Radiohead - Hail to the thief

User Beitrag

Fiep

Postings: 299

Registriert seit 29.04.2014

21.05.2020 - 18:04 Uhr
Ist glaub ich das wichtigste album um in radiohead rein zu kommen, da die meisten tracks die ich damals illegal gezogen hab und auf einen dieser AA baterie mp3 player gepackt habe...

Den vergleich zwischen In rainbows in AMSP verstehe ich nicht.

Wieso sie die anderen tracks nicht rauf gepackt haben? ich bilde mir ein, sie waren nicht fertig als das album raus kahm. hatten wohl das gefühl: ja, das ist es, und wir wissen nicht wie lange die anderen songs noch brauchen würden.

Aber ja, hätten sie gewartet wäre ein viel runderes und vollständigeres album zustande gekommen.

Fiep

Postings: 299

Registriert seit 29.04.2014

21.05.2020 - 18:14 Uhr
Jep, nochmal durchgesehen... die ersten 2 sind monate nach dem album raus gekommen, und die 2. im herbst. Also ja, in jeder anderen session währen sie entweder als bseiten auf singles veröffentlicht worden, oder erst auf dem nächsten album gelandet.

Aber mit den 4 wäre das album ein "normales" album von der länge her, 12 songs, nicht so kurz.
Hätte sich aber doch etwas vom original konzept (tanzbares rhytmisches album) etwas wegbewegt... (was nicht schlecht gewesen währe)

Christopher

Plattentests.de-Mitarbeiter

Postings: 1734

Registriert seit 12.12.2013

21.05.2020 - 18:20 Uhr
Ich glaube, dass sie bei TKOL nicht wirklich ein Konzept hatten. Klingt für mich eher nach einem Jam-Album. Ich mag die Basement-Session dazu sehr gerne, da klingen viele Songs auch deutlich ausgewogener als auf dem Album.

Fiep

Postings: 299

Registriert seit 29.04.2014

21.05.2020 - 19:13 Uhr
das konzept war looping. Sie haben sich aufgenommen bein spielen, und dan songs mit diesen loops konstruiert. Konzept ist hier vielleicht zu viel gesagt, und ich glaube auch nicht das sie es am album selbst durchgezogen haben, denn nur ein teil der songs klingt danach.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 21573

Registriert seit 07.06.2013

21.05.2020 - 20:31 Uhr
Ich würde da fast das ganze Album auf ne Best-Of packen. Aber das würde ich auch bei jedem Radiohead-Album außer bei "PH"

Yeah.

@boneless:
Hier, bei mir ist "OK Computer" auf der 1. Ha!

Den vergleich zwischen In rainbows in AMSP verstehe ich nicht.

Ich auch nicht (wobei ich den Rest von Christophers Ausführungen zustimmen würde).

Fiep

Postings: 299

Registriert seit 29.04.2014

22.05.2020 - 13:18 Uhr
Ja schon großteils.
"Man merkt auf "HTTT" auch, wie noch die Hauptsongwriter an den Ecken ziehen." ist nicht ganz deutlich, aber ich versteh das so das die einflüsse der personen noch weiter auseinander gehen, und drum so tracks wie the gloaming, i will und a wolf at the door auf dem gleichen album gelandet sind.

Ein faktor dürfte wohl sein das sie alle für ihre... weniger radioheadigen ideen nun soloalben haben. Was ich auch teils etwas schade finde. Viele der elektronischeren sachen dei radiohead zwischen KidA und In Rainbows hatten sind wohl auf Thoms einfluss zurückzuführen. Im radiohead kontext hatten die immer irgendwie mehr textur und analogen flair.
Nicht das thoms solo alben nicht auch geniale tracks hätten.

boneless

Postings: 2967

Registriert seit 13.05.2014

22.05.2020 - 15:56 Uhr
Ich kann immer wieder kaum fassen, was für ein unglaublicher Geniestreich There There ist. Sowohl in musikalischer als auch in visueller Hinsicht.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 21573

Registriert seit 07.06.2013

26.05.2020 - 14:27 Uhr
"There, there" ist wirklich grandios.

Derzeit flasht mich auf einmal "Sail to the moon" total. Eh faszinierend, wie toll ich dieses Album auf einmal finde. :D

Deaf

Postings: 555

Registriert seit 14.06.2013

26.05.2020 - 14:41 Uhr
Du fandest es schon vor 15 Jahren toll (Durchschnitt über 8):

18.01.2005 - 16:42 Uhr
Na gut.

2+2=5 7/10
Sit down 9/10
Sail to the moon 8/10
Backdrifts 9,5/10
Go to sleep 9,5/10
Where I end 8,5/10
We suck 6,5/10
(aber die schnelle Piano Stelle is ne 10)
Gloaming 9/10
There there 9/10
I will 5/10
Punchup 8,5/10
Myxomatosis 8/10
Scatterbrain 8,5/10
Wolf at the door 8/10

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 7087

Registriert seit 23.07.2014

26.05.2020 - 14:45 Uhr
Wollen wir hierzu nicht mal eine Session machen? Wäre vermutlich ein spannendes Radioheadalbum, weil es doch sehr bunt ist.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 21573

Registriert seit 07.06.2013

26.05.2020 - 14:55 Uhr
@Deaf:
Ja, war wohl so. In den letzten Jahren war es für mcih aber eher zum schwächsten Radiohead-Album nach "Pablo Honey" geworden. Also wohl eine Renaissance.

Rainer

Postings: 448

Registriert seit 22.03.2020

26.05.2020 - 15:07 Uhr
"We Suck Young Blood" muss ich immer skippen. So sehr ich Yorke mag, aber da strapaziert er meine Nerven. Ansonsten was den Sound anbelangt wie so oft interessantes Album und auch (aber natürlich nicht hier auf Plattentests) unterschätzt.

Rainer

Postings: 448

Registriert seit 22.03.2020

26.05.2020 - 15:09 Uhr
Bei "Punchup At A Wedding" mag ich die Klavierakkorde sehr. Auch ein eher unterschätzer Song.

Rainer

Postings: 448

Registriert seit 22.03.2020

26.05.2020 - 15:14 Uhr
Und "Go To Sleep" ist doch auch fantastisch. Vor allem Greenwood überragend. Tolle Liveversion bei Jools Holland damals (ach eigentlich immer wenn sie dort aufgetreten sind).

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 21573

Registriert seit 07.06.2013

26.05.2020 - 15:22 Uhr
"We Suck Young Blood" muss ich immer skippen.

Ich früher auch. Inzwischen feier ich aber den kurzen Ausbruch mittendrin so sehr, dass ich den doch immer höre.
Und "Go to sleep" ist erste Sahne.

boneless

Postings: 2967

Registriert seit 13.05.2014

26.05.2020 - 19:24 Uhr
Ja, war wohl so. In den letzten Jahren war es für mcih aber eher zum schwächsten Radiohead-Album nach "Pablo Honey" geworden. Also wohl eine Renaissance.

Alter, also selbst ohne großartige Fan-Brille steckt das Album alle direkten Nachfolger doch mit links in die Tasche. ;)

Zuletzt wieder gehört und es bestätigte mich in meiner Meinung, dass es für mich das beste Radiohead-Album ist. Ich zitiere mal aus der sehr gelungenen Rezi von Oliver: All das Spezielle, was Radiohead zur vielleicht faszinierendsten Band macht, die dieser Planet zu bieten hat, wird in einer schillernden Wunderkugel vermengt: die monolithische Sperrigkeit von "Kid A", die pastorale Überhöhung von "OK computer", der rockistische Überschwang von "The bends", der sanfte Trost von "Amnesiac".

Genau das ist schlussendlich der Punkt, warum Hail to the Thief im Zentrum einer tollen Diskographie steht. Nie wieder davor oder danach haben sie sämtliche Stärken und Facetten auf einem Album gebündelt und zum Optimum getrieben. Mehr Radiohead geht nicht.

Deaf

Postings: 555

Registriert seit 14.06.2013

26.05.2020 - 19:47 Uhr
Ja, HTTT hat Best-of-Charakter und ist deshalb (vergleichsweise) kein überragendes Album.

Trotzdem höre ich Amnesiac am liebsten, obwohl für mich OKC und Kid A als Album besser funktionieren.

Fiep

Postings: 299

Registriert seit 29.04.2014

26.05.2020 - 23:49 Uhr
Wie geht das zitieren eigentlich?

"Ich früher auch. Inzwischen feier ich aber den kurzen Ausbruch mittendrin so sehr, dass ich den doch immer höre." jep, definitiv.

Es hat diesen best of character...

wo trotzdem jeder song zu den höhepunkten zählt.
Ich verstehe alle argumente für OK Computer, Kid A/Amnesiac, und In Rainbows, das diese über HttT stehen...

aber ich kann es mir mit keinem punkt erklähren wieso HttT wirkliich unter einem dieser stehen sollte.
Persönlich finde ich ja KidA/Amnesiac als gesamtes besser, HTTT reißt mich emotional am ehesten mit, und In Rainbows ist ein so rundes album, von denen aber nur 5 songs auf einer stufe mit den besten stehen mit HTTT, und HTTT somit einfach mehr songs hat die für mich an der spitze sind.

Um ehrlich zu sein, ich entscheide mich einfach ungern zwischen Kid Amnesiac, HTTT und In Rainbows.
Danach ist es einfach: OK Computer>AMSP>[Fade Out]>[High & Dry, Just, My Iron Lung]> TKOL > rest of the bends > pablo honey.

und ja, b seiten weg gelassen (dann wir das ganze nur kompliziert), udn bends muss ich wirklich so splitten, da die eine hälfte oc computer level ist, und die andere pablo honey niveau....

Christopher

Plattentests.de-Mitarbeiter

Postings: 1734

Registriert seit 12.12.2013

27.05.2020 - 00:15 Uhr
Höre aktuell sehr viel Radiohead. HTTT ist super, es ist das vielfältigste Radiohead-Album. Nur "We suck young blood" halte ich nicht mehr aus. Ansonsten nur gute Songs drauf. Ich stehe auch voll auf die elektronischeren Sachen wie "Backdrifts" und "The gloaming". 9/10er-Album für mich.

AMSP ist sehr gut, aber von allen Radiohead-Alben das gleichförmigste. Muss da in einer ganz bestimmten Stimmung sein, um das hören zu wollen.

Für mich aktuell:
10/10: Amnesiac, Kid A, OKC, In rainbows
9/10: TKOL (Basement), HTTT
8/10: TKOL (Studio), AMSP, The bends
Höre ich nie: PH

MopedTobias

Postings: 14794

Registriert seit 10.09.2013

27.05.2020 - 00:20 Uhr
Listen!

9,5-10: OkC, Amnesiac
9: HTTT, In Rainbows
8,5: Kid A, AMSP
7,5-8: TKOL, The Bends
6: PH

Zappyesque

Postings: 374

Registriert seit 22.01.2014

27.05.2020 - 00:33 Uhr
Oh ja, Listen!

In rainbows 10/10
Tkol/amsp 9,5/10
Kid a / amnesiac 8,5/10
HTTT 8/10
Okc 7,5/10
The bends 6,5/10
Pablo 5/10

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 21573

Registriert seit 07.06.2013

27.05.2020 - 00:46 Uhr
Jetzt geht das wieder los. :D

But ok, I'll listen...

maxlivno

Postings: 2079

Registriert seit 25.05.2017

27.05.2020 - 09:57 Uhr
Bei Listen bin ich dabei!

In Rainbows 10
Kid A 10
AMSP 8.5
OK Computer 8.5
TKOL 7.5
Amnesiac 7.5
The Bends 7
HTTT 5.5
PH 4

Oceantoolhead

Postings: 1262

Registriert seit 22.09.2014

27.05.2020 - 10:21 Uhr
1. Ok Computer.
2. In Rainbows
3. Kid A
4. Hail to the Thief
5. Amnesiac
6. A Moonshaped pool
7. Pablo Honey
8. The Bends
9. The King of Limbs

Wertungen von 7/10 - 9/10. Liegen also alle nah beeinander.

Deaf

Postings: 555

Registriert seit 14.06.2013

27.05.2020 - 11:10 Uhr
1. Amnesiac 9.5
2. OK Computer 9.5
3. Kid A 9
4. In Rainbows 8.5
5. Hail To The Thief 8
6. The King Of Limbs 8
7. A Moon Shaped Pool 7
8. The Bends 6
9. Pablo Honey 4

Fiep

Postings: 299

Registriert seit 29.04.2014

27.05.2020 - 14:15 Uhr
was hab ich da angerichtet =O

ich sehe da HTTT mit 5,5.. das geht mir beim besten willen nicht ein. Was sind dne die tracks die dir so negativ aufstoßen, maxlivno?
Keine kritik, nur neugierig, da ichs nicht verstehe wenn die anderen vergleichbaren alben alle 10-7.5 sind (ich versteh auch den split zwischen Kid A und Amnesiac nicht ganz)

ZoranTosic

Postings: 100

Registriert seit 22.04.2020

27.05.2020 - 14:19 Uhr
1. Ok Computer. 10
2. In Rainbows 9
3. Kid A 10
4. Hail to the Thief 8
5. Amnesiac 9
6. A Moonshaped pool 7,5
7. Pablo Honey 6
8. The Bends 8
9. The King of Limbs 7

Huhn vom Hof

Postings: 2223

Registriert seit 14.06.2013

27.05.2020 - 14:32 Uhr
1. Kid A 10
2. OK Computer 10
3. In Rainbows 10
4. Amnesiac 9
5. The Bends 9
6. A Moon Shaped Pool 9
7. Hail to the Thief 8
8. Pablo Honey 7
9. The King of Limbs 7

Gordon Fraser

Postings: 1592

Registriert seit 14.06.2013

27.05.2020 - 14:41 Uhr
1. OK Computer 10
2. Kid A 9,5
3. Hail To The Thief 8,5
4. Amnesiac 8
5. The Bends 7
6. In Rainbows 7
7. A Moon Shaped Pool 6,5
8. Pablo Honey 6
9. The King of Limbs 5

Muss aber zugeben dass ich alles nach HTTT nicht mehr sonderlich intensiv gehört habe.

ZoranTosic

Postings: 100

Registriert seit 22.04.2020

27.05.2020 - 14:48 Uhr
1. Ok Computer. 10
2. Kid A 10
3. In Rainbows 9
4. Amnesiac 9
5. The Bends 8
6. Hail to the Thief 8
7. A Moonshaped pool 7,5
8. The King of Limbs 7
9. Pablo Honey 6

So, jetzt passt die Reihenfolge auch zu den Bewertungen

lumiko

Postings: 565

Registriert seit 09.09.2015

27.05.2020 - 15:03 Uhr
Listen gehen immer ;-)

Kid A: 10
In Rainbows: 9
Ok Computer: 9
A Moon Shaped Pool: 8.5
Amnesiac: 8.5
The Bends: 7.5
Hail to the Thief: 7.5
The King of Limbs: 7
Pablo Honey: 6.5

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 21573

Registriert seit 07.06.2013

27.05.2020 - 15:04 Uhr
Naaaaa gut.

Pablo Honey 6,5/10
The Bends 8/10
OK Computer 10/10
Kid A 9,5/10
Amnesiac 8,5/10
Hail to the thief 8,5/10
In rainbows 8,5/10
The Kings of limbs 8/10
A moon shaped pool 9/10

boneless

Postings: 2967

Registriert seit 13.05.2014

27.05.2020 - 20:53 Uhr
Wie geht das zitieren eigentlich?

Einfach mal googeln, wie man kursiv in HTML schreibt. ;)

Mein kleines Ranking:

Hail to the Thief (9/10)
Amnesiac (9/10)
The Bends (8/10)
Kid A (8/10)
In Rainbows (7,5/10)
Ok Computer (7,5/10)
The King of Limbs (7/10)
A Moon Shaped Pool (6/10)
Pablo Honey (5/10)

Oceantoolhead

Postings: 1262

Registriert seit 22.09.2014

27.05.2020 - 21:06 Uhr
Pablo Honey kommt hier viel zu schlecht weg.

Fiep

Postings: 299

Registriert seit 29.04.2014

27.05.2020 - 21:44 Uhr
Ich glaub das liegt aber weniger am album selbst sondern am genre ;)
Für brit rock / early 90ties alt rock ist sie ja sogar recht solide... aber das genre ansich ist sehr unspannend.

Thom hat seine stimme noch nicht ganz gefunden und singt ohne viel abwechslung im gleichen register. Atmosphäre ist quasi noch nicht vorhanden, instrumentalisierung ist...basic. Artwork ist häßlich (das werde ich nie verstehen).

You ist eine sehr gute early 90ties rock nummer. Creep nicht ohne grund ein klasiker (die gitarre). How do you ist...keine ahnung was das sein soll. Stop whispering ist langweilig. Thinking about you geht. Anyone can play guitar ist ein solider track.
Dan plätschert es weiter so dahin. Ich hab das album rauskramen müssen, weil ich bis auf creep, you, anyone can play guitar und blow out mir keines der lieder merken kann.
Quasi alles von notwist/slut steht welten über der ersten von radiohead wen man mich fragt.

Christopher

Plattentests.de-Mitarbeiter

Postings: 1734

Registriert seit 12.12.2013

27.05.2020 - 22:24 Uhr
Jo, PH fand ich schon immer v.a. langweilig. Netter Indierock, aber nur mit wenigen Höhepunkten. Wäre so ne typische 6/10 für mich.

lumiko

Postings: 565

Registriert seit 09.09.2015

27.05.2020 - 22:39 Uhr
@fiep

"You" und "Blow Out" sind klasse und ich stimme dir zu, dass viele Songs auf Pablo Honey dahin plätschern.
"Creep" mochte ich noch nie.

Oceantoolhead

Postings: 1262

Registriert seit 22.09.2014

27.05.2020 - 22:43 Uhr
Die von euch aufgezählten Tracks sind alle Highlights, ich möchte dazu noch Lurgee ergänzen.

MopedTobias

Postings: 14794

Registriert seit 10.09.2013

27.05.2020 - 23:00 Uhr
"Stop whispering" ist doch Bombe, hätte ich gerne auf dem Nachfolger statt "High & dry" oder so gehabt.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 21573

Registriert seit 07.06.2013

28.05.2020 - 00:03 Uhr
"Stop whispering" ist doch Bombe, hätte ich gerne auf dem Nachfolger statt "High & dry" oder so gehabt.

Wenn du mit "oder so" noch das lahme "Sulk" meinst, dann: Word! :D

Marküs

Postings: 583

Registriert seit 08.02.2018

28.05.2020 - 15:01 Uhr
Irgendwie ist Hail to the thief für mich das langweiligste Radiohead Album. Ich gehe mit der 6/10 von Christopher Kondom.

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 7087

Registriert seit 23.07.2014

28.05.2020 - 15:03 Uhr
Ich glaube, da hast du dich verguckt.

maxlivno

Postings: 2079

Registriert seit 25.05.2017

28.05.2020 - 16:09 Uhr
ich sehe da HTTT mit 5,5.. das geht mir beim besten willen nicht ein. Was sind dne die tracks die dir so negativ aufstoßen, maxlivno?
Keine kritik, nur neugierig, da ichs nicht verstehe wenn die anderen vergleichbaren alben alle 10-7.5 sind (ich versteh auch den split zwischen Kid A und Amnesiac nicht ganz)


Erstmal zu Kid A/Amnesiac:

Amnesiac hat meinen aller liebsten RH Song “Life In A Glasshouse” und zwei weitere 10er mit “You And Whose Army”+”Pyramid Song”. Daneben sind aber auch die Songs “Pulk/Pull”, “Morning Bell” und “Like Spinning Plates”, die alle unterhalb der 5 liegen. Das Album ist einfach sehr wechselhaft in der Qualität und auch für mich zu inkohärent. Kid A dagegen funktioniert auf ganzer Spur für mich.

Nach reinem Songdurchschnitt wäre Amnesiac sogar nur eine 6.5, aber die Highlights sind halt so mit das großartigste, was die Band je gemacht hat, daher die Aufwertung.


Zu meiner HTTT-Wertung:

HTTT ist über die Jahre immer schwächer geworden für mich. Weder ist es kohärent, noch hat es mMn viele starke Einzelsongs (Höchstwertung ist 2x eine 8). Das Album zieht sich vor allem durch die erste Hälfte wirklich wie ein Kaugummi. Die Balladen sind die schwächsten ihrer Karriere, die elektronischen Ausflüge sind uninteressant und die Rocker haben sie vorher und nachher auch besser gemacht. Es ist sehr viel Mittelmaß auf dem Album.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 21573

Registriert seit 07.06.2013

28.05.2020 - 16:12 Uhr
Das Album zieht sich vor allem durch die erste Hälfte wirklich wie ein Kaugummi.

Ähm... ok. Wow.

die elektronischen Ausflüge sind uninteressant

Finde "Backdrifts", "The gloaming" und "Myxomatosis" mit ihre besten Elektronik-Songs überhaupt.

und die Rocker haben sie vorher und nachher auch besser gemacht

Das einige wo ich zustimmen würde. Allerdings gibt es auf dem Album eigentlich nur einen Rocker, nämlich den Opener.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 21573

Registriert seit 07.06.2013

28.05.2020 - 16:14 Uhr
Daneben sind aber auch die Songs “Pulk/Pull”, “Morning Bell” und “Like Spinning Plates”

Dass viele "Pull/Pulk" nicht mögen (für mich e 9/10), damit hab ich mich abgefunden, aber "Like spinning plates" ist doch toll. Wie erst der rückwärts eingesungene Gesang rückwärts abgesielt wird, nur damit sich der Song aauf einmal im wahrsten Sinne des Wortes dreht und richtig schön aufgeht.

Gordon Fraser

Postings: 1592

Registriert seit 14.06.2013

28.05.2020 - 16:14 Uhr
... “Like Spinning Plates”, die alle unterhalb der 5 liegen.

Whaaaaaat?

MopedTobias

Postings: 14794

Registriert seit 10.09.2013

28.05.2020 - 16:42 Uhr
"Go to sleep" kann man schon auch als "Rocker" bezeichnen, auch wenn der nicht ausrastet. Aber die Gitarren allein schon.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 21573

Registriert seit 07.06.2013

28.05.2020 - 17:02 Uhr
Ja, ok, der und das Ende von "There, there".

An sich kann man die Rocker von Radiohead nach der Jahrtausendwende an einer Hand abzählen:

- 2+2=5
- Go to sleep (mit Abstrichen)
- Myxomatosis (wenn auch nicht mit Gitarren)
- Bodysnatchers
- Jigsaw (mit Abstrichen)

Das war es eigentlich, oder?

Christopher

Plattentests.de-Mitarbeiter

Postings: 1734

Registriert seit 12.12.2013

28.05.2020 - 17:13 Uhr
Wenn du da "Go to sleep" reinpackst, dann musst du auch "Where I end and you begin" oder "Morning Mr Magpie" reinnehmen. (Von letzterem unbedingt die "From the basement"-Version hören, die ist so verdammt großartig. Radiohead goes Krautrock.)

So klassische Rocksongs, die nach vorne gehen, haben sie ohnehin seit den ersten beiden Alben kaum geschrieben. Selbst auf "OK Computer" gibts nur wenige.

Wobei ich das auch gar nicht von der Band erwarte. Ich liebe die Vielfalt. Viele Leute mögen ja Thoms elektronische Exzesse nicht so, ich mag "The gloaming" oder "Backdrifts" aber z.B. sehr. Vor allem ist es erstaunlich, wie sie diese Songs live darbieten. Ich muss gestehen, dass ich vielleicht auch deshalb leicht enttäuscht von "A moon shaped pool" war, weil die elektronische Seite dort wieder weniger stattfand. Aber das Album ist sowieso sehr eigenartig. Funktioniert für mich primär als Gesamtwerk.

Underground

Postings: 1525

Registriert seit 11.03.2015

28.05.2020 - 18:04 Uhr
Bangers & Mash rockt doch auch ordentlich

Seite: « 1 ... 14 15 16 17 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: