Listen



Banner, 120 x 600, mit Claim


Radiohead - Hail to the thief

User Beitrag

myx

Postings: 3565

Registriert seit 16.10.2016

08.03.2022 - 22:04 Uhr
Der Closer nimmt mich dann wieder richtig für sich ein.

dreckskerl

Postings: 8049

Registriert seit 09.12.2014

08.03.2022 - 22:05 Uhr
Ja, absolut sensationeller closing song.

Noch eine 10.

dieDorit

Postings: 2456

Registriert seit 30.11.2015

08.03.2022 - 22:07 Uhr
Heute ein Schnelldurchlauf für mich (weil ich 2,5 Songs geskippt habe), aber war trotzdem schön wieder.

dieDorit

Postings: 2456

Registriert seit 30.11.2015

08.03.2022 - 22:07 Uhr
Gute Nacht und bis nächste Woche.

saihttam

Postings: 2062

Registriert seit 15.06.2013

08.03.2022 - 22:08 Uhr
Um ein paar Songs gekürzt wäre das Album vermutlich wieder ganz oben dabei. So ist es für mich irgendwas zwischen ner 8 und ner 9. Hat auf jeden Fall mal wieder Spaß gemacht. Hatte es schlechter in Erinnerung.

MopedTobias (Marvin)

Mitglied der Plattentests.de-Schlussredaktion

Postings: 18874

Registriert seit 10.09.2013

08.03.2022 - 22:09 Uhr
Das Album fühlt sich etwas mehr wie eine Songsammlung an als wie ein zusammenhängendes Werk und die Qualität ist nicht konstant, aber insgesamt ist das wieder eine fantastische Platte einer einzigartig klingenden Band. Wäre so bei einer 8,5/10 unterm Strich.

Danke an alle und bis zu "In rainbows"!

saihttam

Postings: 2062

Registriert seit 15.06.2013

08.03.2022 - 22:10 Uhr
Da freue ich mich auch schon drauf. In Rainbows erreicht für mich wieder höhere Qualitäten. Danke an alle!

K.A.

Postings: 160

Registriert seit 11.05.2014

08.03.2022 - 22:11 Uhr
Irgendwie hakt bei mir der Seitenaufbau. Hail to the Thief wird wahrscheinlich immer ein besonderen Platz in meinem Herzen haben, da mein erstes Radioheadalbum.
Insgesamt wahnsinnig starke Einzelsongs, die vielleicht etwas zertragen sind und nicht so ein großes Ganzes ergeben wollen wie beispielsweise bei Kid A.
Mit We Suck Young Blood einen echten Ausfall, den Rest mag ich wahnsinnig gern.
Die 9/10, die hier damals vergeben wurden gehen durchaus in Ordnung. Vielleicht 8,5/10.
Und wer The Gloaming nicht mag, möge sich nochmal die Liveversion aus Prag 2008 anhören.

saihttam

Postings: 2062

Registriert seit 15.06.2013

08.03.2022 - 22:14 Uhr
Link! :P

dreckskerl

Postings: 8049

Registriert seit 09.12.2014

08.03.2022 - 22:14 Uhr
Dem schließe ich mich an...auf der einen Seite absolute Karrierehighlights, aber eben auch einige Songs, die mir den Spaß am ganzen Album deutlich nehmen.


Danke und Gute Nacht.

K.A.

Postings: 160

Registriert seit 11.05.2014

08.03.2022 - 22:20 Uhr
https://www.youtube.com/watch?v=uIeDorM-VkA

nörtz

User und News-Scout

Postings: 10788

Registriert seit 13.06.2013

09.03.2022 - 14:35 Uhr
Meine Top 3:

Sail To The Moon
There There
A Punchup At A Wedding

Insgesamt betrachtet aber nicht durchgängig auf diesem Niveau, das Album.

Mr. Fritte

Postings: 712

Registriert seit 14.06.2013

09.03.2022 - 15:09 Uhr
Für mich ihr letztes richtig geniales Meisterwerk, hier anders als auf den Vorgängern weniger als Gesamtwerk sondern durch die schiere Menge großartiger Songs. Ich würd da auch keinen Song missen wollen, alle durch die Bank auf ihre Art super.

Huhn vom Hof

Postings: 4315

Registriert seit 14.06.2013

09.03.2022 - 15:49 Uhr
Der kurze Ausbruch in "We Suck Young Blood" ist genial, aber leider ist der Rest des Songs so träge.

Meine HTTT-Top-3:
1. There There
2. Where I End And You Begin
3. Sail To The Moon

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 8251

Registriert seit 26.02.2016

09.03.2022 - 18:12 Uhr
Bei mir wäre Platz 3 "Sit Down. Stand Up.", sonst sehe ich das genauso.

Fiep

Postings: 1033

Registriert seit 29.04.2014

14.03.2022 - 18:08 Uhr
Bin bei Mr. Fritte.
Kein lowlight, alles highlights, als gesammtwerk aber vl etwas viel/durchwachsen.
Mituntere auch ihr düsterstes album.

In Rainbows ist als album besser, aber mir persönlich gefallen die songs auf HTTT viel bessere.

Kid A/Amnesiac > HTTT > In Rainbows / OK Computer > AMSP > KOL > The Bends > Pablo

ijb

Postings: 3420

Registriert seit 30.12.2018

14.03.2022 - 18:21 Uhr

Sail To The Moon war auch nie mein Lieblingslied; es war/ist für mich nochmal ein zweitklassiger Aufguss von How To Disappear Completely oder Pyramid Song, beides schöne, starke Songs, aber bei weitem nie Radiohead-Favoriten bei mir gewesen.

Neben Where I End… (meine Nr.1) und There There wäre Backdrifts wohl das drittbeste für mich. Da kommen die innovativen Qualitäten von Radiohead am besten raus … die Grenzen der Rockmusik überschreiten, wie sie das seit „Kid A“ ja gerne gemacht haben.
Weitere Favoriten: A Wolf At The Door, Sit Down. Stand Up. und 2+2=5. Und vielleicht noch Scatterbrain.
Die übrigen sind für mich alle mehr oder weniger ähnlich — sind halt Teil des Albums, aber keine Diskografie-Höhepunkte.

Fiep

Postings: 1033

Registriert seit 29.04.2014

14.03.2022 - 18:52 Uhr
Also meine karriereehighlights wären:
2+3=5
Where I End and You Begin (Ist wohl in den top 10, wen nicht top 5)
The Gloaming
there There (schockierenderweise hat dieser ein paar jahre gedauert bis ich das genie erkannt habe)
Myxomatosis
A Wolf at the Door
Und A Punchup at a Wedding (wen es auch etwas lang dahin geht)

Mittel:
Backdrifts
Sit Donw Stand Up,
We Suck Young blood
I Will

"Lowlights" (und immer noch tolle songs):
Sail to the Moon
Go to Sleep

Sail to thee Moon würd ich nicht gleichsetzen mit HTDC oder Pyramid song, alleine wegen der herlichen gitarrenspuren.

ijb

Postings: 3420

Registriert seit 30.12.2018

14.03.2022 - 19:23 Uhr
2+3=5

Hihi, ja, das wäre mal ein lustiges Projekt: bekannte Songtitel Korrektur lesen. :-))

Where I End and You Begin (Ist wohl in den top 10, wen nicht top 5)

Bei mir auf jeden Fall auch.

Sail to thee Moon würd ich nicht gleichsetzen mit HTDC oder PS

Gleichsetzen würde ich es in jedem Fall auch nicht.
Dazu sind auch die anderen beiden besser...
Ähnlich sind sie aber schon ziemlich.

Fiep

Postings: 1033

Registriert seit 29.04.2014

14.03.2022 - 19:40 Uhr
hm... 2+2 natürlich ^^"

Besser... etwas, ja. aber ich sehe genug eigenes flair bei Sail to thee Moon um den track rechtzufertigen.

Mr Oh so

Postings: 2214

Registriert seit 13.06.2013

14.03.2022 - 19:48 Uhr
What? Sail to the Moon ist für ein klarer Höhepunkt.

Pyramid Song > Sail to the Moon > Where I end

Den Hype um Where I end habe ich nie so ganz verstanden. Natürlich fantastisch, aber im Radiohead-Universum für mich mittelmäßig.

lumiko

Postings: 1148

Registriert seit 09.09.2015

14.03.2022 - 19:51 Uhr
Where I End And You Begin -für mich der beste Song auf dem Album

ijb

Postings: 3420

Registriert seit 30.12.2018

14.03.2022 - 19:57 Uhr
Ich wusste bis eben gar nichts von einem Hype. Für mich war das immer (seit Erscheinen) einfach der beste Song auf dem Album. Dass es anderen auch so geht, war mir nicht bekannt, kann ich aber total nachvollziehen. Weniger nachvollziehen kann ich es dagegen bei "Sail to the Moon", mit quasi deiner Begründung "Natürlich fantastisch, aber im Radiohead-Universum für mich mittelmäßig."

:-)

Mr Oh so

Postings: 2214

Registriert seit 13.06.2013

14.03.2022 - 20:01 Uhr
Wenn ich "Where I end" schreibe, dann meine ich natürlich "How to disappear completely" - ist doch klar. ;-)

ijb

Postings: 3420

Registriert seit 30.12.2018

14.03.2022 - 20:07 Uhr
Hihi, okay, da bin ich bei dir. (Wie ich in einem anderen Radio(t)h(r)ead schon mal geschrieben hatte, ist "how to disappear" auch nicht Lieblingssong von Radiohead... auch auf "Kid A" nicht... Ich kann nachvollziehen, dass viele den supi finden, aber meine Begeisterung für Radiohead beruht tatsächlich auf anderen Qualitäten und Stilelementen der Band, nicht auf dem symphonischen Pathos. Aber ja, ""Natürlich fantastisch" dennoch.)

Fiep

Postings: 1033

Registriert seit 29.04.2014

14.03.2022 - 20:13 Uhr
bin da voll bei ijb.
HTD ist ein super track... aber bei weitem nicht ein highlight der band für mich.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 28224

Registriert seit 07.06.2013

22.03.2022 - 17:00 Uhr
Das Klaviersolo in "Backdrifts" ist einer meiner liebsten Radiohead-Stellen überhaupt. Ist das Jonny?

Ansonsten ist "Go to sleep" für ein oft übersehenes Juwel. Schöne kleine Polyrhythmikalitäten und ne tolle Melodie. Bisschen ne kompakte Version von "Paranoid Android" in der Anlage.

Herrlich auch "Where I end and you begin"...

Was für ne Band ey, zweite Hälfte lieg ich wieder in der Sonne.... peace out! :D

Fiep

Postings: 1033

Registriert seit 29.04.2014

22.03.2022 - 20:00 Uhr
glaubt eigentlich irgendwer das es zu dem wie zu den letzten 3 eine special edition geben wird?

Bis auf die EP glaub ich fast nicht das da noch viel material rumliegt, so viel wie am album gelandet ist, und wie viel bereits in der vorherigen und späteren session verwendet wurde.

Ich vermute, dass die King of Limbs session VL noch etwas über hat, aber das die zeit der großen bonus disks, besonders ab 2001 drastisch abnimmt, teils wegen der solo projekte der band.

Seite: « 1 ... 16 17 18 19
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: