Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

Nick Cave

User Beitrag

Pete Dorn

Postings: 328

Registriert seit 20.08.2021

27.08.2021 - 21:00 Uhr
Die neue Single ist meiner Ansicht nach ein bisschen unter seinem Niveau. Nicht einmal der beherzte Hintergrundgesang vermag dem blassen Song wirkliches Leben einzuhauchen.

Deaf

Postings: 1332

Registriert seit 14.06.2013

27.08.2021 - 21:53 Uhr
Neue Single? Es ist einfach eine B-Seite, mehr nicht.

Klaus

Postings: 3983

Registriert seit 22.08.2019

16.09.2021 - 16:56 Uhr
Gibt eine zweite B-Seite vom kommenden B-Seiten-Album.

https://www.youtube.com/watch?v=Z_xnkVhz270

Sehr im "Ghostteen"- Stil.

Klaus

Postings: 3983

Registriert seit 22.08.2019

27.10.2021 - 00:56 Uhr
Nun ist ja der zweite Teil der B-Seiten-Sammlung erschienen.

Wenig Rückmeldung bislang, dabei ist das durchaus eine Zusammenstellung, aus der man ein recht gutes Album bauen könnte.

Die Avalance-Version ist großartig, Needle Boy und Lightning Bolts bekannt auch und aus Opium Eyes hätte man einen 10/10 Track basteln können, wenn er etwas länger wäre.

VelvetCell

Postings: 4104

Registriert seit 14.06.2013

27.10.2021 - 08:46 Uhr
Ich warte noch auf meine Vinyl-Lieferung ...

oldschool

Postings: 311

Registriert seit 27.04.2015

17.11.2021 - 12:40 Uhr
Die B_Seiten Sammlung scheint irgendwie nicht so viel Aufmerksamkeit bekommen zu haben.Ich finde, das Album ist aber durchaus eine Besprechung wert.

saihttam

Postings: 1747

Registriert seit 15.06.2013

17.11.2021 - 12:56 Uhr
Da muss ich auch noch reinhören. Habe die letzten Wochen alle regulären Alben von ihm durchgehört. Fehlen noch Compilations, Live-Alben und Soundtracks. Weiß aber auch noch nicht, ob ich mir die wirklich alle gebe. Wenn da jemand was empfehlen könnte, wäre ich dankbar.

MopedTobias (Marvin)

Mitglied der Plattentests.de-Schlussredaktion

Postings: 17871

Registriert seit 10.09.2013

17.11.2021 - 13:23 Uhr
Eine Rezension zur B-Seiten-Sammlung folgt natürlich noch, allerdings erst in den Specials.

oldschool

Postings: 311

Registriert seit 27.04.2015

17.11.2021 - 13:27 Uhr
Die Western-Soundtracks, die Cave mit Warren Elis aufgenommen hat, funktionieren als Untermalung zum Film recht gut. Ansonsten muss man das meiner Meinung nach nicht anhören.

Auch das Album mit Nicholas Lens brauchst du wegen seiner Mitwirkung nicht zu hören. Hier lieferte er "nur" die Texte.

Als Live Album kann ich Dir Live-Seeds aus den 90ern empfehlen. Hier bekommt man einen guten Eindruck, wie ungestüm eine Nick Cave Performance in den 90ern noch war.

ijb

Postings: 1942

Registriert seit 30.12.2018

17.11.2021 - 18:30 Uhr
Der Empfehlung für "Live Seeds" schließe ich mich als NIck-Cave-Komplettkenner vollauf an. Das offiziell als Livealbum bezeichnete (aber ganz allein im Alexandra Palace eingespielte) "Idiot Prayer" finde ich eher vernachlässigbar, leider; Nick Cave ist ein absoluter Publikums-Konzertmagier - diese Solo-Neuaufnahmen sind alle weniger magisch als die vorigen Studioversionen. Besser dagegen sind die beiden (sehr unterschiedlichen) Dokumentarfilme, "20.000 Days on Earth" und "One More Time With Feeling", die beide sehr viel (und sehr unterschiedliches) erzählen, u.a. Alternativversionen von den "Skeleton Tree"-Songs.

Was die Filmmusiken betrifft, bin ich deutlich anderer Ansicht als "oldschool". Den bekanntesten, "The Road" finde ich zwar in der Tat auch recht schwach (da zu unpersönlich, zu viel zweitklassiger Arvo-Pärt-Einfluss (seit jeher Caves ganz großes Idol unter den zeitgenössischen Komponisten)).
Ganz hervorragend (wie auch der Film) ist dagegen "Wind River", meines Erachtens siene beste Filmarbeit. Ebenfalls ganz toll (ist aber etwas spezieller) ist "Far from Men – Loin des Hommes". Und an dritter Stelle würde ich "The Proposition" empfehlen (wie auch den hervorragenden Film, der dem Regisseur John Hillcoat zwar die Regie für "The Road" ermöglicht gemacht hat, aber ein sehr viel besserer Film ist - der einige Qualitäten hat, die "The Road" eigentlich fehlen (die physische, schmutzige, rohe Qualität vor allem).

Auch hörenswert ist die CD (und sehenswert der Film) "Hell or High Water" (Lieblingsfilm von einem Freund von mir), auf dem zwar nur wenige Cave/Ellis-Stücke drauf sind (und die basieren zudem auf früheren Filmmusikstücken vom Sampler "White Lunar", weil die der Regisseur im Schnitt benutzt hat und erst dann damit Cave&Ellis angefragt und gewonnen hat). Aber die CD funktioniert ganz wunderbar als Gesamt-Soundtrackalbum mit Friends & Colleagues von Cave.
"Lawless" ist eine ähnlich aufgezogene, aber doch auch etwas anders CD (auch für einen Hillcoat-Film); viele schöne Songs in schönen Interpretationen.
Auf der DoppelCD "White Lunar" sind viele Stücke von verschiedenen Filmen drauf; aber als komplette Alben sind die meisten der Filmmusiken besser, auch "The Assassination of Jesse James by the Coward Robert Ford". Die zweite CD enthält einige spannende experimentellere Stücke.

VelvetCell

Postings: 4104

Registriert seit 14.06.2013

17.11.2021 - 20:05 Uhr
Danke für deinen Beitrag ljb – sehe das sehr ähnlich.

Allerdings hast du den wahrhaftig besten Soundtrack von Cave/Ellis vergessen:

The Assassination of Jesse James by the Coward Robert Ford.

VelvetCell

Postings: 4104

Registriert seit 14.06.2013

17.11.2021 - 20:07 Uhr
Hast du gar nicht. Man sollte zu Ende lesen.

Oh, Mann – sorry. Am Ende eines langen Arbeitstages hatte ich noch keinen Alkohol, daher meine Schusseligkeit. Asche auf mein Haupt!

edegeiler

Postings: 2464

Registriert seit 02.04.2014

17.11.2021 - 22:48 Uhr
Will die Empfehlung für "Live Seeds" unterstreichen. Da hört man ein paar der räudig produzierten Frühwerke mal mit Bums.

saihttam

Postings: 1747

Registriert seit 15.06.2013

19.11.2021 - 00:40 Uhr
Danke für die Empfehlungen, Leute. Habe jetzt aber erst mal mit dem zweiten Durchgang der Studioalben angefangen. Gerade ist Your Funeral... My Trial dran. Schon ein geiles Ding. Sad Waters, Stranger Than Kindness und der Titeltrack treffen genau meinen Nerv mit ihrer tieftraurigen Melancholie. The Carny ist dagegen wunderbar schräg. Habe gelesen, dass sie dazu die Saiten eines alten Pianos mit einem Plectrum gespielt haben. Verrückter Song, der vielleicht nicht ganz in den Flow passt, aber trotzdem ziemlich cool ist. Die zweite Hälfte ist dann etwas wilder. Da muss ich mich noch mehr reinhören. Aber insgesamt schon bisher vorne anzusiedeln im Albumranking.

saihttam

Postings: 1747

Registriert seit 15.06.2013

19.11.2021 - 01:11 Uhr
Ok, der zweite Teil des Albums ist schon auch ziemlich geil. Höre da auch sehr viel Einfluss auf die Band Iceage heraus, die ja zu meinen aktuellen Lieblingsbands aus dem Bereich Post-Punk gehören

MopedTobias (Marvin)

Mitglied der Plattentests.de-Schlussredaktion

Postings: 17871

Registriert seit 10.09.2013

19.11.2021 - 01:30 Uhr
"Your funeral" ist auf jeden Fall mein Lieblings-80er-Album von Herrn Cave. Ein Riesenschritt im Vergleich zu den Vorgängern.

Klaus

Postings: 3983

Registriert seit 22.08.2019

23.11.2021 - 14:18 Uhr
Neuer Soundtrack mit Warren Ellis am 17.12.

Klaus

Postings: 3983

Registriert seit 22.08.2019

23.11.2021 - 14:27 Uhr
Hier der erste Vorbote:

https://www.youtube.com/watch?v=kGVhwgHIy74

Nick Cave & Warren Ellis - We Are Not Alone

Seite: « 1 2 3 4
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: