Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

Ash - Twilight of the innocents

User Beitrag
Armin
10.03.2007 - 11:35 Uhr

ASH ARE BACK
Nach zwei Jahren Pause sind sie zurück - und geben richtig Gas! Der erste Song, der das Licht der hungrig wartenden Öffentlichkeit erblickt, heißt "I Started A Fire". Und Ash verschenken ihn! Als hochwertiges mp3! Hier: http://musicmail.wmg.com/resp/c2.php?WMGP/278347800/14274654/T/N/V/http://www.myfreedownload.co.uk/ash
Außerdem hat ein Freund der Band, Josh Kletzkin, bei Ash-Proben ein Video gefilmt, das es bei YouTube, auf MySpace und als High-Quality-Download (Achtung: 100 MB!) gibt.

http://musicmail.wmg.com/resp/c2.php?WMGP/278347800/14274655/T/N/V/http://www.youtube.com/profile?user=darthmarkh
http://musicmail.wmg.com/resp/c2.php?WMGP/278347800/14274656/T/N/V/http://www.veoh.com/users/darthmarkh

Aber das Beste haben wir uns wie immer bis zum Schluss aufgespart: Die erste Single des kommenden Ash-Albums heißt "You Can't Have It All", und das Video dazu ist jetzt beim englischen New Musical Express online! Angucken!
http://musicmail.wmg.com/resp/c2.php?WMGP/278347800/14274657/T/N/V/http://www.nme.com/artists/ash/media/477


bebbo
10.03.2007 - 13:22 Uhr
hoffentlich orientieren sie sich wieder mehr zu dem pop-punk-schmelz von free all angels, das steht ihnen am besten. "i started a fire" finde ich allerdings einigermaßen ernüchternd
Liam
11.03.2007 - 12:54 Uhr
Bin ich der einzige, der I Started A Fire und You Can Have It All nur sehr mäßig finde? :(

wobei ja die ersten beiden Singles bei Meltdown auch ziemlich schlecht waren, aber das Album hingegen ganz ordentlich
Blackend
11.03.2007 - 14:43 Uhr
ernüchternd ist schon das richtige wort. Wo ist den das Mädel aus der Band? Ist die nicht mehr dabei?
U.R.ban
11.03.2007 - 14:57 Uhr
Die Charlotte ist relativ erfolgreich als Solokünstlerin unterwegs.
Ash war für mich immer ne nette Begleitband mit netten Singles, mit der ich mich nie weiter beschäftigt habe, die neue Single ist wieder ganz nett, aber total austauschbar
Lyxen
10.04.2007 - 13:00 Uhr
++ Auch die wieder zum Trio geschrumpften Ash haben ihr fünftes Album fertig, das sie kürzlich "Twilight Of The Innocents" tauften. Erscheinen wird es in Großbritannien in der ersten Juliwoche und folgende Songs beinhalten:
01. "I Started A Fire"
02. "You Can't Have It All"
03. "Blacklisted"
04. "Polaris"
05. "Palace Of Excess"
06. "End Of The World"
07. "Ritual"
08. "Shadows"
09. "Princess Six"
10. "Dark And Stormy"
11. "Shattered Glass"
12. "Twilight Of The Innocents"
Neben dem Opener "I Started A Fire" gibt es auf MySpace nun auch die erste Single "You Can't Have It All" zu hören.


visions.de
brogam
23.04.2007 - 02:41 Uhr
Also erstmal: Die neue Single "You Can't Have It All" ist doch schon mal ganz wunderbarer Brit-Punk-Pop im Stil der Alben "Trailer", "1977" und "Free All Angels"!!!

Wenn wir alle ehrlich sind haben wir Ash-Fans unds doch alle so sehr gewünscht, dass die Jungs wieder zu dem zurückfinden, was sie an besten können: Frühlingshymnen mit ordentlichem Gitarren-Feedback!

Hoffe aber SEHR, dass die Single nur ein Vorgeschmack ist und das Album noch einiges mehr bietet!!!
brogam
23.04.2007 - 02:57 Uhr
Aber ich gebe zu so richtig weghauen tut die neue Single nicht... Ist halt doch ein bisschen 1996-Style!

Aber ist ja nicht selten, dass die erste Auskopplung erst mal die strengsten Kritiker befriedigt und danach erst der heiße Scheiß kommt!

Hat schon jemand das ganze Album gehört??

Hennink
23.04.2007 - 03:29 Uhr
Also i started a fire ist schon ganz proper. aber da muss noch mehr kommen ganz klar!
Liam
23.04.2007 - 21:52 Uhr
Das ganze Album noch nicht. Kenne neben ISAF und YCHIA nur In Hell und Polaris von Live - Mitschnitten und mir gefallen deutlich besser als etwa die Single.

Nach dem eher enttäuschendem Meltdown könnte also wieder ein vernünftiges Album folgen.
Armin
28.04.2007 - 02:05 Uhr
ASH - You Can't Have It All
CDM, VÖ 29.06.2007
Die griffigen Riffs und die nölige Stimme Tim Wheelers lassen keinen Zweifel aufkommen. ASH are back! Den Solokarriere-bedingten Ausstieg Charlottes haben sie wohlbehalten überstanden und präsentieren ihre weitgehend schnörkellosen Poprockfolkpunk-Songs nun wieder in der Originalzusammensetzung als Trio.
Das bewährt sich leicht und locker, wie der brandneue Song You Can’t Have It All auf Anhieb beweist - immerhin die erste Lebensäußerung der Band seit dem 2004er Album Meltdown, das es in England auf
Platz 5 in den Charts gebracht hatte und Gold einsackte.

Schon im Herbst 05 hatten Tim und Mark sich nach New York begeben, um einen geeigneten Ort für die Aufnahme eines neuen Albums zu finden. Statt dann einen Produzenten zu suchen, übernahm Tim Wheeler die Sache dann selbst und holte nur einen Toningenieur ins Boot. Dabei heraus kam ein brillantes Stück ASH-Musik aus zehn fantastischen Songs, die beide Eckpfeiler von ASH gekonnt miteinander verbinden: Ihren Hang zur Popmelodie und ihre
Freude an der Punkattitüde. Schönster Beweis: das vorliegende You Can’t Have It All.
Der Titel des Albums wird von der Band noch geheim gehalten, aber das VÖ-Datum steht schon: es kommt am 29. Juni!

Schon Ende April / Anfang Mai wird man das frischgebackene Trio im Rahmen der Visions-Tour zusammen mit Muff Potter,
Good Shoes und The Enemy live in Deutschland sehen können:

30. April - München, Backstage
01. Mai - Saarbrücken, Garage
02. Mai - Stuttgart, Longhorn
03. Mai - Köln, Stollwerck
04. Mai - Wiesbaden, Schlachthof
06. Mai - Hamburg, Fabrik
07. Mai - Bielefeld, Ringlokschuppen
08. Mai - Berlin, Postbahnhof





Die Single fand ich beim ersten Hören mau.
Raventhird
28.04.2007 - 02:15 Uhr
Ich antworte auf den Thread mal so rein gefühlsmässig, ohne irgendwas zu kennen: Schon die letzte Platte schien mir wie ein letzter, aber dennoch bemerkenswerter Versuch, nochmal über Wasser zu kommen. Diesesmal gehn sie richtig unter. Ash sind einfach richtig raus aus dem Spiel.
dd
28.04.2007 - 15:44 Uhr
also ich fand meltdown gar nicht so schlecht....rockte mehr(zb. clones). die neuen 2 songs sind mir schon fast wieder zu poppig.
Huch
28.04.2007 - 21:13 Uhr
Raventhird liegt wie üblich daneben. Von dem was ich gehört habe, ist das neue Album deutlich besser als Meltdown. Also abwarten und Mund halten.
jo
29.04.2007 - 10:41 Uhr
'Meltdown' mochte ich eigentlich auch sehr. Hat mir damals einige Monate Freude bereitet. Die neue Single finde ich bisher allerdings auch eher langweilig.
Carina
30.04.2007 - 01:19 Uhr
Hey!

Braucht vielleicht noch jemand eine Karte für die Visions Spring Tour (Ash, Muff Potter, Good Shoes, The Enemy) im Bürgerhaus Stollwerck in Köln am 03.05.? Ich würde meine für 14 € inkl. Versand abgeben (original VVK-Preis 18,30 €). Bei Bedarf bitte schnell melden: indierock[at]gmx.de
Mark
01.05.2007 - 11:54 Uhr
Ich war gestern bei der VISIONS Spring Tour in München und hab Ash zum ersten Mal seit 2001 wieder live gesehen! Und es war toll! Man merkt bei den älteren Stücken zwar, dass die zweite Stimme und die zweite Gitarre fehlen (vor allem beim Refrain von "Orpheus" fiel mir das auf), aber die Performance war echt energiegeladen und die neuen Songs kamen sehr gut rüber. "YCHIA" gleich als drittes Lied, kurz danach "Polaris" und "Ritual".

Das Titellied "Twilight of the Innocents" haben sie als letztes vor der Zugabe gespielt, das ist definitiv das experimentellste Stück, das ich von Ash kenne. Am Ende schreit Tim Wheeler richtig. Muss sagen, ich bin auf das neue Album sehr gespannt, könnte richtig toll werden.
brogam
02.05.2007 - 22:50 Uhr
wie gesagt: nicht von der ersten single täuschen lassen!
die ist oft dazu da, den markt zu befriedigen, ohne zu viele experimente zu machen. gerade bei guten bands ist erst die 2. oder 3. single der eigentliche hammer!
Obrac
02.05.2007 - 22:54 Uhr
Von denen kenne ich nur "1977". Hat mich bis auf ein paar gute Ansätze nicht überzeugt.
matze
25.05.2007 - 20:26 Uhr
also kann auch nur bestätigen, dass ihr Aufritt bei der Visions-Tour echt klasse war-ziemlich back to hte roots, vieles erinnert mich an "1977".

Polaris war mein Favorit von den neuen Songs, hat was sphärisches, bombastisches-'n bisschen wie Coldplay mit härteren Riffs.

Tim, Rick und Mark haben kein deut nachgelassen-da werden sich einige noch wundern.

Bin eigentlich ganz froh, dass Charlotte weg ist-fand sie immer 'n bisschen affektiert und abgehalftert. Jetzt gibt's wieder die originalbesetzung!
Johnny Trottel
17.06.2007 - 00:22 Uhr
wann kommt denn nu das neue Album?
Mark
17.06.2007 - 13:05 Uhr
Erscheint bei uns am 29.06.
So steht es jedenfalls in der neuen Visions, und das stimmt wohl auch, weil es in England am 02. Juli erscheint und Alben bei uns normalerweise am Freitag davor rauskommen.
Armin
21.06.2007 - 20:30 Uhr
ASH - Polaris
CDM, VÖ 27.07.2007 / ONLINE ONLY
Es ist grad mal ein paar Wochen her, dass ASH auf der Visions¬-Tour mit Muff Potter, Good Shoes und The Enemy durch die deutschen Lande tobten, und schon stehen die nächsten Dates vor der Tür: Im September und Oktober wird die zum Trio zurückgewachsene Band erneut Saiten und Trommelfelle einpacken und mit Sportfreunde Stiller eine Runde durch die Stadien und Arenen des Landes machen:

17.09.07 Stuttgart / Porsche-Arena
18.09.07 Frankfurt / Jahrhunderthalle
19.09.07 Köln / Palladium
26.09.07 Berlin / Arena
01.10.07 München / Olympiahalle

Schon am 29. Juni erscheint das brandneue Album Twilight Of The Innocents, das ASH mit Wheeler, Hamilton und McMurray wieder als Trio zeigt. Allerdings hat dies der Melodiösität der Band keinen Abbruch getan, wie die Single Polaris zeigt. Der Song hat alles, was man von einer ASH-Nummer erwartet: Gefühl, ein schönes Arrangement und einen kraftvollen und eingängigen Refrain. Feuerzeuge raus und Flämmchen in die Luft gehalten!
Liam
21.06.2007 - 23:37 Uhr
Cool, die Konzerte mit den Sportfreunden Stillern vor anderthalb Jahren waren sehr geil.


Polaris findsch gut
Arzelà-Ascoli
29.06.2007 - 21:08 Uhr
So, ist endlich aufgetaucht. Hör's gerade das erste Mal.
Arzelà-Ascoli
30.06.2007 - 00:36 Uhr
Hm, muss ich hier wohl den Alleinunterhalter spielen... Na gut *g*. Bisher 2mal durchgehört und gleichzeitig überrascht und überhaupt nicht überrascht. Typische Ash-Songs (sprich: einfaches Pop-Song-Schema, relativ wenig und oft wiederholter Text, zuckersüße Melodien bis nah an die Grenze zur Nervigkeit aber noch okay) drauf und im Ash-Kontext etwas experimentelleres, was ich noch nicht so recht beschreiben kann, ich aber auf jeden Fall schonmal nicht schlecht finde. Könnte auch in den "Pop-Songs" noch mehr stecken, muss natürlich noch öfter gehört werden.
lara
30.06.2007 - 01:53 Uhr
Jetzt bist du nicht mehr allein!

Bei mir ist gerade der dritte Durchlauf gestartet und ich finde, dass du die Empfindung beim Hören des Albums mit dem "gleichzeitig überrascht und überhaupt nicht überrascht" gut getroffen hast, so geht es mir auch. Ich bin sogar eher verwirrt. Da sind gleichzeitig dermaßen gute, aber auch dermaßen schlechte Songs drauf, dass ich das erst noch verdauen muss.

Erfüllt aber definitiv nicht die Erwartungen, die ich daran gestellt hatte.
Arzelà-Ascoli
30.06.2007 - 02:04 Uhr
Hey, nicht mehr allein mit Ash :).

Verdauen muss ich das Album auch noch. Mit den Erwartungen ist das ja immer so eine Sache. Zum Glück hatte ich bei diesem Album kaum Erwartungen in irgendeiner Richtung, insofern kann da auch wenig erfüllt oder nicht erfüllt werden. Um sagen zu können, ob ich's nun im Endeffekt gut finde oder nicht und welche Songs und welche nicht, bedarf es wohl noch einiger (sagen wir x, mit 5
Arzelà-Ascoli
30.06.2007 - 02:06 Uhr
kleiner x kleiner 10 ;) ) Hördurchläufe.
Arzelà-Ascoli
30.06.2007 - 02:07 Uhr
Hm, ich frag' mich, warum mein Posting abgeschnitten wurde, mag das Forum kein "
Arzelà-Ascoli
30.06.2007 - 02:09 Uhr
Offensichtlich tatsächlich nicht, wie würde ich also die spitze Klammer, auch als kleiner-Zeichen ansehbar schreiben, so dass nicht mein restliches Posting danach einfach abgeschnitten wird?
Liam
30.06.2007 - 10:38 Uhr
Für mich isses ne kleine Enttäuschung.

4 Songs hätten es wohl nicht mal auf Cosmic Debris geschafft, dann 6 okaye Tracks, darunter die Singles, und nur zwei Lieder, die ich wirklich gut finde, nämlich Twilight of The Innocents und End Of The World.

gibt ne 6/10..und das als echter Fan :no:
Mark
30.06.2007 - 11:52 Uhr
Ich bin auch ein wenig enttäuscht. Es sind schon verdammt gute Tracks drauf: "You can't have it all", "Ritual", "Polaris", "End of the world" und der Titeltrack z.B. Alles klasse Nummern, kann man nix sagen, da hat Tim Wheeler wieder erstklassige Arbeit abgeliefert.
Aber halt auch Songs wie "Shattered Glass", die ich für ziemlich misslungen halte, oder auch "Princess Six", das kommt reichlich uninspiriert und wenig kreativ daher.

Nach Punkten würd ich sagen 6/10, ich fand "Meltdown" deutlich besser.
rock my dick
30.06.2007 - 12:09 Uhr
eine schande das dieser thread mehr einträge hat als das formidablere neue ch. hatherley album..
naja typisch mainstream affen.
Marc
30.06.2007 - 13:10 Uhr
mag daran liegen das das erste Ch.Hatherley Album wirklich schlecht war...somit habe ich mich um die dame gar nicht mehr geschert.

was das neue Ash Album angeht...nach dem ersten durchhören liege ich auch bei 6-7/10.
lara
30.06.2007 - 15:14 Uhr
Marc, volle Zustimmung! Sowohl was das erste Album von Frau Hatherley angeht als auch die Bewertung für das neue Ash-Werk.
Liam
30.06.2007 - 16:32 Uhr
@rock my dick

Was soll denn der Müll? Ash haben im Gegensatz zu Charlotte Hatherley Solo schon zwei extreme gute Alben (1977, FAA) herausgebracht, während das erste von ihr bestenfalls untendurchschnittlich war. Das ist es wohl klar, dass über ein neues Ash - Album mehr spekuliert wird.

Aber Hauptsache mal wieder sein Indy-ness zur Schau stellen, wa?
rock my dick
30.06.2007 - 18:01 Uhr
es geht doch nicht um ihr erstes werk sondern the deep blue!
lara
30.06.2007 - 19:16 Uhr
Das haben wir verstanden, aber da ihr erstes Solo-Album einfach nur grottenschlecht war, ist es ja wohl erstmal durchaus verständlich, dass das zweite kein allzu großes Interesse hervorruft.
Khanatist
30.06.2007 - 20:46 Uhr
4/10 auf spiegel.de. Aber witziges Intro:

Man sollte so etwas am besten gar nicht sagen, aber: Es ist unfassbar, wie langweilig das neue Ash-Album gerade dann klingt, wenn man kurz vorher noch Immortal und Kraftwerk auf dem Plattenteller hatte.

Spießer-Bocholte und Black Metal nach EU-Norm? Soso ..
semi-witzig / semi-mental
30.06.2007 - 20:57 Uhr
ganz ehrlich? den satz hat er doch nur eingebaut, um sich ein bisschen witzischkeit á la wigger einzuverleibn....
Mark
30.06.2007 - 21:13 Uhr
@rock my dick: Die wahre Schande ist, dass du um so was komplett unerhebliches wie welcher Thread mehr Einträge hat, eine solche Schau machst. Wen interessiert das? (ausser dir, das haben wir mittlerweile alle mitbekommen) Der Tokio Hotel-Thread zu Schrei hat was weiss ich wie viele Zehntausend Einträge, beschwer dich da mal, wenn dir das so am Herzen liegt.

Das hat mit mainstream bzw. das was du darunter verstehst, nix zu tun, sondern nur damit, dass der Name Ash in Deutschland sowohl in der Indie als auch in der (Achtung, böses Wort:) Mainstream-Rock-Szene viel mehr Klang besitzt als der von Charlotte Hatherley. Wie viele Alben hat sie? Zwei? Wie viele Alben haben Ash? Sechs, wenn man "Trailer" mitrechnet.
Aber Hauptsache, mal wieder eine Meinung kundgetan, die die Mehrheit nicht interessiert, weil man das im Internet so wunderschön anonym machen kann. Also, nochmal zum Mitschreiben: in diesem Thread hier geht's nicht primär darum, ob Ash oder Charlotte besser sind, sondern es geht um das neue Ash-Album.
musie
04.07.2007 - 14:19 Uhr
weiss nicht, was hier viele haben. mir gefällt das album. definitiv eine erweiterung des musikalischen spektrums von ash, mit dem titelsong. halt grundsätzlich eher spassalbum ohne allzu tiefgang, aber dafür sind andere bands zuständig und nicht ash...
musie
09.07.2007 - 15:47 Uhr
die 7/10 sind ok, find das album wirklich erfreulich erfrischend. nur interessierts hier scheinbar keinen a(r)sh
8hor0
09.07.2007 - 16:03 Uhr
mal reinhören heute..
Alex
09.07.2007 - 17:01 Uhr
Habs mir jetzt einma angehört und habe irgendwie gleichgültigkeit empfunden.
feLix
10.07.2007 - 13:07 Uhr
Finde es sehr gelungen. Viel besser als das letzte. 7/10 gehen in Ordnung.
bebbo
14.07.2007 - 11:56 Uhr
bin auch sehr angenehm überrascht, nach dem grausigen "meltdown" konnte man so eine schöne platte net mehr unbedingt erwarten. optimal für den sommer. 7/10 treffen es.
musie
16.08.2007 - 14:37 Uhr
und das album wird immer besser :-)
Konsum
16.08.2007 - 14:48 Uhr
Das Zeug auf myspace klingt nicht übel.

Seite: 1 2 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: