Handball-WM in Deutschland

User Beitrag
kelle
17.01.2007 - 22:45 Uhr
So, am Freitag startet bekanntlich die Handball-Weltmeisterschaft in Deutschland (19. Januar bis 4. Februar). Und ich als großer Fan dieser "rauen Männersportart" habe mir gedacht, ich mache an dieser Stelle mal ein bisschen Werbung für dieses große Sportereignis!
Bonzo
17.01.2007 - 22:47 Uhr
Fußball. Schlaaaaaaaaaaaaaaaaand
kelle
17.01.2007 - 22:51 Uhr
nein, das hast du leider falsch verstanden. handball und nicht fußball! alright?
Bonzo
17.01.2007 - 22:52 Uhr
oh tut mir leid. handball. schlaaaaaaaaand!
Bonzo
17.01.2007 - 22:53 Uhr
jetzt mal im ernst. ich finde es erschreckend wie wenig berichterstattung darüber gemacht wird.
kelle
17.01.2007 - 22:55 Uhr
genau, wie mein alter kumpel kretzsche sagt: "der funke muss überspringen"!!!
kelle
17.01.2007 - 22:59 Uhr
handball ist nun mal leider eine randsportart!

"Allein die Reisen von Franz Beckenbauer bei der Fußball-WM haben doch mehr gekostet, als unser gesamtes Budget für Marketing und Öffentlichkeitsarbeit überhaupt umfasst." (Uwe Schwenker, Mitglied des Organisationskomitee für die Handball-WM und Manager des THW Kiel zu den finanziellen Möglichkeiten des OK)
hyperaktiver zappelphilip
17.01.2007 - 23:09 Uhr
"handball ist nun mal leider eine randsportart!"

und so soll das auch bleiben tun
kelle
17.01.2007 - 23:46 Uhr
scheiß legasthenie! ich meinte natürlich "rauhe männersportart". soviel zeit muss sein. ;-)
chucky
18.01.2007 - 11:27 Uhr
Immer diese Leute die einfach nicht verstehen, dass Handball sehr viel interessanter zu gucken und auch spannender (Wenn ich an die EM denke, uiuiui mein Herz^^) ist, als Fußball!
Warum soll ich denn bis 90min warten bis was passiert, wenn beim Handball jede Minute was los ist?
explicit
18.01.2007 - 12:48 Uhr
Dass beim Handball jede Minute was los ist, mag ja stimmen. Mich nervt jedoch, dass es eigentlich nur 2 Spielsituationen gibt( Die Mannschaft steht am Kreis und versucht die andern am Werfen zu hindern oder umgekehrt).
roni
18.01.2007 - 13:03 Uhr
die lösung heißt volleyball...da hast du mehr als 2 spielsituationen und da is zu jeder sekunde was los ;)
Bär
18.01.2007 - 13:09 Uhr
schlaaaaaaaaand
kelle
19.01.2007 - 11:29 Uhr
aus meinem süddeutschen exil möchte ich nochmals eindringlich darauf hinweisen, dass heute das eröffnungsspiel zwischen deutschland und dem handballgiganten brasilien steigt!

wer sich ein paar spiele der wm im fernsehen anschauen möchte, der sollte folgenden link checken:

Die WM 2007 im Fernsehen
chucky
19.01.2007 - 14:24 Uhr
@exciter

Nur 2 Spielsituationen? Du hast das Spiel glaub ich nicht so richtig verstanden ;)

Ich freu mich aufs Spiel!
Sven
19.01.2007 - 14:31 Uhr
Ich wusst das nicht mal. Ich gucks mir eventuell an. Vielleicht kommt wieder WM-Feeling auf, so wie im Sommer. Ähm, Brasilien ist im Handball so ungefähr Luxemburg, ja?
chucky
19.01.2007 - 14:34 Uhr
Och nö, Brasilien geht schon klar, als Vergleich mit Fußball ungefähr Kroatien (Die ja in Handball wie fast alle "Oststaaten" gigantisch sind)
Blackend
19.01.2007 - 14:39 Uhr
Ich vertrete ja die Auffassung, dass die Ausübung dieser "rauhen Männersportart" tausend mal mehr Spaß macht, als Handball in der Glotze zu sehen. Daher verstehe ich das schon, wenn die WM nicht jeden interessiert. Werde mir trotzdem heute das Eröffnungsspiel im Fehrnsehen angucken und am Sonntag hier in Bremen in die Halle gehen.
Uiuiui
19.01.2007 - 17:38 Uhr
Häh? Warum spielen denn Ronaldinho und Kaka nicht mit?
chucky
19.01.2007 - 17:42 Uhr
Wie spielen die denn?
Nee, so wird das nichts... :(

Hoffentlich wirds noch besser!
Flux
19.01.2007 - 17:45 Uhr
Im Fussball sind die Spielsituationen dennoch einiges zahlreicher als im Handball, dafür ist bei den Kickern meistens viel weniger los. Fussball lässt aber viel eher Euphorie aufkommen, denn wenn mal ein Tor passiert ist die Freude gross. Im Handball dagegen hat man im Minutentakt Tore, das lässt sich viel schwieriger mit einem Volksfest vereinen.
chucky
19.01.2007 - 17:48 Uhr
Dafür haben besonders die Spielenden oft eine so hohe Spannung dass es kaum auszhalten ist.

Es wird besser :)
Dein Führer
19.01.2007 - 17:53 Uhr
38, 58, Dumdum, Zweitausendsieeeem,
ja so stimmen wir alle ein,
mit dem Ball in der Hand,
und ner Dopingspritz im Bein,
werden wir Weltmeister sein!
mork
28.01.2007 - 16:36 Uhr
wieso wird denn der eine isländer immer ausgepfiffen?
hoss
28.01.2007 - 16:44 Uhr
der hat kurz vor der halbzeit einen deutschen k.o. geworfen...
hoss
28.01.2007 - 16:45 Uhr
aber schönes spiel, auch wenn die isländer ja kein gegner sind. gestern gegen frankreich wars doch nur der absolute hammer! wahnsinn!!
mork
28.01.2007 - 16:51 Uhr
absichtlich ko geworfen? doch wohl eher nicht, oder? kann doch jedem mal passieren...
hoss
28.01.2007 - 19:58 Uhr
nee, net mit absicht... aber er hat danach "jubelgesten" in richtung publikum gemacht, obwohl er noch nicht mal das tor getroffen hat. also eine unnötige provokation

gegen wen gehts jetzt im viertelfinale? wird spannend...
kelle
29.01.2007 - 13:36 Uhr
Scheinbar können sich immer mehr Leute für die Handball-Weltmeisterschaft im eigenen Land begeistern. Und so verwundert es nicht, dass der überragende Auftritt des DHB-Teams gegen Frankreich sogar den Rückrundenauftakt der Bundesliga hinsichtlich der Einschaltquoten in den Schatten stellte!

Am Dienstag (17.30 Uhr, ARD) geht es mit 19.000 Zuschauern im Rücken gegen Weltmeister Spanien. Also weiterhin mitfiebern und fest die Daumen drücken!
chucky
29.01.2007 - 13:38 Uhr
Ich krieg jetzt schon Gänsehaut wenn ich daran denke!

Wer kann sich noch an das Spiel gegen Spanien bei der EM erinnern? Mit dem 7-Meter-Werfen am Schluss? Woah!
floesn
29.01.2007 - 13:38 Uhr
Ich muss gestehen, dass die Spannung, die es in diesen Spielen teilweise gibt, auch gepackt hat. Ich raffe so gut wie keine einzige Regel. Aber das Spiel ist schnell und Rückstände können fix schrumpfen. Also am Dienstag bin ich dann dabei :-)
Fernando
29.01.2007 - 13:41 Uhr
Ich bin einer von den 19000 :D
kelle
29.01.2007 - 13:43 Uhr
@ chucky:

Das Spiel mit Siebenmeterwerfen war bei der letzten Olympiade. Unser Team gewann 32:30. Der Held war Henning Fritz, der alle Siebenmeter der Iberer vereitelte.
walking with a ghost
29.01.2007 - 13:44 Uhr
Henning Fritz ist doch immer der Held.
floesn
29.01.2007 - 13:48 Uhr
Was ich da auch geil finde ist die Dichte der Spiele. 2 Tage hintereinander Deutschland ist schon geil.
chucky
29.01.2007 - 13:48 Uhr
Genau, Olympiade, sry mein Fehler ;)

Man kommt halt durcheinander wenn jedes Jahr son Turnier ist...
kelle
29.01.2007 - 13:50 Uhr
stimmt genau! ;-)
Kretze
29.01.2007 - 14:28 Uhr
tja, Dienstag gibbet auf die Mappe. Die Spanier werden unser übermotivierten Truppe schnell klar machen wer das Halbfinale im Sitzen erleben wird. Große Klappe hat ja mittlerweile schon das ganze deitsche Team. Und die Presse erst....Leude wir sind erst im VIERTELFINALE. Aber realistisch denkt jetzt grad wohl keiner. Selbst wenn nicht Spanien der Gegner wäre und man würde das VF gewinnen, ja und ? HALBFINALE ! Da fehlt dann immernoch etwas. Ich kann diese Euphorie nicht teilen, denn sie ist nicht angebracht. Wenn Deutschland das Finale erreichen sollte, dann siehts anders aus, denn dann hat man Realistische Chancen, Weltmeister zu werden. Denkt mal an Mathe früher inner Schule ;-)
floesn
29.01.2007 - 14:30 Uhr
Ja, nur dass das hier halt kein Mathe ist, Schlaumeier.
JimCunningham
29.01.2007 - 14:33 Uhr
jean. deine postings erreichen gerade ein globales minimum.
Lavelle
29.01.2007 - 14:33 Uhr
ich denk auch dass da übertrieben wird. das einzig überraschende ergebnis bisher war der sieg gegen frankreich, alles andere waren pflichtsiege, die im vergleich zu anderen mannschaften relativ glanzlos über die bühne gingen (vgl. die ergebnisse von frankreich und polen gegen die übrigen teams der hauptgruppe). allerdings, wirklich unrealistisch ist der wm-gewinn auch nicht, ab jetzt ist alles möglich, und übermächtig scheinen die spanier ja nicht gerade zu sein.
floesn
29.01.2007 - 14:34 Uhr
Prinzipiell ja, aber: wieso wendest Du Deine mathematischen Theorien GEGEN das deutsche Team an und stellst nicht auch mal in Frage, wieso, aufbauend auf Deiner Mathematik, warum Deutschland NICHT Weltmeister werden sollte?
Schlaumeier
29.01.2007 - 14:34 Uhr
Das ist sogar nur Mathe. Angewandte zwar, aber Mathe.
floesn
29.01.2007 - 14:37 Uhr
Das ist ja genau dieselbe Nummer wie bei der Fußball-WM. Es kommt berechtigte Euphorie auf und schon wird erst mal alles in Grund und Boden gerdet. Sollte es denn so sein, dass man gegen die Spanier verliert, dann ist es so. Aber von vornherein zu sagen, dass alles nur Überspitzung ist und es gar nicht klappen kann, ist dann doch ein wenig dolle armselig.
Kretze
29.01.2007 - 14:39 Uhr
nun rein mathematisch und wahrscheinlickeitstechnisch gibt es 7 Gründe warüm Deutschland nicht Weltmeister werden könnte.
floesn
29.01.2007 - 14:40 Uhr
Ach, ist mir auch egal jetzt.
Wenn sie ins Final kommen und da nach gutem Spiel knapp verlieren, wirst Du auch noch der erste Vollpfosten sein, der ankommt mit den Worten "Hab ich doch gesagt!".
Kretze
29.01.2007 - 14:40 Uhr
ich würd mich fruen wenn man die Spanier schlägt, aber wie gesagt: Auch dann ist man noch lang nicht Weltmeister.
kelle
29.01.2007 - 14:44 Uhr
das minimalziel ist erreicht. und wie erwartet, kommen jetzt die ganz dicken brocken. das wir gegen spanien spielen müssen, gefällt mir eigentlich nicht. aber so stark waren die iberer bisher auch nicht.
Kretzte
29.01.2007 - 14:44 Uhr
alles was ich sagen will, ist: Das Viertel-oder Halbfinale ist noch kein WM-Titel und die Gegner werden auch nicht leichter. Realistisch denken! Euphorie kann im Finale aufkommen, OK von mir aus auch schon im HF, aber definitiv nicht jetzt!
kelle
29.01.2007 - 14:46 Uhr
das halbfinale wäre meiner meinung nach schon ein großer erfolg! dies zum thema: realistisch denken bzw. bleiben.

Seite: 1 2 3 ... 9 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht: