Eisbär Knut

User Beitrag
Armin
30.03.2007 - 22:56 Uhr
Noch kein Thread über den nervigsten Hype des Jahres?

"Knut geht's gut" | Der offizielle Knut-Song von Universal Music und dem ZOO Berlin









Die ganze Welt liebt KNUT! Von New York bis Tokio gibt es wohl kaum jemanden, der das Eisbären-Baby KNUT nicht kennt. Ein einzigartiger Kult hat sich um den süssen Eisbär-Wonneproppen entwickelt - und dabei sind Stoffversionen des Kuschelbären erst der Anfang... Denn KNUT ist ein Popstar!

Seine bewegende Geschichte, die Millionen Menschen rund um den Globus berührt, wird von der siebenjährigen Lara in dem nun erscheinenden Song "Knut geht's gut" und dem Song "Ich heiss Knut" mitreißend und frei nacherzählt - zwei Eisbären-Hits auf einer Single! Gleichzeitig erfüllen die beiden Hits auch noch einen guten Zweck, denn der Zoo Berlin ist unmittelbar an den Verkaufserlösen der Single beteiligt.

Die offiziellen Versionen zwischen Universal Music und dem ZOO Berlin sind ab Donnerstag , dem 5. April überall im Handel erhältlich.

Die Single enthält neben "Knut geht's gut" auch den Song "Ich heiss Knut" - eine weitere Hommage an den kleinen Eisbären.

Die neue Single "Knut geht's gut" macht fast ein kleines bisschen süchtig und bleibt im Kopf wie KNUTs erste Schritte in seinem Außengehege, welche eine wahrhaftige Massenhysterie auslösten mit bis zu 500 Meter langen ZOO-Besucher-Warteschlangen. Fast wie selbstverständlich schmückt er das aktuelle Titelbild der Zeitschrift "VANITY FAIR" mit einer 16-seitigen Fotostory. Endlose "Ohhhhhhhhhhh!"-Begeisterungsseufzer wird KNUT nun mit "seinem" Song teilen müssen.

Aber so entspannt, wie KNUT sich der Welt bisher präsentiert, kann man davon ausgehen, dass er mit dieser groovigen Gemütserklärung zufrieden sein wird: Ja. Es geht ihm gut. Unserem KNUT!




Danke!
knaTTerton
30.03.2007 - 22:59 Uhr
Frank Zander soll übrigens seinen Hit "Hier kommt Kurt" umgeschrieben haben, ganz Knut-gerecht.
knaTTerton
30.03.2007 - 23:01 Uhr
http://www.frank-zander.de/

Dort kann man schonmal reinhören.
Norman Bates
30.03.2007 - 23:02 Uhr
Ich möchte ein Eisbär sein
Dann müsste ich nicht mehr schrei'n


Na ja, was kann denn das Bärchen für den Hype? Und spätestens wenn man sich ihm nicht mehr nähern kann, ohne dass einem der Arm abgebissen wird, wird sich auch der Hype legen.
Patte
30.03.2007 - 23:09 Uhr
Problem-Bär.
Wollwolf
30.03.2007 - 23:11 Uhr
Und er ist jetzt auch bei Myspace ;-)

Wollwolf
30.03.2007 - 23:12 Uhr
http://www.myspace.com/knutberlin
knaTTerton
30.03.2007 - 23:13 Uhr
Wirds ne Rezi geben?
Armin
30.03.2007 - 23:15 Uhr
Hab ehrlich gesagt erst diese Woche durch einen Abend mit TV Total und Harald Schmidt, also aus dritter Hand, von dem Hype erfahren. Könnte mal wer in einem Satz zusammenfassen, worum es da eigentlich geht?
Wollwolf
30.03.2007 - 23:24 Uhr
Knut wurde Ende letzten Jahres geboren und von seiner Mama verstoßen, seither zieht ein Zoo-Pfleger ihn mit der Flasche auf und auch sonst nicht besonders artgerecht, weshalb auch schon diverse Tierschützer aufschrien und ihn (Knut, nicht den Pfleger) einschläfern lassen wollten (warum bei dieser Argumentation der restliche Zoo nicht eingeschläfert werden soll, ist mit allerdings unklar). Und weil Knut so ein richtig knuffiges Teddybärchen ist, und enorme Besucheranstürme zur Folge hatte, wird das ganze jetzt geldbringend vermarktet. Knut ist demnächst auch eine eigene Marke.
Armin
31.03.2007 - 00:03 Uhr
Och!


Krokobär
31.03.2007 - 00:27 Uhr
Gestern Schnappi, heute Kurt.
udw
31.03.2007 - 00:43 Uhr
Wie gut, dass der Song laut Pressetext nur FAST ein KLEINES BISSCHEN süchtig macht...
cav
31.03.2007 - 02:16 Uhr
alles fake meines erachtens. er sollte nie eingeschläfert werden. und so entstehen hypes..
Third Eye Surfer
31.03.2007 - 04:14 Uhr
Ähm. Das ist jetzt gerade das erste Mal, dass ich was davon höre (bzw. lese). Irgendwie schön, wenn man so abgeschieden von den Tratschmedien lebt.
konzertin
31.03.2007 - 09:32 Uhr
Cav, ja ein bisschen muss ich dir Recht geben, denn die Argumentation der Tierschützer sollte sein, dass man ihn von Anfang an seinem Schicksal hätte überlassen sollen. Wenn die Mama ihn in der Natur nicht will, dann überlebt er eben nicht.
Das einschläfern lassen war tatsächlich eine Aufbauschung.
(Meine Mutter war ein Drittel meines Lebens Vorsitzende vom Tierschutzverein;)
Pitty
31.03.2007 - 09:34 Uhr
dass er eingeschläfert werden soll war doch, soweit ich das mitbekommen habe, nur eine falschmeldung der bildzeitung.
aber richtig, so entstehen massenhysterien. obwohl man ja zugeben muss, dass der knut schon ein nettes kerlchen ist.
floesn
31.03.2007 - 10:04 Uhr
alles fake meines erachtens. er sollte nie eingeschläfert werden.

Ich sag, der ist schon längst tot.
knalltüte
31.03.2007 - 10:22 Uhr
@Armin: "Hab ehrlich gesagt erst diese Woche durch einen Abend mit TV Total und Harald Schmidt, also aus dritter Hand, von dem Hype erfahren."

Achwas, da bist gerade DU jede Woche mal in den Klatschspalten der BILD und bekommst das nicht mit?? Tzzz...

:P
stativision
31.03.2007 - 10:32 Uhr
was heißt "fake" bzgl. einschläfern. da war halt einer, oder lass es zwei sein, die die fixe und garantiert nicht auf die medien abschielende aussagen getroffen haben, dass es doch wohl besser gewesen wäre, man hätte das bärschschschschn eingeschläfert. naja, jetzt isser da und süß, harhar. nervig sind allenfalls die klatschzeitungscover, daran kommt man in berlin überhaupt und gar nich mehr vorbei.

und auffem new york times cover warer nu auch schon, hhahahahahaa.
caliban
31.03.2007 - 12:06 Uhr
ich mag knut
Mixtape
31.03.2007 - 13:01 Uhr
Und die ARD bringt ab jetzt im Vorabendprogramm jeden Tag drei Minuten Knut. Ob man im ARD-Shop auch das Knut-Kuscheltier für 60 Euro kaufen kann? Auch die "Abendschau" des RBB bringt in ihren Nachrichten jeden Tag Knut. Als Berlliner ist man mit diesem Hype momentan echt gestraft.
stativision
31.03.2007 - 13:05 Uhr
was hängsten auch vor der kiste? was häng ich eigentlich vor der kiste? schö.
dani@berlin
31.03.2007 - 13:08 Uhr
Nun ja, ich arbeite seit zwei Jahren im "Knut-Zoo". Aber so etwas habe ich noch nicht erlebt! Da kommen die Leute mit Trittleitern, um diesen Bären zu sehen! Und auf der Rückseite des besagten Geheges tobt ein kleines gesundes Malaienbärbaby über die Anlage und wird von niemandem wahrgenommen, weil es nämlich ganz unspektakulär von der Mama großgezogen wird. Nebenbei stirbt unerwartet die noch gar nicht so alte Pandabärendame Yan Yan und so wirklich schien das niemanden zu interessieren.

Aber dennoch tut die derzeitige Vermarktung den leeren Kassen gut und diesen blöden Song werden nur die kleinsten unter den Besuchern kennen bzw. toll finden...

Und wenn dieser Bär später wirklich in ein Zuchtprogramm aufgenommen werden kann und etwas für die Nachzucht von Eisbären tun kann (die dann hoffentlich von ihrer Mutter angenommen werden), dann ist auch eine Handaufzucht gerechtfertigt, egal ob die Welt zuschaut oder nicht. Denn das wichtigste sind für einen Zoo erfolgreiche Nachzuchten, die Zeit der Wildfänge ist zum Glück schon lange vorbei... Trotzdem besteht schon die Gefahr, dass er später verhaltensgesört ist, weil er seinen Pfleger irgendwann nicht mehr umarmen kann und nichts von anderen Eisbären wissen will, weil er denkt, er ist ein Mensch.

Bleibt abzuwarten.

Aber wir haben noch andere tolle Jungtiere zum Beispiel bei den Zwergziegen. Vielleicht sollte man einen neuen Hype losbrechen. Die sind genauso tapsig, tollpatschig, putzig...die "Zwergziegenzwerge" ...aber Ziegen haben keine Lobby. Naja,...

Gruß aus Berlin, Dani.
cav
31.03.2007 - 13:11 Uhr
dass er eingeschläfert werden soll war doch, soweit ich das mitbekommen habe, nur eine falschmeldung der bildzeitung

vielleicht bewusst gesetzt?!
dani@berlin
31.03.2007 - 13:18 Uhr
Naja, es gab zur gleichen Zeit im Zoo Leipzig ein Lippenbärbaby, das ebenso verstoßen wurde und bei dem man sich genau für diesen Weg entschieden hat. Ich glaube im Zoo Leipzig werden sich einige zur Zeit ziemlich ärgern, dass sie sich damit diese lukrative Einnahmequelle totgespritzt haben.

Da jemand von diesem Fall in Leipzig gehört hat, hat er eins und eins zusammengezählt, ne tolle Story gebastelt und an die nach bärigen Neuigkeiten gierende BILD verkauft.

Nur so als Hintergrundinfo...
gustav
31.03.2007 - 13:22 Uhr
und nicht dass ihr denkt ich wär der vater
Khanatist
31.03.2007 - 13:25 Uhr
Bei solchen Angelegenheiten immer die Titanic konsultieren:



Schluß mit dem Niedlichkeitsterrorismus! Stopft den blöden Eisbär aus! Echte Kerle brauchen keine Eisbärbabys!

:D
dani@berlin
31.03.2007 - 13:29 Uhr
Studivz:

Leute die Mitglied der Gruppe "Knut - der Eisbär FANCLUB" sind: 1976 Treffer
knödel
31.03.2007 - 13:51 Uhr
studenten waren ja schon immer bekannt dafür, besonders doof zu sein.
Thaddäus
31.03.2007 - 16:46 Uhr
Bin ich doch dafür das alle Leute die jetzt mit Knut Kohle machen ihm später, wenn er ausgewachsen ist, persönlich vorgestellt werden. Alleine, Auge um Auge, Zahn um Zahn. Allen voran Frank Zander. Was tut man nicht alles um wieder aus der Versenkung aufzutauchen?
Daharka
31.03.2007 - 17:08 Uhr
noch isser süß, aber wenn er alt ist und menschen frisst will ihn keiner mehr! ;)
Patte
31.03.2007 - 18:17 Uhr
Warum gibt es nicht längst Wowi als Kuscheltier?
matatu
01.04.2007 - 10:45 Uhr
knut soll verkauft werden um den den haushalt berlins zu sanieren!

quelle:
http://www.sueddeutsche.de/,tt2m5/kultur/artikel/112/108004/

hmmm, was war heut nochmal für ein datum? ;)
Pissbär
02.04.2007 - 09:43 Uhr
Knut sollte sich jetzt erschießen dann wär er eine Legende wie Cobain
Bioschnitzel
02.04.2007 - 18:54 Uhr
Euren Knut könnt ihr behalten... ich will Bruno wiederhaben!! :P
Patte
02.04.2007 - 22:36 Uhr
Ganz Deutschland versinkt im Schwachsinn. Lasst das arme Viech in Ruhe, habt ihr keine anderen Sorgen? Normales Ansehen ist ja in Ordnung, aber sowas...??
Hab gehört dass die meisten Leute auch noch so egoistisch sind und dort eine Stunden stehen, anstatt mal andere Besucher ebenfalls ran- und gucken zu lassen...krank, aber da denkt der Deutsche halt nur an sich, typisch. Der Deutsche gibt ohnehin gerne sein Hirn am Eingang ab. Der Eintritt kostet den Verstand.
Petoria
02.04.2007 - 22:50 Uhr

"Der Eintritt kostet den Verstand".
Hey, hey... hast du Hartmut Engler um Erlaubnis gefragt??
Aber Stromberg im Knut-Kostüm war doch ganz nett. Der Höhepunkt war, als er unter dieser Fetten zusammengebrochen ist. Herrlich!
donahue
03.04.2007 - 09:34 Uhr
Über welchen Knut-Song redet ihr eigentich?

Der hier ist noch viel abartiger:

http://www.youtube.com/watch?v=a98Fwt3cYRM
Wow
03.04.2007 - 10:58 Uhr
Yupppy es ist ein Tier geboren worden. Was für eine unglaubliche Welt. Heilige Scheiße Mann! Welt der Wunder, fantastisch
cidd12
03.04.2007 - 12:25 Uhr
Geil immer die Doppelmoral und die Extremheuchelei..
Werden jährlich 100000 Robbenbabys per Schlagstück hingelyncht - den Dumpfdeutschen interessierts mal eben gar nicht. Weil man siehts ja nicht.
Der Original- Knut im Grosszustand wird auch nicht mehr lange durch die Arktis laufen, weil keine Eisscholle mehr am Start ist.

Aber egal, Baby ist cool, lass mal spenden, ähhhm und gutfühlen.
Mareike
03.04.2007 - 21:26 Uhr
Scheiß auf Knut, schon wieder so ne gehypte Scheiße aus der Geld gemacht wird....*hate*
Gemini
03.04.2007 - 22:54 Uhr
na ja so lange sie klein sind mögen sie ja ganz süß seien, aber was mich wirklich ankotzt ist diese vermarktung. jeder will irgendwie geld mit knut machen, egal ob ein nerviges lied, postkarten, poster, t-shirts, stofftiere, schokolade, eis.... ich find das nervig.

OK, vielleicht nervt dieses ganze Vermarktungs-Gedöns ja irgendwie, nur kann man es, finde ich, eigentlich gar nicht zum alleinigen Sündenbock machen, schließlich hätte es sowieso gar keine Chance, wenn es bei solchen Sachen nicht immer wieder die Menge Leute gäbe, die nur zu gerne voll darauf einsteigt. Naja, zum Glück kann man diesen ganzen aufgezählten (und vermutlich überteuerten) überflüssigen Kram auch einfach links liegen lassen - was soll's also, da kann er einem sonstwo vorbeigehen...

Der Original- Knut im Grosszustand wird auch nicht mehr lange durch die Arktis laufen, weil keine Eisscholle mehr am Start ist.
Aber egal [...]


Stimmt, leider gibt es immer noch genug Menschen, die das nicht wahrhaben wollen und als pure Sensationsmache abtun. Aber wenn man das sagt, macht man sich bei denen natürlich gleich unbeliebt (ein ähnliches Thema hatten wir sogar hier schon mal vor ein paar Monaten, Kannibalismus unter Eisbären). ;-) Dass dann wiederum auf der anderen Seite die Massen wegen eines einzelnen letztendlich x-beliebigen Tiers (so putzig es auch sein mag) freiwillig den Zoo stürmen, nur um sich noch mal mit eigenen Augen von dem zu überzeugen, was ihnen sowieso bereits in allen Medien bis zum Überdruss gezeigt wurde, ist schon bemerkenswert.
Wackeldackel
04.04.2007 - 08:08 Uhr
Sobald man über etwas redet das einem nicht gefällt, das einer ignoriert, toleriert er just in diesem Moment doch.
erbert
04.04.2007 - 11:14 Uhr
hoffentlich wird knut nicht von alkaida entführt oder sowas. da sind wir nun verwundbar
Armin
04.04.2007 - 18:50 Uhr
KNUT, DER KLEINE KUSCHELBÄR: Knut geht's gut | VÖ: 05.04.2007 (CD Single)









Die ganze Welt liebt KNUT! Von New York bis Tokyo gibt es wohl kaum jemanden, der das Eisbären-Baby KNUT nicht kennt. Ein einzigartiger Kult hat sich um den süssen Eisbär-Wonneproppen entwickelt - und dabei sind Stoffversionen des Kuschelbären erst der Anfang... Denn KNUT ist ein Popstar!

Seine bewegende Geschichte, die Millionen Menschen rund um den Globus berührt, wird von der siebenjährigen Lara in dem nun erscheinenden Song "Knut geht's gut" und dem Song "Ich heiss Knut" mitreißend und frei nacherzählt - zwei Eisbären-Hits auf einer Single! Gleichzeitig erfüllen die beiden Hits auch noch einen guten Zweck, denn der Zoo Berlin ist unmittelbar an den Verkaufserlösen der Single beteiligt.

Die offiziellen Versionen von Universal Music in Kooperation mit dem ZOO BERLIN sind ab Donnerstag , dem 5. April überall im Handel erhältlich.

Die Single enthält neben "Knut geht's gut" auch den Song "Ich heiss Knut" - eine weitere Hommage an den kleinen Eisbären.

Die neue Single "Knut geht's gut" macht fast ein kleines bisschen süchtig und bleibt im Kopf wie KNUTs erste Schritte in seinem Außengehege, welche eine wahrhaftige Massenhysterie auslösten mit bis zu 500 Meter langen ZOO-Besucher-Warteschlangen. Fast wie selbstverständlich schmückt er das aktuelle Titelbild der Zeitschrift "VANITY FAIR" mit einer 16-seitigen Fotostory. Endlose "Ohhhhhhhhhhh!"-Begeisterungsseufzer wird KNUT nun mit "seinem" Song teilen müssen.

Aber so entspannt, wie KNUT sich der Welt bisher präsentiert, kann man davon ausgehen, dass er mit dieser groovigen Gemütserklärung zufrieden sein wird: Ja. Es geht ihm gut. Unserem KNUT!

Zudem wird Universal Music den ersten Teil der offiziellen KNUT DVD in Kooperation mit dem RBB und dem ZOO BERLIN veröffentlichen. Diese DVD enthält neben den ersten schritten des kleinen Knut detaillierte Auskünfte seines Tierpflegers. 45min. Spielzeit KNUT Total plus Bonusmaterial (Bildershow und Knut Steckbrief).

Patte
04.04.2007 - 19:21 Uhr
Singt wieder dieses kleine Schnappi-Mädchen einen Song ein?
qwertz
04.04.2007 - 19:49 Uhr
nein, diesmal ist es ein noch jüngeres, noch hübscheres und noch leichtbekleideteres (klein-)kind.
Guzica
04.04.2007 - 23:13 Uhr
meine Klo-Gummihandschuhe sind aus den Augen Knuts gemacht.

Aber eigentlich finde ich ihn süß. Oooooooch...
glück gehabt
04.04.2007 - 23:21 Uhr
der neue song macht "fast ein kleines bisschen süchtig", gott sei dank nur fast!

Seite: 1 2 3 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht: