Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

Radiohead - Hail to the thief

User Beitrag
wer
10.01.2016 - 17:51 Uhr
"We suck young Blood" muss man halt verstehen in all seiner Schrägheit, einfach großartig.

Huhn vom Hof

Postings: 3758

Registriert seit 14.06.2013

13.05.2016 - 18:07 Uhr
Aber das Geklatsche verleidet einem den Song.

"A Wolf at the Door" ist immer wieder genial. Zahm und gleichzeitig so wütend.
HTTT hat viele starke Einzelsongs, WSYB und Punchup können IMHO runter.

8/10
putzig
13.05.2016 - 18:25 Uhr
Aber das Geklatsche verleidet einem den Song.

nee, dazu kann man super putzen.

(und parallel dazu mit dem nassen putzlappen auf dem boden herumklatschen...)

edegeiler

Postings: 2474

Registriert seit 02.04.2014

13.05.2016 - 19:16 Uhr
Nicht das Geklatsche verleidet es einem, sondern Yorkes hier wirklich schwer zu ertragender Gesang.

ummagumma

User und News-Scout

Postings: 693

Registriert seit 15.05.2013

13.05.2016 - 19:19 Uhr
Starkes Album ohne Ausfall und das bei 14 Songs.Backdrifts hätte ich zwar nicht unbedingt gebraucht aber schlecht ist das nun auch nicht. Und nach all den Jahren immer noch ein völlig unfassbares Finale

2+2=5 - 9,5/10
Sit Down. Stand Up. - 9/10
Sail To The Moon - 9/10
Backdrifts - 6,5/10
Go To Sleep - 8/10
Where I End And You Begin - 9/10
We Suck Young Blood - 9/10
The Gloaming - 8/10
There There - 9,5/10
I Will - 7/10
A Punchup At A Wedding - 8/10
Myxomatosis - 10/10
Scatterbrain - 10/10
A Wolf At The Door - 10/10

9/10
holymoly
13.05.2016 - 19:25 Uhr
jap 9/10 und damit 3 punkte besser als die neue...mit in rainbows ihr bestes

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 27181

Registriert seit 07.06.2013

14.05.2016 - 01:26 Uhr
@ummagumma:
Hmm, bei Radiohead sind wir recht unterschiedlicher Meinung. "Backdrifts" ist mit mein Favorit. An sich finde ich den mittleren Block von "Backdrifts" bis "There there" am besten. Abgesehen von "We suck young blood". Bei "2+2=5" find ich die Produktion zu schwachbrünstig und irgendwie auch den Song. Wenn ich da an "Bodysnatchers" 4 Jahre später denke.... hui, das ging ab.

Demon Cleaner

User und Moderator

Postings: 5646

Registriert seit 15.05.2013

14.05.2016 - 11:10 Uhr
"Backdrifts" ist für mich auch ein Highlight.
"We Suck Young Blood" nervt mich eher und "A Punchup At A Wedding" find ich ziemlich öde und viel zu lang.
Aber trotzdem schon toll, das Ding.

MopedTobias (Marvin)

Mitglied der Plattentests.de-Schlussredaktion

Postings: 17975

Registriert seit 10.09.2013

14.05.2016 - 11:31 Uhr
Jap, Backdrifts ist klasse, das einzige wirkliche Lowlight ist für mich das einschläfernde I Will. Punchup finde ich großartig und keine Sekunde zu lang, We Suck Young Blood nervt zwar ein bisschen, hat aber einen absolut fantastischen Ausbruch.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 27181

Registriert seit 07.06.2013

15.05.2016 - 00:56 Uhr
We Suck Young Blood nervt zwar ein bisschen, hat aber einen absolut fantastischen Ausbruch.

Das is die Crux mit dem Ding. Ich würde es mir kürzer wünschen, aber gerade durch die Länge kommt der fantastische Ausbruch erst so geil.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 27181

Registriert seit 07.06.2013

21.05.2019 - 18:37 Uhr
Session?
entero
21.05.2019 - 20:12 Uhr
fantastisches Album über die volle Distanz.
für die 56 min. eine 9/10

kingsuede

Postings: 2537

Registriert seit 15.05.2013

21.06.2019 - 13:22 Uhr
2+2=5 - 8/10
Sit Down. Stand Up. - 8/10
Sail To The Moon - 7/10
Backdrifts - 6/10
Go To Sleep - 8/10
Where I End And You Begin - 9/10
We Suck Young Blood - 5/10
The Gloaming - 5/10
There There - 9/10
I Will - 6/10
A Punchup At A Wedding - 7/10
Myxomatosis - 8/10
Scatterbrain - 8/10
A Wolf At The Door - 10/10

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 9521

Registriert seit 23.07.2014

21.06.2019 - 13:38 Uhr
Müsste nach "Kid A" und "Amnesiac" mein drittes Album der Band gewesen sein und hat mich zunächst schon ein wenig enttäuscht. So zerfasert, keine Homogenität, sowohl stilistisch als auch qualitativ. Mittlerweile habe ich aber meinen Frieden damit gefunden, die Highlights sind groß, die Schwachstellen immer noch gut. Dennoch keins meiner liebsten Radioheadalben.

kingsuede

Postings: 2537

Registriert seit 15.05.2013

21.06.2019 - 13:49 Uhr
Ging mir ähnlich. Die Highlights nehme ich sehr gerne, höre es aber sehr selten und eher ungern an einem Stück durch.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 27181

Registriert seit 07.06.2013

21.06.2019 - 16:21 Uhr
Jepp. Geh ich mit. Ich finde auch die Produktion irgendwie nicht gelungen, kann aber schwer beschreiben warum. War ja auch Godrich wieder, klingt aber irgendwie so wenig atmosphärisch.

MopedTobias (Marvin)

Mitglied der Plattentests.de-Schlussredaktion

Postings: 17975

Registriert seit 10.09.2013

21.06.2019 - 18:18 Uhr
Das ist ein komisches Album. Als ich es für den Poll nochmal gehört und bewertet hatte, kam ich auf einen Schnitt von fast 9 oder so, eins ihrer besten Alben, wenn man nur nach Einzelwertungen geht. Hat einen Haufen von Songs, die ich immer sehr gut, aber manchmal auch absolut überragend finde (Opener, Sit Down, Sail to the Moon, Myxomatosis, Scatterbrain). Ganz extrem sind Young Blood und Gloaming, die haben bei mir ne Range von 5 bis 8-9/10, je nach dem, wann ich sie höre. Quasi die Definition einer durchwachsenen Platte, nicht nur, weil sie stilistisch/stimmungstechnisch so verwuchert ist, sondern weil ich die meisten Songs auch qualitativ ganz unterschiedlich wahrnehmen kann.

Die absoluten Highlights, die immer gehen, sind bei mir dieselben wie bei kingsuede: Where I End, There There, Wolf. Und Backdrifts ist immer langweilig.

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 9521

Registriert seit 23.07.2014

21.06.2019 - 18:24 Uhr
"Where I end.." ist für mich auch klar das Highlight, einer ihrer besten.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 27181

Registriert seit 07.06.2013

21.06.2019 - 18:25 Uhr
Haha, "Backdrifts" wäre bei mir ein Highlight. Mit "Go to sleep". Auf jeden Fall auch interessantes Session-Album.

MopedTobias (Marvin)

Mitglied der Plattentests.de-Schlussredaktion

Postings: 17975

Registriert seit 10.09.2013

21.06.2019 - 18:29 Uhr
Backdrifts war zu meiner Anfangszeit mit dem Album auch mal ein Highlight. Mittlerweile find ich den musikalisch aber unspannend und die Melodie eher nervig.

Go To Sleep ist immer so ne 8, einer der wenigen Songs ohne große Schwankungen :) Sehr coole Gitarren, der Song dahinter aber nicht überragend.

humbert humbert

Postings: 2298

Registriert seit 13.06.2013

22.06.2019 - 15:44 Uhr
Mit meine liebste Radiohead-Platte. Verbind dich aber auch mit einer tollen Zeit. In meiner humilden Meinung auch das letzte Album welches mir von der Produktion so richtig gefällt. Hat so einen schönen luftigen Sound, danach wurde mir das alles eine Spur zu steril in der Produktion. Und Backdrifts ist super, vor allem in der Liveversion.

Christopher

Plattentests.de-Mitarbeiter

Postings: 2654

Registriert seit 12.12.2013

22.06.2019 - 16:09 Uhr
2+2=5 - 9/10
Sit Down. Stand Up. - 7/10
Sail To The Moon - 7/10
Backdrifts - 8/10
Go To Sleep - 8/10
Where I End And You Begin - 9/10
We Suck Young Blood - 6/10
The Gloaming - 9/10
There There - 9/10
I Will - 7/10
A Punchup At A Wedding - 6/10
Myxomatosis - 8/10
Scatterbrain - 9/10
A Wolf At The Door - 10/10

Klaus

Postings: 4124

Registriert seit 22.08.2019

16.11.2019 - 14:42 Uhr
Heute mal wieder gehört - ideales Herbstalbum.

Ihr bestes, finde ich.

MopedTobias (Marvin)

Mitglied der Plattentests.de-Schlussredaktion

Postings: 17975

Registriert seit 10.09.2013

16.11.2019 - 15:23 Uhr
Wow, du hast schon 40 Minuten ohne Mistgabeln überstanden. Das Forum ist wirklich tot :p

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 9521

Registriert seit 23.07.2014

16.11.2019 - 15:52 Uhr
Ich hab tatsächlich überlegt was zu sagen, aber mittlerweile habe ich sicherlich oft genug gesagt, was mich am Album stört. Einfach durchwachsen, sowohl stilistisch als auch qualitativ. Es entsteht kein richtiger Flow, da haben die drei Vorgänger als Gesamtwerk deutlich besser funktioniert. Aber natürlich trotz allem ein klasse Album.

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 9521

Registriert seit 23.07.2014

16.11.2019 - 15:55 Uhr
Also von deren besten Album ist es für mich damit weit entfernt. "King Of Limbs" sehe ich da wohl darunter (obwohl ich es beim Radioheadpoll nochmal neu entdeckt habe und dieses Unterkühlte ziemlich cool ist), die ersten beiden kenne ich nicht so gut. Der Rest gefällt mir dann einfach ein ganzes Stück mehr.

Klaus

Postings: 4124

Registriert seit 22.08.2019

16.11.2019 - 17:50 Uhr
Allein, wenn There There losschlägt, da geht nix drüber (außer vielleicht Pyramid Song) ;)

Ist bei mir aber auch davon geprägt, wie wichtig das Album war, als die 2003 auf dem Hurricane waren und meinen Musikgeschmack dadurch sehr geprägt haben.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 27181

Registriert seit 07.06.2013

16.11.2019 - 18:27 Uhr
Bin da bei Affengitarre. Finde das Album zu zerrissen und auch irgendwie zu lang. Trotzdem tolle Songs wie "There there" und "Backdrifts". Für mich eher so auf "King of Limbs"-Stufe und damit nur noch vor dem Debut.

Mr. Fritte

Postings: 608

Registriert seit 14.06.2013

16.11.2019 - 19:49 Uhr
Für mich auf jeden Fall eins ihrer besten. Danach hat mich kein Album von ihnen mehr so gepackt (auch wenn das letzte schon toll war, aber an Hail to the Thief kommt das für mich auch nicht ran).

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 9521

Registriert seit 23.07.2014

16.11.2019 - 19:59 Uhr
Auch nicht "In Rainbows"? Die war doch wirklich klasse.

Mr. Fritte

Postings: 608

Registriert seit 14.06.2013

16.11.2019 - 20:45 Uhr
Nee, von der war ich tatsächlich eher enttäuscht, gerade weil ich sie lange nicht so gut fand wie den Vorgänger.

Watchful_Eye

User

Postings: 2592

Registriert seit 13.06.2013

17.11.2019 - 18:42 Uhr
Da ich "King of Limbs" weit oben sehe, kann ich das nicht als negativen Vergleich nehmen. :)

Das merkwürdige an dem Album ist, dass obwohl ich es als Ganzes auch nicht zu meinen Faves zähle, es trotzdem ein Album ist, wo man extrem gut einzelne Songs auf Sampler & Playlists packen kann.

Das Album ist (zu) songorientiert. Wenn es Hiphop wäre, wäre es ein "Mixtape".

Herr

Postings: 1522

Registriert seit 17.08.2013

17.11.2019 - 21:34 Uhr
Ich hab es jetzt mal getestet. Man kann auch einzelne Songs anderer Interpreten ebenso gut auf Sampler & Playlists packen. Es gelang mir mit Céline Dion und ich konnte keinen Unterschied ausmachen. Die resultierende Playlist war allerdings völlig ruiniert.

boneless

Postings: 3797

Registriert seit 13.05.2014

18.11.2019 - 11:08 Uhr
Ich hab das Album lange nicht mehr gehört, aber für mich war es auch eines der stärksten in ihrer Diskographie, wenn nicht gar mein Favorit. Verbindet auf vorzügliche Weise die elektronische mit der "rockigen" Seite von Radiohead und hat mit There There wohl meinen liebsten Song zu bieten.

Dumbsick

Postings: 179

Registriert seit 31.07.2017

18.11.2019 - 11:27 Uhr
Sail to the moon ist eines meiner absoluten Lieblingslieder

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 27181

Registriert seit 07.06.2013

21.05.2020 - 00:24 Uhr
Muss mich bei dem Album entschuldigen. Das ist schon ziemlich klasse. Ja, an manchen Stellen mag ich die Produktion nicht so und es gibt 2-3 Stücke, auf die ich vielleocht verzichten könnte... aber meine Fresse, das ist schon echt toll. Diese Band an sich. War lange nicht mehr so begeistert von denen.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 27181

Registriert seit 07.06.2013

21.05.2020 - 00:31 Uhr
"Backdrifts", "Go to sleep", "Where I end...", "The Gloaming", "There there", "Myxomatosis", "Scatterbrain"... huuuuuui.... Abbitte!!!

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 9521

Registriert seit 23.07.2014

21.05.2020 - 00:54 Uhr
Das wäre doch mal was für eine Session. :)

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 9521

Registriert seit 23.07.2014

21.05.2020 - 00:57 Uhr
Ist jedenfalls auch bei mir in den letzten Jahren auch ein gutes Stück gewachsen, nachdem ich zunächst etwas enttäuscht war. Trotzdem für mich eher im Mittelfeld der Diskografie.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 27181

Registriert seit 07.06.2013

21.05.2020 - 01:00 Uhr
Im Mittelfeld einer echt beeindruckenden Diskographie.

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 9521

Registriert seit 23.07.2014

21.05.2020 - 01:04 Uhr
Das schon!

boneless

Postings: 3797

Registriert seit 13.05.2014

21.05.2020 - 15:34 Uhr
Trotzdem für mich eher im Mittelfeld der Diskografie.

Wenn du auf der 1 OK Computer hast, schreie ich. :D

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 9521

Registriert seit 23.07.2014

21.05.2020 - 15:35 Uhr
Ne, habe ich nicht. :D

MopedTobias (Marvin)

Mitglied der Plattentests.de-Schlussredaktion

Postings: 17975

Registriert seit 10.09.2013

21.05.2020 - 15:38 Uhr
OkC ist aber wirklich besser :p

boneless

Postings: 3797

Registriert seit 13.05.2014

21.05.2020 - 15:40 Uhr
... sagte der Mainstream-Fan :P

MopedTobias (Marvin)

Mitglied der Plattentests.de-Schlussredaktion

Postings: 17975

Registriert seit 10.09.2013

21.05.2020 - 16:55 Uhr
... sagt der dem Kid A zu sperrig ist :p

Christopher

Plattentests.de-Mitarbeiter

Postings: 2654

Registriert seit 12.12.2013

21.05.2020 - 17:00 Uhr
Ich glaube, dass dieses Album der Hauptgrund ist, warum die Band noch existiert. Nach den Experimenten haben sie hier hörbar lockergelassen. Einfach mal gemacht und dann das aufs Album gepackt, was ihnen gefallen hat. Patchwork als Konzept, siehe auch das Artwork. Danach begann die bis heute andauernde Phase. Die Ausschläge wurden weniger extrem, die Songs insgesamt aber nicht schlechter. "TKOL" ist halt komisch, weil viele gute Songs aus der Zeit nicht drauf sind und dafür so Zeug wie das öde "Feral". "AMSP" ist dann sowas wie der introvertierte Bruder von "In rainbows". Man merkt auf "HTTT" auch, wie noch die Hauptsongwriter an den Ecken ziehen. Das mittelte sich dann im weiteren Verlauf immer stärker aus.

maxlivno

Postings: 2334

Registriert seit 25.05.2017

21.05.2020 - 17:01 Uhr
HTTT ist für mich das zweitschlechteste Album der Band nach PH. Alle anderen Alben sind konstanter und haben (mehr) Highlights. Gibt auch keinen Song, den ich auf einem persönlichen Radiohead-Best-Of platzieren würde.

Christopher

Plattentests.de-Mitarbeiter

Postings: 2654

Registriert seit 12.12.2013

21.05.2020 - 17:05 Uhr
Ich würde da fast das ganze Album auf ne Best-Of packen. Aber das würde ich auch bei jedem Radiohead-Album außer bei "PH"

MopedTobias (Marvin)

Mitglied der Plattentests.de-Schlussredaktion

Postings: 17975

Registriert seit 10.09.2013

21.05.2020 - 17:29 Uhr
"A wolf at the door", "There there" und "Where I end..." wären auf jeden Fall auf meiner Best-Of, je nach Stimmungslage auch mehr.

Finde PH, "The bends" und TKOL auf jeden Fall schwächer, meine zwei Band-Faves OKC und "Amnesiac" auf jeden Fall besser. Mit dem Rest teilt es sich ein Feld von Alben, von denen ich jedes auf seine Weise wunderbar finde.

Seite: « 1 ... 14 15 16 17 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: