Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

Porcupine Tree - Fear of a blank planet

User Beitrag
Pat
03.01.2008 - 12:46 Uhr
steven wilson's playlist 2007:

1. Radiohead - In Rainbows
2. Nine Inch Nails - Year Zero
3. Neurosis - Given to the Rising
4. LCD Soundsystem - Sound of Silver
5. Oren Ambarchi - In the Pendulum's Embrace
6. Karlheinz Stockhausen - Freude
7. Oceansize - Frames
8. Earth - Hibernaculum
9. Stars of the Lid - And Their Refinement of the Decline
10. The Tuss (Aphex Twin) - Rushup Hill
11. Astral Social Club - Neon Pibroch
12. Scorn - Stealth
13. Sonic Youth - Daydream Nation (reissue)
14. Neil Young - Live at Massey Hall
15. Led Zeppelin - Song Remains the Same (2007 edition)
16. Klaus Schulze - Blackdance (reissue)
17. ELO - Out of the Blue (reissue)
18. Hawkwind - Space Ritual Alive (reissue)
19. Sly and the Family Stone - Stand! (reissue)
20. Joy Division - Unknown Pleasures (reissue)
Obrac
03.01.2008 - 12:52 Uhr
Wieder eine Liste ohne Porcupine Tree und Blackfield. Eine Frechheit!
schweizerländer
03.01.2008 - 13:04 Uhr
:) unverschämt
Greylight
03.01.2008 - 13:16 Uhr
@Obrac

*rofl* :-D
Khanatist
03.01.2008 - 18:12 Uhr
Schade, nur 2 Treffer. Für die EP von Earth und die neue von Oren Ambarchi hat es imo nicht gereicht dieses Jahr. Seine halbe Jahresliste mit Wiederveröffentlichungen vollzuknallen, ist mir schon gar nicht geheuer. o_O
Julián Carax
03.01.2008 - 20:40 Uhr
Lass mich raten: Der andere Treffer war Oceansize mit "Frames".
Khanatist
03.01.2008 - 20:44 Uhr
Stars of The Lid (natürlich!)
Julián Carax
03.01.2008 - 20:49 Uhr
Schade, daneben. Dabei hatte ich doch in Erinnerung, dass du Post-Rock alles andere als abgeneigt bist. Mono, Jesu, usw...
Pat
03.01.2008 - 20:51 Uhr
kommt deine jahresbestenliste 2007 eigentlich noch, khanatist?
Khanatist
03.01.2008 - 20:52 Uhr
Öhm, ist schon fertig, nur komme ich nicht zu den Kurzrezensionen für die Top 10. Porcupine Tree sind jedenfalls vertreten ;)
Pat
03.01.2008 - 21:00 Uhr
ja bei mir sind sie auch in der liste. nur "way out of here" find ich verzichtbar.

und die grandiose ep sollte man auch nochmals extra erwähnen...
logan
31.01.2008 - 00:39 Uhr
"Fear of a blank planet" wurde von POWERMETAL.de zum Album des Jahres gekürt: http://www.powermetal.de/content/artikel/show-1324.html
Pat
31.01.2008 - 00:47 Uhr
wow, und manowar auf der 13, unfassbar.
keenan
31.01.2008 - 07:45 Uhr
jepp dafür bei den lesern nur auf der 20.

komische seite dieses powermetal

bei der eclipsed sind PT doch sicher auch auf der 1 gelandet oder?
ydnwjdlhaq
18.02.2008 - 15:09 Uhr
4llbiuobrc http://www.409719.com/320454.html d33jvblajrny
ydnwjdlhaq
18.02.2008 - 15:10 Uhr
xgh6axzl1hxgh6axzl1h d07y9rm8bu 1203343640
Watchful_Eye
18.02.2008 - 16:47 Uhr
"bei der eclipsed sind PT doch sicher auch auf der 1 gelandet oder?"

Vielleicht weißt dus inzwischen eh schon, aber sie sind "nur" dritter geworden - war aber auch imo zu erwarten, da die Redakteure schon beim Review nicht sooo begeistert wirkten.

Platz 1 belegen Radiohead, dahinter folgt das Livealbum von Archive.
keenan
19.02.2008 - 08:56 Uhr
ok danke für die info

yeah meine we lost the skyline cd wurde gestern versand :)
honk
19.02.2008 - 19:40 Uhr
Kein Panda Bear?

Hmpf....
keenan
20.02.2008 - 11:19 Uhr
panda bear ???
honk
20.02.2008 - 15:43 Uhr
In seiner Jahresliste.

Person Pitch von Panda Bear.
Third Eye Surfer
20.02.2008 - 17:35 Uhr
Wieso sollte das da auch auftauchen?
honk
20.02.2008 - 21:36 Uhr
Wieso nicht?

Ich möchte ja nicht wieder mit Haarsträubenden Pet Sound´s Vegleichen ankommen, (werde es aber denoch machen) aber (hab ich´s doch gesagt)
Person Pitch ist die kleine Schwester von Pet Sounds.


Ich bitte euch Leute, allein schon Bro´s.


Vielleicht ist ihm ja das alles zu doof. Ich finde Blackfield auch einbißchen doof.

Ocean
21.02.2008 - 12:10 Uhr
Lohnt es sich denn die Nil Recurring anzuschaffen?
keenan
21.02.2008 - 12:21 Uhr
gegenfrage was besitzt du denn alles von pt?

wenn vieles oder alles, dann würde ich sie dir stark empfehlen da sie meiner meinung eine wunderschöne ergänzung zum aktuellem lonplayer ist, für mich abgesehen von anesthetize und my ashes sogar noch besser :)
Ian
21.02.2008 - 12:27 Uhr
Die "Nil Recurring" ist Mist. Und das sage ich als PT-Fan! Nicht kaufen!
keenan
21.02.2008 - 12:30 Uhr
warum empfindest du sie denn so schlecht ?
Ian
21.02.2008 - 13:07 Uhr
Weil sie nur PT-Standard bietet und über weite Strecken aufgrund ihrer Gleichförmigkeit langweilt. Der beste Track ist noch "Normal", aber auch der ist keinesfalls - wie so oft gelesen - besser als "Sentimental". Vielleicht würde ich es weniger schlecht finden, wenn ich es nicht mit "Fear of a blank planet" vergleichen würde. Aber der Vergleich ist nun mal unvermeidbar, schließlich sind die Lieder zeitgleich entstanden. Die Songs auf "Nil Recurring" lassen es im Vergleich deutlich an Atmosphäre, Energie, aber auch Schönheit vermissen.
Gut, dass es sich "nur" um eine EP handelt. Als vollwertiges Album wäre ich schwer enttäuscht.

Letztlich ist das aber nur mein subjektiver Eindruck. Möchte niemanden meine Meinung aufzwingen... ;)
Ocean
21.02.2008 - 13:21 Uhr
Ich besitze: Stupid Dream, Lightbulb Sun,In Absentia, Deadwing, Fear of a Blank Planet naja bin schon ein Fan, obwohl ich sagen muss dass mich schon die Fear nicht mer so beruhrt wie die alten Sachen. Bin jedoch am Nachdenken ob mir vielleicht die Nil Reccuring besser zusagen würde.
keenan
21.02.2008 - 13:39 Uhr
hm schwer zu sagen also wenn dir die alten sachen besser gefallen, wirst du höchstens teilweise mit den songs deine freude haben

jedoch technisch und vom songwriting is nil erste sahne.

trotzdem finde ich es eine frechheit die ep für den megapreis zu verkaufen, aktuell genau so teuer wie die arriving dvd!!!
Karsten
13.03.2008 - 18:11 Uhr
Meiner Meinung nach ist FOABP das bisher beste PT-Album. "In Absentia" hat zwar die besseren Einzelsongs, aber als Ganzes höre ich mir FOABP deutlich lieber an. Es wirkt unglaublich intensiv, sehr atmosphärisch und homogen. Hoffentlich verfolgt die Band den Weg weiter.
Sonic Doom
29.08.2008 - 01:27 Uhr
Ich habe jetzt das zweite mal am Stück das Album durch.




Wir sind alle unwürdig. Alle.
Requiem
29.08.2008 - 01:41 Uhr
Bleib mal auf dem Teppich. Klar ist es relativ für sich stehend, aber man kann sogar Kritik an gewissen Sachen und Momenten des Albums anbringen, was nicht heißt, das ich das tun möchte.

Oder meinst du, wir seien alle unwürdig, weil wir alle Dinge tun oder taten, die in den Texten kritisiert und dargestellt werden? Dann würde ich dir Recht geben, denn irgendeine der Beschreibungen und Anklagen trifft gewiß auf fast jeden Menschen zu.

Abgesehen von den Einwänden ist das Album für mich auch mit eines Derjenigen, die diese Band absolut definieren. Und ich kenne kaum gleichwertige von anderen Bands.

Zu der Frage ob man NIL oder dieses Album haben sollte oder ob man das eine oder das andere mag... naja ich sehe sie schon sehr ähnlich. Sie bauen auf ähnlichen Strukturen, Synthies, Gitarreneffekten, Rhytmen textlichen Themen auf. Das ist nicht total andere Musik, wer das behauptet, der hat ein seltsames Empfinden. Nicht umsonst ist mindestens "Normal" auf dem Album eingeplant gewesen zusammen mit "Sentimental". Andererseits ist es teilweise der "In Absentia" oder auch der "Futile EP" von 2001/2002 sehr ähnlich und hätte auch dort seinen Platz finden können.

Ich sage mal, es schadet nicht, beides zu kennen...
Sonic Doom
29.08.2008 - 02:31 Uhr
Fuck it, ich wollte nur sagen, dass das Album genial ist, um mir die Zeit beim Pornodownloaden zu vertreiben. Ich wollte nur sagen, dass Steve Wilson cool ist und ich das Album ständig rauf und runter höre. Und dann kommst du und klugscheisserst den Thread zu. Jetzt ist mir auch der Ständer vergangen, jetzt kann ich den Porno auch wieder löschen.
Requiem
29.08.2008 - 10:24 Uhr
Schade für dich. Konnte ja nicht wissen, dass das für dich ein Forum ist, um alle Welt an deinen noch so banalen Gefühlen teilhaben zu lassen. Werd mich hüten hier noch weiter zu schreiben.
Greylight
16.01.2009 - 00:46 Uhr
Habe das Album nun auch seit einigen Tagen und muss sagen, dass ich doch hellauf begeistert bin und es rauf und runter höre. Lässt die beiden ebenfalls grandiosen Vorgänger noch ein Stück hinter sich, weil noch ausgereifter und ausgefeilter und hat imho keinerlei Schwachstellen. Und "Anaesthetize" ist ja tatsächlich so großartig, wie alle immer gesagt haben. 17 Minuten, in denen Steve Wilson alles gibt, noch mehr passiert und trotzdem immer das eine zum anderen führt. Wobei das letzte Viertel in einer beachtlichen Schönheit erstrahlt. Und wieviele Instrumentalsoli stecken eigentlich in dem Song? Könnten ca. 10 sein. Sowieso stimmt auf dem Album irgendwie jeder einzelne Ton.
Mendigo
16.01.2009 - 01:02 Uhr
genau meine gedanken zu dem album. hab in letzter zeit auch einiges der früheren prog-sachen von Porcupine Tree gehört, und obwohl ich durch die bank alle mag, kommt keines an diese scheibe hier heran. Wie du gesagt hast, noch ausgereifter und ausgefeilter und keine schwachstelle.
und ja, Anesthetize ist wohl einer der allergrößten prog-longtracks außerhalb der 70er.
du solltest dir übrigens auch die Nil Recurring EP zulegen, die schlägt genau in dieselbe kerbe.
Ocean
16.01.2009 - 11:01 Uhr
Ja das Album ist sicherlich nicht schlecht aber für mich fehlen das erstens noch etwa 2 Songs und zweitens fehlt einfach das gewisse etwas, für mich ist das album ein besseres Deadwing, aber an Lightbulb kommt die Band wohl nie mehr ran.
Mendigo
16.01.2009 - 11:43 Uhr
an komplexität und variationsreichtum übertrifft die Fear of a Blank Planet die zugegeben tolle Lightbulb Sun bei weitem. Das zugrundeliegende gefühl ist nur ein komplett anderes, war es früher in erster linie mehr freude an der musik, so ist es jetzt immer verbitterter und dunkler geworden. ich finde dass das dem sound von Porcupine Tree auch irgendwie besser passt.
Third Eye Surfer
16.01.2009 - 13:22 Uhr
Allerdings könnte das nächste Album ja wieder in eine weniger düstere Richtung gehen. Steven meinte Ende 2008 ja mal, was er bisher geschrieben hätte, wäre melodischer und weniger metallastig als zuvor. Naja, im Februar gehen sie ins Studio und dann wird sich zeigen, wie es im Endeffekt klingt.
Greylight
17.01.2009 - 14:07 Uhr
@Ocean

Also grade die verhältnismäßige Straffheit steht dem Album gut, wie ich finde. Selbst bei "Aneasthetize" gibt's nicht die kleinste Länge, sondern es steckt es voller Ideen. Trotzdem wird natürlich jeder einzelnen Idee genug Zeit gegeben. Und 50 Minuten kann man nun nicht unbedingt als kurz bezeichnen. Außerdem kenne ich die Lightbulb zwar noch nicht, aber die Fear ist doch ein einziges gewisses Etwas. :-)


@Mendigo

Ich behalte die "Nil Recurring"-EP mal im Hinterkopf.
Pat
17.01.2009 - 14:22 Uhr
Du kennst die Lightbulb nicht? Schwerer Fehler, unbedingt zulegen, für mich eins der besten Alben des Jahrezehnts.

aber an Lightbulb kommt die Band wohl nie mehr ran.

Das würd ich bei einem so einem genial Songwriter wie Wilson einer ist, nie behaupten. Wobei die Messlatte natürlich sehr hoch liegt. Aber auch die andren Alben wie Stupid Dream, The Sky Moves Sidways, Signify oder die letzten drei kommmen schon verdammt nah in diese Perfektion heran.
keenan
29.01.2009 - 11:58 Uhr
so nach knapp 2 jahren noch mal ne neue bewertung. album ist bei mir deutlich abgefallen und sogar deutlich schwächer als sein beiden vorgänger!

abgesehen von den erten 3 songs ist das album doch eher durchschnitt, bei der deadwing ist es genau umgekehrt, es wird nach dem 2 song erst richtig gut und kommt in fahrt.

auch bin ich immer noch der meinung das wilson die nil reccuring aufs album hätte draufpacken sollen und normal mit sentimental tauschen sollen, dann wäre das album nämlich auch ein sehr sehr gutes GEBLIEBEN!
Sunshine
29.01.2009 - 12:51 Uhr
Also ich finde Sentimental am besten vom Album :D Zum Heulen schön.
Mendigo
29.01.2009 - 13:14 Uhr
für mich sind eigentlich die lieder 3-6 das highlight. die ersten beiden sind auch sehr schön, kommen aber nicht ganz an den Rest heran.
Greylight
29.01.2009 - 17:47 Uhr
Höre zur Zeit viel Porcupine Tree. Und würde sagen, die letzten drei Alben haben alle ihre ganz eigenen Facetten. So schöne, warme Songs wie "Trains" oder "Lazarus" gibt es auf "Fear of..." halt nicht. Dafür ist es ein eher kühles, monumentales Konzeptalbum, das bis ins letzte Detail durchgeplant ist und bei dem nichts dem Zufall überlassen wird. (Die "Fear Of A Blank Planet" ist vielleicht das, was bei Tool die "Lateralus" ist.)
Third Eye Surfer
29.01.2009 - 18:37 Uhr
Die nächste soll ja melodischer und weniger metallisch werden (zumindest war das der Stand vor ein paar Monaten), also wahrscheinlich auch wieder "wärmer".

Bei mir ist die FoaBP jedenfalls kein bisschen abgefallen.
Vollbart
29.01.2009 - 19:01 Uhr
Ich muss Greylight widersprechen, wenn er sagt, es gäbe auf FOABP keine schönen, warmen Songs. Für mich sind "My Ashes" und "Sentimental" durchaus sehr warme, schöne Songs, die beim Hören ein ähnliches Wohlfühl-Gefühl entfachen wie eben "Trains" oder "Lazarus". Natürlich sind erstere textlich düsterer als letztere, wodurch für mich aber nichts von ihrer Wärme verloren geht =).

Die letzten drei PT-Alben würde ich alle im guten 8 von 10er-Bereich einordnen.
Ulli22
29.01.2009 - 19:10 Uhr
Habe gestern die 3 Alben mal wieder durchgehört. PT ist keine Band die mich lange an der Stange halten konnte . Meine Bewertungen

In Absentia - 7/10
Deadwing - 7/10
Fear of a blank planet - 6/10
Obrac
29.01.2009 - 19:16 Uhr
Schon ein geiles Album, höre ich immer noch regelmäßig. "Way out of here" ist irgendwie zu meinem PT-Lieblingslied geworden.

Seite: « 1 ... 8 9 10 11 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: