The Decemberists live

User Beitrag
Highflyer
15.02.2007 - 11:27 Uhr
spätestens nach dem Konzert gestern in Berlin haben sie einen eigenen Live-Thread verdient, ich kann nur allen die können raten, sich Karten für München zu holen.
Mit einer Bruttospielzeit von drei Stunden (inklusive einer zweiten zugabe für die die Instrumente von der Crew extra nochmal angeschlossen werden mussten), einer Gymnastikstunde damit die Beine nicht so wehtun in der Mitte der Zeit, einem im Publikum aufgeführten komplett improvisiertem Valentinstag-Theaterstück und ungefähr allem was man sonst noch so auf einem Konzert machen kann, sind die Decemberists jetzt die mit Abstand beste Liveband die ich kenne. Wer da nicht hingeht ist selber schuld.
Parker
15.02.2007 - 11:50 Uhr
Unterschrieben. In Köln war es so ähnlich, nur leider ohne Theaterstück.
Folk
15.02.2007 - 11:57 Uhr
Naja, es waren wohl eher knapp über zwei stunden. ist ja auch schon sehr ordentlich. und die performance war einfach grandios. selten ist die zeit so vorbei geflogen. hat vielleicht jemand die setlist (von berlin)?
...
15.02.2007 - 12:02 Uhr
Hört auf damit, bitte.

Warum zum Teufel können die nicht an einem Wochenende spielen, da hätt ich noch hinfahren können, aber so...
PhilParma
15.02.2007 - 12:59 Uhr
In Hamburg war das Konzert ganz okay, aber fast alles entertainende hat gefehlt. Das Konzert vor 1,5 Jahren war in der Hinsicht weit besser. Ich richtig enttäuscht, vor allem, weil ich schon begeisterte Stimmen aus Köln gehört hatte. :-(
Highflyer
15.02.2007 - 13:08 Uhr
muss wohl wer krank gewesen sein bei euch, bei uns hingen dannn auch noch schilder
"wegen schwerer gesundheitlicher probleme bitten die Decemberists darum, nicht zu rauchen"(oder so ähnlich), aber ging anscheinend allen wieder gut
reinvan
15.02.2007 - 13:41 Uhr
wie lange, bzw was spielten die decemberists denn in köln noch nach dem regulären set?
reinvan
15.02.2007 - 18:37 Uhr
faz über köln

http://www.faz.net/s/RubE219BC35AB30426197C224F193F54B1B/Doc~E3FD8D0BDED6A4889ACD43E0CD33F1919~ATpl~Ecommon~Scontent.html
Dominik
16.02.2007 - 23:43 Uhr
Grr, das Konzert in Köln war toll aber eklig überfüllt. So gut wie nichts gesehen, das war wirklich frustrierend.
Mekonian
19.02.2007 - 19:48 Uhr
18.2. in München ein eher zwiespältiges
Konzert erlebt - Vorband war wirklich
grauenhaft...diese Mischung aus Welt-
verbesserertum - unkoordinierten Bewegungen
und absolut talentfreier Stimme und Texten
die man auswendig kannte bevor die Songs
zu Ende waren...

Die Decemberists dann ....ein pathetischer
Anfang der die Gefahr aufzeigt die die Band
laufen kann - nämlich Charme gegen Prog-rock
einzutauschen. - Danach ein toller Set,
viel Humor und wunderbar gespielt/gesungene
Songs - gegen Ende dann zuviel an *Turnt nun
alle mit* und zuwenig an wirklich zwischen
Bühne & Publikum entstehender Intensität.
Abgang dann...eine Zugabe in der die Band
das Tempo bewusst und absolut rausnahm,
zwei praktisch akkustische Songs zum Abschied und schlafengehen....insgesamt
hat das Konzert der Decemberists 1.5 Stunden gedauert....vor zwei Jahren in
Köln habe ich eine wesentlich inspiriertere
charmantere und aufgekratztere Truppe gesehen.
Dennoch....schön dass es diese Band gibt !

electrolite
21.02.2007 - 11:11 Uhr
Wie war denn die Setlist von München?

Mich interessieren vor allem die zwei die Zugaben! Weiß das jemand von Euch?
lisa
21.02.2007 - 11:36 Uhr
also ich muss mekon zustimmen, hab es
in berlin genauso empfunden. war leicht enttäuscht, weil ich sie vor zwei jahren nicht gesehen habe.
Mekonian
21.02.2007 - 15:19 Uhr
die erste Zugabe war

*Red Right Ankle*
von "Her Majesty" - solo dargeboten
von Colin Meloy....die zweite
entzieht sich meiner Erinnerung jetzt
schon - da ich gestern abend die

GUILLEMOTS gesehen habe...


Honi soit qui mal y pense
alea iacta est
21.02.2007 - 18:53 Uhr
war wer am konzert in wien am flex...ich wollte hin, wurde nix. wie war es, wer war support.
wieder mal nichtraucher *g*
Julian
22.02.2007 - 00:21 Uhr
War auch in HH, fand's auch vor 1,5 Jahren besser, möchte zudem noch meinen unglaublichen Respekt vor der Vorband (Lavender Diamonds oder wie die hießen) ausdrücken: wer aus 7 Textzeilen 7 Songs macht verdient das jedenfalls.
Ha, und als die Decemberists sowohl das Publikum als auch besagte Vorband baten, einen Refrain mitzusingen, da freute sich die komische Sängerin glatt, weil sie mal wieder minutenlang einen Satz wiederholen durfte. :D

War dennoch einigermaßen zufrieden mit dem Abend!
Two-Headed Boy
25.04.2007 - 12:10 Uhr
Aus dem Newsletter:

On April 23rd, tickets for the "A Great Smiting of Chavs" European/UK Fall Tour, will go on sale. Dates are as follow:

9.22 Amsterdam, Holland - Paradiso
9.23 Köln, Germany - Live Music Hall
9.24 Frankfurt, Germany, Batschkapp
9.25 Karlsruhe, Germany - Substage
9.27 Vienna, Austria - Arena
9.28 Munich, Germany - Muffathalle
9.29 Berlin, Germany - Postbahnhof
9.30 Hamburg, Germany - Grosse Freiheit
10.2 London, England - Royal Festival Hall
10.3 Cambridge, England - Junction
10.5 Wolverhampton, England - Wulfren Hall
10.6 Bristol, England - Anson Rooms
10.7 Oxford, England - Academy
10.9 Dublin, Ireland - Vicar Street
10.10 Liverpool, England - Academy
10.11 Newcastle, England - Academy
10.12 Glasgow, Scotland - Academy
10.13 Leeds, England - Metropolitan University

ItchY
25.04.2007 - 14:16 Uhr
geil frankfurt
Armin
28.04.2007 - 02:16 Uhr
Nach ihrer erfolgreichen Tour im Februar kommen die Decemberists im September 2007 noch einmal zu sechs Konzerten nach Deutschland.

“Wenn nach dieser Platte die Welt nicht eine bessere ist, dann ist ihr nicht zu helfen” - So der Musikexpress recht überschwänglich im in seiner CD-Kritik zum neuen Decemberists-Album “The Crane Wife”.

Durchaus ähnlich wie die kanadischen Arcade Fire arbeitet auch die US-amerikanische Band an der Kombination von alter Musik mit zeitgenössischen Pop- und Rockformen. Spätestens seit ihrer jüngsten Tour im Februar und dem grandiosen neuen Album „The Crane Wife“ ist die Gruppe aus Portland im US-Bundesstaat Oregpon auch hierzulande bekannt.
Seit nunmehr fünf Jahren bastelt die Band um Frontmann und Mastermind Colin Meloy an ihren ganz eigenen Rocksongs, bei denen Folk und Vaudeville auf Indierock und melodischen Pop treffen. Stellen wir uns vor, Tom Waits würde mit Morrissey zusammenarbeiten und man hätte sich eine Band aus Mitgliedern der Belle & Sebastian und der alten Fairport Convention zusammengestellt. Über „Picaresque“ hatte der US-amerikanische Rolling Stone geschrieben: „Picaresque is a triumph of theatrical imagination: the culmination of the Decemberist`s steady march to greatness in four years of enriched storytelling and folk-rock invention“.

Von ähnlichem Kaliber ist das neue Werk, das in der Fachpresse begeisterte Kritiken erhielt. Stücke wie das 13minütige Meisterwerk „The Island“, der Pop-Knaller „O, Valencia“ oder der Rocker „When The War Came“ kreisen rund um ein altes japanisches Märchen, so dass „The Crane Wife“ fast eine Art Konzeptalbum ist.

Mehr Infos zur Band unter www.decemberists.com

Die Presse zum aktuellen Album “The Crane Wife”:

“Prog, Folk und Pop von einer Band, die sich anschickt, die vollständigste und schönste Musik der Menschheit zu machen.....Wenn nach dieser Platte die Welt nicht eine bessere ist, dann ist ihr nicht zu helfen.” (Musikexpress 2/2007)

“Endlich werden die epischen Balladen auch hier veröffentlicht...Früher waren die Decemberists die Enkel von Fairport Convention heute sind sie die Zauberlehrlinge von Fleetwood Mac – aber das hört sich überraschend prima an. Zudem ist Meloy immer noch ein grossartiger Songschreiber, der zwar eingängige, nie aber abgenutzte Melodien benutzt, um dahinter seine bisweilen blutrünstigen Moritaten zu verstecken”. (Rolling Stone 2/2007)



THE DECEMBERISTS

So 23.09.2007 Köln-Live Music Hall
Mo 24.09.2007 Frankfurt-Batschkapp
Di 25.09.2007 Karlsruhe-Substage
Mi 28.09.2007 München-Muffathalle
Do 29.09.2007 Berlin-Postbahnhof
Fr 30.09.2007 Hamburg-Grosse Freiheit 36

VVK EUR 16,00 + Gebühren über www.kartenhaus.de oder 01805-969 0000/14 ct pro Minute


Armin
01.08.2007 - 20:07 Uhr

Das Hamburger Konzert der Decemberists wurde auf den 29.09.2007 vorverlegt, neuer Veranstaltungsort ist Kampnagel (K6).
Bereits gekaufte Karten behalten selbstverständlich ihre Gültigkeit.

THE DECEMBERISTS
präsentiert von Musikexpress, laut.de, Myspace, Eclipsed, gaesteliste.de & MoPo
29.09. Hamburg – Kampnagel (K6)

Einlass: 21:00
Beginn: 22:00

http://www.decemberists.com/



Tickets gibt es über das Kartentelefon von Kampnagel (040.27 09 49 49, Mo.-Fr. 13-19 Uhr, Sa.&So. 16-19 Uhr), sowie beim Kartenhaus und TicketOnline Service.


x-why-z Konzertagentur
these strangers whose faces i know
11.09.2007 - 14:57 Uhr
Wer ist am 23.09 in Köln dabei?
mr.pink
11.09.2007 - 15:33 Uhr
*meld*
...
11.09.2007 - 15:34 Uhr
Berlin, Berlin - Ich fahre nach Berlin.
these strangers whose faces i know
11.09.2007 - 15:41 Uhr
Hoffentlich wird das Wetter nicht so ekelhaft wie bei Arcade Fire.. also vonwegen draußen warten :D

Darf man in der Live Music Hall rauchen.. mal so nebenbei? ^^
Bioschnitzel
11.09.2007 - 16:23 Uhr
@Fuchs: noch toller fand ich, dass sich in Wien anscheinend alle daran gehalten haben :)

Und, Decemberists live = astreiner Freudenrausch!
Spenderleber
11.09.2007 - 17:41 Uhr
Kommt noch jemand Ende Sept. nach Wien?
ptm
11.09.2007 - 17:56 Uhr
ja, klar
Bioschnitzel
12.09.2007 - 21:43 Uhr
Reich' ich dir etwa nicht? :D
Spenderleber
12.09.2007 - 22:45 Uhr
Nur wir drei Groupies?
these strangers whose faces i know
12.09.2007 - 22:59 Uhr
Wir brauchen schon 2 Stunden um nach Köln zu kommen.. da wird Wien wohl vorerst nicht möglich sein ^^
jjj
13.09.2007 - 01:00 Uhr
*aufzeig* Noch einer, der in Wien dabei is, d.h., wenn ich die Karte noch bekomm. :) Freu mich sehr drauf, eine meiner absoluten Lieblingsbands.
Lukilou
21.09.2007 - 15:28 Uhr
Oh, ich bin doch noch Decemberists-Konzert-Jungfrau(/Mann).
Scheiß die Wand an, ich freue mich so auf Sonntag in Köln!
Das wird der Hammer!
these strangers whose faces i know
21.09.2007 - 15:30 Uhr
Ja, das denke ich auch. Sehe sie ebenfalls zum ersten Mal.. auch in Köln =)
these strangers whose faces i know
22.09.2007 - 17:36 Uhr
Morgen Abend gehts steil :) .. und da das Wetter wohl mitspielen wird kann man auch mal länger draußen warten. Erste Reihe und so :p
mr.pink
23.09.2007 - 15:45 Uhr
bin ich eigentlich der einzige der "these strangers whose faces i know" durchgehend mit "the triumph of our tired eyes" verwechselt?

bin auch mal dabei, heute, mit land of talk. kennt die jemand?
mr.pink
24.09.2007 - 00:23 Uhr
herrlich!
colin meloy ist der gebohrene entertainer. mehr comedy als musik, routiniert und dennoch persönlich.
Kilian
24.09.2007 - 01:29 Uhr
Bis wann haben sie denn gespielt? Wäre gut zu wissen wegen Zug und so. ;-)
these strangers whose faces i know
24.09.2007 - 02:36 Uhr
mr.pink (23.09.2007 - 15:45 Uhr):
bin ich eigentlich der einzige der "these strangers whose faces i know" durchgehend mit "the triumph of our tired eyes" verwechselt?

bin auch mal dabei, heute, mit land of talk. kennt die jemand?


Warum? :D

The Tain wurde nicht gespielt.

Einlass 19:00, Anfang 20:00 (Land of Talk) - 20:30 - Umbaupause - 21:00 Decemberists - 22:45 Ende

Setlist (hab eine ehm.. "bekommen" :D)

The Crane Wife 3
Song For Myla Goldberg
Yankee Bayonet (I Will Be Home Then)
The Engine Driver
On The Bus Mall
Shankill Butchers
The Island: Come and See / The Landlord's Daughter / You'll Not Feel The Drowning
The Legionnaire's Lament
Shake Some (?)
The Perfect Crime 2
O Valencia
Sons And Daughters

(Zugabe)

Of Angels And Angels
The Mariner's Revenge Song


Es war.. wow. Sympathisch, witzig.. im großen und ganzen herrlich. :)

Land of Talk waren übrigens so lala.. :/

Und mit der Rauchmaschine haben sie es auch übertrieben.. zumindest anfangs.
Kilian
24.09.2007 - 08:36 Uhr
Vielen Dank für die Infos! Die Setlist gefällt mir auch ganz gut, aber man vermisst dann doch einiges - die haben einfach zu viele gute Songs. :-/
mr.pink
24.09.2007 - 08:48 Uhr
ihr problem ist, glaube ich, dass sie nur gute songs haben. vergeblich durfte ich leider auf the sporting life oder the infanta warten. schade. das waalgeschrei war natürlich sensationell, wobei man ja hier im thread auch lesen durfte, dass sie schon viel skurilere dinge auf der bühne getrieben haben.

@these strangers..

ich denke es liegt daran, dass es beide solche "emonamen" (ganzer satz, melancholische grundstimmung) sind und beide mit "the.." annfangen ;)
mr.pink
24.09.2007 - 08:54 Uhr
also das geschrei, als würde man von einem waal verschluckt..
Kilian
24.09.2007 - 09:02 Uhr
also das geschrei, als würde man von einem waal verschluckt..

Hört sich ja spannend an. :-)
Landlord
24.09.2007 - 09:31 Uhr
selten blöde Idee das Konzert in HH einen Tag vorzulegen, als ob man im Rahmen des Reeeperbahn-Festivals nciht schon genug Stress hat..
Franky4Fingers
24.09.2007 - 11:18 Uhr
Hm, die Setlist find' ich dann doch ein bisschen enttäuschend. Ich hoffe mal, dass morgen in Karlsruhe mehr von der Picaresque gespielt wird (16 Military Wives, We Both Go Down Together, The Sporting Life etc.). Wird sicher sowieso fantastisch, kann's kaum noch erwarten!
Mim(p.b.l.)
24.09.2007 - 11:55 Uhr
Es war absolut grossartig!!
Ein Lied schöner als das andere...
Ich bin ganz heiser von dem Schreien...
Tolle, superwitzige Show!!
these strangers whose faces i know
24.09.2007 - 13:13 Uhr
@these strangers..

ich denke es liegt daran, dass es beide solche "emonamen" (ganzer satz, melancholische grundstimmung) sind und beide mit "the.." annfangen ;)


Ich frage mich zwar immer wieder was an meinem Namen so Emo sein soll.. aber nungut, ihr habt ein Recht auf eure Meinung =) ;)

Das Walgeschrei.. auhja. :D
Es gab so viele witzige und sympathische Sachen - muss erstmal alle sammeln.. für 'nen Konzertbericht :D

Wer stand noch in der ersten Reihe und hatte viel vom "Nebel"? :P
reinvan
24.09.2007 - 17:48 Uhr
ich fand es im vergleich zum konzert im prime club im februar ein klein wenig enttäuschend, dort hatten sie irgendwie mehr energie(vielleicht lag es auch daran, dass sie diesmal mit einer person weniger angereist waren). ich habe doch auf so manchen \"hit\" gewartet wie \"billy liar\", \"here i dreamt i was an architect\", \"soldering life\", \"we both go down together\" oder \"summersong\", also setlist war nicht so berauschend. übrigens:
ist keinem aufgefallen, dass die funk/wave-gitaren bei \"perfect crime 2\" playback waren?
meloys und chris funks gitarrenspiel stimmte nicht mit dem überein, was aus den boxen kam.
these strangers whose faces i know
24.09.2007 - 18:09 Uhr
Ich sehe eher das Positive als das Negative in einem Konzert.. und nein, obwohl ich in der ersten Reihe stand ist es mir nicht aufgefallen. Ich war aber eh viel zu beschäftigt mitzuklatschen, mitzusingen oder den Anweisungen der Band zu folgen. Oder mir einfach nur die Band anzugucken.. und nicht auf die Gitarrengriffe zu achten.

"The Mariner's Revenge Song" am Ende war ja mal super. Besonders die Wal-Aktion oder die Abfahrt im immer schneller werdenden Polka-Takt :)

Hach, ich hatte Spaß.

Und ja, ein paar Hits hab ich auch vermisst. Ich hätte z.B. gerne "Crane Wife 1 and 2" gehört.. oder "Summersong", "Eli, the Barrowboy", "Los Angeles, I'm Yours", "July, July!", "The Infanta" und "The Bagman's Gambit".. aber hey, man kann nicht alles haben. War auch so spitze :)
Plato
25.09.2007 - 01:29 Uhr
gerade aus frankfurt zurück... ganz andere setlist... july, july, crane wife 1&2, we both go down together und 16 military wives gespielt... klasse stimmung, comedy pur teilweise ("river danube") und schön mitgehendes publikum... ganz ganz stark war das
Dying-Flutchman
25.09.2007 - 03:39 Uhr
Kann mir vielelicht jemand die Setlist von FFM verraten?
Franky4Fingers
25.09.2007 - 11:48 Uhr
Ja, die Setlist aus FFM würde mich auch sehr interessieren. Aber dass es große Abweichungen zu Köln gab, macht schon mal Hoffnung für heute Abend. July, July! wäre ganz groß.

Seite: 1 2 3 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht: