black monk time
590. Faith No More - Angel dust (so weit hinten?)
607. Nine Inch Nails - The downward spiral
647. Sodom - Agent orange (Hö? Krass, dass die überhaupt vertreten sind in der Liste)
802. Big Black - Atomizer
863. Smashing Pumpkins - mellon collie & the infinite sadness (Erst???)
942. Fugazi - Repeater
968. Kyuss - Blues for the red sun

Bemerkenswerte Platzierungen...
tobi
01.05.2007 - 11:48 Uhr
Neil Young mit Live at Massey Hall 1971 auf platz 17; gewagt, gewagt.
J.R
01.05.2007 - 11:52 Uhr
naja die platzierungen ergeben sich aus den votes aller leute die je ein album bewertet haben
insofern ist da wenig gewagt
es ist einfach die statistische wahrheit
mutant
28.10.2007 - 21:59 Uhr
leute leute, meldet euch an, postet mal all eure profile. ich fänds sehr interessant!

hier ich: http://rateyourmusic.com/~mmutantl
asdasdasdsad
28.10.2007 - 22:01 Uhr
http://rateyourmusic.com/~m_o_o
Simon Diamond
31.10.2007 - 19:02 Uhr
Nicht bös gemeint, aber: Wo liegt die Aussagekraft einer Wertung, wenn der Durchschnitt bei 4-4.25 Sternen liegt? Oder bewertet ihr nur eure Lieblingsalben?
sadasdasdasd
31.10.2007 - 19:16 Uhr
Ja, du hast schon recht, eigentlich müsste man bei den Berwerungen etwas restriktiver/härter vorgehen. Muss das irgendwann mal überarbeiten. Allerdings ist es wirklich so, dass ich nur Alben kaufe, die mir mit großer Wahrscheinlichkeit sehr gut gefallen, d.h. die Bewertungen fallen dann natürlich auch positiv aus...
Simon Diamond
01.11.2007 - 16:01 Uhr
Übrigens, mein Profil findet sich hier:

http://rateyourmusic.com/~Ohrengruebler
asdasdsadasd
19.11.2007 - 17:11 Uhr
Kann man sich da irgendwo die Alben die nur von 2007/2006/etc. sind aus seiner Sammlung anzeigen lassen?
Pat
27.04.2008 - 12:30 Uhr
Wie errechnet sich eigentlich die genaue Plazierung der jeweiligen Alben?

Momentan 1. Platz: Sun Kil Moon - 3,83 / 5
2. Platz: Testament - 3,45 /5
3. Platz: Portishead - 3,68 / 5
4. Platz: Meshuggah - 3,58 / 5

Ich blick da ehrlich gesagt nicht wirklich durch...
Senior Twilight Stock Replacer
27.04.2008 - 12:40 Uhr
Hmmm, also für die Bewertung eines Albums wird ja ein sogenanntes "weighted rating" verwendet, d.h. Benutzer, die mehr Alben bewertet habe und diese Bewertungen auch noch ausgeglichen sind, haben mehr Stimmrecht.

Wie das dann in der Jahresliste ist, weiß ich auch nicht so genau. Ich habe erst vermutet, dass ein Album, das eine etwas schlechtere Bewertung hat als ein anderes, trotzdem auf einem höheren Platz stehen kann, wenn es entsprechend mehr Bewertungen hat. Dem ist aber nicht so.
Vielleicht hat auf die Platzierung auch die Anzahl der einzelnen Punktwertungen einen Einfluss, d.h. ein Album, das 3,57 hat aber davon 30 % der Stimmen 5,0 sind, wird vielleicht besser gestellt als ein Album mit 3,89 mit nur 15 % 5,0 Anteil.

rym hat sowieso das Problem, dass sich oben immer irgendwelche Metalplatten tummeln, für die nur wenige Leute abstimmen (aber dafür alle mit sehr hohen Punkten).
Senior Twilight Stock Replacer
27.04.2008 - 12:43 Uhr
asdasdsadasd (19.11.2007 - 17:11 Uhr):
Kann man sich da irgendwo die Alben die nur von 2007/2006/etc. sind aus seiner Sammlung anzeigen lassen?


Auf der Benutzerseite im unteren Suchfeld den "Suchbegriff" auf Release Year stellen und dann die entsprechende Zahl eingeben.
Dirk
27.04.2008 - 13:23 Uhr
http://rateyourmusic.com/~Firehawk

Schon ewig dort und solang last.fm noch keine Album Ratings & Reviews bietet, wird das wohl auch so bleiben.
Mendigo
27.04.2008 - 14:29 Uhr
genau.
http://rateyourmusic.com/~Mendigo01

eine sehr tolle seite, kein album das man nicht dort findet.

wobei mir persönlich www.sputnikmusic.com noch lieber ist, dort kann man immer die reviews der benutzer gleich auf der review-seite diskutieren. das kenn ich sonst von keiner musik-seite.
außerdem gibt es nicht eine solche unmenge an bewertungen wie bei RYM, dafür werden die letzten 5 reviews, soundoffs (so mini-reviews, wie kommentare), listen, und blog-einträge auf der haupseite angezeigt, dh. man kann sich eigentlich sicher sein dass immer mindestens 50 leute deine rezension lesen.
Mendigo
27.04.2008 - 14:44 Uhr
überhaupt, die ganzen features von RYM sind ein wahnsinn, die statistiken in denen man sich ansehen kann wie viele alben man aus welchem jahrzehnt hat, deren durchschnittsbewertungen, die automatischen recommendations der seite usw.
und es gibt auch auf keiner anderen musik-seite charts mit denen ich so übereinstimme wie mit denen von RYM, natürlich auch nicht komplett und meine persönlichen sehen sehr anders aus, aber trotzdem ist das weit besser als wie auf irgendeiner anderen seite, nicht nur die gesamt-charts sondern auch die individuellen jahrescharts oder für die jahrzehnte - auch bei den "esoteric"-charts mit alben mit nur wenig stimmen hab ich schon einiges schönes entdeckt.

das immer wieder metal-alben dabei sind ist wahr aber doch nicht schlimm? es sind niemals schlechte die nur dabei sind weil sie nur von wenigen, dafür aber sehr positiv bewertet sind, zumindest nicht mehr am jahresende.
unterm jahr gibt es das problem sowieso dass hauptsächlich alben in den diesjährigen albencharts sind die noch nicht oder gerade erst herausgekommen sind - was ja ganz logisch ist: hauptsächlich fans laden sich im vorhinein leaks herunter und bei denen ist nun mal eine postitive bewertung viel wahrscheinlicher. aber dafür halten sich dann solche alben nicht sehr lange so weit oben (zb. nehm ich an dass das Testament-album nicht lange in der top-10 sein wird)

aber wie gesagt, wer gerne über alben und reviews diskutiert bzw. selber rezis schreibt, der muss sich unbedingt bei sputnikmusic anmelden. es gibt auch dort jede menge leuter mit schlechtem geschmack (vor allem viele metalfanatiker, die nichts als metal hören), aber im schnitt macht das sehr viel spaß dort.
Raventhird
27.04.2008 - 23:25 Uhr
http://rateyourmusic.com/~r3lite

Ich hab heute mal "ein bisschen" angefangen, zu raten :). Macht Spass.
Senior Twilight Stock Replacer
27.04.2008 - 23:30 Uhr
@Raventhird: was bringt dich dazu dir Korn & HIM-Alben zu kaufen, wenn die alle Mist sind? Oder hat sich dein Geschmack verändert?
Raventhird
28.04.2008 - 00:03 Uhr
@Senior: Deutlich verändert. Außerdem schreibe ich seit vielen Jahren für wechselnde Online-Magazine und habe tonnenweise Alben als Promos bekommen. Ein Großteil meiner CDs ist also nicht wirklich "gekauft".

Aber HiM & Korn speziell waren jeweils ganz am Anfang wirklich brauchbar und bei solchen Bands interessiert mich generell die Weiterentwicklung.
Raventhird
28.04.2008 - 13:49 Uhr
Will nicht noch jemand ein bisschen mitraten? Die Seite hat Suchtpotential.
klostein
18.05.2008 - 13:05 Uhr
http://rateyourmusic.com/~klostein

Hier bitte :-) Ist aber noch relativ unvollständig
honk
18.05.2008 - 13:11 Uhr
Raventhird (28.04.2008 - 13:49 Uhr):
Will nicht noch jemand ein bisschen mitraten? Die Seite hat Suchtpotential.

Ich.. später.


Die hübschen Listen wurdne durch Metaltrolle, Beatlestrolle und andere Trolle ruiniert.

Egal.


@ Klostein: wow , ich war eben gerade echt geshcockt, als ich auf deine 5-sterne Alben geshcaut habe.:)
klostein
18.05.2008 - 19:28 Uhr
Inwiefern denn das?
honk
18.05.2008 - 20:24 Uhr
Coheed neben talk talk.

Ich finde deinen Geshcmack eben amüsant. Ist auch ncith böse gemeint. *zwinker,zwinker*
marc
18.05.2008 - 20:53 Uhr
http://rateyourmusic.com/~kameni

bin aber erst bei ca. 40%
Chimera
21.05.2008 - 18:22 Uhr
Coole Seite! Hat mich einige nette Stunden vom lernen abgehalten... ;)

http://rateyourmusic.com/~Chimera

Hab allerdings (meistens) keine Alben bewertet, die ich das letzte Mal vor Jahren gehört hab, damals gar nicht so übel fand, mittlerweile aber aus dem Bauch heraus eher schlecht einstufen würde (hallo Korn, Limp Bizkit, Rage against the Machine, ...).
Manchmal hab ich's aber doch gemacht... ;)
Mendigo
21.05.2008 - 23:51 Uhr
was am allermeisten bei all den bewertungen der plattentest-user auffällt ist, dass sie verdammt 00er lastig sind. zugegeben, dass sind sie auch bei mir und ist auch irgendwie logisch, aber wenn zwischen 2/3 und 3/4 der alben aus der derzeitigen dekade sind, und man nur eine handvoll aus der zeit vor den 90ern besitzt sollte man 1) sich beeilen da ordentlich was nachzuholen und 2) sich freuen dass man noch so viel tolle musik nicht kennt. wobei ich mich selbst natürlich nicht ausnehme.
Khanatist
21.05.2008 - 23:55 Uhr
Mendigo (27.04.2008 - 14:29 Uhr):
eine sehr tolle seite, kein album das man nicht dort findet.


Sagst du.
Mendigo
22.05.2008 - 00:19 Uhr
bis jetzt hab ich jedes noch so obskure album dort gefunden. und sollte irgendeines tatsächlich nicht drauf sein, kann man es ja einfach hinzufügen.
Chimera
22.05.2008 - 00:32 Uhr
Khanatist (21.05.2008 - 23:55 Uhr):
Mendigo (27.04.2008 - 14:29 Uhr):
eine sehr tolle seite, kein album das man nicht dort findet.

Sagst du.


Stimmt, konnte auch nicht alles aus meiner Sammlung einfügen. Dabei fand ich ein Soloprojekt vom Chewy-Sänger gar nicht so obskur... ;)
DerZensor
22.05.2008 - 00:33 Uhr
Ah ja, habe da auch schon sehr lange einen Account, nutze ihn aber nicht mehr so oft - ist also alles andere als aktuell, was alte Alben angeht erst recht nicht.

http://rateyourmusic.com/~DerZensor
Mendigo
22.05.2008 - 00:43 Uhr
hm, bei deutschen (oder im fall Chewy schweizer) bands kanns schon sein dass was fehlt, da hab ich selbst nicht viel. aber bei englischen oder amerikanischen hab ich bis jetzt noch alles gefunden (bis auf America Addio, aber das ist so obskur, das es obskurer wohl kaum mehr geht). und wie gesagt, wenn jemand die seite ohnehin schon nützt, dann ist es nicht viel arbeit alben dort reinzustellen.
Chimera
22.05.2008 - 00:45 Uhr
Mendigo (21.05.2008 - 23:51 Uhr):
was am allermeisten bei all den bewertungen der plattentest-user auffällt ist, dass sie verdammt 00er lastig sind. zugegeben, dass sind sie auch bei mir und ist auch irgendwie logisch, aber wenn zwischen 2/3 und 3/4 der alben aus der derzeitigen dekade sind, und man nur eine handvoll aus der zeit vor den 90ern besitzt sollte man 1) sich beeilen da ordentlich was nachzuholen und 2) sich freuen dass man noch so viel tolle musik nicht kennt. wobei ich mich selbst natürlich nicht ausnehme.


Prinzipiell hast du ja recht.
Andererseits: Wenn ich jetzt nicht den Sound der Gegenwart mitnehme, wann dann? Soll ich dann irgendwann die 00er Jahre aufarbeiten, weil ich mich die meiste Zeit mit der Vergangenheit beschäftigt hab?
Die Krux ist halt (wie eigentlich bei allem auf der Welt): Ein Leben allein reicht gar nicht aus, um alles mitzubekommen, was es zu hören gibt.
Anderer Punkt: Auch wenn "Highway 61 Revisited" oder "The Velvet Underground & Nico" für mich Offenbarungen sind und (vermutlich) auf ewig in meiner Bestenliste weit oben stehen werden: Das ist halt nicht mein "Gewohnheitssound". Wenn ich überlege, worauf ich denn gerade Bock habe, läuft es meistens auf nen 00er-Act hinaus. Kannste machen nix!
Mendigo
22.05.2008 - 01:05 Uhr
naja, auch du hast natürlich prinzipiell recht.
mir gehts aber nicht darum, dass man sich mehr mit der vergangenheit beschäftigen soll als mit der gegenwart, sondern dass sich manche so gut wie gar nicht mit der vergangenheit beschäftigen. ich selber hab natürlich auch das problem dass ich schritt halten möchte und möglichst alle guten und wichtigen neuerscheinungen mir zuzulegen versuche.
aber trotzdem sollte man immer zurückblicken können. ich persönlich zumindest finde ja auch die entwicklungen und einflüsse innerhalb der (rock)musik irrsinnig interessant, und bin der meinung dass einem das kennen von "alter" musik auch oft sehr beim verstehen von "neuer" musik hilft.

außerdem sollte man sich schon fragen, ob die vorliebe für musik aus diesem jahrzehnt daher kommt weil einem die musik im allgemeinen wirklich besser gefällt als die davor, oder ob man einfach aus der zeit davor einfach nicht die richtigen alben kennt?
interessant ist übrigens auch, dass eigentlich bei allen usern hier (inklusive mir) die früheren alben zwar zahlenmäßig weit unterlegen sind, dafür aber im schnitt besser bewertet wurden.
Mendigo
22.05.2008 - 01:10 Uhr
interessant ist übrigens auch, dass eigentlich bei allen usern hier (inklusive mir) die früheren alben zwar zahlenmäßig weit unterlegen sind, dafür aber im schnitt besser bewertet wurden.
gerade kontrolliert, stimmt doch nicht. bei einigen schon, aber nicht bei allen. bringt mich aber keinen zentimeter von meinem standpunkt ab, dass jeder der sich für musik interessiert auch eine gewisse anzahl alben die älter sind als 15 jahre besitzen muss
Chimera
22.05.2008 - 01:14 Uhr
Joa, wie gesagt, stimmt schon. Vermutlich geb ich dir sogar zu 100% Recht... ;)
Hab selbst vor kurzem auch den großen Drang verspürt, mal mehr alten Kram zu holen. Bin dann letztich bei "Beggars Banquet", "Let It Bleed", "The Stooges" und "Who's next" gelandet. Aber irgendwie wurden die ratzfatz wieder von Tegan and Sara, Hercules and Love Affair und Portishead verdrängt... *rolleyes*
Naja!
Mendigo
22.05.2008 - 02:17 Uhr
einfach weiterprobieren ;)
Khanatist
22.05.2008 - 02:41 Uhr
Mendigo (22.05.2008 - 01:10 Uhr):
dass jeder der sich für musik interessiert auch eine gewisse anzahl alben die älter sind als 15 jahre besitzen muss


Mein Gott, das ist mir scheißegal. Widerlich, dieses Aufzwingen "musikhistorischer Bildung", am besten noch ergänzt um die These, dass jeder in seinem Plattenschrank einen bestimmten Prozentsatz an Jazz, Klassik, Elektro (besonders wichtig für die Open-mindedness, denn: weiter weg von Gitarren geht nicht) und Rap haben muss, immerhin geht es ja um Ahnung, nicht um Passion. Ich weiß schon, warum ich bei last.fm die Profile von selbsterkorenen Geschmackseklektikern, deren Playlist einem Shuffle diverser Jahres- und All-Time-Bestenlisten entsprungen sein muss, mit Verachtung überziehe und lieber etwas von vermeintlich engstirnigen Anhängern von Genre-Monokulturen lerne.

Alles hat seine Zeit.
(Wehe, mir legt jetzt jemand in den Mund, ich hätte etwas gegen alte oder gitarrenfremde Musik)
Chimera
22.05.2008 - 10:47 Uhr
Khanatist (22.05.2008 - 02:41 Uhr):
Mendigo (22.05.2008 - 01:10 Uhr):
dass jeder der sich für musik interessiert auch eine gewisse anzahl alben die älter sind als 15 jahre besitzen muss

Mein Gott, das ist mir scheißegal. Widerlich, dieses Aufzwingen "musikhistorischer Bildung", am besten noch ergänzt um die These, dass jeder in seinem Plattenschrank einen bestimmten Prozentsatz an Jazz, Klassik, Elektro (besonders wichtig für die Open-mindedness, denn: weiter weg von Gitarren geht nicht) und Rap haben muss, immerhin geht es ja um Ahnung, nicht um Passion. Ich weiß schon, warum ich bei last.fm die Profile von selbsterkorenen Geschmackseklektikern, deren Playlist einem Shuffle diverser Jahres- und All-Time-Bestenlisten entsprungen sein muss, mit Verachtung überziehe und lieber etwas von vermeintlich engstirnigen Anhängern von Genre-Monokulturen lerne.

Alles hat seine Zeit.
(Wehe, mir legt jetzt jemand in den Mund, ich hätte etwas gegen alte oder gitarrenfremde Musik)


Naja, das hat ja nicht nur was mit musikhistorischer Bildung zu tun, sondern einfach mit geiler Musik! Man muss ja nicht jeden Scheiß hören, nur weil er alt ist. Aber wenn man auf gewisse Stile abfährt, sollte man sich auch mal die Klassiker des Stils anhören, einfach weil man dabei ein paar richtig geile Alben entdecken kann (sind in der Regel nicht umsonst Klassiker).
Beispiel: Wenn man sowas mag wie die Shins, sollte man sich unbedingt mal die Beatles oder "Pet Sounds" anhören. Wenn man ganz allgemein Rock mag, sollte man sich mal den Mitt-60er-Dylan oder die Stones reinziehen. Wenn man Interpol oder die Editors mag, sollte man mal "Unknown Pleasures" von Joy Division hören. Wenn man eher auf Indierock abfährt, sind The Velvet Underground ein Ohr wert.
Klar ist "muss" ein hartes Wort. Andererseits würde ich zu nem Kumpel auch sagen "Ey Alter, die MUSST du dir anhören!", ich würd das Wort also nicht so auf die Goldwaage legen... ;)
Mendigo
22.05.2008 - 10:48 Uhr
die These, dass jeder in seinem Plattenschrank einen bestimmten Prozentsatz an Jazz, Klassik, Elektro (besonders wichtig für die Open-mindedness, denn: weiter weg von Gitarren geht nicht) und Rap haben muss,

witzig, genau der standpunkt den ich vertrete ;)

aber ehrlich, meinst du jetzt man soll alte musik ignorieren weil man auf musikhistorische bildung scheißen soll? klar, meinst du nicht so, aber wie soll man denn deiner meinung alter musik gegenüberstehen?
was spricht denn dagegen Alben unterschiedlicher zeiten und genres zu haben, wenn man musik aus allen genres mag?
und was spricht dagegen sich anregungen aus "diversen Jahres- und All-Time-Bestenlisten" zu holen?

im gegensatz zu dir finde ich nichts widerlicher als eben "engstirnige Anhänger von Genre-Monokulturen".
Mendigo
22.05.2008 - 10:50 Uhr
oh, und mein muss ist kein Aufzwingen (wie denn auch?), sondern mehr eine drängende bitte ;)
Senior Twilight Stock Replacer
22.05.2008 - 11:14 Uhr
Kurze Anmerkung: ich hab z.B. manche Reissues von älteren Alben, die sind auch von 199?, oder 200? und werden dann entsprechend in der Statistik angezeigt.
Chimera
22.05.2008 - 13:20 Uhr
Mendigo (22.05.2008 - 10:48 Uhr):
die These, dass jeder in seinem Plattenschrank einen bestimmten Prozentsatz an Jazz, Klassik, Elektro (besonders wichtig für die Open-mindedness, denn: weiter weg von Gitarren geht nicht) und Rap haben muss,

witzig, genau der standpunkt den ich vertrete ;)


Das sehe ich nicht so. Ich mag zwar relativ viele Stile, aber mit manchen kann ich mich einfach (noch?) nicht anfreuden. Jazz zum Beispiel, das gibt mir so gar nichts (zumindest "Kind of Blue"). Prog kann ich auch nur in der "Hummeln im Hintern"-Version von The Mars Volta was abgewinnen, Pink Floyd und Konsorten langweilen mich eher.
Da kann ich mich natürlich auch in die Lage von Leuten versetzen, die "nur" Hip-Hop oder "nur" Elektro mögen - die können mit dem Rest halt einfach nichts anfangen, es packt sie nicht. Wie soll man daraus Anhängern von Genre-Monokulturen einen Vorwurf machen?!
Deswegen macht es wenig Sinn, Leuten einen breitgefächerten Musikgeschmack nahezulegen, obwohl sie gar kein Interesse für viele Stile haben.
Schlimmer wird's natürlich noch, wenn man seinen eigenen Geschmack belügt und nur vorgibt, einen breitgefächerten Geschmack zu haben und seine Bestenlisten mit kanonisierten Platten schmückt, um sich als allwissender Checker zu profilieren (musst du jetzt nicht auf dich beziehen!).
Das ist dann einfach Fake.
Mendigo
22.05.2008 - 14:24 Uhr
nein, klar, auch ich kann nicht allen Genres etwas abgewinnen (zb. Hip-Hop zündet bei mir nicht), aber trotzdem probiere ich zwar selten, aber doch immer wieder Alben aus dieser Ecke aus. und alles wichtige und/oder gute kennen (und mögen) ist ja nicht einmal im ansatz möglich.
wenn du aber jetzt zb. sagst dass dir Kind of Blue nichts gibt, heißt dass ja noch lange nicht dass dir andere Jazz-alben nicht gefallen würden... man muss sich nur trauen.

ich habe immerhin bis auf besagten Hip-Hop, wo ich aber wirklich nur ganz wenig habe, bis jetzt in jedem genre etwas gefunden was mir gefallen hat...

und ich kann es nun mal nicht leiden wenn dann leute daherkommen und behaupten dass [genre einsetzen] das einzig wahre ist und alles andere bestenfalls mittelmäßig. kann schon sein dass die das wirklich so sehen, aber eigentlich immer nur deswegen, weil sie einfach haupstächlich sachen aus diesem einen genre kennen.

Seite: 1 2 3 ... 6 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: