Caliban - The awakening

User Beitrag
Armin
11.01.2007 - 15:34 Uhr


CALIBAN: Neues Album im Sommer! - 11.01.2007



Caliban, unsere Metalcore-Helden aus dem Ruhrpott, begeben sich bald ins Studio um ein neues Album aufzunehmen. Es soll den Titel „From Sorrow To Serenity“ tragen und vorraussichtlich im Sommer diesen Jahres erscheinen.

Rob
11.01.2007 - 15:45 Uhr
Schon wieder ein schinken von den Caliban Mannen. Ob die auch mal genug von ihrem eigenen Schund haben?
er muss es wissen
11.01.2007 - 17:05 Uhr
gott, wer will die denn noch hören.
fgdhfgdfg
11.01.2007 - 18:56 Uhr
und fürs wff nu auch bestätigt - wer wil die denn noch sehn ? :D
acid
11.01.2007 - 19:17 Uhr
ich? na los immer druff!
er muss es wissen
11.01.2007 - 21:17 Uhr
man sieht caliban doch unfreiwillig schon oft genug. weil die die dumme unart haben immer gute support bands mit dabei zu haben.
acid
11.01.2007 - 21:46 Uhr
lol wenn du sie nich sehn willst, dann geh doch in die lounge oder nach hause...
er muss es wissen
11.01.2007 - 21:53 Uhr
was glaubst du was ich mache?
acid
11.01.2007 - 22:01 Uhr
toll, dann siehst du sie ja doch nich, lügner!!!!!111einself
JD
11.01.2007 - 22:19 Uhr
Ich mochte Caliban mal wirklich. Wegen "Vent" und vorallem "Shadow Hearts" ... man das waren noch Zeiten. Leg ich gelegentlich sogar noch auf. "The opposite from within" fand ich schon schwach, aber ihr letztes Werk war schon verdammt einfallslos, um nicht zusagen grottig. Würde mir wünschen, dass die Jungs sich auf "From sorrow to serenity" (klingt irgendwie nach HIM, kann das sein?!) ihre alte Stärken besinnen, was ich allerdings nicht glaube.
fgdhfgdfg
11.01.2007 - 22:58 Uhr
naja ich fand die letzte aber schon n gutes stück besser als die opposite
Khanatist
11.01.2007 - 23:17 Uhr
Dito mit JD, habe mir die neue gar nicht erst angehört. Das Auftreten des Sängers geht ja auch gar nicht ..
Aber "Forsaken Horizon", hui, das geht schon nach vorne. (Oder tat es 2003)
ratatoesk
11.01.2007 - 23:51 Uhr
Jo Shadow Hearts war ein klasse Album. Danach wurde es imho einfallslos und austauschbar.
Ich bin ja normalerweise kein "Kommerz-Schreier" aber Caliban stinken mittlerweile sowas von nach Trendanbiederung das gibts nicht.
Khanatist
11.01.2007 - 23:53 Uhr
Zumal die wirklich eine originelle Erscheinung in einem maroden Genre waren, man denke nur an 'Vent'. Der Opener von 'The Opposite..' war sowas von Killswitch Engage, ich hielt die Vorab-MP3 damals für einen schlechten Scherz. Naja, was soll's
fgdhfgfh
12.01.2007 - 00:05 Uhr
kse oder nich, für mich is das schon n richtig guter song, und der einzigst wirklich coole auf dem album
Daharka
12.01.2007 - 10:08 Uhr
hab jetz mal alle alben vom kumpel bekommn und hör mal durch...
er muss es wissen
12.01.2007 - 17:32 Uhr
und bei der letzten wurde dreist von as i lay dying geklaut. gab mal nen witzigen zusammenschnitt im netz, wo immer caliban und as i lay dying schnippsel wechselten und man echt manchmal arg am überlegen war, wer da nun spielt.
Luke_sein_Vater
12.01.2007 - 17:39 Uhr
Die haben bei der letzten auch nen Anfang 1 zu 1 von Arch Enemy geklaut.
fgdfgdfgg
12.01.2007 - 18:05 Uhr
wer mir den link zu dieser wechsel schnippsel geshcichte geben kann kriegt n schmatzer
SxE - Guy
12.01.2007 - 20:46 Uhr
Genau; kann mich der Mehrheit hier nur anschliessen.
Das letzte Album ist schon ziemlich schlecht.
Deswegen interessiert mich das Nachfolgealbum auch nich so sehr...
Armin
29.01.2007 - 12:33 Uhr
CALIBAN



Neues Album: „The Awakening“

In Stores: Sommer 2007



Unsere Lieblingsruhrpottmetaller Caliban befinden sich derzeit von morgens bis abends in den Click Studios in Soest, wo sie unter der Regie von Benny Richter ihr neues Album „The Awakening“ aufnehmen. Das Mixing des Nachfolgers von „The Undying Darkness“ aus dem Jahre 2006, wird von keinem Geringeren als Killswitch Engages Adam D. vorgenommen. Erscheinungsdatum wird aller Voraussicht nach Ende Mai sein. Die Promoalben werden in der ersten Aprilwoche verschickt und natuerlich wird es auch einen Promotag in Koeln geben – am 13. April werden Saenger Andy, Gitarrist Marc und Schlagzeuger Patrick den ganzen Tag fuer Interviews zur Verfuegung stehen.

Doch bevor all das passiert, spielen die Jungs mal noch schnell ne Europatour…

Hier die deutschen Dates:



DARKNESS OVER EUROPE

praesentiert von Metal Hammer, Ox-Fanzine, Rocket Clothing, Bizarre Radio



Mit CALIBAN, Bleeding Through, All Shall Perish, I killed The Prom Queen

13.03. Frankfurt, Batschkapp

14.03. Muenchen, Backstage

16.03. Freiburg, Craesh

17.03. Koeln, Live Music Hall

Armin
21.02.2007 - 16:49 Uhr
CALIBAN: Cover & Studioreport online - 21.02.2007

Wir haben die Jungs von CALIBAN im Studio besucht und hier in der Videoabteilung könnt ihr sehen was dabei rausgekommen ist: http://www.roadrunnerrecords.de/artists/Caliban/video.asp

Ausserdem ist das Cover von The Awakening hier (http://www.roadrunnerrecords.de/artists/Caliban/) zu sehen. Das Album erscheint vorraussichtlich Ende Mai.

Armin
27.02.2007 - 18:03 Uhr
CALIBAN: Die Trackliste steht! - 26.02.2007



Frisch aus dem Ruhrpott gibt es hier für euch die Trackliste vom neuen CALIBAN Album The Awakening, welches im Sommer erscheinen wird.

01 - I Will Never Let You Down
02 - Let Go
03 - Another Cold Day
04 - My Time Has Come
05 - Life Is Too Short
06 - Give Me A Reason
07 - Stop Running
08 - The Awakening
09 - I Believe...
10 - Rise And Fight
11 - Nowhere To Run, No Place To Hide
12 - I´ll Show No Fear




Hoffentlich sind die Songs besser als ihre Titel...
Coby
27.02.2007 - 18:38 Uhr
Also die Titel sind ja mal wirklich sowas von 08/15.
fgdhfgdfg
27.02.2007 - 23:12 Uhr
ach kommt, wir wissen doch alle das das wieder genau der selbe kram wird wie die zwei alben davor

ich freu mich mehr auf neue pressefotos mit andys neuem hässlichen bart, als auf die musik auf dieser cd ^^
Tschengis
27.02.2007 - 23:38 Uhr
Wenn man sieht, wie sehr sich hier manche Menschen über diese Band auskotzen, könnte man ja glatt noch anfangen, an das Gute in der Welt zu glauben. :)
xmanux
06.03.2007 - 00:26 Uhr
Joar...der bart von Andy ist schon ne Lachnummer für sich (das sollte ihm evtl mal jemand sagen).

Aber sooo schlecht wie die meisten hier sagen ist caliban doch wohl wirklich nicht!

Ich denke mal das das letzte Album so bescheiden war liegt ganz einfach an Roadrunner und das sie Caliban musikalisch in die Komerz schiene packen woll(t)en...

Boar, da war ja echt verdammt viel einfahc nur geklaut (z.B von As I Lay Dying)

Aber ich glaube das neue Album wird wiedererwartend nen Knaller!Hab mir mal den Studiobericht angesehen und da giebts ja auch schon nen bisschen wa zum hören und das klang ganz pasabel ;)

Der Drummer ist voll korrekt und ziemlich lässig drauf,aber der dieser Marc (guit) scheint ziemlich verkrampft zu sein und hängt auch mit komischen gothic schlampen rum...naja...hauptsache mit der Mucke gehts aufwärts \m/
renööö
07.03.2007 - 08:01 Uhr
ICke freue miche auche auf e diese cd e...

"Hit"album und was nun folgen wird is ja wohl logsicher weise ein befreiungsschlag..sind ja auch net blöd, die ahben des schon mitbekommen das ihr album ein wenig naja bei zu offebntscihtlch bekannnte abgekupfert wurde..ABER metalcore is eh so uninspirietr, das es mcih ncih ma mehr bcokt..100000 bands der gleiche sound?? gähn...calibna haben immerhin einen einzigartigen sänger und eben ncih ordentlich groove ind er musk...wenn ich innovatives hören will höre ich mir alte d.tranquillity oder opeth an. Abre caliban macht spaß wann man sich am ncih ständig den kopp zerbricht wer wo wie geklaut hat...deenkt ihr den mighty kse is da unschuldig??? naja is shcön das die band immer so schön die geister spaltet...

wenn ich mim bier in der hand songs wie ja wie i rape ma ailyd song höre, ahbe ich spaß un genieße es....und das nuee album wird shcon sicher ne überraschung für usn alle...

metal rulez
fgdhfgdfg
07.03.2007 - 13:46 Uhr
caliban haben sicherlich keinen guten sänger mehr :P
mittlerweile klingt andy doch auf pladde und live sowieso, wirklich bescheiden

mir hat die letzte cd immer noch besser gefallen als die davor, aber allgemein sind das einfach keine guten songs mehr die sie fabrizieren, gut diese glattgebügelten sterilen roadrunner, metalblade und wiese alle heißen produktionen sind schon doof, aber wenn die songs stimmen würden, okay

aber sind einfach ziemlich lahm die lieder und dann auch andauernd die selben riffs, andauernd n breakdown (breakdowns sind einfach nur geil wenn sie sparsam eingesetzt werden weil sonst einfach die itensität verloren geht, man höre sich ma "my little secret" an, wo das halbe lied aus dem immer gleichen schrammelpart besteht..."), refrain muss natürlich auch dreimal kommen pro lied

glaub den besten song den sie auf den letzten beiden alben hatten war "the beloved and the hatred", den hör ich immer ma gern
ratatoesk
07.03.2007 - 16:00 Uhr
@renööö: Es geht nicht um das Klauen ansich, denn das haben Caliban auch vorher schon gemacht. Nur, dass da die "Beklauten" Slayer hiessen, bei denen sich Mitte der 90er eine Menge MC Bands bedient haben.

Es geht darum, dass die starke Kurskorrektur der Band hin zu kommerzielleren Sounds genau in dem Moment kam, als diese Musik gerade zum Trend wurde. Ich kann den Jungs nicht in den Kopf schauen, aber ich finde das schon ziemlich offensichtlich, dass hier versucht wird auf einer Welle mitzuschwimmen um etwas Erfolg abzugreifen.
Leatherface
07.03.2007 - 16:04 Uhr
Das Björk-Cover auf der letzten Scheibe war ja mal oberpeinlich.
JD
07.03.2007 - 16:10 Uhr
Für mich als Björk Sympathisant eher tragisch.
Renö
09.03.2007 - 12:20 Uhr
naja ich sehe es ncih als so tragisch an das sie ien kurskorrektu gemacht ahben da sie immer ncoh ihre trademarks inne haben und einfach immer ncioh sopaß machen..kalr hab ich auch ncih mehr das feeling wow was neues, aber immerhin zerbrech ich mir nciht den kopf ob ud was da jetzt abgekupfert wird....vllt gefällt ihnen ja der mix hc meets in falmes besser als ihr zuvor gepsielter slayer sound.....

besser als der meite mc sindse eben trotzdem noch....
broken mirror
09.03.2007 - 15:11 Uhr
Die Undying Darkness ist doch Durchschnitt! Da hör ich lieber The Opposite From Within, Shadow Hearts und Vent! In die neue Platte höre ich aber trotzdem rein!
Armin
13.03.2007 - 23:43 Uhr


CALIBAN



Neues Album: „The Awakening“

In Stores: 25. Mai 2007 - tbc



The Awakening – das ist der verheissungsvolle Titel des neuen CALIBAN Albums, das sich im Moment noch in den „Magic Hands” von KILLSWITCH ENGAGE Gitarrist Adam D. befindet, der selbiges mischt. Ansc

Und wer es nicht erwarten kann, der stattet den Jungs auf der am Mittwoch in Deutschland startenden „Darkness Over Europe Tour” einen Besuch ab, auf denen 2-3 neue Songs vorab live praesentiert werden. Hier die Dates:



DARKNESS OVER EUROPE TOUR

praesentiert von Metal Hammer, Ox-Fanzine, Rocket Clothing, Bizarre Radio, Metal.de



mit CALIBAN, Bleeding Through, All Shall Perish, I killed the prom queen

13.03. Frankfurt, Batschkapp

14.03. Muenchen, Backstage

16.03. Freiburg, Craesh

17.03. Koeln, Live Music Hall

24.03. Berlin, SO 36

Deezyy
17.03.2007 - 21:42 Uhr
Wie hier über Caliban hergezogen wird ist schon tragisch. Vor allem die Beiträge zum Aussehen der Bandmitglieder sind doch einfach nur traurig und könnten genauso der BRAVO entstammen. Genau diese Beiträge sind es, die Caliban kommerziell erscheinen lassen, wenn man sich neben der Musik vor allem um das Aussehen der Band kümmert. ("Andy Bart ist....:-)) Auch wenn die Musik kommerzeill angehaucht ist, kann ich mich der Kritik nur teilweise anschliessen. Ja, Caliban haben einige Riffs geklaut. Ja, Caliban sind kommerziell geworden. ja, ja, ja. Trotzdem ist es immer wieder ein Genuß einen Caliban Song in einem Club zu lauschen und zuzusehen wie die Leute zu den Songs abgehen !!! Das ist es doch was Musik machen soll: SPAß !!!! Egal ob geklaut, schon mal gehört oder was auch immer ! Außerdem wird keine gezwungen sich die Shows bzw. die Platte zu kaufen ! Ich für meinen Teil werde mir die Platte auf jeden Fall ziehen, da (ja, Shadow Hearts war sehr, sehr geil !) auch mit den "KOMMERZIELL" angehauchten letzten beiden Scheiben auch was anfangen konnte !!!!
fgdhfgdfgdfg
18.03.2007 - 00:29 Uhr
keine angst, ich würd die band schon noch hören wenn die musik gut wäre, auch wenn mir die bartmode einzelner bandmitglieder missfallen würde ;) :D
renö
27.03.2007 - 13:23 Uhr
wenn die musik gut wäre...was ein DUMMEr kommentar..:DUMM weil es eine blöde verallgemeinterung ist...ich finde die musik gut du ncih ...fertig...aber lass diese ungenauen aussagen...
fürzscha
30.03.2007 - 08:02 Uhr
ich freu mich
Khanatist
31.03.2007 - 16:49 Uhr
Ach du Kacke! Es wurde oben schon angesprochen und ich sah es gerade auf last.fm: was geht bitte mit Andy?!



Da ist es mir auch egal, wenn ich damit in BRAVO-Kritikmuster verfalle. Wie kann ich jetzt wieder 'Shadow Hearts' auflegen, ohne an diesen Bart zu denken? Brrr ..
Katze
31.03.2007 - 17:10 Uhr
Hahaha^^ Das Bild is echt der Wahnsinn. Ich finde aber Caliban halten es ganz schön spannend. Man weiss nie wo sie als nächstes abkupfern. Und zu dem Kommentar, das es hauptsächlich Spaß machen muss, egal ob geklaut, kann ich nur erwidern. Dann hör ich mir doch lieber das Original an!?!?!
An die Größe v As I lay Dying bzw KSE werden Caliban eh nie rankommen, obwohl die beiden Bands auch schon an Bedeutung verloren haben. Ich bin eigentlich nur noch auf die neuen v Darkest Hour und Parkway Drive gespannt.
Ausserdem finde ich keine Band neben Caliban ist repräsentativer für das wofür Roadrunner mitlerweile steht, deswegen wünsche ich sowohl Band als auch Label einen raschen Untergang.
renö
26.04.2007 - 10:28 Uhr
neue plattee soll der hammer sein:

Caliban - The Awakening
25.04.2007
New Interview
25.04.2007
New Show Review
25.04.2007
New CD Reviews
24.04.2007
New CD Reviews
23.04.2007
New Show Review



Muff Potter
Steady Fremdkörper
Arctic Monkeys
Favourite Worst Nightmare
Caliban
The Awakening
V/A
Our Impact Will Be Felt - A Tribute To Sick Of It All
Alesana
On Frail Wings Of Vanity And Wax
The Academy Is...
Santi
Dinosaur JR
Beyond
Vanna
Curses
Sanctity
Road To Bloodshed
The Chariot
The Fiancee



--------------------------------------------------------------------------------
Latest Reviews

Pain
Psalms Of Extinction



H-Tray
Distressing Report



Nine Inch Nails
Year Zero



Electric Earth
Vol 2 - Words Unspoken



Paradise Lost
In Requiem



Rise To Addiction
A New Shade Of Black For The Soul



Muff Potter
Steady Fremdkörper



Sparta
Threes



The Cretins
S/T



An Early Cascade
A Murderer’s Day






Nach den beiden Alben „A Small Boy And A Grey Heaven“ und „Vent“ habe ich ein wenig das Interesse an CALIBAN verloren. Von der „Shadow Hearts“, „The Opposite Within“ und „The Undying Darkness“ hab ich sporadisch den ein oder anderen Song mal live gehört, sonst sind diese Scheiben eher an mir vorbeigerauscht, da ich dem modernen Metalcore á la KILLSWITCH ENGAGE nicht ganz zu meinem Musikgeschmack zähle. Dass sie aus ihrer Musik, in die sie unendlich viel Zeit investieren, Profit machen, ist dennoch völlig ok. Nun liegt das aktuelle, mittlerweile 7. Studioalbum „The Awakening“ vor mir und ich bin echt gespannt.

Kurzes Sample und los geht’s mit „I Will Never Let You Down“. Schnelle Schrabbelriffs, tiefe Vocals und dann der erste Moshpart. Echt fett. Das CALIBAN nicht völlig auf die cleanen Parts verzichtet haben werden, war mir klar. Denn zwei solcher Parts sind Bestandteil des Openers. Sehr hoch, sehr melodisch, quasi das totale Kontrastprogramm vom restlichen Teil des Songs. Weiter geht’s mit „Let Go“, einem mit Knüppelparts gespickten Highspeedtrack, der wie der dann folgende Song „Another Cold Day“ ziemlich moshlastig ist. Im Folgenden kommen Tracks wie „Life Is Too Short“, die vom Gitarrenspiel stark an AS I LAY DYING erinnern, schnell, hart und moshlastig sind und dann in einen in Trance verfallenden, cleanen Part umschlagen. Der Einsatz von Samples verleiht dem Ganzen einen atmosphärischen, düsteren Geschmack. Der für mich beste Song „Nowhere To Run, No Place To Hide“ ist eben ein harter, geknüppelter, ohne mit cleanen Vocals versehender Metalcoresong, der mit einem ultrafetten Moshpart endet.

Insgesamt hat die Band den Einsatz von cleanen Parts etwas zurückgeschraubt und in puncto Moshfaktor einen Gang nach oben geschaltet. Die Anzahl an Samples ist ebenso angestiegen wie der Metalfaktor und die Breakdowns. Fette Metalcorescheibe, gut produziert, aber halt Nichts, was noch hätte erfunden werden sollen. Ich für meinen Teil finde die Scheibe (würden die cleanen Parts nicht die dicken Moshparts unterbrechen) recht fett.

Bei diesem Review habe ich einzig und allein die Musik bewertet, nicht der Weg, wie die Band dorthin gelangt ist. Rein vom Musikalischen (Sound, Können, Umsetzung) ist „The Awakening“ ein starkes Metalcorealbum. Ach so: Bitte lasst die Kommentare in Bezug auf den Werdegang der Band. Die Diskussion hatten wir schon hundert Mal.

by Sebastian

----

Man sollte sich am besten gleich zu Anfang ‘My Time Has Come’ geben., denn aus meiner Sicht repräsentiert er das neue Album in seinen radiotauglichen 3:43 Minuten perfekt. Auffällig ist auf „The Awakening“, dass wir hier zwar immer noch CALIBAN hören (was das an Routineriffing und Breaks mit sich bringt, kann isch jeder denken), aber dass sie anscheinend versucht haben, ihre doch etwas ausgearteten (und nicht wirklich überzeugenden) Bombastsongs der letzten beiden Studioalben wieder wett zu machen, dass man sich also auf dem neuen Silberling nicht nur qualitativ eine Stufe hochgeschraubt hat, sondern dass man auch zurück zu den Wurzeln auf ‚Shadow Hearts’ geht.

Natürlich haben CALIBAN in den letzten Jahren ihren Songs einen nicht zu unterschätzenden melodiösen Anteil beigefügt, welcher auch auf „The Awakening“ zu vernehmen ist, neben der einfach genialen Produktion. Die Songs wirken auf jeden Fall facettenreicher, wenn auch das Fundament immer noch Metalcore ist. Ich persönlich, stand dem neuen Album ‚Ca(ja)libans’ skeptisch gegenüber, bin aber im Nachhinein überrascht und beeindruckt, denn der klare Gesang des Gitarristen wird spärlicher und akzentuierter eingesetzt, wodurch die Songs nicht von einer Million Gesangsspuren vergewaltigt werden. Andys Geschrei ist auch endlich nicht mehr so katzenhaft, sondern hat eine schöne Tiefe bekommen. Ob diese technisch erzeugt wurde oder ob er einfach besser geworden ist, muss man wohl live herausfinden. Jedenfalls habe ich mit diesem Album nichts mehr dagegen, wenn man sie als Aushängezeichen deutschen Metalcores in den Staaten bezeichnet, denn dieses Album ist gut. Auch wenn ich mir denken könnte, dass es live weniger kontrastreich rübergebracht werden könnte und einige doch sehr bekannte Songsstrukturen durch eine dicke Produktion gut verschleiert werden. Auch das wird sich zeigen. Aber als harter Kritiker dieser Band, muss ich zugeben, dass sie eine Menge ihrer Lächerlichkeit in meinen Augen eingebüßt haben und wesentlich seriöser wirken, auch wenn ich die Texte immer noch zu den schlechtesten zähle, die ich kenne und der Drummer oft das gleiche spielt. „The Awakening“ von Talent?

by Linc

Tracklist:
1. I Will Never Let You Down
2. Let Go
3. Another Cold Day
4. My Time Has Come
5. Life Is Too Short
6. Give Me A Reason
7. Stop Running
8. The Awakening
9. I Believe…
10. Rise And Fight
11. Nowhere To Run, No Place To Hide
12. I´ll Show No Fear
Armin
26.04.2007 - 19:39 Uhr
NEWS:







Neues Album: The Awakening

In Stores: 25. Mai 2007



Es ist Zeit aufzuwachen, werte Kollegen!

Denn nach nicht einmal einem Jahr seit The Undying Darkness melden sich die Herren CALIBAN mit einem Album zurueck, das den Namen The Awakening mehr als verdient hat.

Obwohl CALIBAN das vergangene Jahr keineswegs zu Hause im Studio, sondern auf den Buehnen dieser Welt verbrachten, ist der kreative Output der Herren um Hauptsongwriter und Mastermind Marc Goertz nicht zu stoppen. The Awakening erscheint am 25. Mai und wird so manchen Metalcore-ler zum Staunen bringen. Gleichzeitig wird es ein limited Edition Digipak inklusive schickem Patch geben – one run only! Seit ca. zwei Wochen ist die erste Single „I Will Never Let You Down“ in den Clubs und Metalradios zu hoeren und erfreut sich wachsender Beliebtheit. Nachdem die Herren im Fruehsommer zum ersten Mal eine Suedamerika-Tour absolvieren werden, spielen sie natuerlich auch ein paar Festivals hierzulande. Hier die Dates:



29.06. Twistringen, Reload Festival

30.06. With Full Force Festival, Roitschjora

18.08. Dinkelsbuehl, Summer Breeze Festival



REINGUCKEN: Caliban Studioreport







HAHA
26.04.2007 - 21:18 Uhr
So wird Bill in 10 Jahren aus sehen.
chimaira
27.04.2007 - 18:05 Uhr
ja mal gespannt auf das album
2 tracks hab ich schon, gehen schon gut ab aber erwarte von den restlichen mehr!
Daharka
28.04.2007 - 08:44 Uhr
so hör jetzt mal album durch... opener klingt schonmal ganz geil...
Daharka
28.04.2007 - 09:37 Uhr
6-7/10 nach dem ersten hören, wesentlich druckvoller und härter das album... gesangspassagen sind dezenter eingesetzt was besser passt, vorallem sind sie nicht mehr so penetrant im vordergrund sondern sind recht homogen in die songs eingefügt... allerdings habich noch das gefühl von ein klein wenig zu viel ähnlich klingenden songs und der titeltrack ist ziemlich lahm auch wenn am ende noch der ausbruch kommt!
er mus es wissen
28.04.2007 - 10:43 Uhr
Sollen die etwas tätsichlich noch sowas wie die Kurve kriegen?
acid
28.04.2007 - 13:30 Uhr
für caliban verhältnisse is das ja teilweise schon ziemlich heftiges geschrote, das gefällt mir^^
Daharka
28.04.2007 - 13:32 Uhr
ja ich würd auch 7/10 sagen, besonders der opener,life is too short, und let go(was ein brecher) sind wirklich klasse songs...

Seite: 1 2 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht: