Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

Studium: Alles für die Katz?

User Beitrag
We are the nation
25.10.2013 - 15:22 Uhr
"Liegt es daran, dass die BRD sich nach dem Zusammenbruch der "kommunistischen Sowjetunion" mitsamt seiner Satellitenstaaten (DDR etwa) mit niemandem mehr "messen" lassen muss/will?"

Disziplin "Tötungseffizienz totilärer Regime"

Sowjetunion 12 Points - Germany Zero Points

Alle anderen 3.634 Disziplinen:

Germany 1 Points - UDSSR Zero Points
Hanns Martin Schleyer
25.10.2013 - 15:29 Uhr
Dass bis auf eine Handvoll arme 'Nürnberger' quasi die gesamte Täterelite des 3.Reiches 1zu1 in die Führungskader der neuen Republik übernommen wurde - im Osten wie im Westen - soll uns bei unserer Diffamierung gegen ehemalige DDR-Verbrecher genauso wenig stören, wie die Tatsachen, dass die Wagenknecht selbst, aufgrund ihres Alters garnicht zur Tätergeneration gehören kann, wie auch, dass auch nach Abzug der ethnisch motivierten Morde und der Kriegstoten, die absolute, demozidiale Ziffer der todespfer des Dritten Reiches immernoch beiweitem die Ziffer des DDR-Regimes übersteigt etc. pp.
Opferaufrechnung
25.10.2013 - 15:39 Uhr
Immer eine gute Argumentation.
bin 21
25.10.2013 - 15:48 Uhr
hab nen job, in dem ich nichts tun muss für 2000 netto im monat und fühle mich eigentlich nicht als untertan. ^^
@bin 21
25.10.2013 - 15:53 Uhr
call-boy? grins
krasser Punk von der dreckigen Straße ähhh Uni
25.10.2013 - 19:39 Uhr
ich finde, gebildete menschen bzw. bildungsinteressierte sollten immer grundsätzlich eher an der spitze der gesellschaft stehen und sie führen und anleiten. da ungebildete leider etwas unmündig sind und entscheidungen nicht treffen können und dann evtl. zuviel unheil anrichten.
jeder ungebildete sollte den wohlwollenden ratschlägen seines akademisch ausgebildeten sozialpädagogen folge leisten. gebildete wiederum sollten bekommen dürfen was sie sich an entfaltungsmöglichkeiten und weiteren behaglichkeiten wünschen.

wir dürfen unser wissen allerdings auch nicht billig verkaufen und unseren geist dem freien markt zum fraß vorwerfen.

ich bin auch absolut gegen dieses verschultere bildungssystem, das studium soll die persönlichkeit entwickeln, dazu braucht es zeit um zu erspüren was einem gut tut. man muss im studium auch mal zeit zum träumen haben um visionen entwickeln zu können.

Florian Schroeder (Kabarettist) hat zum aktuellen Studium neulich zwei sehr schöne Sätze gesagt (sinngemäß): "Bachelor, das klingt schon nach einer schallenden Ohrfeige. Das ist die Fortsetzung der Realschule in noch dreckigeren Räumen."

ein studium sollte vielleicht auch nicht zu praxisorientert sein (das erinnert sonst zu sehr an bildungsferne schlichtere gemüter die eine lehre machen), es sollte all die schöngeistige dinge heraus kitzeln und die wissbegierde wecken. studenten sind heutzutage leider zu lehrnsklaven verkommen, dagegen sollte angegangen werden, es sind doch fast noch kinder.

Mainstream

Postings: 1864

Registriert seit 26.07.2013

25.10.2013 - 19:50 Uhr
Es ist aber ebenso unvertretbar, Nicht-Akademiker als Untermenschen darzustellen, wo ihre Tätigkeit doch genauso wichtig ist. Ich kenne die Psychoanalyse, würde ohne den Bauern und den Bäcker aber keinen Tag überleben. Jeder sollte sich seiner Rolle und geistigen Verantwortung unabhängig vom Bildungsstand bewusst sein.

Castorp

Postings: 2788

Registriert seit 14.06.2013

25.10.2013 - 19:56 Uhr
@Mainstream:
"Ich kenne die Psychoanalyse, würde ohne den Bauern und den Bäcker aber keinen Tag überleben."

Genau aus diesem Grunde habe ich meine Wertschätzung für unser duales Ausbildungssystem auf der letzten Seite ausgedrückt. :)

Ich habe übrigens beide Seiten erlebt, weiß also auch wovon ich rede, wenn ich die dortige Ausbeutung thematisiere.
Zerg
25.10.2013 - 19:58 Uhr
Es ist aber ebenso unvertretbar, Nicht-Akademiker als Untermenschen darzustellen

Na ein Glück dass das hier gar keiner gemacht hat. Mit wem unterhältst du dich eigentlich?

Mainstream

Postings: 1864

Registriert seit 26.07.2013

25.10.2013 - 20:00 Uhr
Erster Absatz vom krassen Punk.
krasser Punk von der dreckigen Straße ähhh Uni
25.10.2013 - 20:02 Uhr
Ich verwechsele gerne mal Bildung mit Einbildung.
krasser Punk von der dreckigen Straße ähhh Uni
25.10.2013 - 20:04 Uhr
Es ist aber ebenso unvertretbar, Nicht-Akademiker als Untermenschen darzustellen, wo ihre Tätigkeit doch genauso wichtig ist.

sie sind keine untermenschen aber sie sind auch nicht auf der gleichen stufe mit der "intelligenzia". mann muss ihnen helfen, sie betreuen, sie beraten, bemitleiden und belehren. es ist wichtig den dummen ein wenig kultur, zivilisiertheit sowie politisches engagement einzutrichtern.


Ich kenne die Psychoanalyse, würde ohne den Bauern und den Bäcker aber keinen Tag überleben.

wie meinst du das?
krasser Punk von der dreckigen Straße ähhh Uni
25.10.2013 - 20:10 Uhr
die psychoanalyse könnte natürlich ohne die bauern und bäcker, sie muss es nur nicht, weil es eben jene bäcker und bauern gibt, die diese tätigkeit verrichten.
ein gebildeter kann sich schließlich alles aneignen, er muss sich nur zum glück nicht zu diesen niederen tätigkeiten herablassen.
Schebler
25.10.2013 - 20:13 Uhr
Martini gefällig?

Mainstream

Postings: 1864

Registriert seit 26.07.2013

25.10.2013 - 20:20 Uhr
@krasser Punk
Was Du sagst, hat bereits Aristoteles erkannt. Deiner Darstellung dieser Zusammenhänge kann ich aber aus moralischen, gerechtigkeitstheoretischen und auch praktischen Gründen nicht zustimmen. Um bei Letzterem zu bleiben: durch die Aufgabenverteilung sind wir voneinander abhängig wie nie. Wo wären Nobelpreisträger jetzt ohne Bauarbeiter, Landwirte, Supermarkt-Angestellte? Zwangsläufig würden sie selbst welche sein.
Zerg
25.10.2013 - 20:22 Uhr
Wo wären Nobelpreisträger jetzt ohne Bauarbeiter, Landwirte, Supermarkt-Angestellte? Zwangsläufig würden sie selbst welche sein.

Nicht alle, nur die am wenigsten Intelligenten x Prozent von uns. Was zu beweisen war.
Zerg
25.10.2013 - 20:29 Uhr
Wie sie alle in Ehrfurcht erstarren. Ja, ich bin Friedensnobelpreisträger.
krasser Punk von der dreckigen Straße ähhh Uni
25.10.2013 - 20:31 Uhr
@mainstream: deinen moralischen gründen kann ich nur zustimmen und ich finde es auch sehr menschlich von dir, dich für diese leute so einzusätzen.

trotzdem ist es nunmal so, dass sich die intelligenten leute fast alles aneignen können, auch wenn sie niedere arbeiten vielleicht manchmal etwas ungeschickt angehen.
abundzu
25.10.2013 - 20:37 Uhr
Gibt es Insider hier, die mich mal aufklären könnten, wer hier gerade trollt und wer das evtl. ernst meint?

Knackschuh

Postings: 3758

Registriert seit 20.08.2013

25.10.2013 - 20:46 Uhr
Ja, euer BWL-Studium ist letztlich für die Katz: was wollt ihr damit, wenn die alte kapitalistische Weltordnung alsbald zusammenbricht? Wisst ihr z.B, wie man sich aus einer elektrisch aufgeladenen Nähnadel und einem berauhreiften Blatt einen Kompass baut?
Nein? Dacht ich's mir doch, ihr Luschen!
BWL-Student, wirtschaftsinformiert, 23, 2.500€ brutto
25.10.2013 - 20:53 Uhr
Was er schreibt, verletzt mich voll :*(.

Knackschuh

Postings: 3758

Registriert seit 20.08.2013

25.10.2013 - 20:55 Uhr
Geld soll übrigens voll gut schmecken, wenn man Soja-Soße nach indonesischer Art draufträufelt. Nur als kleiner Tipp, wenn Geld keinerlei Wert mehr besitzt.

Desare Nezitic

Postings: 5406

Registriert seit 13.06.2013

25.10.2013 - 20:59 Uhr
Es gibt auch Linke, die über das kapitalistische Wirtschaftssystem Bescheid wissen.
Ist für eine linke Partei sogar unabdingbar, dass man über Exponenten verfügt, die das zu überwindende Wirtschaftssystem genauestens kennen.

Knackschuh

Postings: 3758

Registriert seit 20.08.2013

25.10.2013 - 21:02 Uhr
Dir Knackschuh-Aushilfs-Stalker habe ich nichts mehr zu sagen! :D

Desare Nezitic

Postings: 5406

Registriert seit 13.06.2013

25.10.2013 - 21:07 Uhr
Wollte eigentlich den "Posing der Woche"-Thread eröffnen, aber irgendwie hat da wer was gegen^^

Außerdem werde ich niemals so tief sinken, um dir, hamburger Matjesbrötchenverkäufer, nachzustelzen =D
@Knackschuh
25.10.2013 - 21:08 Uhr
Du hattest noch nie etwas zu sagen. Deswegen versteht auch keiner deine Posts, Verlierer.
Blockwart
25.10.2013 - 21:11 Uhr
Wollte eigentlich den "Posing der Woche"-Thread eröffnen, aber irgendwie hat da wer was gegen^^

Den gab es sowieso schon, aber dann hat Castorp eine Email an die Moderation geschickt und um Geleitschutz erbeten. Der Blockwart hat umgehend reagiert und den Thread gelöscht. Den einen von 2, zumindest.

Castorp

Postings: 2788

Registriert seit 14.06.2013

25.10.2013 - 21:33 Uhr
"Den gab es sowieso schon, aber dann hat Castorp eine Email an die Moderation geschickt und um Geleitschutz erbeten."

Ich finde es einfach nur lustig, wie sehr du an deine eigenen Lügen glaubst. :D
@abundzu
25.10.2013 - 21:33 Uhr
Gibt es Insider hier, die mich mal aufklären könnten, wer hier gerade trollt und wer das evtl. ernst meint?

"krasser Punk von der dreckigen Straße ähhh Uni" ist ein TroII wie man schon am Namen erkennen kann.
krasser Punk von der dreckigen Straße ähhh Uni
25.10.2013 - 21:44 Uhr
in mir steckt sicherlich ein quentchen witz, ich bin auch mal für einen spass zu haben, das gehört zur kreativität dazu. jedoch geht es mir immer um die sache und die nehme ich ernst.

wer bist du überhaupt? unter welchen nick hast du hier gepostet und wie kommst du darauf das ich ein troll bin?
@"Punk"
25.10.2013 - 21:52 Uhr
mann muss ihnen helfen, sie betreuen, sie beraten, bemitleiden und belehren. es ist wichtig den dummen ein wenig kultur, zivilisiertheit sowie politisches engagement einzutrichtern.

Mal abgesehen von den Rechtschreibfehlern ist das so ziemlich das dümmste und eingebildeteste, was es in diesem Forum je zu lesen gab.
@Desare
25.10.2013 - 22:15 Uhr
Ich finde es einfach nur lustig, wie sehr du an deine eigenen Lügen glaubst. :D

Das nehm ich dir so nicht ab. Hast du vielleicht ein paar Songlyrics, um diese These zu untermauern? Oder ein kluges Zitat?
Ein Hauen und Stechen
30.10.2013 - 19:59 Uhr
http://www.spiegel.de/unispiegel/studium/universitaeten-konkurrenzkampf-unter-studenten-a-927752.html

Der Zusammenhalt schwindet, die Konkurrenz wird größer, die Stimmung verdüstert sich.

"Es fängt mit banalen Sachen wie dem Verstecken von Büchern in der Bibliothek an und hört bei den Nebenjobs auf", sagt etwa BWL-Student Aykan, 22. Von "Asozialität" ist immer öfter die Rede, von Ellenbogenmentalität. Lehramtsstudent Christian zieht nach vier Semestern ein nüchternes Fazit: "Im Studium ist jeder nur noch auf seinen eigenen Vorteil bedacht."
Prof. Norbert Bolz
30.10.2013 - 20:12 Uhr
Bildung löst heutzutage die Befriedigungsprobleme, die Religionen offen lassen.
Prof. Norbert Bolz
30.10.2013 - 20:15 Uhr
Ich bin übrigens latent unterbefriedigt.
Prof. Norbert Bolz
30.10.2013 - 20:21 Uhr
Stimmt! Aber ich kompensiere dies mit ganz viel Bildung.
Prof. Norbert Bolz
30.10.2013 - 20:25 Uhr
... die mich aber nicht befriedigt, da ich mit Bildung kompensieren muss. Zu welcher Erkenntnis bringt uns das?
Prof. Norbert Bolz
30.10.2013 - 20:55 Uhr
Zu welcher Erkenntnis bringt uns das?

Das ich bildungssüchtig bin?
Prof. Norbert Bolz
30.10.2013 - 20:56 Uhr
Befriedigende Antwort.
Interessant
24.11.2013 - 15:18 Uhr
Studenten als Musikkenner: Sind Sie ein Checker?

Millionen verfügbarer Songs, ein Durcheinander an Stilrichtungen und ständig neue Bands, deren Namen man noch nie gehört hat. Wie sollen Studenten da den Überblick behalten? Musikexperte André Boße verrät, wie es geht.
Liebe neue Bundesregierung!
28.11.2013 - 10:10 Uhr
Wunschzettel von Studenten: Liebe neue Bundesregierung!

Studenten erzählen, was sich an den Hochschulen ändern muss - und was sie sich von der neuen Bundesregierung wünschen. Würde die neue Große Koalition alles umsetzen, könnte es teuer werden, sich aber auch auszahlen.
Uni-Loser trifft Studienabbrecher
29.11.2013 - 01:19 Uhr
"Die Uni hat mir beigebracht, Menschen zu demotivieren"
Angst essen Seele auf
07.01.2014 - 00:32 Uhr
Sackstarker Artikel, einfach nur wahr:

http://www.spiegel.de/unispiegel/wunderbar/uni-loser-felix-dachsel-erklaert-campus-aengste-a-941444.html
Für die Katz!
07.01.2014 - 00:43 Uhr
Vielleicht ist ein Studium für die Katz, kann sein. Aber ich sag euch mal, was 100 Prozent sicher für die Katz ist: KEIN Studium zu machen. So wie leider ich. :(
Meine berufliche Karriere bei der Commerzbank:
Bankkaufmann: Servicemitarbeiter
Bankfachwirt: Servicemitarbeiter
Bankbetriebswirt: Servicemitarbeiter
Dipl. Bankbetriebswirt: Servicemitarbeiter

Sind alles Stationen der beruflichen Weiterbildung im Bankbereich. Leider außerakademisch und deshalb komplett WERTLOS!!
Knackschuh (Harburg D.C.)
07.01.2014 - 00:45 Uhr
Die Studenten sind wiel klüger als meine Weichbirne! ARGH, ich haSSe sie!!!1!11
.
07.01.2014 - 13:09 Uhr
Durchschnitts-IQs

Angestellte Mathematiker 118
Angestellte Physiker 117
Angestellte Chemiker 111
Angestellte Psychologen 110
Knackschuhe 50
@Für die Katz!
08.01.2014 - 14:54 Uhr
Ohne Studium geht nun mal gar nichts auf der Welt. Diese ganzen beruflichen Weiterbildungen nutzen niemand was. Siehste ja bei dir. Dipl. Bankbetriebswirt und kommst auch nicht vom Schalter weg. Ohne Studium biste eben verloren in D.

Plattentestshistoriker

Postings: 45

Registriert seit 13.06.2013

23.01.2014 - 11:48 Uhr
Liang Hong, der nach dem Studium an der Reichsuniversität erst Schweinehirte wurde, dann eine fette, hässliche Frau heiratete und sich mit ihr in die Berge zurückzog, widmete der Hauptstadt folgenden Gesang:

"Zum Gipfel des Beimang stieg ich empor, rülps, und wandte den Blich zu der Kaiserstadt, rülps, wo sich Paläste und tore wie Berge auftürmen, rülps. Pein und Mühsal des Volkes, rüls, bleiben und dauern und enden nie, rülps."
krasser Punk von der dreckigen Straße ähhh Uni
26.01.2014 - 18:30 Uhr
studentenproteste in london

toll mit welchen eifer und welcher leidschaft sich diese jungen studenten für ihre bildung und die belange der armen einsetzten. es ist doch wirklich nett das sich so intelligente leute auch noch mit den unterschichtigen putzen verbrüdern und sie für ihre ziele einspannen. und die haben auch noch was davon. kranken- und urlaubsgeld! da kann der proll doch nicht mehr meckern, das ist doch ein echter erfolg, dank der geistigen elite.

ich hoffe nur, dass sobald es den studenten wieder besser gehen sollte und sie ihre sehr wichtigen belange durchgesetzt haben, sie sich von dieser bildungsfernen unterschicht wieder zu distanzieren und zu entlausen wissen und sie ihre traumatischen erfahrungen, die sie bei ihren einblicken in die arbeiterwelt erhalten haben, in ruhe verarbeiten dürfen.
Bildungsbürgerlicher Graffitisprüher
29.01.2014 - 20:24 Uhr
Könnt ihr die Schreie der Bildung nicht hören? – wir müssen eure Ruhe stören

Studiengebühren verschließen Bildungstüren

Wir sind hier und wir sind laut - weil man uns die Bildung klaut!

1,2,3und4 – Freie Bildung wollen wir // 5,6,7,8 – ohne Bildung gute Nacht // 9 und Zeeeeehn - Der Widerstand muss weiter gehn.

Seite: « 1 ... 13 14 15 16 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: