Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

The Waterboys - Book of lightning

User Beitrag
Schweizerländer
05.04.2007 - 15:50 Uhr
1. The Crash Of Angel Wings
2. Love Will Shoot You Down
3. Nobody's Baby Anymore
4. Strange Arrangement
5. She Tried To Hold Me
6. It's Gonna Rain
7. Sustain
8. You In The Sky
9. Everybody Takes A Tumble
10. The Man With The Wind At His Heels

Nach dem eher enttäuschenden letzten Album und als ich dann auch noch das Cover der neuen Platte sah ging ich dann doch eher ängstlich an sie ran. Irgendwie schön, dass man genau in solchen Situationen total überrascht wird. Hab von dieser Band keine solche Scheibe mehr erwartet. Ganz tolles Ding!
schweizerlaender
17.04.2007 - 18:18 Uhr
tja, dann wart ich jetzt einfach drauf, dass hoffentlich eine rezi geschrieben wird. nur fuer mich. interessiert ja sonst niemanden :)
cidd12
17.04.2007 - 18:27 Uhr
Doch , die Info ist schon okay!
Mich wundert aber, dass Du von ihnen keine Grosstat mehr erwartet hast. Abgeschrieben hatte ich sie nie.

Wenn Du jetzt schreibst der neue Output (habe selbst noch nichts gehört) sei wieder in alter Frische :-) bin ich zumindest nicht überrascht.

Sehe jetzt mal ob ich irgendwo was hörbares finde.
The Triumph of Our Tired Eyes
17.04.2007 - 18:51 Uhr
Stil?
schweizerlaender
18.04.2007 - 16:49 Uhr
Stil was?
Folkrock?
Lichtgestalt
18.04.2007 - 18:33 Uhr
Ich
bin überrascht, dass es die noch gibt; muss gestehen, sie in den letzten 6, 7 Jahren total aus den Augen verloren zu haben.
cidd12
18.04.2007 - 19:11 Uhr
Ich hab mir grad nach bestimmt 10 Jahren das erste Mal wieder Whole of the Moon gegeben...

Nee Leutz, sowas wird heut nichmehr gemacht... *schwelg* *heul*
Hölzern van Bölzken
18.04.2007 - 21:02 Uhr
Die "This is the Sea" ist sowieso ungeschlagen, eine der besten Platten der 80er.
Lichtgestalt
18.04.2007 - 21:36 Uhr
Mal 'ne doofe Frage:
Haben die echt die letzten Jahre regelmäßig was veröffentlicht? Auch lohnenswertes?
schweizerlaender
20.04.2007 - 18:14 Uhr
A Rock In The Weary Land - 2001
Ein paar ganz tolle sachen dabei. hat aber nix mehr mit den alten scheiben zu tun.

Fisherman's Blues Part 2 - 2002
schon alleine wegen "too close to heaven" lohnenswert. Higher In Time auch ganz gross.

Universal Hall - 2003
(WAS?? schon vier jahre her, jesus maria)
ruhige scheibe. ganz ok. ein paar songs sogar besser als ok.


schweizerlaender
27.04.2007 - 16:51 Uhr
gestern live gesehen. alles sitzplaetze. hallo? hab aber nach kurzer zeit bemerkt, dass links vorne alle stehen, dann gings noch ein wenig, ansonsten> wtf?

haben am anfangen vieles von der neuen scheibe gespielt. gegen ende des ersten sets dann sogar noch "stolen child" und "red army blues". damit haette ich nie gerechnet. und bei "medicine bow" "be my enemy" "pan within" und "killing my heart" hats dann auch kaum mehr einer unter 70 auf den sitzen ausgehalten. "whole of the moon" kam sehr frueh, sowie "old england" und zum abschluss dann noch "fishermans blues". im ganzen ein sehr gutes konzert. aber eben, wtf bestuhlung :)
Armin
16.05.2007 - 20:11 Uhr
The Waterboys: Book Of Lightning | VÖ: 18.05.2007 (CD Album)










Zeit ihres Bestehens waren The Waterboys, benannt nach einer Zeile aus Lou Reeds Song „The Kids" aus dem Albenklassiker „Berlin", den Einfällen und Experimenten ihres Gründers Mike Scott unterworfen. Mit dem aktuellen Werk „Book Of Lightning" empfehlen sich The Waterboys als eine erstaunlich junge gebliebene Formation. Wild, manisch und extrem dynamisch. Zehn von Mike Scott and Philip Tennant co-produzierte Tracks wurden überwiegend in London eingespielt.
In Songs wie wie "Strange Arrangement", "Everybody Takes A Tumble" oder "The Man With The Wind At His Heels" behauptet sich Scott als akribisch beobachtender Kritiker gesellschaftlicher Verhältnisse. Doch ist er auch Exzentriker genug, verquere Ideen auszuleben. Nach wie vor hält er alle Fäden in der Hand, besitzt ein Gefühl für Melodien und Atmosphären, wie "Crash Of Angel Wings" und "Love Will Shoot You Down" eigenwillig unterstreichen. Die Ballade "Sustain" schließlich entstand in Vancouver unter Mithilfe von Mitgliedern des kanadischen Art-Rock-Ensembles Great Aunt Ida.
Der durchweg geschlossene Eindruck begründet sich auch in der Besetzung: Langzeit-Kollaborateure wie Keyboarder Richard Naiff, Trompeter Roddy Lorimer, Pianist Thighpaulsandra und Gitarrist Chris Brucen kehrten zurück an Mike Scotts Seite. Selbst Violinist Steve Wickhaman, der die Band 1990 verlassen hatte, bestimmt seit geraumer Zeit wieder maßgeblich den Gruppensound. Neu hinzu gekommen sind Gitarrist Leo Abrahams, Schlagzeuger Jeremy Stacey und Bassist Mark Smith. Alles in allem steht "Book Of Lightning" in der Tradition von Alben-Klassikern wie "This Is The Sea" oder des Erstlings "The Waterboys", aus denen mit "The Whole Of The Moon" und "A Girl Called Johnny", zwei der größten Popsongs der Geschichte aus Mike Scott's Feder stammen.

Lichtgestalt
20.05.2007 - 11:21 Uhr
Von der Süddeutschen gab es 'nen
herben Verriss, aber hallo!

http://www.sueddeutsche.de/kultur/artikel/867/114753/

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: