Funeral For A Friend - Tales don't tell themselves

User Beitrag
jo
17.02.2007 - 23:47 Uhr
FFAF sind für mich nach wie vor noch eine der führenden Bands in dem >>Genre

Den Status haben sie bei mir mit dem letzten Album verspielt.
Darauf, neues Zeug zu hören habe ich deswegen auch sehr wenig Lust...
Milo
18.02.2007 - 15:25 Uhr
Ja gut, wenn ich die jetzt mit Thursday messen müsste, würden die natürlich gnadenlos verrecken. Och Mann, wieso ist Hours je erschienen? ;)
Daharka
18.02.2007 - 15:56 Uhr
wobei die neueste thursday platte auch nur so okay war 6/10 , die war all the time war da um einiges besser ;) aber das nur so am rande
Milo
18.02.2007 - 21:58 Uhr
Nee, also im vergleich zu anderen Bands aus dem Bereich war die Platte mit Leichtigkeit eine 7 und wie immer besser als die Angels & Airwaves ;)
Winnie
14.03.2007 - 19:17 Uhr
Ich frag mich grade was ich von "Out of reach" halten soll.
Was soll das? Schon etwas schroffer, aber der Weichspüler ist irgendwie immer noch dabei. Eigentlich sind da ja noch weniger Ecken und Kanten als bei den alten Sachen.

Also "Hours" fand ich ja so ganz gut. Nicht mehr so viele tolle Ideen in den Songs, aber trotzdem ein rund um gutes PAket die Cd. In meinen Ohren.
Ich hoffe ja, dass das genau so bleibt, nur das die Songs wieder etwas intelligenter werden.
"Out of reach" = Verwirrend. Irgendwie. ^^

Milo
14.03.2007 - 20:35 Uhr
Joa, da find ich Out of Reach aber schon schroffer als den Kram auf Hours. Die Produktion ähnelt mehr dem Debüt und nee Hours...also ich mag keine Platten wo das Schlazeug 2000mal lauter ist als die Gitarren. Die poltern so komisch :)
Ich finde Out of Reach ganz okay und bin mal guter Dinge fürs nächste
Winnie
15.03.2007 - 00:42 Uhr
Für das GEschepper der Drums ist wohl u.a. Terry Date mitverantwortlich.
Find ich absolut catchy aber. Auf die Hooklines von "Roses for the dead" oder "Lazarus" kann man ja nur steil gehen. ^^

Das neue erwart ich natürlich sehnsüchtig, v.a. als kleiner Fan der Waliser. Aber "Out of reach", grade als Vorbote, find ich ziemlich daneben.
Milo
15.03.2007 - 17:51 Uhr
Daneben? Gestern wars noch verwirrend^^

Ich freu mich auch, aber erwarte jetzt auch keinen Hammer. Habe aber gelesen, dass sie sich wieder in Richtung des Debüts bewegen wollen.

Die von dir genannten Songs wie einige andere sind natürlich sehr gut und gerade "Roses for the Dead" ist schon ein zimlich schickes Liedchen.

Ich mag das Geschepper trotzdem nicht. Da mag ich das reduzierte von "Out of Reach" lieber. Da kommen die Gitarrenwände mehr zur Entfaltung...lol...Entfaltung^^
Winnie
15.03.2007 - 19:09 Uhr
Das eine muss das andere ja nicht auschließen. ^^

Also wenn sie sich wieder Richtung Debut oder, was ganz formidabel wäre, Ep Zeiten bewegen, könnte man ja durchaus einen Hammer erwarten, gell?

Hm, ich komm fantastisch auf das Schlagzeug klar, hab die Gitarren bei der Band aber auch immer im Vordergrund gesehen.
Da geht doch einiges, grade "Roses for the dead" hat ja 'ne Riesenwand zu Beginn und Wahnsinnsriffs hatte auf dem Debut quasi jedes Lied.

Egal, über den Geschmack kann man streiten und diskutieren. Muss man aber nicht, obwohl das extrem Spaß machen kann. *g*



chucky
21.03.2007 - 17:45 Uhr
Also ich muss sagen, dass ich Into Oblivion (auf myspace.com/funeralforafriend + immer wieder schönes "Band spielt im Regen"-Video) doch sehr geil finde! Sehr poppig zwar, aber verdammt schön.
Man sollte jetzt nichts anspruchsvolles oder etwas, was wieder mehr Richtung Härte geht erwarten, aber trotzdem was Nettes für die Poprocker unter uns ;)
halo
21.03.2007 - 18:44 Uhr
richtig toll, wie sie es geschaft haben ihr einziges markenzeichen, nämlich die geniale leadgitarre, in den hintergrund zu mischen...

druckvollere produktion, ansonsten sehr dürftig.
Daharka
21.03.2007 - 19:16 Uhr
ouch, into oblivion ist zwar ein netter song, aber mit genialen songs wie bend your arms like wings hat das nix mehr zu tun... schade doch sehr belanglos...
Bobdoc
21.03.2007 - 20:28 Uhr
schönes lied...schön langweilig ;) sry is nur meine bescheidene meinung, fand die mal richtig gut, aber was die jetzt machen ist ziemlich beliebig. wahrscheinlich werden sie damit breiteren erfolg haben, ich leite ma das video an die betreffenden personen in meiner icq liste weiter ^^
Khanatist
23.03.2007 - 18:01 Uhr
Neues Album = neues Live-Glück. Und in was für einem Paket!

VISIONS präsentiert:
The Used
Head Automatica
Funeral For A Friend
03.06. Berlin - Postbahnhof
05.06. Hamburg - Große Freiheit
19.06. Köln - E-Werk
Armin
24.03.2007 - 11:22 Uhr
FUNERAL FOR A FRIEND - Into Oblivin
CDM, VÖ 18.05.2007
Geschichten erzählen sich nicht selbst - so der Titel des brandneuen Albums von FUNERAL FOR A FRIEND: Tales Don’t Tell Themselves.
Müssen sie auch nicht, denn dafür haben wir ja den Fünfköpfer aus Südwales, der auf seinem dritten Album wieder schwer melodieträchigte Rocksongs mit starkem Pop-Appeal versammelt hat und jede Menge Storys zum Zuhören und Mitrocken bereit hält.
Die erste Single aus dem neuen Album, das am 18. Mai kommt, heißt Into Oblivion und überzeugt mit einer Mischung aus Rockwand und melancholischer Melodie, die in dieser Form eigentlich nur Engländer zustande kriegen. Der Song ist ein echter, hymnischer Ohrwurm und wie geschaffen dafür, die Fans in diesem Sommer auf den langen Fahrten von Festival zu Festival zu begleiten.

Aber schon im April sollte man sich hinters Steuer schwingen und zu den drei Deutschland-Gigs der Jungs als Support für My Chemical Romance fahren:

05. April Köln, Palladium
06. April Berlin, Columbiahalle
07. April Hamburg, Sporthalle


Milo
24.03.2007 - 12:13 Uhr
na ja...
vomsk
24.03.2007 - 13:34 Uhr
Das Angebot zusammen mit The Used und Head Automatica ist echt fein. Das werd ich mir bestimmt nicht entgehen lassen.
Milo
24.03.2007 - 13:36 Uhr
Ja, das stimmt schon, solang Head Automatica auch wirklich kommen. Glassjaw wären mir aber lieber.
chucky
24.03.2007 - 15:48 Uhr
Berlin
Hamburg
Köln

Köln
Berlin
Hamburg

Was fürn Beschiss ist das denn?
Dustin
01.04.2007 - 10:26 Uhr
geht euch alle e-gitarren kaufen und dann schreibt bessere riffs, texte und songs als die jungs, schickt mir euren kram zu, und zeigt wie fett ihr seid. bin mir sciher das ihr alle hours und casually... in den boden spielen würdet...obwohl...hmm, dann müsstet ihr ja diejendigen sein die nen plattenvertrag haben...scheint aber nich der fall zu sein.

jo
01.04.2007 - 13:22 Uhr
Immer wieder ein tolles Argument...
Winnie
01.04.2007 - 17:20 Uhr
Wär das nicht dann, der erst dritte, allerhöchstens vierte Auftritt von Daryl Palumbo in Deutschland überhaupt.
Argh, man bräuchte doch 'ne Karte.

Glassjaw wurden doch 2000 dermaßen gnadenlos von der Bühne gepfiffen, obwohl die Band alles gab.
Supprt von Soulfly eben. ;)
Ansonsten keine Konzerte mehr hier.

@Dustin:

Jeder hat das Recht auf einen eigenen Musikgeschmack, denke ich.
Selbst wenn ich die Fähigkeiten von Joe Satriani hätte, könnte ich FFAF immer noch positiv oder negativ bewerten.
Dustin
07.04.2007 - 14:37 Uhr
das ist wahr, wäre traurig wenn jeder denselben hätte, allerings muss man finde ich gute musik anerkennen, also ob jemand große riffs schreibt oder geniale texte...und kann auch gar nich verstehehn warum alle hier hours so verdammt schlecht machen, ich fand es ging verdammt vorwärts, waren 2 balladen, ansosnten für mich absolut kein lapidarer bla kram...und zu meiner verteidigung: kritik sollte bissl konstruktiv sein ( war meien auch nich, ich weiß ), aber was manche leute hier so schreiebn passt net. naja, bin in wenigen stunden auf "ihrem" konzert und freu mich wie nen kind...
Luke_sein_Vater
07.04.2007 - 15:37 Uhr
allerings muss man finde ich gute musik anerkennen, also ob jemand große riffs schreibt oder geniale texte...

Das ist ja eben Geschmackssache und liegt im Auge (im Ohr^^) des Betrachters.

Ich wünsch dir aber viel spaß :)
Milo
25.04.2007 - 16:10 Uhr
Für wen es interessant ist:

Tales Don't Tell Themselves

1. Into Oblivion (Reunion)
2. The Great Wide Open
3. The Diary
4. On A Wire
All Hands On Deck
5. Part 1: Raise The Sail
6. Part 2: Open Water
7. Out Of Reach
8. One For The Road
9. Walk Away
10. The Sweetest Wave

10 Songs? Wirds jetzt Album für Album weniger. Und wenn ich schon lese, dass das Album mit Into Oblivion startet. Oh oh...
Daharka
25.04.2007 - 16:15 Uhr
samma ist das ein konzeptalbum über ne schiffsreise oder so !?
Milo
25.04.2007 - 16:16 Uhr
Könnte sein, vor allem wenn man mal auf den Text von Out of Reach achtet.
Daharka
25.04.2007 - 16:20 Uhr
find eigentlich ganz gut das oblivion am anfang steht, dann kann schon nix schmalzigeres mehr kommen und alles andere kommt einem zumindest ein klein wenig härter vor ;)
Milo
25.04.2007 - 16:21 Uhr
Mal abwarten. Schmalziger geht immer.
Milo
25.04.2007 - 16:40 Uhr
Hmm, grad gelesen, dass der Sänger ne Wasserphobie hat. Vielleicht darum dieser ganze Schiffskram...teenage angst mal anders?
Daharka
25.04.2007 - 16:49 Uhr
lol, naja glaube weniger ^^ naja wichtig ist nur ob noch große songs drauf sind... out of reach und into oblivion sind ja nett, aber so belanglos, wobei doch gute melodie drin steckt!
chucky
25.04.2007 - 19:52 Uhr
Oh man, nicht dass Linkin Park noch ein besseres ALbum als FFAF machen, denn alles, was ich bisher von LP gehört habe hört sich besser an oder ist von der gleichen Qualität wie die beiden Songs hier. Into Oblivion ist auf What I've done - Niveau und Out of Reach ist richtig schrecklich, da sind, so ungern ich das sage, die beiden anderen (zumindest teilweise) bekannten Songs von LP deutlich besser...

Man soll die Hoffnung ja nicht aufgeben, besonders nachdem man erst so wenig Songs kennt, aber die werden ja nicht zuerst ihre schlechtesten Songs der Öffentlichkeit präsentieren, oder?
Daharka
26.04.2007 - 14:57 Uhr
ja hab jetzt immerhin into oblivion in richtig guter qualität, da ist der song ein stück besser aber dennoch nicht so überzeugend wie die songs des erstlings...
Milo
26.04.2007 - 23:59 Uhr
Habn Snippet von "The Great Wide Open" gehört. Also die Produktion der Songs gefällt mir schon besser als auf dem Vorgänger. Zudem habe ich noch ein paar Reviews gelesen, also kurze, die besagen, dass sich Funeral for a Friend in eine Richtung entwickelt haben, die textlich weg vom teenage angst geht und Warner Music überhaupt nicht passt, da sie nun nicht mehr in die von Warner gewünschte Screamo/Emo Schiene passen.

Ich glaube, die Platte wird in so ne gemäßigte Jimmy Eat World Richtung gehen.
vomsk
27.04.2007 - 14:55 Uhr
Ich habs befürchtet...

http://www.bbc.co.uk/wales/music/sites/funeralforafriend/pages/tales_dont_tell_themselves.shtml
Milo
27.04.2007 - 17:27 Uhr
Mir ists egal. Besser so irgendwie als das sie belanglos durch die Gegend kreischen. Ich mag die Band einfach und kann denen einfach nicht viel schlechtes anhängen.
vomsk
27.04.2007 - 17:33 Uhr
Ich mag die Band ja auch. Aber wenn das neue Album zu einem Poprock-Geplätscher verkommt, dann ist das genau so langweilig wie belangloses Gekreische. Naja, wir werden sehen.
Milo
08.05.2007 - 17:15 Uhr
Auf myspace ist nun die ganze Platte zu hören. Aber die Skeptiker sollten vielleicht gar nicht erst reinhören ;-)
jo
08.05.2007 - 17:18 Uhr
Gut. Dann warte ich lieber erstmal ab, bis ich (eventuell) 'ne Promo bekomme... Muss mir so auch immerhin keinen Stream antun ;).
Milo
08.05.2007 - 17:24 Uhr
@jo

Ja die Stream-Quali ist furchtbar da. Na ja, aber mein erster Eindruck bisher: Poppiger, aber weiter weg von dem ganz banalen Emozeug wie auf "Hours"....geht schon mehr in die Richtung von Jimmy Eat World, obwohl deren Klasse nicht wirklich erreicht wird. Leider sind die Texte bei der Kackquali schwer zu erfassen. Begrüße es aber, dass sie sich aus dem Emo/Screamo-Genre verabschiedet haben.
Daharka
08.05.2007 - 17:39 Uhr
hör jez auch ma den stream durch...
Milo
08.05.2007 - 17:41 Uhr
Daharka, für dich ist es zu seicht. Das kann ich dir jetzt schon sagen ;-)
Daharka
08.05.2007 - 17:44 Uhr
wenn die melodien stimmen ;) kein problem milo!
zote
08.05.2007 - 17:53 Uhr
1x duchgehört...sehr poppig geworden..finds aber bis jetzt recht nett.Aber seit ihrem "Funeral For A Friend - Back To The Bus" -Ding haben die schon ein paar Punkte bei mir eingebüst.
Daharka
08.05.2007 - 18:29 Uhr
6/10 als erste wertung, ich warte mal auf bessere version für ein finales feedback, aber die cd klingt echt wesentlich besser als die halbgare hours... und es gibt wirklich nix kitschigeres als into oblivion mehr ;) könnte sich durchaus noch auf ne 7/10 mausern...
Milo
08.05.2007 - 20:43 Uhr
@Daharka

Nix kitschigeres? Du kennst aber doch die Band Hoobastank, oder?
Daharka
08.05.2007 - 21:10 Uhr
war auf das album bezogen milo, also nicht generell... dachte auch erst der schlusstrack schmalzt da drüber, aber das ende rettet ihn ;)
jo
08.05.2007 - 22:48 Uhr
Ich hatte jetzt mal in die ersten vier Songs reingehört (hat sich hier ja gar nicht so negativ angehört) und ich finde da schon ein paar Sachen etwas kitschiger als das, meiner Meinung nach gute, 'Into Oblivion'...
Milo
09.05.2007 - 07:16 Uhr
@jo

Dann warte mal auf den letzten Song "The Sweetest Wave" ;-)
Milo
09.05.2007 - 23:43 Uhr
Fuck, Leute! Ihr könnt mir sagen, was ihr wollt. Aber ich mag das Album jetzt schon sehr gerne. Ich weiß nicht warum, aber es gefällt sehr gut :-)

Seite: « 1 2 3 4 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: