Listen



Banner, 120 x 600, mit Claim


Lady Sovereign - Public warning

User Beitrag
Armin
28.02.2007 - 18:25 Uhr
Redaktionsintern ein hartnäckiges Gesprächsthema, die Dame. Hat einen ziemlichen Flow, unbändiges Selbstbewusstsein und sieht aus wie Melanie C mit Pausbacken. Und noch dazu covert sie "Pretty vacant".

"Love me" mit Missy Elliott von der Myspace-Seite knallt schonmal ziemlich.

Das Album "Public warning" erscheint am 30.03.

"The biggest midget in the game..."
Soup Dragon
28.02.2007 - 18:27 Uhr
Love me find ich auch schon mal ziemlich geil, wurde aber auch Zeit, das mit dem Album.
Tschengis
28.02.2007 - 18:28 Uhr
Süß. :D
Und auf jeden tausend Mal besser als der ganze andere Teenie-Gören-Scheiß, der gerade so zwanghaft versucht wird, platziert zu werden. Zumal sie anscheinend wirklich "echt" zu sein scheint. :)

And ain't even can begin to understand where such a lil white girl's got DAT HELLUVA FLOW FROM, MAAANG!!!
Armin
28.02.2007 - 18:30 Uhr
Irgendwie muss ich bei der Stimme an Kris Kross denken.

Das Video ist übrigens auch klasse.
Tschengis
28.02.2007 - 18:30 Uhr
Wo wir gerade bei süßen, allen männlichen MC-Kaspern die Scheiße aus den Schuhe hauenden HipHop-Mädels mit Feuer im Arsch sind: gibt's Pyranja eigentlich noch?
Soup Dragon
28.02.2007 - 18:42 Uhr
Pyranja hat letztes Jahr ein Album rausgebracht "Laut & Leise". Scheint aber niemand bemerkt zu haben, ich jedenfalls nicht.
Anonymus
28.02.2007 - 18:52 Uhr
britischer rap mit guten beats
wird auch zeit
Tschengis
28.02.2007 - 18:56 Uhr
Wer macht die "Beats" eigentlich alle? Das geilste sind ja gar nicht mal diese relativ durchschnittlichen Sachen von Missy Elliot wie in der Single, sondern diese fast schon Indierock-mäßigen Tracks.
Einen Rap-Song mit sowas wie "Pretty Vacant" oder "Public Warning" zu unterlegen ist wirklich mal total geil.
Nebenbei, der Flow dieser kleinen Granate auf der Live-Version ist ja der Hammer. 0:30, oder so... o_O
Armin
28.02.2007 - 18:59 Uhr
Nebenbei, der Flow dieser kleinen Granate auf der Live-Version ist ja der Hammer. 0:30, oder so... o_O

Klingt schon wieder nach Kris Kross. Für die Älteren unter uns sage ich nur: "A wiggida wiggida wiggida wiggida wiggida wiggida wiggida wack!"
Tschengis
28.02.2007 - 19:04 Uhr
Hahaha, nur dass dieser Doubletime-Part etwas mehr textliche Varianz aufweist. :)

Ich finde die Stimme sogar ziemlich cool, wie sie da so über die Tracks bräzt.

Wo kann man Heiratsanträge einreichen?
Tamara
28.02.2007 - 19:06 Uhr
Kenn die Tante noch aus England und kann sie nicht leiden.
Basta, auch nicht mit dem Ordinary Boys.... Da hilft auch Preston mit seiner Chantalle nicht..
Armin
08.03.2007 - 14:20 Uhr


Juice | Intro | blond | Prinz | liveDEMO | rap.de | laut.de präsentieren


"Public Warning" Tour 2007




LADY SOVEREIGN
support | DATA MC **


20.04. Köln - Prime Club
21.04. Berlin - 103 Club
22.04. Hamburg - Grünspan




Tickets ab 19 Euro im VVK
http://www.ladysovereign.com
Record Company: Def Jam / Universal Music | http://www.urban.de
http://www.datamc.com
Armin
13.03.2007 - 23:46 Uhr
Künstler: Lady Sovereign
Release: "Public Warning" (Album)
VÖ: 30.03.2007
Label: Universal Music / Def Jam

Facts: erstes nicht-amerikanisches Signing von Jay-Z als Def Jam Präsident, auf dem Album befindet sich ein Remix der Single "Love Me Or Hate Me" mit Missy Elliott

Infos: Mod, Punk, HipHop, Grime etc. - schon lange Zeit bevor all diese Namen und Schubladen zur Debatte standen, existierte ihr Kern, ihre Seele, ja, ihre Energie. Eine Energie, die sich letztlich auf Talent, Rastlosigkeit, Street-Smartness, Charme und verdammt viel Einfallsreichtum zurückführen lässt. Und somit ist auch das (vermeintliche) Kommen und Gehen der einzelnen Genres völlig egal - schließlich gibt's Lady Sovereign. Eine 1,55 m große und gerade mal 20-jährige Britin, ausgestattet mit einem verheerenden Flow und einem ausgeprägten Sinn für Humor, dem man nicht alle Tage begegnet. Lady Sovereign verkörpert all das, was die oben angeführten Bewegungen bzw. Genres ausmacht: Sie IST die explosive Energie, die jene unterschiedlichen Jugendbewegungen innerhalb der Musikwelt definiert hat. Sie besitzt sie, spielt mit ihr und - wichtiger noch: sie setzt sie verdammt effektiv ein. Lady Sovereign ist unberechenbar, sie ist verdammt dreist, sie ist klein, und mit ihrem aufständischen neuen Album "Public Warning", ihrem Debüt für Def Jam Records, ist sie schon jetzt dazu prädestiniert, als der nächste große Klangexport von der Insel - etwa in der Tradition der Beatles, der Sex Pistols oder David Bowies, allerdings doch ganz anders - den Rest der Welt zu erobern und auf Vordermann zu bringen.

Ihr Name (und ihre Sounds!) schossen wie ein Lauffeuer durchs Internet und machten sie auch außerhalb Großbritanniens bekannt. Im Jahr 2005 bekam dann schließlich auch Jay-Z, seines Zeichens Präsident von Def Jam und der unumstritten größter Rapper aller Zeiten, Wind von ihrem digitalen Eroberungszug und entschloss sich, sie bei seinem Label unter Vertrag zu nehmen.

Tourdaten: 20.04. Köln - Prime Club / 21.04. Berlin - 103 Club / 22.04. Hamburg - Grünspan

Weblinks (bitte immer verlinken): http://www.lady-sovereign.de
EPK mit Auschnitten aus dem Video: http://globals.universal-music.de/media_generator.php?genre_id=4&genre_intro=2&filetype=1&location=1&length=1&filename=ladysovereign/v/ladysovereign_substitute
Armin
28.03.2007 - 20:07 Uhr
Lady Sovereign: Public Warning | VÖ: 30.03.2007 (CD Album)










Diese kecke Londoner Vorstadtgöre ist mächtig auf Krawall gebürstet. Für jedes „klein, aber oho“ fängt man sich mächtig was ein. Aber man kommt einfach nicht Drumherum, denn mit ihren 1,55 Meter ist Lady Sovereign die Insel-Sensation.

Mit ihrer rotzig-explosiven ungestümen Art und ihrem unglaublichen Flow hat sie nicht nur ihren Label-Boss Jay-Z umgehauen. Punk, HipHop, Grime – Lady Sovereign macht sich alles zu Eigen, um daraus einen ganz eigenen Sound für ihre Straßen-Geschichten zu kreieren.

Mit „Public Warning“ erscheint ein Debütalbum das frisch und direkt ist und sich ganz listig in jedem Gehörgang einnistet. Mit ihrer ersten Single „Love Me or Hate Me“ stellte uns Lady Sovereign gleich vor die wichtigste Frage. Glasklar wie die Antwort ausfällt.

Lady Sovereign LIVE
20.04. Köln - Prime Club
21.04. Berlin - 103 Club
22.04. Hamburg - Grünspan

Tschengis
28.03.2007 - 22:02 Uhr
Würd' mich ja wirklich mal jucken, aber da ist wohl ein "typisches" HipHop-Publikum zu erwarten, oder? Weil, so sehr man mit jetzt Vorurteile unterstellen mag, ich nicht weiß, ob ich mich zwischen den ganzen Kids in Baggyhosen und Baseballkappen so ganz wohl fühlen würde.
eric
29.03.2007 - 11:31 Uhr
Ja, hehe. Erinnert wirklich ziemlich an Kriss Kross...:D. '93 war das...herrje...;)

Aber nicht schlecht gemacht insgesamt. Leider nichts was ich mir kaufen würde.
acid
29.03.2007 - 11:34 Uhr
ich kenn nur das cover vom sex pistols song "Pretty Vacant" ausm OC Cover Album und das war imo ziemlich schlecht und peinlich...
Milo
29.03.2007 - 11:35 Uhr
@Tschengis

Zieh doch einfach ein paar alte Sachen an oder leih dir was ;)
Soup Dragon
29.03.2007 - 13:42 Uhr
Typisches Hip Hop-Publikum glaub ich nicht, jedenfalls nicht das typische Aggro-Publikum. The Streets ziehen hier ja auch eher ein Indie-Publikum an.
exciter
01.04.2007 - 21:48 Uhr
random kann auf jeden fal schon einiges :)

irgendie erinnert mich aber die kleine an so einen britischen comedian aus den 90ern.

so nen etwas fetter typ , der sich nur so 3 haarsträhnen über seine fast vollendete glatze gezogen hat..kam ne zeitlang auf pro 7.
stefan 285
04.04.2007 - 14:50 Uhr
Ich spiele mit dem Gedanken mir das Album zu kaufen, les vorher immer Kritiken, die einleutendste hab ich hier gefunden, aber ich wurde auch schon oft enttäuscht.
http://www.sallys.net/v1/Musik/Interviews/Detail/16333/Lady_Sovereign,Klein,_Aber_Hey-ho/
Kann jemand den Artikel bestätigen?
Tschengis
04.04.2007 - 14:57 Uhr
Warum meint das Sally's jetzt eigentlich auf einmal, hier Promoärsche reinschicken zu müssen?

Pusht lieber weiter Itchy Pupskind
hans
04.04.2007 - 14:58 Uhr
"hab ich hier gefunden" ... "kann jemand den Artikel bestätigen" hahahaha
Armin
18.04.2007 - 22:48 Uhr
PRESSEMITTEILUNG | ct creative talent gmbh | Berlin 18.04.2007


LADY SOVEREIGN
| Muss auch Rest der Europatournee aus Krankheitsgründen absagen




Nach dem Lady Sovereign in der vergangenen Woche gezwungen war Shows in England aufgrund von akuten Erschöpfungszuständen abzusagen, trifft es jetzt unglücklicherweise auch den Rest ihrer Europatournee. Lady Sovereign hatte nach einer ersten mehrtägigen Pause zwar noch eine Show in Leeds gespielt, danach verschlechterte sich ihre Kondition abermals, so dass sie auf Weisung ihrer Ärzte den Rest ihrer Europatournee absagen muss, um zu gesunden.


Lady Sovereign ist sehr enttäuscht, dass sie die anstehenden Shows nicht spielen kann, aber infolge von 18 Monaten intensiven Tourens und Promotion ist ihr jetzt eine längere Bettruhe verordnet worden, um sich zu erholen und behandeln zu lassen.


Aufgrund des auch in den nächsten Monaten engen Zeitplans von Lady Sovereign können derzeitig keine Nachholtermine avisiert werden. Daher können Karten an den Vorverkaufsstellen, bei denen sie erworben wurden, zurück gegeben werden.

Die abgesagten Daten der “Public Warning” Tour 2007 in Deutschland:

20.04. Köln
21.04. Berlin
22.04. Hamburg
gt
29.07.2007 - 01:20 Uhr
wann wird die tour nachgeholt ?
uczen
20.01.2008 - 22:44 Uhr
ich mag sie :)

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: