Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

Sparks

User Beitrag
reinvan
12.01.2007 - 20:49 Uhr
ich habe überlegt, ob ich mir mal etwas von den sparks kaufen soll. gibt es hier möglicherweise fans/experten, die vielleicht mal schreiben könnten, welche alben essenziell sind (oder ob es ein gelungenes best of-album gibt). die haben ja so einiges veröffentlicht.
Agent Cooper
12.01.2007 - 20:59 Uhr
Wenn du auf Glamrock stehst sei dir die "Propaganda" oder "Kimono my house" empfohlen.
b.free
12.01.2007 - 21:16 Uhr
Ich würde auch eher zu diesen frühen Sachen greifen.
Söze
12.01.2007 - 21:25 Uhr
Kimono My House wird gemeinhin als die wichtigste / beste Sparks-Platte angesehen und ist auch sehr zugänglich. Ist sicher nicht falsch mit dieser anzufangen. Sparks sind halt ziemlich durchgeknallt (aber auch lustig) ... opernhaftes Gehabe und absurde Texte meet Glamrock. Queen haben dann ziemlich dreist von denen geklaut...

Andererseits kann man aber problemlos mit den neusten beiden Alben ("Lil' Beethoven" und "Hello Young Lovers") einsteigen. Die sind auch wieder ganz gut und ebenso durchgeknallt & lustig. Im Gegensatz zu den Klassikern rocken sie kaum noch, dafür wird das pseudo-opernhafte absolut auf die Spitze getrieben. "Hello Young Lovers" gehört in meinen Augen ganz klar zu den besten im vergangenen Jahr erschienenen Platten.
ernie
12.01.2007 - 21:25 Uhr
nimm noch besser 10CC
reinvan
13.01.2007 - 01:28 Uhr
danke für die schnellen antworten
humbert humbert
10.12.2007 - 20:17 Uhr
London (mis) - "Sparks Live! Spectacular – 21 Albums In 21 Nights" ist das neueste Vorhaben des US-Duos Sparks überschrieben. Spektakulär darf man es wohl auch nennen, wenn eine Band all ihre Studioalben in voller Länge live aufzuführen gedenkt.
Genau dies setzen die Sparks im Mai und Juni 2008 in London um. Vom Debütalbum aus dem Jahr 1971, das seinerzeit noch unter dem Bandnamen Halfnelson erschien, bis zum 2006er Werk "Hello Young Lovers" präsentieren Ron und Russell Mael in Londons Carling Academy an 20 Abenden jedes ihrer 20 Studioalben in voller Länge. Als Krönung steigt am 13. Juni dann die Weltpremiere des noch unbetitelten, 21. Albums im Shepherds Bush Empire.

Nach eigenen Angaben muss die Artrock-Band aus Los Angeles für diesen Live-Marathon "knapp 250 Songs beziehungsweise 4.825.273 Noten" einstudieren. Der Preis für ein Ticket beträgt 20 britische Pfund (etwa 27 Euro), wer drei Nächte oder mehr besucht, bezahlt pro Ticket 18 Pfund (25 Euro) und natürlich gibt es auch das "Golden Ticket" für alle 21 Shows zum Preis von 350 Pfund (484 Euro), was einem Einzelpreis von 23 Euro entspricht. Dazu gibts dann aber ein signiertes Sparks-Poster und einen unveröffentlichten Song auf CD.

In Deutschland oder ihrer Heimat USA wäre diese Aktion undenkbar. In Großbritannien genießt das schräge Duo dagegen seit ihren Glam-Hits "This Town Ain't Big Enough For Both Of Us" und "Amateur Hour" von 1974 Kultstatus.

Zu ihren Fans zählen die verschiedensten Musiker von Morrissey über Martin Gore, Siouxsie Sioux, Les Rita Mitsouko, Justin Hawkins bis zu Faith No More und Franz Ferdinand. Ihren letzten Hit in Deutschland hatten die Sparks 1994 mit der Techno Pop-Single "When Do I Get To Sing 'My Way'".
claudi
11.12.2007 - 10:45 Uhr
when do i get to sing my way...
alfie
13.12.2007 - 19:56 Uhr
... when do I get to feel like Sid Vicious felt
Söze
28.04.2008 - 23:33 Uhr
Das Spinnerduo hat wieder ein neues Album und es erscheint am 19. Mai. Freuen! Jetzt!

Titel: "Exotic Creatures of the Deep"
Tracklist:

1. "Intro" - 1:06 [3]
2. "Good Morning" - 3:57
3. "Strange Animal" - 5:50
4. "I Can’t Believe That You Would Fall for All the Crap in This Song" - 3:58
5. "Let the Monkey Drive" - 4:13
6. "Intro Reprise" - 0:28
7. "I've Never Been High" - 4:35
8. "(She Got Me) Pregnant" - 4:17
9. "Lighten Up, Morrissey" - 4:18
10. "This is the Renaissance" - 3:49
11. "The Director Never Yelled Cut" - 3:58
12. "Photoshop" - 4:06
13. "Likeable" - 5:08
Peter König
25.05.2008 - 10:03 Uhr
... kaufe die Ultimate Collection bestehend aus 2 CD´s. Für einen " Nicht Sparks Fan " bestens geeignet um sich einen Überblick über das Schaffen der beiden zu verschaffen.!
Interessenmann
02.08.2008 - 17:09 Uhr
Eine Band , deren Namen seit Jahren immer wieder in Musikzeitschriften ist die der Band "Sparks".
Die bringen seit 30 Jahren immer wieder Platten raus , die von der Musikpresse meistens euphorisch gefeiert werden. Jetzt meine Frage: Wer hört die eigentlich. Ich habe in meinem ganzen Leben noch keinen Sparks Fan kennen gelernt, jedenfalls nicht bewusst.Kann mir ein Kenner der Band vielleicht in 2-3 kurzen Sätzen erklären, was so gut an denen ist? Danke
Interessenmann
02.08.2008 - 17:10 Uhr
im ersten satz fehlt das Wort "auftaucht". Sorry
Desinteressenfrau
02.08.2008 - 17:33 Uhr
warum die sparks zu den weltbesten gehören bedarf es keiner sätze:
http://www.youtube.com/watch?v=Pvatys8vP3s

da geht mir voll einer ab bei. einfach nur schööööön!!!!
Psych-Guru
02.08.2008 - 20:37 Uhr
Kimono My House = Super Platte!!!
Loam Galligulla
02.08.2008 - 20:54 Uhr
Kimono hab ich auch. Eine spaßige Platte. Tolle Gitarren.
Oliver Ding
03.08.2008 - 20:21 Uhr
"Never turn your back to Mother Earth" hat nicht nur Martin Gore zu einem Cover hingerissen, sondern auch deutliche Spuren in "Everybody wants to rule the world" von Tears For Fears hinterlassen. Und das überkandidelte Glam-Durcheinander "This town ain't big enough for both of us" muss man auch lieben.
Söze
03.08.2008 - 20:34 Uhr
Die neueren Sachen nicht vergessen: http://www.youtube.com/watch?v=na8oDCKp6AU Wer sowas macht, ist entweder ein Genie oder total bescheuert, vermutlich aber beides. Die knapp 7-minütige Albumfassung ist aber natürlich noch besser.
bee
03.08.2008 - 20:35 Uhr
die muss man nicht wirklich lieben denk ich. Zu der Zeit gab es wesentlich interessantere Glam-Bands, man denke nur an Roxy Music, selbst T.Rex hatten da mehr Bein.
dude
03.08.2008 - 20:42 Uhr
Unsinn
Oliver Ding
04.08.2008 - 18:42 Uhr
Wer Sparks auf Glam reduziert, könnte mit vergleichbarem Weitblick Radiohead für sklavische Pixies-Plagiatoren mit Vorliebe für die Hollies, The Notwist für rumpelnde Indierocker, David Bowie für einen Marsianer oder Guns N' Roses für die größte Rockband des Universums halten.
recht
05.08.2008 - 14:40 Uhr
finde oliver ding meistens beschränkt, aber hier hat er sehr recht.
Psych-Guru
07.08.2008 - 13:29 Uhr
Göttlich auch ihr Cover von "We are the Clash"!
peter
26.11.2011 - 21:59 Uhr
bin nur über youtube über die sparks gestolpert. und hab mir dann erstmals hello young lovers gekauft und bin schwer begeistert ;) - andere scheiben werden sicher folgen.

und ganz allgemein , was ich bisher aus ihrem 40jährigem "schaffenswerk" bei youtube gehört haben-
zum teil richtige ohrwürmer die sie rauslassen und dann wieder sachen die sich erst beim 2.,3 oder 4 hören erschließen. bzw manche auch gar nicht.

aber alles in allem - eine echte bereicherung für mein cd regal!!
MC No. 1
26.11.2011 - 22:06 Uhr
Ihre Früh- und Spätwerke sind sicherlich künstlerisch anspruchsvoller, aber am besten haben sie mir in ihrer "Eurodance-Phase" mitte der 90er gefallen. Große, zeitlose Melodien und ein fantastisches visuelles Konzept von den Plattenhüllen bis zu den Videos.

http://www.youtube.com/watch?v=Pvatys8vP3s

http://www.youtube.com/watch?v=zG_AN9aXk1c

http://www.youtube.com/watch?v=AoIU7O030VE
Söze
26.11.2011 - 22:11 Uhr
Die Gratuituous Sax & Senseless Violins ist das Pet Shop Boys-Album, das die Pet Shop Boys nie gemacht haben. Aber wenn man bedenkt, dass es ohne die Sparks auch keine Pet Shop Boys gegeben hätte, geht das total in Ordnung.

Auch nicht zu unterschätzen: Ihre Moroder-Eurodisco-Phase mit No. 1 in Heaven.

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: