Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

Seite: « 1 ... 12 13 14 ... 16 »

Direkt zum neuesten Beitrag

Studium: Alles für die Katz?

User Beitrag
@@dämonensauger
08.10.2012 - 09:22 Uhr
Blödsinn II: Die Studieninhalte wurde im Zuge der Bachelor/Master-Umstellung keinesfalls angepasst. Reines Bürokratiemonster. Was denkst du warum soviele abnippeln, Regestudienzeit überziehen.
Orph
08.10.2012 - 09:33 Uhr
Die Unis und FHs sind doch nur mehr Fertigungsanlagen, Studieren tut man da im eigentlichen Sinne nicht mehr, diese "Marktanpassung" ist ganz offensichtlich und diese Einmischung ist fatal - aber hauptsache Marktkonform wa? Studieren heisst fürs Leben lernen, sehr ausgiebig und in aller Ruhe lernen können und dsr Inhalt sollte im Mittelpunkt stehen und nicht das Produkt vonwegen schnell fertig werden und ab in die Arbeitswelt - weil das wichtigste ist ja der Titel, das Ansehen, die Position und das Geld. "ich studiere Steurrecht, weil man da hunterher besser verdient" wtf? Das geht völlig an der Natur eunes Studiums vorbei und degradiert die Sache auf eine simple Ausbildung.
Orph
08.10.2012 - 09:55 Uhr
Wenn man studiert sollte man sich nicht genötigt fühlen Rechenschaft ablegen zu müssen. Das Fach selbst und Wissen zu erlangen und zu teilen sind die Dinge die ein Studium von einer Ausbildung unterscheiden. Die generelle kommerzielle Ausrichtung und die Unterwanderung unterschiedlicher Fachrichtungen durch diese ist der falsche Weg und raubt dem Studium die Seele.


"Ich würde gerne etwas soziales Studieren aber wie kann man damit hinterher Geld verdienen?" und die andere Seite:"Wie können wir heutzutage noch Menschen davon überzeugen ein Studium im sozialen Bereich aufzunehmen?"

oder

"Studiert noch heute fernöstliche Kampfkünste und eröffnet schon bald eure eigene Kampfschule?"
so ungefähr.


Man will ja nicht dass das Studium umsonst gewesen ist. Aber genau DAS ust der falsche Gedanke der das Studium immer mehr zu einer reinen Ausbildung werden lässt.
@Orph
08.10.2012 - 10:03 Uhr
Hattet ihr bei euch in der 10. Klasse letztens eine Projektwoche und seid deswegen mal in die Uni gefahren?
dreckiger Punk von der krassen Straße ähhh Uni
08.10.2012 - 11:06 Uhr
studieren ist sehr wichtig für den geist und die persönlichkeit. während des studium merkt mal allmählich wie die bildung einem zu einen anderen menschen formt. man ist immer noch der selbe aber man wird selbstbewusster, gewandter im umgang mit den vollpfosten unserer gesellschaft, lernt agumentieren und reflektieren.

es stehen einem große zukunftsaufgaben in aussicht, die welt muss geändert werden.
dazu braucht es aber auch zeit, zeit um in sich zu gehen, über den inhalt des studiums genau nachzudenken, das leben zu erforschen. man will aber doch nicht seinen wissenden geist dem freien markt zum fraß vorwerfen. da läuft etwas falsch, wenn das studium immer verschulter wird, freiheit verloren geht und einfach keine zeit mehr zur ausarbeitung der eigenen philosopie bleibt, zum eintauchen in die eigene gedankenwelt. es geht nur noch darum sich den stoff reinzuprügeln, auswendig lernen ohne reflektion, tiefgang und freiräume. ein studium, dass die perönlichkeit nicht bereichert ist verlorene zeit und man kann genauso unterentwickelt aus einer ausbildung hervor gehen.

ich hab schon so viel tolle studierte persönlichkeiten kennen gelernt, dass alles hatte mich dazu bewogen selber nochmal das studium anzugehen aber diese verschultheit und die studiengebühren stören mich ungemein.
dreckiger Punk von der krassen Straße ähhh Uni
08.10.2012 - 11:09 Uhr
ich möchte im studium auch mal zeit zum träumen haben. ich bin doch kein billiger azubi.
Orph
08.10.2012 - 11:15 Uhr
Danke dreckiger Punk....das zu den Prinzipien eines Studiums und woran man es von einer marktkonformen Ausbildung unterscheidet.
dreckiger Punk von der krassen Straße ähhh Uni
08.10.2012 - 12:49 Uhr
das studium formt einen jungen menschen zu einem mündigen bürger, dass dürfen wir uns nicht durch noch mehr verschulung und studiengebühren zerstören lassen.
Unibesetzer
08.10.2012 - 13:00 Uhr
War das evtl. gerade ein Aufruf zur Revolution vom dreckigen Punk?

Sollen wir als mündige Bürger nochmal auf zur dreckigen krassen Straße und Uni um zu revoltieren?

Ich glaube er könnte es, wenn ich es richtig verstanden habe ernst meinen, deutschland zieh dich warm an.
Orph
08.10.2012 - 13:04 Uhr
Ein Studium sollte ein Lebensweg sein für den man sich bewusst entscheidet und seine Energie investiert. Das ist die ursprüngliche und ideale Vorstellung. Nicht gekoppelt an angestrebten Ruhm/sozialen Status und Wohlstand/Karriere.

Ökonomie kann man schliesslich auch der Ökonomie wegen Studieren und sich unabhängig und unverbindlich mit der Materie selbst beschäftigen. Aber die meisten Studiengänge aus diesem Bereich zielen darauf ab Leute erfolgsorientiert Auszubilden. "Leistungsgesellschaft" und Werte schaffen nur im Sinne von Zahlenwerte schaffen. Ein Leben nach dem Geld ausgerichtet.
dreckiger Punk von der krassen Straße ähhh Uni
08.10.2012 - 13:11 Uhr
da geh ich mit dir vollkommen d'accord, orph. jedoch ist auch der freiraum wichtig, in dem man muse hat sich zu entwickeln.

08.10.2012 - 13:31 Uhr
so falls es euch interessiert: ich habe die nachschreibeklausur als 2. bester bestanden. und das obwohl ich einen fi.ck auf groß- und kleinschreibung gab.

Hast du prima gemacht! Ich glaube aber kaum, dass du bei der Klausur auch nur klein geschrieben hast. Und wurdest du jetzt "bester" oder "2."? Frage nur, weil es "2. bester" leider nicht gibt, was du als Student eigentlich wissen müsstest. So hat deine Information für den interessierten Leser jedenfalls keinerlei Gehalt.
das hamsterrad
13.10.2012 - 13:58 Uhr
http://taz.de/Semesterbeginn-der-Hochschulen/!103383/

unnahbares pack, macht es sich selbst das leben schwer...alle gegen alle, immer schön den ellenbogen ausfahren.
Nic.ki
13.10.2012 - 15:59 Uhr
Hast du prima gemacht! Ich glaube aber kaum, dass du bei der Klausur auch nur klein geschrieben hast. Und wurdest du jetzt "bester" oder "2."? Frage nur, weil es "2. bester" leider nicht gibt, was du als Student eigentlich wissen müsstest. So hat deine Information für den interessierten Leser jedenfalls keinerlei Gehalt.

danke für die glückwunsche. was man aber als ehemaliger studierender (selbst wenn es nur soziologie war) beherrschen sollte, ist die fähigkeit zu lesen. ich habe nämlich schon etliche male geschrieben, dass es um reaktionsgleichungen ging. kennst du die? da geht es um striche und pfeile. aber das du einfach nicht im stande dazu bist tatsachen anzuerkennen, kennt man ja von dir. ja gut, dann war ich halt zweitbester. aber um rechtschreibung ging es ja zum glück nicht bei meiner klausur.
Motor
13.10.2012 - 17:04 Uhr
es ist nicht nur ein klischee, wir erleben es gerade live auf plattentests.
die typischen bildungsheinis, einer schlauer als der andere. der eine wirft den anderen vor, dass er nicht schreiben kann usw., der andere wirft den einen vor, dass er nicht lesen kann, es wird sich zeigen wer sich behaupten wird. es ist aber auch nicht schlimm zu verlieren, man kann diesen schwachsinn ja auch trainieren. übung macht den bluffer.


13.10.2012 - 17:42 Uhr
der eine wirft den anderen vor, dass er nicht schreiben kann usw., der andere wirft den einen vor, dass er nicht lesen kann

*hust*
Motor
13.10.2012 - 17:56 Uhr
*hust*

gute besserung!
@das hamsterrad
15.10.2012 - 01:39 Uhr
"Imponieren, Verdutzen, Mystifizieren, dem Leser durch allerlei Kunstgriffe Sand in die Augen streuen, ist die Methode und durchgängig leitet statt der Einsicht die Absicht den Vortrag." (Arthur Schopenhauer)

:-)
Arthur Schopenhauer
15.10.2012 - 12:03 Uhr
PS: Ich bin temporär leichter Legastheniker.
Atze Schopenschauer
15.10.2012 - 12:34 Uhr
"Imponieren, Verdutzen, Mystifizieren, dem Leser durch allerlei Kunstgriffe Sand in die Augen streuen, ist die Methode und durchgängig leitet statt der Einsicht die Absicht den Vortrag." (Arthur Schopenhauer)

wenn man schopenhauer zitiert, will man doch auch ein bisschen beeindrucken oder hat so jemand keine eigenen worte mehr.
zitate
15.10.2012 - 18:54 Uhr
nein, das hätte auch von boris becker stammen können, es geht nicht um die person an sich. allein schopenhauer konnte diese blender so gut in einem satz ausdrücken, das ist zitierwürdig.
kalle
18.10.2012 - 19:20 Uhr
darf man einer stinknormalen uni-hausarbeit auch eine widmung für die oma anfügen(so zwischen deckblatt und inhaltsverzeichnis)?
Vashyron
18.10.2012 - 19:22 Uhr
Kannst du machen, wirkt aber leicht komisch, da die Arbeit ja nicht veröffentlicht wird. Die Daumenregel sagt: Widmungen erst bei Arbeiten, die auch regulär veröffentlicht werden (Dissertation, etc...).
dreckiger Punk von der krassen Straße ähhh Uni
23.10.2012 - 19:27 Uhr
die bayern dürfen

endlich wird mal was gegen diese unseeligen studiengebühren unternommen. vor allem in bayern da gibt es so viele arme kinder die es bis zum abitur schaffen und sich dann aber kein studium leisten können.

ich kenne in bayern und überhaupt, eine menge leute deren soziale hintergründe ein studium nicht zulassen. wo die eltern der arbeiterschicht angehören (z.b. vater dipl ing, mutter staatssekräterin) und die ende des monats nicht mehr wissen wie sie sich und das studierende kind noch länger über die runden bringen sollen.

deshalb ein aufruf:
politker! bürger dieses staates! nehmt euch ein herz und stimmt ab.
diese kinder wollen ein studium vollziehen und sich sich bilden. sie bringen wissensdurst mit und wollen diese welt mitkreieren. lasst sie nicht hungern, es sind auch euere kinder, sie sind wichtig für die gesellschaft.

also stimmt gegen die studiengebühren ab. stimmt für die kinder die sich für ihre bildung eingesetzt haben. für die kinder die wir brauchen und die finanziert werden müssen! aktiviert euch!!!
Buttondrücker
23.10.2012 - 19:38 Uhr
Gefällt mir!
Oh Nein!!!
23.10.2012 - 19:45 Uhr
Scheisse ich krieg Angst. Jetzt kommt es bald wieder zu Studentenrevolten mit wilden Punks die Kunst kaputt hauen.
Markus
23.10.2012 - 19:54 Uhr
Wenn Bayern fällt ist das System tot. Dann wird auch Niedersachsen die Studiengebühren/beiträge abschaffen, damit nicht alle Studenten weglaufen. Hier zeigt sich mal wieder das Paradoxon der Politik: Der Wähler will solide Haushalte und gute Bildungsangebote - aber bloß keine Studiengebühren.
BlingBling
27.10.2012 - 13:06 Uhr
Hallo,

ich bin auch Student, ich freue mich sehr hier viele Gleichgesinnte zu finden und an der Studentenwelt teilhaben zu dürfen.
Ich studiere die Massnahme Ranzil. 1 1/4 Semester lang. Man erhält dort Skills und Specialkenntnisse die der Arbeitsmarkt erfordert. Es beinhaltet:

-Selbsterfahrungsworkshops
-Richtig Telefonieren
-Körpersprache
-Bewerbung bei Leiharbeitsfirmen
-Eigeninitiative
-Was ist ein PC
usw.

Luxus pur, das komplete rundum Verwöhnprogramm. Hinterher hat man viel für sich mitgenommen, man kommt als neuer Mensch wieder raus und verdient jede Menge Kohle und BlingBling.

krasser Punk von der dreckigen Straße ähhh Uni
27.10.2012 - 15:09 Uhr
wenn man sieht was für einen verlauf dieser sinnvolle thread und treffpunk studierender mittlerweile genommen hat dann kann ich nur noch die hände über den kopf zusammen schlagen. soetwas gabs früher nicht.

der internetführerschein muss her.
er qualifiziert, zeigt geeignete verhaltensregeln auf und macht bewusst im umgang mit dem web 2.0.
zugangsvoraussetzung mindestens besuch eines gymnasiums, bevorzugt abiturienten. evtl. auch bei gutem realschulabschluss mit erfolgreicher teilnahme an einem eignungstest und anschließender ärztlicher sowie psychologischer untersuchung. nur so kann niveau der user des internet gewährleistes werden.
Katastrophale Eilmeldung
18.12.2012 - 11:46 Uhr
Newsticker++++++++++++Newsticker++++++++++++++Newsticker

Alarm!!!

Newsticker++++++++++++Newsticker++++++++++++++Newsticker
Katastrophale Eilmeldung
18.12.2012 - 11:47 Uhr
Newsticker++++++++++++Newsticker++++++++++++++Newsticker

Alarm!

Newsticker++++++++++++Newsticker++++++++++++++Newsticker

Argh!
18.12.2012 - 11:48 Uhr
Newsticker++++++++++++Newsticker++++++++++++++Newsticker

http://www.faz.net/aktuell/beruf-chance/campus/2-5-millionen-zahl-der-studenten-auf-hoechststand-11983441.html

Newsticker++++++++++++Newsticker++++++++++++++Newsticker


Sektfrühstück gegen Studiengebühren
18.12.2012 - 11:54 Uhr
Sektfrühstück gegen Studiengebühren

München - Mit einem 'Bildungs-Adventskalender' begleiten die Studierendenvertreter in Bayern die Vorbereitungen für das Volksbegehren gegen Studiengebühren. Mit Aktionen wie einem Sektfrühstück vor dem FDP-Büro in Nürnberg in dieser Woche, einem offenen Brief an Ministerpräsident Seehofer und ironischen Kommentaren auf Facebook wollen sie die Aufmerksamkeit der Studierenden für das Thema und die Debatte wachhalten. An mehreren Hochschulen haben sich inzwischen Aktionsbündnisse gegründet. Das landesweite Bündnis aus Freien Wählern, SPD, Grünen, Gewerkschaften, Kirchen und Studierendenvertretern stellt am Freitag vor der Ludwig-Maximilians-Universität München seine Kampagne vor. Von 17. bis 30. Januar sind die Bürger Bayerns dazu aufgerufen, sich in ihren Rathäusern in die Listen für das Volksbegehren einzutragen. mse

SZ vom 14.12.2012
The German Way
18.12.2012 - 12:23 Uhr
Naturs.ektfrühstück gegen Studiengebühren
Arbeiter
18.12.2012 - 20:11 Uhr
Mal arbeiten jehn, Pack!
wird man doch wohl noch sagen dürfen
31.01.2013 - 04:41 Uhr
Frauen studieren nicht, Frauen malen aus & unterstreichen bunt!
ich mach mal bla bla blub, den ich hab studiert
31.01.2013 - 15:34 Uhr
Dem autoritären Charakter ist eine Untertanenmentalität eigen, die in Krisenzeiten ihre Servilität gegenüber dem herrschenden System psychisch nur aufrechterhalten kann, wenn sie sich Möglichkeiten der Triebabfuhr verschafft. Die Unterordnung unter die Systemimperative geht während der Krise mit immer größerem Triebverzicht einher, während die Gratifikationen wegfallen. Da dem autoritären Charakter ein Aufbegehren gegen die Verhältnisse, die ihn in den Irrsinn treiben, unmöglich scheint, bricht sich die so angestaute Wut gegen Schwächere Bahn.
Mega
10.02.2013 - 12:45 Uhr
auch geil


lol
happa
10.02.2013 - 13:43 Uhr
*Geiiiilooomaaaaat*
Scheiss Malocher Yeah!
10.02.2013 - 13:53 Uhr
Scheiss Studenten!!!!!
Boah
10.02.2013 - 13:56 Uhr
Hallooo!?!?! Wir reden hier von jungen Menschen die mit der Hand in den Mund leben müssen, nur weil sie sich um ihre Bildung kümmern.

10.02.2013 - 17:53 Uhr
Man sollte sich studieren überlegen.
hacke
10.02.2013 - 18:01 Uhr
Ergreife den Beruf, den Du liebst, und
Du wirst keinen Tag Deines Lebens arbeiten.
(frei nach Konfuzius)
Prollizist
10.02.2013 - 22:29 Uhr
Ich ergreife höchstens den Dieb. Könnte sich lohnen.
Ka-cke
10.02.2013 - 22:42 Uhr
Go confidently in the direction of your dreams! Live the life you've imagined. (Thoreau)
Ka-cke
11.02.2013 - 11:11 Uhr
Gehen Sie sicher in Richtung Ihrer Träume! Lebe das Leben du hast gedacht.
alles Nieten
14.02.2013 - 00:02 Uhr
http://www.spiegel.de/karriere/berufsleben/ghostwriter-doktorarbeiten-fuer-intellektuelle-nieten-a-883008.html

diese Versager lassen sich alles schreiben!
pah
14.02.2013 - 00:06 Uhr
wie im dritten reich: "ich hab doch nur meine arbeit gemacht, ich war doch nur ein rädchen im getriebe!" arme ghostwriter-wurst. so ein vollidiot...
Orph
14.02.2013 - 00:25 Uhr
Egal wie Dumm, Ehrlos und Überflüssig das Produkt oder die Dienstleistung ist, solange man damit gutes Geld macht ist man bei fast allem fein raus-so weit sind wir schon...im Zeitalter des zügellosen Konsums.Die kostbare Lebenszeit auf "Karrieren" und Gelderwerb ausgerichtet..."Ich bin wer-DU bist niemand!" Nicht mein Leben, sondern die Gesellschaft braucht eine neue Ausrichtung!
mispel
17.02.2013 - 12:57 Uhr
arme ghostwriter-wurst. so ein vollidiot...

Der Typ ist sicherlich alles andere als ein Idiot. Er hat doch Recht, wenn er Folgendes sagt:

"Ein richtiger Doktorvater würde erkennen, dass Stil und intellektuelles Niveau der Texte nie im Leben von der Person stammen, die ihm bei den Rückspracheterminen gegenübersteht"

Seite: « 1 ... 12 13 14 ... 16 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: