Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

C.U.P.-Festival in Köln zugunsten der Krebshilfe mit Slut, Blackmail etc.

User Beitrag
Andre
18.01.2007 - 14:46 Uhr
C.U.P. Festival – Benefizkonzert zu Gunsten der Deutschen Krebshilfe

Die Bands SLUT, PENDIKEL, URLAUB IN POLEN + special Guest spielen das Benefizkonzert am 28. Februar 2007 im Gebäude 9 in Köln.

Der Name C.U.P. Festival bezieht sich auf das C.U.P. Syndrom (cancer of unknown primary / Krebs bei unbekanntem Primärtumor). Die Idee für das Benefizkonzert entstand aus der persönlichen Geschichte des Initiators, Aydo Abay - Sänger und Frontmann der Bands blackmail und Ken. Seine Mutter erkrankte im Oktober 2006 an C.U.P.. Das Konzert ist ein Weg sich bei Verwandten, Ärzten und Freunden für ihre Hilfe und ihren Beistand zu bedanken. Es soll aber auch den Menschen mit der gleichen Diagnose und Ihren Familien Mut und Hoffnung machen.

Das Konzert für die gute Sache findet am Mittwoch, 28. Februar 2007 ab 19 Uhr im Gebäude 9 statt. Das Vorhaben wird in Zusammenarbeit mit der Deutschen Krebshilfe und concertteam-nrw realisiert . Alle Musiker verzichten auf ihre Gage und die kompletten Erlöse gehen an die Deutsche Krebshilfe.

Karten: 12 Euro an allen bekannten Vorverkaufsstellen
Armin
18.01.2007 - 15:11 Uhr
Wollte ich auch eben posten. Guter Zweck und so.
Andre
18.01.2007 - 15:43 Uhr
Genau, alle hin da. Der Special Guest ist wirklich super!
Andreas
18.01.2007 - 15:59 Uhr
Blackmail??? Die spielen nicht!!!!!
Severin
18.01.2007 - 19:35 Uhr
Klingt gut.
konzertin
18.01.2007 - 20:10 Uhr
olli schulz
Jens
19.01.2007 - 09:38 Uhr
Ich habe gehört das Tomte auftreten sollen
Bernd
19.01.2007 - 10:04 Uhr
Ich habe gehört das die Guns n Roses auftreten...
konzertin
19.01.2007 - 13:21 Uhr
Veranstaltung: C.U.P. Festival
Location: Gebäude 9
Deutz-Mülheimer Str. 127-129
51063 Köln

Information: SLUT, PENDIKEL, URLAUB IN POLEN und OLLI SCHULZ
Homepage: www.krebshilfe.de
Einlass: 28.02.2007 | 19:00 Uhr
Beginn: 28.02.2007 | 20:00 Uhr
Preis: 12,00 € zzgl. VVK. Gebühr
Beschreibung: Die Bands SLUT, PENDIKEL , URLAUB IN POLEN und OLLI SCHULZ spielen das Benefizkonzert am 28. Februar 2007 im Gebäude 9 in Köln. Olli Schulz wird auch durch den Abend führen.
Der Name C.U.P. Festival bezieht sich auf das C.U.P. Syndrom (cancer of unknown primary / Krebs bei unbekanntem Primärtumor). Die Idee für das Benefizkonzert entstand aus der persönlichen Geschichte des Initiators, Aydo Abay - Sänger und Frontmann der Bands blackmail und ken. Seine Mutter erkrankte im Oktober 2006 an dem C.U.P. Syndrom.
Das Konzert ist ein Weg sich bei Verwandten, Ärzten und Freunden für ihre Hilfe und ihren Beistand zu bedanken. Es soll aber auch den Menschen mit der gleichen Diagnose und Ihren Familien Mut und Hoffnung machen.

Das Rockkonzert für die gute Sache findet am Mittwoch, 28. Februar 2007 ab 19 Uhr im Gebäude 9 statt. Das Vorhaben wird in Zusammenarbeit mit der Deutschen Krebshilfe und Concert Team NRW realisiert. Alle Musiker verzichten auf ihre Gage und die kompletten Erlöse gehen an die Deutsche Krebshilfe.
Andreas
24.01.2007 - 11:12 Uhr
Super Line up!!!!
Stefan
26.01.2007 - 09:59 Uhr
Gute Sache!!!
geffen
26.01.2007 - 16:38 Uhr
Mi. 28. 02. / Einlass 20.00 Uhr / Konzert
C.U.P. Festival - Benefizkonzert zu Gunsten der Deutschen Krebshilfe
Slut, Pendikel, Urlaub in Polen, Olli Schulz
Veranstalter: concert team nrw
(im Vvk über kölnticket/cts)
Svengali
22.02.2007 - 17:43 Uhr
Alle zusammen für 12,-€ in Köln im Gebäude 9 am 28.2. .Konzert findet für die deutsche Krebshilfe statt.Gute Aktion und sollte unterstützt werden.
Daum
23.02.2007 - 09:44 Uhr
da sin ma dabei und dat is priima...
Gonzo
28.02.2007 - 15:03 Uhr
Hier die Zeiten.


28.2. Gebäude 9 in Köln

19:00 h Einlass
19:50 h EMIRSIAN
20:15 h PENDIKEL
21:15 h OLLI SCHULZ
21:50 h URLAUB IN POLEN
22:50 h SLUT
blu3m4x
28.02.2007 - 15:37 Uhr
quelle?...
Tanja
28.02.2007 - 17:00 Uhr
Ich hab kurzfristig noch ne Karte für das C.U.P.-Festival abzugeben. Bei Interesse bitte schnell ne Mail an mich schicken.
Tanja
28.02.2007 - 17:38 Uhr
Edit: Doch lieber an diese Mail-Adresse, danke. ;-)
c_w
01.03.2007 - 15:50 Uhr
Nunja, das mit dem Zeitplan hat nicht so gaaaaanz hinghauen *g*
Olli war kewl, hat's echt geschafft in 40 min 4 Songs zu spielen und den Rest nur zu labern :-D

Aber Sound war nicht so prall, und schade das Slut so angepisst waren, dass sie die 4 Zugaben auf ihrer Setlist nicht mehr gespielt haben.

Egal, war trotzdem ein lustiger Abend :-D
Tanja
01.03.2007 - 20:04 Uhr
waren Slut wirklich angepisst oder durften sie nur nich länger?
so wie Olli der ja auch aufhören "musste", schade eigentlich, den hätte ich gerne noch länger gesehen

und sound war wirklich furchtbar
c_w
02.03.2007 - 10:36 Uhr
Naja, die wirkten schon sehr genervt... von der Tontechnik.
Und es hat sie ja auch keiner von der Bühne gezerrt, wie Olli *g*
Marie
02.03.2007 - 12:23 Uhr
Eine wirklich tolle Veranstaltung.Ich hatte Spass,wurde unterhalten und es hat je hoffentlich auch was gebracht.Und Kuchen gab es auch noch.
quen
02.03.2007 - 12:31 Uhr
warum waren slut schlecht drauf? haben sie was gesagt?
blu3m4x
02.03.2007 - 13:18 Uhr
chris meinte in richtung lichtmann: 'wenn ich schon nicht höre was ich spiele muss ichs wenigstens sehen!'

die zugaben die auf der setlist standen wurden auch nicht gespielt
BLACKOUT
03.03.2007 - 01:24 Uhr
@ blu3m4x und alle andern:
Wikipedia sagt:
"Blackout" das schlagartige, komplette Verlöschen der Scheinwerfer als Ende einer Szene auf dem Kabarett, später auch auf dem Theater.
tut mir leid, das ich nach dem song nicht so schnell war und das licht wieder "hochziehen" konnte bevor "chrismeinte" das er nichts sieht....die ganze übrige zeit war es hell genug auf der bühne...sogar so hell, das die kollegen von booombox "dvd" die den ganzen abend die kamera mitlaufen hatten genug licht hatten (für kamerabilder brauchts immer besonders viel licht, wer schonmal aufner z.b. wdr rocknacht war weiß wie das aussehen kann...)wers nicht glaubt kauft die näxte boombox...
DENNOCH: mir hat der abend spaß bereitet. ich habe wie ALLE anderen an diesem abend umsonst gearbeitet ( sogar noch extra x-lampen organisiert ) und werde das auch wieder für einen guten zweck machen. soweit ich weiß war der abend ein voller erfolg und der deutschen krebshilfe geht ein enormer betrag zugute.
vielmehr würde ich mich darüber freuen wenn an dieser stelle tabuthemen, wie krebs und tod angesprochen, erfahrungen im umgang damit ausgetauscht würden, als das der sound scheiße war, oder das der typ links vor mir auf meinen rechten zeh gelatscht is.... oder oder oder oder....

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: