Queens Of The Stone Age - Era vulgaris

User Beitrag
the dude
18.02.2007 - 16:41 Uhr
2/14/2007
I was at the Sizzler today.

Hitting the cheese bread pretty hard you know how I do.

Heard a French guy in the booth behind me dropping bombs.

Turns out QOTSA are going to be doing some press to announce the new album.

the Dr. is not gonna be scooped like a pile of potato salad.



The record is called Era Vulgaris.

It's coming out in June.

Your fake track lists makes the Dr. laugh like a little girl.



Into the Hollow

Sick, Sick, Sick

Misfit Love

Battery Acid

Could be song titles. or could not.



go sign up on the mailing list for future insider info

then get off the internet and go get laid, its valentines day



kisses,

dr. inside



juhu! hoffe den thread gibts noch nicht, hab bei meiner suche auf jeden fall nix gefunden...
Strombuli
18.02.2007 - 16:44 Uhr
eine Sache die ich hundertZEHNprozentig unterstütze!
Loam Galligulla
18.02.2007 - 17:39 Uhr
Whens so wird wie die zweite hälfte von Lullabies to paralyze kann's fies werden. Bitte nicht so ein durchschnitts stonerrock wie auf den ersten beiden lp's....
The MACHINA of God
18.02.2007 - 17:45 Uhr
@Loam:
Ich hoffe, du willst damit sagen, dass die zweite Lullabies-Hälfte toll war.
mr.pink
18.02.2007 - 17:47 Uhr
lullabies war nicht gut. hoffe diese wird besser :D
jupp
18.02.2007 - 17:50 Uhr

ich verwette meinen allerwertesten darauf, dass das album nicht so heißen wird
Patte
18.02.2007 - 17:51 Uhr
Damian Lewis sieht aus wie Josh Homme. Nur in unbekiffter.
draziel
18.02.2007 - 17:56 Uhr
lullabies war ne tolle & unterschätzte platte.

auf sehr hohem niveu, wie alles von queens.
The MACHINA of God
18.02.2007 - 18:01 Uhr
draziel hat recht.
Loam Galligulla
18.02.2007 - 18:02 Uhr
The MACHINA of God (18.02.2007 - 17:45 Uhr):
@Loam:
Ich hoffe, du willst damit sagen, dass die zweite Lullabies-Hälfte toll war.

jupp. Die erste eigentlich auch, vielleicht etwas zu sehr auf nummer sicher. aber verdammt catchy. ihre beste jedenfalls. ich sag mal

Lullabies to paralyze 8.5/10
Songs for the deaf 7.8/10
Rated r. 6.3/10
QOTSA 6.1/10
Icarus Line
18.02.2007 - 19:42 Uhr
und ich würde sagen:

lullabies to paralyze 9,5/10
songs for the deaf 10/10

dass die leute experimentierfreudigkeit verurteilen ist einerlei, aber eine platte aufgrund zugangsschwierigkeiten als "schlecht" zu verurteilen was anderes. meiner meinung nach waren die letzten beiden queens-platten ausgesprochen groß, beides alben, bei der von der ersten bis zur letzten sekunde alles stimmt. das sollte für eine wertung genug sein, sie mit anderen platten zu vergleichen ist überflüssig.

naja, was solls.
die neue platte lasse ich erwartungslos auf mich zukommen. bisher hat josh homme zumindest noch nie enttäuscht, und nach all den letztjährlichen erfahrungen hoffe ich wieder auf ein weiteres top-album, das sich in die "songs-for-the-paralyzed"-ära, wie ich sie mal spontan nenne, einreihen wird.
gulli
18.02.2007 - 19:44 Uhr

qotsa... naja durchschnitts stonerrock..

von dieser band spricht in 10 jahren keier mehr. interessiert uns einen furz
Jürgen Keier
18.02.2007 - 19:46 Uhr
Naja, so häufig werde ich nicht von denen sprechen.
jeckyll
18.02.2007 - 20:52 Uhr
Lullabies war - im vergleich zu R oder SFTD - Mist. ich hoffe auf Besserung.
the dude
19.02.2007 - 00:33 Uhr
find auch, dass die "songs for the deaf" die stärkste von ihnen ist, aber die "lullabies to paralyze" ist auch nicht viel schlechter... der anfang von "the blood is love" ist zum beispiel einfach nur genial!
Obrac
19.02.2007 - 00:36 Uhr
So wirklich kenne ich ja nur "Songs for the deaf". Gute Produktion, technisch teilweise sehr interessant, tolles Drumming, schöne Riffs, aber relativ langweilige Melodien und schwache Texte. 6/10
hermit
19.02.2007 - 00:49 Uhr
Songs For The Deaf ist ihr absolutes Meisterwerk. So mainstreamig diese Aussage auch sein mag, sie ist wahr. Eine von gerade mal 5 Platten in meiner Sammlung, denen ich wirklich die 10/10 geben würde (ich arbeite allerdings mit Nachkommastellen, ein paar 9,9 gibts also auch..).

Die letzte fand ich vergleichsweise schwach, die eingängigen Songs gehen viel zu sehr auf Nummer sicher und die experimentellen mögen ja mutig sein, packen mich aber nicht wirklich. Beileibe kein schlechtes Album, aber bei DEM Vorgänger verblasst es dann doch.

bewertung:

QOTSA 8.6/10
Rated R 8.8/10
Songs For The Deaf 10/10
Lullabies To Paralyze 7.7/10

Ich hoffe Josh Homme verblüfft nochmal alle mit einer Hand voll Stoner-Pop Zaubersongs, die man nicht mehr aus dem Kopf bekommt. Bin gespannt..
dfg
19.02.2007 - 01:04 Uhr
@gulli

ab in den gulli aus dem du hervorgekrochen bist!
Icarus Line
19.02.2007 - 01:23 Uhr
hat mir vorhin eigentlich einer zugehört?
Khanatist
19.02.2007 - 01:45 Uhr
s/t 7,5/10
Rated R 8,5/10
Songs For The Deaf 9,5/10
Lullabies To Paralyze 7,5/10

Auf der letzten fand ich mal die Songs der 1. Hälfte viel besser als die der 2., dann die "experimentelleren" Stücke doch wieder interessant, im Vergleich fällt sie eh schwach aus und Olivieri fehlt und Grohl ja auch und blabla .. herrje, sie war wochenlang eine der geilsten Scheiben, die man hören konnte und rockt überwiegend einfach ganz gewaltig. Ich wäre traurig, wenn QOTSA keine Musik mehr machen würden, und wenn die nächste so "schlecht" wird wie die letzte, dann ist das immer noch eine Riesenbereicherung fürs CD-Regal.
Oliver
19.02.2007 - 02:16 Uhr
Ich bin wirklich sehr gespannt, ob der Ex Death From Above 1979 Typ (Name fällt mir gerade nicth ein) dem Ganzen seinen Stempel aufdrücken wird...
Slippy
19.02.2007 - 09:34 Uhr
s/t 9/10
Rated R 8/10
SftD 8/10
Lullabies 6/10

sorry ich mußte mal die Fehler beseitigen..

ich hoffe die nächste Platte wird besser!
the dude
19.02.2007 - 13:49 Uhr
seid ihr euch sicher, dass ihr die ersten beiden (ganz besonders die erste) platten nicht etwas durch die nostalgie-brille betrachtet? also auf der "r-rated" sind schon hammer lieder drauf, aber das debut find ich keinesfalls besser als die "lullabies to paralyze"...

naja, eigentlich überflüssig über sowas zu diskutieren, da da eh jeder seine eigene meinung hat. trotzdem: hört euch die erste platte lieber nochmal an, bevor ihr hier so hohe wertungen verteilt.
geht mir ja manchmal auch so, dass ich nichts über eine platte kommen lasse, bis ich sie nach zwei bis drei jahren mal wieder anhöre und mich frage, was ich damals eigentlich so überragend fand...

um nochmal das neue album zu loben: also ich find auf eine (fiktive) qotsa-"best of" müssten auf jeden fall "tangled up in plaid", "burn the witch", "in my head" und "the blood is love" drauf... ja, ich weiß: ansichtssache!
dude
19.02.2007 - 13:52 Uhr
ohne Olivieri wird das nix mehr...dieser abgefuckte Kerl fehlt einfach ;)
the dude
19.02.2007 - 14:00 Uhr
ach, der andere dude... allerdings ohne das unverwechselbare "the", dass mich - the dude (TM) - auszeichnet... du bist aber der big lebowski fan für den ich immer gehalten werde, oder?
Icarus Line
19.02.2007 - 14:30 Uhr
ich kann die begeisterung für rated r nicht so wirklich nachvollziehen. für mich ist sie die definitiv "schlechteste" qotsa. (wobei "schlecht" bei qotsa immer noch überdurchschnittlich ist.) ich versteh nicht, was die leute an lullabies to paralyze überhaupt schlecht finden. die platte hat doch einfach alles, und sie ist weitaus atmosphärischer als s/t und rated r... aber naja. muss ja eh jeder seine eigene meinung preisen als wär sie die einzig richtige.
Demon Cleaner
19.02.2007 - 14:31 Uhr
Queens Of The Stone Age - 8.5
Rated R - 9.0
Songs For The Deaf - 10.0
Lullabies To Paralyze - 8.0

Die zweite Hälfte der "Lullabies" fand ich leider nur anfangs richtig toll. Hat sich aber nicht zur Gänze gehalten. Super dagegen das Quartett von Track 6 bis 9. Und ja - das Debüt ist doch einen Deut besser. Und hat den Übersong "Mexicola".
dude
19.02.2007 - 14:38 Uhr
QOTSA 7
Rated R 6,5
SFTD 7,5
LTP 6

mit Kyuss im Hinterkopf gibbet nich mehr ;)
Khanatist
19.02.2007 - 14:49 Uhr
Du bewertest hier aber QOTSA, nicht Kyuss
Slippy
19.02.2007 - 14:52 Uhr
Ich finde das erste Album todsicher am besten habs noch vor einer Woche gehört und so wie die live drauf waren auf ihrer ersten Tour ist heute zu 99% verflogen die müssen wieder mehr Mexicola konsumieren anstelle MTV nachzulaufen und immer Radiotauglicher zu werden. Ich kann die Lullabies nicht mehr hören außer 1-2 Liedern.. Sogar das Artwork find ich sowas von schlecht. Ich hoffe die merken was mit ihnen passiert und bringen wieder gutes.
hermit
19.02.2007 - 14:55 Uhr
MTV nachlaufen, radiotauglich werden... so ein Unsinn! Man mag der Lullabies ja vieles nachsagen, aber das ist doch kein Radio-Pop! Und bei MTV laufen ja wohl auch ganz andere Sachen.

Slippy
19.02.2007 - 15:00 Uhr
Noch kein Radiopop aber es geht leider in diese Richtung.
Mein Name
19.02.2007 - 16:22 Uhr
@Slippy: und am Artwork von Lullabies stört dich jetzt genau was?
monguelfino clandestino
19.02.2007 - 17:31 Uhr
qotsa 9/10
rated r 10/10
songs for the deaf 9/10
lullabies 9/10

rated r ist ihr meisterwerk, dicht gefolgt von 3 absoluten bomben. auch die für viele so enttäuschende (weil vielleicht nicht so wuchtige) "lullabies", dem psychedelischsten werk von qotsa. wenns um kommastellen gehen würde, gehe ich sogar soweit zu sagen, "songs for the deaf" ist ihr schlechtestes album. von mir aus kann kommen was will, ich liebe diese band und kann mir schwer vorstellen, dass da grütze kommt.

@slippy

radiopop? meinst du "i never came" und "long slow goodbye"? ansonsten gehts doch großteils ziemlich abgefuckt zur sache auf der "lullabies".
U.R.ban
19.02.2007 - 17:45 Uhr
Ich gebe dir sogar recht, von allen Alben hatte Songs for the deaf für mich die kürzeste Halbwertszeit, alle Lieder sind natürlich sehr gut, aber knallen schon beim ersten Mal hören, so sehr, dass das Album sich im Gegensatz zu den anderen schon arg ausgereizt hat. Am besten finde ich tatsächlich Lullabies, ihr psychedelischstes und abwechlungsreichstes Album.
Qotsa haben eine Formel entwickelt, mit der sie noch mind. 20 hochwertige Alben machen können und somit bin ich überzeugt, dass auch das nächste Album der Abschuss wird
monguelfino clandestino
19.02.2007 - 18:03 Uhr
*g*

was meinst du mit "sogar" recht geben? schreib ich soviel mist?
U.R.ban
19.02.2007 - 18:06 Uhr
Wenn du schreibst, "ich gehe sogar so weit zu sagen", dann gebe ich dir "sogar" recht...
Das du soviel Mist schreibst ist dann wieder ein anderes Thema^^
monguelfino clandestino
19.02.2007 - 18:17 Uhr
ach so ist das. nun kann ich wieder beruhigt und paralysiert einschlafen.
mutti
09.03.2007 - 09:57 Uhr
http://www.youtube.com/watch?v=_bWzvlFyS_Y
dude
09.03.2007 - 10:06 Uhr
@Khanatist:

wenn man irgendwelche Sachen bewertet die auch annäherungsweise nach Stonerblablub klingen hat man sowas halt im Kopf, bei QOTSA besonders...und wieso sollte ich Bands so gut bewerten wenns einfach bessere Sachen gibt? ;)
mutti
09.03.2007 - 10:15 Uhr
@dude
ich persönlich mag qotsa lieber als kyuss. die stimme von josh passt einfach besser zu sound.

bei der bewertung der 4 alben würde ich aber mitgehen, jedoch würde ich pro album 2,5 punkte mehr geben. (mit tokio hotel im hinterkopf)

und derzeit gibt es keine bessere stonermusik, wenn qotsa überhaupt noch stoner ist.kyuss in form von slo burn und unida haben einfach nicht mehr die alte klasse.
Indii
09.03.2007 - 14:26 Uhr
Also Slo Burn und Unida sind eigentlich schon ziemlich klasse, aber überhaupt nicht mehr mit QOTSA zu vergleichen. Aber das ist ja auch schon länger her und deswegen zumindest nicht mit den neuen QOTSA-Sachen zu vergleichen, die ja schon anders und nicht mehr so richtig nach Stoner klingen.

Was Garcia gerade mit Hermano veranstaltet, finde ich aber auch recht ansprechend. Schön entschlackte Rockmusik von sehr sympathischen Leuten.
ernesto
09.03.2007 - 15:28 Uhr
"derzeit gibt es keine bessere stonermusik"
doch - Pothead!!
Anus
09.03.2007 - 15:32 Uhr
Josh sieht aus wie Elvis nur mit roten Haaren
mutti
10.03.2007 - 16:14 Uhr
qotsa meinten auch mal sie machen keinen stoner rock mehr. "r" wurde als cocaine pop bezeichnet glaub ich. also ich mag hermano und unida nicht. irgendwie 08/15
Norman Bates
10.03.2007 - 16:20 Uhr
Hermano ist zu einfallslos und zu prollig. García bringt es alleine (d.h. ohne den Rest von Kyuss) nicht.

Watchful_Eye
10.03.2007 - 16:26 Uhr
Auf dem "Eclipsed"-Sampler vorn paar Monaten war ein Song von "Colour Haze"; könnte Freunden von Kyuss und co. gefallen.
Armin
14.03.2007 - 20:40 Uhr
Frisch bestätigt:

Queens Of The Stone Age / Era Vulgaris / 08.06.2007

mutti
20.03.2007 - 21:31 Uhr
"Außerdem kann schon verraten werden, dass sich auf "Era Vulgaris" einige, nicht ganz unbekannte Künstler die Ehre geben: Nine Inch Nails-Frontmann Trent Reznor, Strokes-Sänger Julian Casablancas und ZZ Top Gitarrist Billy F. Gibbons sind u.a. mit von der Partie, um diese Platte noch mehr zu adeln."

Patte
20.03.2007 - 21:32 Uhr
Gibbons schon wieder dabei? ;)

Seite: 1 2 3 ... 14 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht: