iPhone

User Beitrag
chaezom
09.01.2007 - 19:07 Uhr
Hier ist es nun endlich:
http://www.macrumorslive.com/
http://www.hellskitchenparis.de/
Flux
09.01.2007 - 21:55 Uhr
Lass mich raten: Es hat unnütze Funktionen, ist total überteuert, sieht aber stääääiiiliisch aus?
Geeeeeeeeeeeeht
09.01.2007 - 22:02 Uhr
Ich sag nur 599 $ bei nem 2 Jahresvertrag für die 8 GB-Version -.-
blu3m4x
09.01.2007 - 22:38 Uhr
sprich das ding ist ohne vertrag mal eben so teuerer als n laptop...

aber chic aussehn tuts auf jeden fall
Damien
09.01.2007 - 23:06 Uhr
Naja Preis hin oder her, eines muss man ganz klar sagen, Apple hat hier ein völlig neues Konzept von Mobiltelefon entwickelt, das alles bis her auf dem Markt erhältliche in den Schatten stellt. Und das wird auch Zeit. Schließlich wird das uns allen als Verbraucher letzten Endes zu gute kommen, wenn solche Innovationen auch den Weg in erschwinglichere Mobiltelefone finden.

Als Beispiel sei hier die SMS-Funktion genannt. Wenn ich an mein erstes Handy von 1997 zurückdenke, und mein heutiges SE W800i ansehe, hat sich da eigentlich nicht allzuviel getan über die Jahre hinweg. Hier zeigt Apple, dass man das ganze auch wesentlich übersichtlicher, schöner und intuitiver gestalten kann.

Übrigends kann man das iPhone hier bereits mit all seinen Funktionen betrachten: http://www.apple.com/iphone/
Andi
09.01.2007 - 23:34 Uhr
Geiles Teil!
floesn
10.01.2007 - 00:00 Uhr
Wenn ich an mein erstes Handy von 1997 zurückdenke, und mein heutiges SE W800i ansehe, hat sich da eigentlich nicht allzuviel getan über die Jahre hinweg.

Was genau ist an SMS auszusetzen? Ich schreib eh fast keine, aber was ist am Erstellen der Dinger kompliziert?
nameless
10.01.2007 - 00:08 Uhr
eines muss man ganz klar sagen, Apple hat hier ein völlig neues Konzept von Mobiltelefon entwickelt, das alles bis her auf dem Markt erhältliche in den Schatten stellt.

Quark! Das iPhone ist kein Mobiltelefon, sondern ein Smartphone, PDA, oder wie auch immer du es nennen möchtest. Es ist aber kein Mobiltelefon, nur weil es telefonieren kann. Und im PDA Bereich gibt es bereits all diese Features.

Was Apple sehr gut kann ist PR. Sie promoten ihre Geräte, Software und alles andere halt sehr gut und legen immer noch Wert auf Details, die bei anderen vernachlässigt werden.

Alles in allem ist das Ding wahrscheinlich recht gut. Zusammen mit der Marketingabteilung wird es wohl ein riesen Erfolg. Von völlig neuem Konzept, das alles andere in den Schatten stellt, zu reden ist aber definitiv nicht angebracht. Oder arbeitest du bei Apple? ;)
floesn
10.01.2007 - 00:13 Uhr
Wovor ich Angst habe, ist der ganze blöde Schnickschnack: ein Sensor, der den Abstand zum Ohr misst und anhand dessen die Telefonlautstärke reguliert. Das ist völliger Scheiß und wahrscheinlich auch das erste, was an dem aufgbelasenen und teuren Teil kaputt geht. Und auf den Akku bin ich mal gespannt.
flo
10.01.2007 - 10:03 Uhr
Also im Vergleich zu anderen Handys finde ich das iPhone gar nicht so überteuert. Wieviel bezhlt man zum Beispiel für ein Motorola RAZR ohne Aboabschluss (x-beliebiges Handy genannt)?

Dagegen ist das iPhone vor allem im Handling sowie bei der Übersichtlichkeit um Welten voraus (wie alles bei Apple)!

Klar gibt es schon ähnliche Smartphones, aber an die wage ich mich gar nicht erst ran. 1. sicher genau so teuer, 2. sicher sehr kompliziert.


bin aber auch sonst ein mac-user.
jcd
10.01.2007 - 10:15 Uhr
das teil ist sicher nach einem halben jahr total zerkratzt. wie mein ipod.
exciter
10.01.2007 - 10:26 Uhr
also wenn apple was macht, dann wird eigentlich immer größte wert auf einfache handhabung und große qualität gelegt.

und das sieht mac typisch alles sehr durchdacht und auch nicht einfach zu bedienen aus :) wenn ich da an andere pda/smartphones denke, mit win ce drauf *schüttel*
Susu
10.01.2007 - 13:27 Uhr
Mir geht dieser Style-Hype echt auf die Nerven.
Flux
10.01.2007 - 13:39 Uhr
Dagegen ist das iPhone vor allem im Handling sowie bei der Übersichtlichkeit um Welten voraus (wie alles bei Apple)!

Ja klar. Alle doof ausser Apple.

Apple schafft es einfach immer wieder ihren Kunden glauben zu machen, dass a) alles neu, b) alles super und c) alles unverzichtbar ist.

Tatsächlich beschränkt sich das Innovative dieser Produkte auf das Design und die PR.

Das Handy ist wohl nicht schlecht, aber es unterscheidet sich eben auch nicht wirklich von anderen, aber in ein paar Jahren meint dann der Grossteil, dass alles von Apple erfunden wurde, wie der MP3-Player, die Computer-Maus oder das Rad.
igor
10.01.2007 - 14:04 Uhr
Na ja, aber Mr Gates ist es nun auch nicht. Keine Ahnung, ob das iPhone wirklich bahnbrechend ist, das Design jedoch spricht ein bestimmtes Publikum an, und ich gehöre auch dazu. Apple macht das clever, ja die haben so Leute wie mich im Griff, kann aber gut damit leben.
(Chili Schote)
10.01.2007 - 14:11 Uhr
Wer will auch Microsoft, wenn's um den gleichen Preis was von MacIntosh gibt?^^
flo
10.01.2007 - 14:23 Uhr
@Flux
ich glaube nicht, dass sie das rad erfunden haben. doch durch apple ist das rad bestimmt einfacher und unkomplizierter zu montieren.

toll ist doch auch einfach die ganze linie, die sich durch die produkte durchzieht. alles funktioniert mit allem und sieht auch noch gut aus.

und klar haben sie 'ne super marketinabteilung!

rene
10.01.2007 - 14:30 Uhr
Neben dem Design und der PR-Arbeit stimmt bei Apple einfach die Handhabung der Geräte, weil sich alles absolut intuitiv bedienen lässt und zudem Software und Hardware zuverlässig laufen.

@Susu:
Ich glaube das es bei manchen Menschen einfach total angesagt ist gegen alles zu sein was gerade einen Hype hat.
rene
10.01.2007 - 14:32 Uhr
Graphische Oberfläche und Maus sind nun wirklich zwei Dinge, die die Computerwelt noch ewig prägen werden.
BrockLanders
10.01.2007 - 15:39 Uhr
Schaut Euch mal die Präsentation auf der Apple Seite an. Das Teil ist revolutionär. Allein das Webbrowsing wird nun richtig mobil. Wenn viele weitere WLan Netze im öffentlichen Raum dazukommen und was auch geplant wird, kann schon bald vielleicht überall gesurft werden. Dazu ist dann kein Laptop mehr notwendig. Es funzt dann auch als Navigationsystem mit google maps. Ich bin nicht der große Apple Jünger, falls das einer denkt, habe selber einen PC und benutze auch einzig Windows aus vielerlei Gründen, aber das iphone ist n Knaller. Im Grunde ist es der erste Minicomputer im Handyformat. Scheiß auf pdas und smartphones. Hier ist Apple ein wirklicher Coup gelungen. Wie gesagt schaut euch das hier an:
http://events.apple.com.edgesuite.net/j47d52oo/event/
Seiltänzer
10.01.2007 - 15:45 Uhr
Schon ein schickes Teil und offensichtlich weitaus simpler und intuitiver zu bedienen als die globigen Bastarde aus PDA und Handy die derzeit auf dem Markt sind. Allerdings bleibt die Frage, ob man wirklich so viel Geld dafür ausgeben will... da bin ich eher skeptisch, gerade weil die Preise auf dem handy-markt schon seit langer Zeit munter am Purzeln sind...
Susu
10.01.2007 - 15:52 Uhr
Ich habe nichts gegen Hypes an sich. Aber wohin man guckt, wird man mit iPods, iMacs Mini-Macs und Mac-Zubehör dichtgeschissen, dabei ist das Zeugs zu allererst mal nur schweineteuer. Aber wers haben will, solls halt kaufen.
igor
10.01.2007 - 17:31 Uhr
Genau. Verstehe nur nicht, wie beim iPhone der Internetzugang/betrieb funktioniert?
pet3
10.01.2007 - 17:37 Uhr
Ich bin gespannt auf das Tippgefühl und die Genauigkeit bei großen Fingern ist, wenn das alles nicht passt spielt der überragende Style auch keine Rolle mehr. Von daher -> abwarten.
Damien
10.01.2007 - 18:14 Uhr
@Susu
Aber wohin man guckt, wird man mit iPods, iMacs Mini-Macs und Mac-Zubehör dichtgeschissen, dabei ist das Zeugs zu allererst mal nur schweineteuer.
:-)) der war gut! Vor lauter Macs sieht man im Laden keine PCs und Laptops mehr!? Komisch nur, dass ich gestern, als ich durch einen Saturn geschlendert bin, etwa 20 - 30 Laptops und daneben 5 Mac Books gesehen hab. Da frag ich mich doch von was ich mehr zugeschissen werde...
*_*
10.01.2007 - 18:27 Uhr
Kann das iPhone auch kochen, backen, meinen Müll rausbringen, staubsaugen und meine Wäsche waschen? Nicht? Unnütz!
Zeddikus
10.01.2007 - 18:31 Uhr
Auch gut der Scherz mit zu teurer Hardware. Im Schnitt ist ein PC in jedem Fall genauso teuer wie ein Mac, es kommt halt darauf an ob ein Mac das ist was man braucht. Wenn ich beispielsweise wircklich eine Webcam brauche und benutze und meine gesamte Musik und Photos mit dem Rechner archivier und anhöre/anschaue, dann gibt es a) keine preiswertere und b) keine annährend kompfortable Lösung als nen iMac der Desktoprechner / Bildschirm / Webcam / Musikanlage / Fernseher mal alles übernimmt
Würde ich alle nötigen komponenten (gleichwertige hardware!) einzeln zusammenkaufen, zusammenschrauben und einrichten käm ich sicher nicht günstiger weg, vor allem auch nicht wenn man den Zeitaufwand bedenkt
rene
10.01.2007 - 20:20 Uhr
Ich denke man wird sich mit dem iPhone zum Beispiel über einen WLAN Router ins Internet einwählen können. Bei der Playstation portable funktioniert das auch so. Also wird man auch an jedem HotSpot ins Internet gehen können.

Das man überall etwas von Apple sieht, kann man nun wirklich nicht behaupten. Apple hat, glaube ich, einen Marktanteil von ca. 5 %, wäre schon eigenartig, wenn man dann überall nur Apple-Produkte sehen würde.

Und was den Preis von Apple Produkten betrifft, kann ich Zeddikus nur zustimmen. So findet zum Beispiel jeder, der keine super umfangreichen Anwendungen braucht, eine vergleichsmäßig günstige Lösung von Apple, die alles umfasst und die funktioniert. Software und Hardware sind von ein und demselben Hersteller, was anscheinend eine Menge bewirkt.

Der Preis für das iPhone ist im Verhältnis zu anderen Produkten auch nicht überzogen. Derjenige, der sich einen iPod zulegen möchte und an ein Smartphone mit Internetbrowsing interessiert ist, wird wohl kaum günstiger fündig werden. Zudem hat er dann alles in einem Produkt und ich gehe davon aus, dass die Qualität mal wieder stimmen wird.
Matze
10.01.2007 - 22:06 Uhr
Bin vor einem halben Jahr auf Mac (einen mini mac) umgestiegen und hab mir vorher genau überlegt, ob es Sinn macht... und für MICH macht es Sinn, denn für 790 E (Preis des Mac min) hätte wahrscheinlich einen guten PC mit z.B. nicht 80 sondern 250 Gb bekommen und vielleicht auch einen schnelleren, aber 1. ist der Mac wirklich Anwender freundlicher und für jeden Computer-Honk zu bedienen, er ist Viren sicher und viel Schöner/kleiner... diese Gründe waren für mich entscheidend.
Ich will ja auch z.B. keine superkrassen Spiele spielen sondern Photos und Musik verwalten, surfen und Word nutzen - und da ist der Mac unschlagbar...
man muss nur wissen was man will.
köttbullar
11.01.2007 - 15:48 Uhr
ich hab mir grad mal die keynote angesehen. das iphone ist schlicht und einfach revolutionär. es ist der hammer was da in ein gerät gepackt wurde und wie es funktioniert. aber: für mich kommt es, obwohl ich macuser und -fan bin, jetzt noch nicht in frage. ich habe mich einfach an den großen speicher im ipod gewöhnt. 4 bzw. 8 gb sind mir persönlich zu klein. wenn das noch besser wird, ist das iphone irgendwann mal meins. das kann aber durchaus noch jahre dauern. denn erstmal bleibt abzuwarten wie sich das teil durchsetzt, ob es zb von o2 angeboten wird, wie sich der speicher entwickelt und vor allem wie sich der preis entwickelt. 499 für die kleine variante ist schon hammer. und eine sache fehlt mir noch: ein navi. naja, so bleib ich erstmal noch "oldschool" und habe mobile + ipod in der tasche.
pet3
11.01.2007 - 16:24 Uhr
Der iPhone Bastelbogen:

http://iphonecountdown.com/
Raven
11.01.2007 - 17:27 Uhr
Das iPhone hat alle erdenklichen Funktionen, nur wird Macintosh dann am Ende vergessen, das Telefonieren einzubauen.

:-)

500 Euronen? Nö danke. Kann mir immer nicht vorstellen, warum jemand soviel Geld für so ein Ding ausgeben sollte. Ich hatte auch mal einen PDA und habe festgestellt, daß ich mit der Kombination aus Gedächtnis und Zettelwirtschaft weitaus besser klarkomme.

Und ein Handy soll telefonieren können - meins hat 9,99 Euro gekostet und stellt mich völlig zufrieden.

Der ganze Handy- und Smartphone-Wahn beruht nur auf Pseudo-Notwendigkeiten, die von der Industrie suggeriert werden.

Ausserdem ist alles sowieso nur eine große Verschwörung, an deren Ende eine Rasse von Super-Zombies mit 2 eingebauten Hirnen von normalen Zombies stehen wird. Dixit Milhouse.

;-)
roni
11.01.2007 - 18:04 Uhr
wenn ich 10 jahre älter wäre und ein festes gehalt hätte könnte ich durchaus an eine anschaffung denken....
Armin
15.01.2007 - 18:38 Uhr
Apple iPhone jetzt bei Amazon.de vorbestellen

Apple iPhone 8GB Handy (ohne Vertrag)

Apple iPhone 4GB Handy (ohne Vertrag)

TTT
15.01.2007 - 18:55 Uhr
reinster lifestyleschrott
so wie der ipod
pete
15.01.2007 - 19:03 Uhr
Also ich wäre da mal vorsichjtig, der iPod ist zwar toll zu bedienen und so, aber er geht auch ständig kaputt...scheiss software und hardware
TTT
15.01.2007 - 19:10 Uhr
richtig
reine geldmacherrei
1. der ipod verkauft sich wie dreck, und wenn die leudde dann noch die songs kostenpflichtig bei itunes rundderladen dann schließen sich die jungs von appel zwei wochen vor freude in ihrer geschäftsstelle ein köppen jede halbe stunde ne pulle champus....
pet3
15.01.2007 - 19:17 Uhr
Hm, meiner hält schon gute zwei Jahre bei täglicher Benutzung und der Akku läuft noch gute 12h. Diese Mär von wegen iPod besonders fehleranfällig, nur weil der Promillesatz Betroffener in Foren rumflamt. Das kann man doch nicht ernstnehmen.
Meine letzten 2 Handys (Sony und Siemens) haben alle nach knapp einem Jahr nicht mehr funktioniert, das nenne ich Lifestyleschrott.
TTT
15.01.2007 - 19:23 Uhr
du glücklicher...
...ich hab da andere erfahrungen, ein akku der grad mal 6h hält,und der sich auch bei 24h nichtbenutzung bedenklich entlädt, klar nen akku kann immer mal schlappmachen, aber warum ist bei diesem hochwertigen ipod nicht das möglich was bei jeder besseren digitalkamera standart ist, das mann auf den akku direkt zugreifen kann und ihn bei bedarf problemlos auszuwechseln...
pet3
15.01.2007 - 19:25 Uhr
Na weil der iPod dann sofort scheiße aussieht, ade Edelstahlrücken! Wechseln kann man doch problemlos, Akkus gibts auf eBay und Anleitungen im Netz.
TTT
15.01.2007 - 19:28 Uhr
gena das ist es doch... akkus bei ebay; anleitung im netz; lifestyle wird höher gstellt als bedienerfreundlichkeit...
pet3
15.01.2007 - 19:39 Uhr
Das mit den Akkus find ich jetzt nicht so dramatisch, wenn ich einen mp3 Player will der mit AAA Batterien funktioniert kauf ich mir halt so einen, das Angebot ist doch da.
TTT
15.01.2007 - 19:42 Uhr
siescher siescher, aber hier geht es halt mal um die feinen appel produkte, und der ipot meiner meinung nach rechtfertigt nicht die marktdominanz die er zweifelsohne inne hat, da hat eine teure marketingstrategie sich durchgesetzt aber nicht unbedingt das beste produkt...
pet3
15.01.2007 - 19:50 Uhr
Seh ich anders, in Kombination mit iTunes funktioniert der von allen Playern am einfachsten wg. der automatischen Synchronisation. Dazu kommt ein vertrauenerweckender Onlinestore, gutes Design und die sehr gute Bedienbarkeit von dem Teil. Für mich hat der seinen Marktanteil zurecht.

Was ist denn für dich das beste Produkt?
blam
15.01.2007 - 20:02 Uhr
@TTT:
würd ich nicht so sagen. kann sein dass der ipod funktionsmäßig nicht das beste produkt am markt ist, aber apple hat das potential des fstplattenplayers nunmal als einer der ersten erkannt, und war die erste firma die auch ein brauchbares produkt herausgebracht hat. und wie so oft setzt sich der durch der von anfang an dabei ist.
die anderen player die es in der frühzeit des festplattenplayers gegeben hat waren scheisse, zu groß, sahen scheisse aus...

außerdem ist die kombination ipod+itunes einfach gut.

ich würd also sagen gerechtfertigte marktführung, bis jetzt gabs auch von den anderen firmen keinen player der das umsteigen wirklich schmackhaft gemacht hätte, microsoft kopiert mit zune den ipod, die anderen sind auch das selbe nur nicht so schön, und gespickt mit unnötigen extra features.
aber die konkurenz schläft und apple legt wieder nach... ich denke bald wird auch ein neuer ipod ohne phone kommen mit widescreen.
TTT
15.01.2007 - 20:05 Uhr
das kann ich dir so genau nicht sagen, ich betreue den ipod meiner freundin; also über edv, aber ich nutze nicht das onlinstore sondern ihre Alben auf cd und das ist dann doch schon umständlich, es gibt doch bestimmt die möglichkeit solche daten wie mp3s so zu verarbeiten wie mit den usb stick mp3 player klonen...
TTT
15.01.2007 - 20:05 Uhr
das kann ich dir so genau nicht sagen, ich betreue den ipod meiner freundin; also über edv, aber ich nutze nicht das onlinstore sondern ihre Alben auf cd und das ist dann doch schon umständlich, es gibt doch bestimmt die möglichkeit solche daten wie mp3s so zu verarbeiten wie mit den usb stick mp3 player klonen...
pet3
15.01.2007 - 20:08 Uhr
Na, es gibt schon Tools mit denen man die mp3s händisch kopieren kann. gtkPod fällt mir da ein, gibt sicher noch mehr von der Sorte.
TTT
15.01.2007 - 20:14 Uhr
klar nutze ich auch, aber sie ist auf meinen rechner angewiesen, weil da die software installiert ist und die mp3s gespeichert sind, und die müssen ja da auch bleiben weil bei jeder veränderung in der playlist sämtliche mp3dateinen abgeglichen werden....
Flux
15.01.2007 - 22:24 Uhr
Graphische Oberfläche und Maus sind nun wirklich zwei Dinge, die die Computerwelt noch ewig prägen werden.

Richtig, und weshalb wird dann Xerox hier nicht vergöttert?

Seite: 1 2 3 4 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht: