Listen




Banner, 120 x 600, mit Claim


Der Vinyl-Thread

User Beitrag

jo

Postings: 4263

Registriert seit 13.06.2013

21.11.2021 - 22:41 Uhr
Bei mir wurde bisher immer gesagt: Noch mal bestellen und die defekte "irgendwann" dann nach Vergleich zurücksenden (und das Geld zurückerhalten). Sehe ich aber als Ersatz an und finde ich auch komplett unproblematisch.

Kai

Postings: 1705

Registriert seit 25.02.2014

22.11.2021 - 16:28 Uhr
Bei mir läuft nichts falsch oder ähnliches, dein Kumpel hat wahrscheinlich einfach den Prozess nicht durchgeklickt sondern einfach den Button "Retourschein und Paketaufkleber" gesehen und da gestoppt.

eine Bilderstrecke

Hier der ganze Prozess in Bildern.


Und natürlich kann man eine Platte zwei mal bestellen aber der "Austausch" wird so direkt eben nicht angeboten sondern "nur" Gutschrift oder Erstattung.

Das mag Korinthenkackerei sein, ist aber ein Unterschied zu einer Ersatzlieferung.

Takenot.tk

Postings: 2008

Registriert seit 13.06.2013

22.11.2021 - 17:18 Uhr
Weiß nicht, das kann aus meiner Sicht nur daran liegen dass ihr kein Konto bei JPC habt/als Gast bestellt (ist das bei Amazon überhaupt möglich?)...

Ich habe nämlich eben geschaut, und ich kann bei einer Reklamation wegen Defekt im gleichen Fenster noch eine dritte Möglichkeit auswählen, nämlich "kostenloser Umtausch". Eben geschaut, könnte ich auch bei meiner letzten Bestellung noch.

Und habe ich wie gesagt auch Anfang des Jahres mal genau so wahrgenommen, da wurde das Ersatzprodukt dann nach eintreffen meiner Rücksendung (natürlich via ausgedrucktem Retourenschein & Paketaufkleber) an mich rausgeschickt.

Kai

Postings: 1705

Registriert seit 25.02.2014

22.11.2021 - 18:37 Uhr
Ich hab ne Account bei jpc und bestelle da min einmal im Monat. Ich glaub ich schreib denen Mal ne Mail. Kann ja nicht sein.

Takenot.tk

Postings: 2008

Registriert seit 13.06.2013

22.11.2021 - 19:12 Uhr
Das ist schon strange... Ob die da wirklich zwischen Kunden differenzieren? Und wenn ja, auf welche Grundlage? Oder ob es am Ende produktabhängig ist (auch da, woher die Unterscheidung)?

jo

Postings: 4263

Registriert seit 13.06.2013

23.11.2021 - 15:11 Uhr
Vielleicht kommt es etwas darauf an, von wo man bestellt.

Wie gesagt: Bei meinem Kollegen funktionierte das von mir Genannte ohne Probleme (also Ausdruck, Rücksendung und so weiter). Da war nichts mit "nachschauen und dann stoppen". Das wurde mehrfach praktiziert.

Aber Umtausch ging dennoch nicht :D.

Aber wie gesagt: Das ist für mich das Gleiche, da kacke ich wirklich keine Korinthen. Man könnte bei der zweiten Bestellung ja auch auf Rechnung bestellen und dann genau diese wieder zurücksenden. Dann hat man auch nicht "zweimal bezahlt".

boneless

Postings: 4593

Registriert seit 13.05.2014

27.11.2021 - 12:14 Uhr
Low Fidelity: Adele, Record Store Day and Why You’ll Take CDs and Like It!

Zwar ziemlich verbittertes, aber trotzdem großartig geschriebenes Statement zur aktuellen Vinyl-Krise. Der Verfasser lässt dabei kein gutes Haar an Majors, die ihren Hals nicht voll bekommen können und Hipsterfans, denen Musik auf physischen Formaten vor ein paar Jahren noch schnurzegal war. Derartige Menschen entlarvt dann eine Taylor Swift Platte, die man mit 45 rpm abspielen muss. Absurd witzige Geschichte.

jo

Postings: 4263

Registriert seit 13.06.2013

27.11.2021 - 12:31 Uhr
Schon etwas zynisch, der Artikel - wenn auch nicht ganz an den Punkten vorbei. Ich würde aber behaupten, dass so was wie mit der Swift-Platte früher auch durchaus mal passierte, als die Leute sich noch um "physische Formate" scherten :).

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 23874

Registriert seit 08.01.2012

21.04.2022 - 20:13 Uhr
Am 23. April ist Record Store Day

Vinyl wächst weiter und genießt große Sympathie



Baden-Baden/Berlin, 21.04.2022. - Der seit 15 Jahren anhaltende Wachstumstrend der Schallplatte ist auch vor dem diesjährigen „Record Store Day“ (RSD) am 23. April ungebrochen. Wie der kürzlich veröffentlichte Jahresbericht des Bundesverbandes Musikindustrie (BVMI) mit von der GfK Entertainment ermittelten Daten zeigt, wuchs der Vinyl-Umsatz 2021 auf 118 Millionen Euro und erzielte damit erneut ein deutliches Plus (+20,1 %). Insgesamt wurden 4,5 Millionen Schallplatten verkauft, damit hat sich der Absatz innerhalb der letzten zehn Jahre mehr als vervierfacht (2012: 1 Million). Eine repräsentative Online-Befragung im Auftrag des BVMI, durchgeführt im GfK Consumer Panel Ende 2021, hat die bisher vermuteten Hintergründe für die Popularität der Schallplatte genauer untersucht. Danach ist in einer zunehmend digitalisierten Welt ein vorhandenes Bedürfnis nach haptischem Erleben groß, gleichzeitig steht Vinyl für eine zusätzliche Form der Nähe zu Künstler:innen, für Authentizität, einen besonderen Musikgenuss und einen individuellen Lebensstil.



Dr. Florian Drücke, Vorstandsvorsitzender des BVMI: „Natürlich ist Vinyl mit Blick auf den Marktanteil von 6 Prozent immer noch eine Marktnische. Aber wenn man sich vergegenwärtigt, dass die Schallplatte nach ihrer Ablösung durch die CD zwischen Anfang der 1990er-Jahre bis 2006 nahezu vom Markt verschwunden war, dann ist die Wiederauferstehung, die 2007 zeitlich parallel zum Aufstieg des kommerziellen Audio-Streamings in Deutschland begann, schon beachtlich. Seit 2010 hat sich der jährliche Vinyl-Umsatz nahezu verzehnfacht, 2021 lag er bei 118 Millionen Euro. Vinyl ist für Künstlerinnen und Künstler wie für die Firmen bei Musikveröffentlichungen längst wieder fester Bestandteil im Formatangebot und inzwischen wieder drittstärkstes Umsatzsegment der Branche. Das Zeitalter des Streaming ist bei aller Stärke von Musik aus der Cloud eben auch eines der Formatvielfalt.“



Dr. Mathias Giloth, Geschäftsführer GfK Entertainment: „Monatelang ausgebuchte Presswerke, vielfältige Angebote über alle Genre-Grenzen hinweg, neu aufgelegte Sondereditionen: Der Vinyl-Boom setzt sich ungebrochen fort. Fans gitarrenlastiger Musik greifen dabei besonders gerne zu: Rund drei Viertel der 20 erfolgreichsten Schallplatten im 1. Quartal 2022 stammten hierzulande von Rock- bzw. Metal-Acts wie den Scorpions („Rock Believer“, zwei), Placebo („Never Let Me Go“, drei) oder Ghost („Impera“, vier). Ganz oben landet mit Caspers „Alles war schön und nichts tat weh“ allerdings eine HipHop-Produktion.“



Die Offiziellen Deutschen Vinyl-Charts werden von GfK Entertainment im Auftrag des Bundesverbandes Musikindustrie e.V. ermittelt. Basis der Hitlisten sind die Verkaufs- bzw. Nutzungsdaten von 2.800 Händlern.

keenan

Postings: 4948

Registriert seit 14.06.2013

01.06.2022 - 20:31 Uhr
habe meine aereogramme vinylbox für 349 euro bei ebay kleinanzeigen reingesetzt, wer interesse hat, kann sich gerne melden.

ebenso die lateralus, diese für 89 euro

BEIDE NEU - OVP - EINGESCHWEIßT!!!

Kai

Postings: 1705

Registriert seit 25.02.2014

01.06.2022 - 20:36 Uhr
Hab die Erfahrung gemacht, dass man bei Discogs deutlich bessere Preise bekommt und sich das nervige verhandeln sparen kann.

Allerdings wirst du da den Preis für die Box nicht halten können und musst eher um die 50€ abziehen.

Je nach Pressung ist für die Tool ggf. mehr drin.

Rote Arme Fraktion

Postings: 3985

Registriert seit 13.06.2013

01.06.2022 - 20:38 Uhr
@keenan

was ist letzte Preis bei Tool?

Kai

Postings: 1705

Registriert seit 25.02.2014

01.06.2022 - 20:39 Uhr
:D

keenan

Postings: 4948

Registriert seit 14.06.2013

01.06.2022 - 20:57 Uhr
@ kai

da habe ich auch die preise eruiert. da wird die aereogramme sogar für 450 geboten. gebraucht von 220 bis 330 euro.
und du meinst ich bin mit 349 noch zu hoch?

hatte sie ja sogar anfangs bei 399.

muss ich mich da registrieren bzw mit kosten verbunden und geht auch nur gebot für deutschland?

jo

Postings: 4263

Registriert seit 13.06.2013

01.06.2022 - 21:01 Uhr
Warum solltest du dich bei Discogs für den Verkauf registrieren? Mach' das doch erst, wenn es bei den Kleinanzeigen auch nach längerer Zeit nicht klappt.

Kai

Postings: 1705

Registriert seit 25.02.2014

01.06.2022 - 21:05 Uhr
Interessant ist nicht unbedingt, für wie viel sie da Leute anbieten, sondern für wie viel das ganze verkauft wird.

Die letzte "MINT" (also neu) wurde im November für 300€ verkauft. Davor lagen die Preise eher bei ~250€.


Du kannst dich bei Discogs einfach kostenlos anmelden und das ganze auch kostenlos einstellen und sagen, dass du nur nach Deutschland versendest.

Beim Verkauf werden 8% des Verkaufspreises, jedoch min. 0,10€ und maximal 150€, fällig.

Kai

Postings: 1705

Registriert seit 25.02.2014

01.06.2022 - 21:11 Uhr
@Jo
Weil die Zielgruppe eher auf Discogs als auf Kleinanzeigen unterwegs ist?
Vor allem mit dem Wunschlistenfeature sieht man direkt, dass es ein neues Angebot gibt.

jo

Postings: 4263

Registriert seit 13.06.2013

01.06.2022 - 21:22 Uhr
Das würde ich so nicht sagen. Die Zielgruppe bei Box-Sets sucht generell überall...

Bei den Kleinanzeigen wären es auch keine acht Prozent. Daher würde ich, wenn ich "mehr" rausholen wollte, eher abwarten. Man verliert dabei ja nichts.

Kai

Postings: 1705

Registriert seit 25.02.2014

01.06.2022 - 21:24 Uhr
Ich würde es einfach bei beiden Seiten einstellen.
Aber hängt halt echt davon ab, wie schnell keenan das ganze los werden möchte.

jo

Postings: 4263

Registriert seit 13.06.2013

01.06.2022 - 21:24 Uhr
Interessant ist nicht unbedingt, für wie viel sie da Leute anbieten, sondern für wie viel das ganze verkauft wird.

Die letzte "MINT" (also neu) wurde im November für 300€ verkauft. Davor lagen die Preise eher bei ~250€.


Auch das ist nicht ganz korrekt, da es bei Discogs manchmal doch etwas dauert, bis die Preise angepasst werden (und der "letzte Verkauf" eingerechnet wird).

Und letztlich bestimmt ja schon immer die aktuelle "Marktsituation" den Preis - nicht unbedingt die Preise von davor. Versuchen kann man aber natürlich, was man möchte.

jo

Postings: 4263

Registriert seit 13.06.2013

01.06.2022 - 21:25 Uhr
Aber hängt halt echt davon ab, wie schnell keenan das ganze los werden möchte.

Das ist natürlich korrekt.

keenan

Postings: 4948

Registriert seit 14.06.2013

10.06.2022 - 11:46 Uhr
aereogramme box nun 319 euro
tool lateralus - 79 euro

keenan

Postings: 4948

Registriert seit 14.06.2013

12.06.2022 - 09:06 Uhr
@ kai

eh wie kompliziert ist denn bitte bei discogs einzustellen???
alter schwede, mega aufwendig, komme da einfach nicht weiter und blick da nicht durch...

KingAdRock

Postings: 122

Registriert seit 17.06.2013

12.06.2022 - 09:42 Uhr
@Keenan:

Ich hatte das auch mal vor einiger Zeit versucht, ein paar Platten bei Discogs einzustellen. Ich habs auch nicht geschafft.

Wahrscheinlich würde der Vinyl-Markt geflutet werden, wenn es einfacher wäre :D

Kai

Postings: 1705

Registriert seit 25.02.2014

12.06.2022 - 09:50 Uhr
? Eigentlich ist das doch Recht Simpel. Man legt die Versandkosten fest und sucht dann das release raus. Dort kann man direkt an der rechten Seite dann das ganze zum Verkauf auswählen.

KingAdRock

Postings: 122

Registriert seit 17.06.2013

12.06.2022 - 10:05 Uhr
Die Auswahl der Länder, in die man versendet, war das komplizierte. Aber bei mir ist es auch ein paar Jahre her, vielleicht ist es einfacher geworden. Aber keenan scheint ja auch Probleme zu haben ;-)

fakeboy

Postings: 3351

Registriert seit 21.08.2019

12.06.2022 - 10:10 Uhr
Discogs ist etwas für unübersichtlich aber einen Tonträger anbieten, der bereits erfasst ist, ist eigentlich nicht kompliziert. Kann es sein dass du einen neuen Eintrag in die Datenbank machen wolltest? Das ist nämlich wirklich etwas tricky.

Takenot.tk

Postings: 2008

Registriert seit 13.06.2013

12.06.2022 - 10:15 Uhr
Fand es auch alles andere als einfach. Die Platte selbst auszuwählen und zum Verkauf einzustellen ist einfach, aber das set up des eigenen "shops", insbesondere der Versandkosten, ist schon extrem kompliziert gemacht und alles andere als intuitiv...

keenan

Postings: 4948

Registriert seit 14.06.2013

12.06.2022 - 10:43 Uhr
die auswahl der länder ist schonmal NUR deutschland bei mir nicht möglich, das springt dann immer automatisch auf EU um.

und die versandmöglichkeiten funktioniert auch nicht so easy. bei mir kommt immer ne fehlermeldung. keine ahnung weshalb...

" Die Platte selbst auszuwählen und zum Verkauf einzustellen ist einfach, aber das set up des eigenen "shops", insbesondere der Versandkosten, ist schon extrem kompliziert gemacht und alles andere als intuitiv... "

ganu genau ;-)

Earl Grey

Postings: 427

Registriert seit 14.06.2013

12.06.2022 - 22:23 Uhr
@Keenan
Mein Herz sprang ja kurz höher als ich „Kikis kleiner Lieferservice“ sah, dachte es wäre der Soundtrack, aber den Film habe ich schon dreimal in den verschiedenen Ausgaben :)
Tool werde ich mir die nächsten 3 Tage durch den Kopf gehen lassen…

VelvetCell

Postings: 5256

Registriert seit 14.06.2013

13.06.2022 - 17:21 Uhr
Von Ikea gibt es bald einen Plattenspieler:

https://www.wuv.de/Themen/Markenstrategie/Ikea-Erster-Plattenspieler-seit-1973?fbclid=IwAR3KJcqt6DJDyqq6tc4FzgNmdkdyaKDqh1UN0bigHdOiitTjs19n4iXu3F0

Mit manueller Bedienung – finde ich passend.

jo

Postings: 4263

Registriert seit 13.06.2013

13.06.2022 - 21:19 Uhr
Ja, das wird wieder eins der typischen und sich bereits x-fach im Umlauf befindenden China-Geräte sein - passend auch wieder mal mit AT3600L-Tonabnehmer. Zum Einstieg okay, mehr aber nicht, da der interne Vorverstärker eigentlich gar nicht so ganz zum Tonabnehmer passt und oft auch gar nicht aus dem Signalweg zu nehmen ist und so Störgeräusche erzeugt.

Manuell alleine ist ja kein Ausschlusskriterium - finde ich weiterhin viel besser als den Automatikfirlefanz.

VelvetCell

Postings: 5256

Registriert seit 14.06.2013

14.06.2022 - 08:40 Uhr
Kommt für mich sowieso nicht in Frage. Ich fände es aber spannend, wenn der Player über die China-Qualität hinausgeht und für einen günstigen Preis ein absolut solides Gerät darstellen würde. Also weder MediaMarkt-Plastikschrott noch fancy Markenkrams noch "Technics-Nachbau".

jo

Postings: 4263

Registriert seit 13.06.2013

14.06.2022 - 08:43 Uhr
Klar, schön wäre das. Bei der bisher gezeigten Ausstattung glaube ich nur nicht dran...

Was die "Technics-Nachbauten" angeht: Da gibt es immerhin einige sehr solide Geräte. Allerdings kosten die dann eben in der Regel auch schon wieder etwas mehr (wenn auch keine "Original-Technics"-Preise).

Arne L.

Postings: 425

Registriert seit 27.09.2021

12.01.2023 - 23:43 Uhr
"Last year, one of every 25 vinyl LPs sold in the United States was a Taylor Swift album, Billboard reports, citing Luminate’s year-end music roundup."

https://pitchfork.com/news/taylor-swift-albums-account-for-1-in-25-vinyl-lps-sold-in-2022/

jo

Postings: 4263

Registriert seit 13.06.2013

14.01.2023 - 13:31 Uhr
Ist jetzt aber auch keine große Überraschung, oder?

Immerhin hat sie ja von "Midnights" bestimmt sieben (?) unterschiedliche Farbvarianten rausgebracht (für sie gibt es halt scheinbar keine Probleme, was Termine bei Presswerken angeht ;) ). Mal ganz davon abgesehen, dass es dann für manche Ketten sogar noch mal Extravarianten gibt. Da sind Fans und Sammler dann natürlich durchaus wild drauf - und in ihrem Fall zahlreich vorhanden. Dann noch jeweils die 2021er Taylor-Versionen... Da mangelte es also auch nicht an Nachschub.

fuzzmyass

Postings: 10597

Registriert seit 21.08.2019

14.01.2023 - 13:47 Uhr
Aber kaufen junge Menschen derart viel Vinyl heutzutage?

smrr

Postings: 314

Registriert seit 02.09.2019

14.01.2023 - 14:01 Uhr
Nicht unbedingt. Aber die kaufen ja generell weniger Alben, das Format hat ausgedient. Die Verkäufe (analog/digital) dieses Formats haben in den letzten 15 Jahren ja eh um circa 80% abgenommen.

Gerade gelesen: Die Hälfte aller Vinylkäufer in de USA hat keinen eigenen Plattenspieler :D

jo

Postings: 4263

Registriert seit 13.06.2013

14.01.2023 - 14:13 Uhr
Aber kaufen junge Menschen derart viel Vinyl heutzutage?

Warum "junge" Menschen? Swift versammelt ja durchaus ziemlich viele Altersgruppen.

Und das, was smrr sagt :).

Seite: « 1 ... 4 5 6 7
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: