Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

The Beatles - The Beatles (White album)

User Beitrag

Takenot.tk

Postings: 1784

Registriert seit 13.06.2013

04.01.2022 - 11:21 Uhr
@Huhn
Als Freund von McCartneys Melodieverliebtheit, die es hier im Forum gewohnt schwer hat, wären es die folgenden Songs, die mir besonders schmerzhaft fehlen würden (da sind sicher ein paar dabei, an denen sich wieder einige reiben werden, aber dieser Thread zeigt ja ganz wunderbar wie unterschiedlich die Songs auf einige wirken, und dass ein verkürztes Album immer nur für einen Teil ein besseres Album gewesen wäre, anderen dann aber Lieblingssongs gefehlt hätten):

Martha My Dear 10/10 (wie schon wer anders schrieb, ein wirklich spannender Song, der viele originelle Wege geht.

I'm So Tired 9/10 (auch großartig, hier dachte ich das sei eher Konsens?)

Rocky Racoon 10/10 (mein erster Lieblingssong, als ich das Album für mich entdeckte, und bis heute liebe ich Sound, Lyrics, Instrumentierung)

Mother Nature's Son 9/10 (wieder so wunderbar melodiös)

Honey Pie 10/10 (großartige Instrumentierung, das Klarinettenarrangement, tolle Melodie trifft Verspieltheit)

Cry Baby Cry 10/10 (Toller, bissiger Song, ganz eigener Sound, und eine meiner liebsten John Lennon Gesangsleistungen der Beatles-Spätphase, in der mir oft die Kratzigkeit seines früheren Gesangs fehlt)

Ach ja, und sicherlich kein Highlight, aber ein Song der mir immer mehr Spaß macht, und so wunderbar das sexuelle Erwachen der 60er propagiert - ich verstehe den Hate für Why Don't We Do It On The Road nicht wirklich. Tolles Zwischenspiel, auf dem sich bekanntermaßen John Lennon auch gern verewigt hätte. Das wäre auch für mich der schwerwiegendere "Fehler" des Albums, dass sie es teilweise bei manchen Songs sehr einzelgängerisch aufgenommen haben, aber am Ende trägt das natürlich auch zu dessen einzigartigen Charakter bei innerhalb der Beatles-Diskographie.

captain kidd

Postings: 2953

Registriert seit 13.06.2013

04.01.2022 - 11:25 Uhr
I'm So Tired ist 10/10 für mich. Wer wollte den den rausschmeißen? Why Don't We Do It On The Road sehe ich auch als Highlight...

Enrico Palazzo

Postings: 2366

Registriert seit 22.08.2019

04.01.2022 - 11:48 Uhr
In der Liste von Huhn vom Hof er nicht drin.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 27230

Registriert seit 07.06.2013

04.01.2022 - 12:07 Uhr
Les übrigens gerade das Buch "Revolution: The Making of The Beatles' White Album" von David Quantick und muss sagen, das ist echt ein komisches Buch. Es gibt ein paar interessante Einblicke, aber auch paar Probleme:

1.) Der Großteil des Buches sind die Beschreibungen der Einzeltracks. Leider nimmt Herr Quanteck seine eigene Meinung etwas zu ernst und so liest sich das teilweise eher wie ein Review als wie eine Beschreibung der Entstehungsgeschichte oder auch nur ihres Klanges.
2.) Obskur ist vor allem, wieviele Songs er nicht mag. Was besonders lustig ist, weil er schreibt, dass das weiße Album nicht nur sein liebstes Beatles-Album sondern sein liebstes überhaupt ist. Gleichzeitig sind die "low points of the album real low" und er hat eigentlich an jedem zweiten Song was zu meckern. "Helter Skelter" findet er z.B. nach zwei Minuten langweilig, "Savoy truffle" und vieles anderes egal usw.... irgendwie sind meine absoluten Lieblingsalben sind irgendwie qualitativ beständiger.
3.) Der Herr ist ein großer McCartney-Fan. Während ich es komisch fand, bei wievielen Songs McCartney als einziger Beteiligter aufgeführt ist, wurde das von ihm nicht erwähnt. Gleichzeitig meint er nach ich glaube "Helter Skelter", das jetzt quasi das Album mehr oder weniger ohne McCartney laufen würde. Was wirklich bizarr ist, weil McCartney bei allen LinerNotes dabei ist, eben nur bei "Revolution 9" nicht beim Schnippeln dabei war. Irgendwie find ich das eine komische Wahrnehmung der Verteilung. Naja.

jo

Postings: 3435

Registriert seit 13.06.2013

04.01.2022 - 12:39 Uhr
Wer es da etwas eher mit Fakten halten will: "The Beatles in Mono" von Andrew Hickey ist klasse. Und ja, hat natürlich auch die Stereo-only-Alben beschrieben.

Ansonsten bin ich auch beim Captain, was "Number nine" angeht. Lennon war doch einige Jahre später auch nicht besonders angetan davon, wenn ich mich nicht gerade täusche. Nicht dass er das nicht auch über andere Songs gesagt hätte, aber das hier war ja wirklich vor allem sein Ding; also meinte er es ganz ohne Kritik an anderen Bandmitgliedern.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 27230

Registriert seit 07.06.2013

04.01.2022 - 12:51 Uhr
Also mich haut "Revolution 9" jetzt noch weg auf Kopfhörern. Bin aber auch der Typ für so zeug.

jo

Postings: 3435

Registriert seit 13.06.2013

04.01.2022 - 14:10 Uhr
Der Kopfhörer-Typ bin ich durchaus auch mal. Der Soundcollagen-Typ nur ab und zu. Hier ist es für mich eben so lala.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 27230

Registriert seit 07.06.2013

04.01.2022 - 14:11 Uhr
Ich habe nicht gesagt, dass ich der Kopfhörer-Typ bin.

jo

Postings: 3435

Registriert seit 13.06.2013

04.01.2022 - 14:15 Uhr
Ich habe nicht gesagt, dass du gesagt hast, dass du das bist ;). Ich bin nur die beiden Möglichkeiten durchgegangen.

fakeboy

Postings: 1715

Registriert seit 21.08.2019

04.01.2022 - 14:24 Uhr
Ich finde Soundcollagen einfach unglaublich langweilig. Hasse es, wenn auf einem Album gute Songs von einem tönenden Irgendwas (meistens noch viel zu lang) unterbrochen werden... Wenigstens ist der letzte Song auf dem Album auch so fürchterlich, dass man problemlos nach Cry Baby Cry aufhören kann.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 27230

Registriert seit 07.06.2013

04.01.2022 - 14:27 Uhr
Ich meinte eigentlich auch nicht konkret Soundcollagen. Die können genauso öde wie toll sein. Aber "Revolution 9" ist einfach ein klasse Trip. :)

Huhn vom Hof

Postings: 3792

Registriert seit 14.06.2013

04.01.2022 - 15:27 Uhr
@Takenot.tk

Ich kann nachvollziehen warum du diese 6 Songs so gut findest, und ich glaube, ich würde sie jetzt doch auf dem Album lassen :)

Nur auf diese Songs könnte ich verzichten:
Ob-La-Di, Ob-La-Da (dieses Lied scheint aber nicht so ernst gemeint zu sein, man höre nur das Lachen am Schluss)
Why Don’t We Do It In The Road? (ist zwar nicht unterirdisch, aber für mich der schwächste Track)
I Will (braucht evtl. noch ein paar Durchläufe)
Revolution 1 (dafür die B-Seite von “Hey Jude“ rein)

Dafür mag ich so obskures Zeug wie “Revolution 9” sehr. Dies könnte wirklich der Soundtrack eines Traumes sein.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 27230

Registriert seit 07.06.2013

04.01.2022 - 15:36 Uhr
"Obladi oblada" find ich zumindest unterbewertet. Wird immer so niedergemacht, dabei macht der mir zumindest gute Laune. Ich brauch eher sowas wie "Marthy my dear" nicht, diese McCartney-Songs im alten Stil.

Mr Oh so

Postings: 2002

Registriert seit 13.06.2013

04.01.2022 - 16:02 Uhr
"Ob-La-Di, Ob-La-Da" ist natürlich sehr schlageresk. Aber so what? So eine Melodie muss man auch erstmal schreiben.

Auf "Revolution 9" würde ich auch nicht verzichten wollen. Egal, wie es entstanden ist und Lennon später dazu stand. Irgendwie entwickelt das einen schönen Sog.

MopedTobias (Marvin)

Mitglied der Plattentests.de-Schlussredaktion

Postings: 17994

Registriert seit 10.09.2013

04.01.2022 - 16:22 Uhr
Dieser Umpa-Rhythmus von "Ob-la-dingsbums" geht halt gar nicht. Kidd hat das mit Reggae in Verbindung gebracht, aber das bringt mir nichts, Reggae kann ich auch nicht leiden :) Fühlt sich länger an als "Revolution #9", der Song.

"Martha my dear" ist dahingegen wunderschön und absolut faszinierend komponiert, da kann ich überhaupt nicht nachvollziehen, dass man auf den verzichten kann/will.

jo

Postings: 3435

Registriert seit 13.06.2013

04.01.2022 - 16:59 Uhr
Auf "Revolution 9" würde ich auch nicht verzichten wollen. Egal, wie es entstanden ist und Lennon später dazu stand. Irgendwie entwickelt das einen schönen Sog.

Mir ist übrigens auch egal, wie es entstanden ist und wie Lennon später dazu stand, wenn es darum geht, ob ich das Stück mag oder nicht. Das fand ich nur passend dazu, was captain kidd vorher sagte.

Zur aktuellen Diskussion:
Ich mag übrigens beide - "Ob-La-Di..." (und ich mag Reggae übrigens auch nicht) und "Martha" :).

captain kidd

Postings: 2953

Registriert seit 13.06.2013

04.01.2022 - 17:00 Uhr
Reggae kann Dich auch nicht leiden... Hahaha. Im Ernst: Kann schon irgendwie verstehen, wenn man in diese Quatschlieder (wie auch Submarine) nicht so recht reinkommt. Für mich sind das (vor allem Submarine) quasi Volkslieder, die uns kollektive Gedächtnis eingegangen sind. Und das ist eigentlich das größte, was ein Musiker schaffen kann. Unsterblicher geht nicht. Deswegen mein allergrößter Respekt vor diesen Liedern. Da finde ich diese 30-Jahre-Petitesse irgendwie krass nerviger.

Takenot.tk

Postings: 1784

Registriert seit 13.06.2013

04.01.2022 - 17:20 Uhr
Honey Pie gibt es sonst auch noch als hübsches akustisches Cover von einem deutschen Interpreten... ;-)
Cover

jo

Postings: 3435

Registriert seit 13.06.2013

04.01.2022 - 21:20 Uhr
Ich bin mir sicher, dass ich die Version auch schon mal gehört habe! :D Da war er wirklich noch okay...

Seite: « 1 ... 16 17 18 19
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: