Rolling Stone

User Beitrag
der umsperminator
23.09.2010 - 18:33 Uhr
*umsperma*
dj throttle
23.09.2010 - 19:43 Uhr
zumindest hat er jetzt ne torte auf die zwölft bekommen
Jan1976
05.07.2011 - 11:00 Uhr
Universal Music gratuliert im 200.Ausgabe Sonderheft via Justin Bieber und Graf Unheilig. Plemplem.
Willkommen bei Das ROLLING STONE-Forum
28.10.2011 - 13:33 Uhr
http://forum.rollingstone.de/
liLalauneBär
28.10.2011 - 13:36 Uhr
dann liber der musikteil in der monatgazette des hasenzüchter hellersdorf e.v. als die geatrische zeitschrift
Na ja
28.10.2011 - 15:01 Uhr
Was hier so diskutiert wird: Dylan, Coldplay, U2, Lou Reed, Metallica, R.E.M.

Abgehört Affiliates
05.06.2012 - 16:18 Uhr
Das Schönste an "One Day I'm Going To Soar" sind nicht etwa die Entsagungen und wieder erwachten Sehnsüchte des genialen Gefühlsmenschen Kevin Rowland, sondern die Tatsache, dass Andreas Banaski 20 Jahre nach "Too-Rye-Ay" eine flamboyante Besprechung für den deutschen "Rolling Stone" verfasst hat.

Respekt, lieber Jens Balzer! Auf die Idee, Hot Chip mit der Band aus der Muppet-Show zu vergleichen, muss man erstmal kommen. Nachzulesen ist der Geistesblitz, der natürlich dem fortgeschrittenen Alter des Kollegen und der daraus resultierenden popkulturellen Ausbildung in den siebziger und achtziger Jahren geschuldet ist, in der aktuellen Ausgabe des "Rolling Stone".
Abgehört Affiliates
05.06.2012 - 16:19 Uhr
Das Schönste an "One Day I'm Going To Soar" sind nicht etwa die Entsagungen und wieder erwachten Sehnsüchte des genialen Gefühlsmenschen Kevin Rowland, sondern die Tatsache, dass Andreas Banaski 20 Jahre nach "Too-Rye-Ay" eine flamboyante Besprechung für den deutschen "Rolling Stone" verfasst hat.

Respekt, lieber Jens Balzer! Auf die Idee, Hot Chip mit der Band aus der Muppet-Show zu vergleichen, muss man erstmal kommen. Nachzulesen ist der Geistesblitz, der natürlich dem fortgeschrittenen Alter des Kollegen und der daraus resultierenden popkulturellen Ausbildung in den siebziger und achtziger Jahren geschuldet ist, in der aktuellen Ausgabe des "Rolling Stone".
Pankau
05.06.2012 - 16:24 Uhr
Nicht zu vergessen: Pankaus TV-Tipps!
Pankau
05.06.2012 - 16:34 Uhr
Meine Tipps sind legendär!
hacke
05.06.2012 - 16:39 Uhr
Es kommt ja darauf auch nicht an!
Zumindest nicht im Geringsten.
Bombe
17.07.2013 - 21:01 Uhr
Dzhokhar Tsarnaev on the cover of Rolling Stone.

http://www.rollingstone.com/culture/news/jahars-world-20130717
kidd
17.07.2013 - 22:59 Uhr
sieht dem jungen bob dylan ja ein bisschen ähnlich
oder
17.07.2013 - 23:05 Uhr
der eine von den strokes
Der Bomber
18.07.2013 - 09:47 Uhr
Darf eine Musikzeitschrift einen mutmaßlichen Ter­roristen auf dem Titelbild zeigen?

Das Problem, das man mit Dzhokhar Tsarnaev haben kann, besteht unter anderem darin, dass er schön ist. Man muss nicht sc­hwul sein, um das zu erkennen: wildromantische Lockenhaare, schattig verträumte Augen, weicher, sanfter Mund. Der junge Mann sieht aus, als hätte Dante Gabriel Rossetti ihn gemalt oder als sei er der Star einer Boygroup, wie ihn pubertierende Mädchen sich als Poster übers Bett hängen.

http://www.welt.de/kultur/article118157380.html
Eine Geschichte, die erzählt werden muss
18.07.2013 - 17:06 Uhr
Dieser Blick. So verträumt, unnahbar und traurig. Die Haare zerzaust. Auf seinen Lippen, die Andeutung eines Lächelns, von dem keiner ahnt, woher es rührt. Der Typ auf dem Cover erinnert an Jim Morrison, oder an die Strokes - nur dass er vermutlich ein mehrfacher Mörder ist. Der "Rolling Stone" hat Dschochar Zarnajew, einen der mutmaßlichen Bombenleger des Boston Marathons, zum Coverboy der August-Ausgabe gekürt. Die Aufregung ist groß. Und alle fragen sich: Ist das jetzt kluger Journalismus oder die Glorifizierung des Bösen in Zeiten der Print-Krise? Und vor allem: Darf man das? Darf man einen mutmaßlichen Mörder als Popstar inszenieren?

http://www.stern.de/kultur/zarnajew-auf-dem-rolling-stone-warum-uns-das-cover-wirklich-schockt-2039942.html
"Rolling Stone" zieht Text zurück
06.04.2015 - 23:09 Uhr
Die Zeitschrift "Rolling Stone" steht vor einem Desaster: Ein Text über die Vergewaltigung einer Studentin ist nicht haltbar. Nun wird befürchtet, der Fall könnte das Problem sexueller Gewalt an Unis überdecken - und Opfer zögern lassen, gegen Täter vorzugehen.

http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/rolling-stone-zieht-artikel-ueber-vergewaltigung-an-uni-zurueck-a-1027189.html
HERR ROSSl
25.02.2017 - 15:37 Uhr
Wo findet Sun Kil Moon nicht statt? Herzlich Willkommen im Rolling Stone-Forum!

Mister X

Postings: 3113

Registriert seit 30.10.2013

20.06.2017 - 16:53 Uhr
http://www.rollingstone.com/music/lists/50-best-albums-of-2017-so-far-w487435

Platz 1 erwartbar. wird auch am ende auf der 1 stehen. sonst wieder sehr viel pop zeugs weit oben. hat sich der us stone ja drauf spezialisiert.

Mister X

Postings: 3113

Registriert seit 30.10.2013

29.06.2018 - 15:33 Uhr
https://www.rollingstone.com/music/lists/100-greatest-songs-century-so-far-w521935

Haben bei Experten nachgefragt.

Matjes_taet

Postings: 612

Registriert seit 18.10.2017

20.05.2020 - 14:05 Uhr
Britney Spears "... Baby One More Time" nun offiziell und unwiderlegbar die beste Debütsingle aller Zeiten.

Mister X

Postings: 3113

Registriert seit 30.10.2013

20.05.2020 - 15:29 Uhr
Bin dem Pop ja nicht abgeneigt. Aber. No. Please No. Noooooooo

Warum dann nicht Crazy ? War doch auch deren Song der 2000er.

Wenn schon ein Song aus der Sparte auf der 1, dann sollte das eher Wannabe von den Spice Girls sein.

Mister X

Postings: 3113

Registriert seit 30.10.2013

20.05.2020 - 15:33 Uhr
We've Got It Goin' On war auch der bessere Song. Generell hatten die Backstreet Boys für mich gute Radio-Pop-Songs gehabt. Kein Witze

Orph

Postings: 421

Registriert seit 13.06.2013

20.05.2020 - 15:47 Uhr
Zumindest der deutsche Rolling Stone scheint ja völlig aus der Zeit gefallen zu sein. Wie kann man nur seit 25 Jahren ständig dieselben Cover verwenden?

Mister X

Postings: 3113

Registriert seit 30.10.2013

20.05.2020 - 17:18 Uhr
Das ist halt die Zielgruppe des Magazines. Und diese Zielgruppe kauft halt noch Hefte. Ohne Beatles, Stones, Dylan, Springsteen und Bowie als Titelgeschichte, glaube ich, würde es das Heft gar nicht mehr geben.

Mister X

Postings: 3113

Registriert seit 30.10.2013

20.05.2020 - 17:18 Uhr
Das ist halt die Zielgruppe des Magazines. Und diese Zielgruppe kauft halt noch Hefte. Ohne Beatles, Stones, Dylan, Springsteen und Bowie als Titelgeschichte, glaube ich, würde es das Heft gar nicht mehr geben.

mIsland

Postings: 69

Registriert seit 16.04.2020

20.05.2020 - 18:50 Uhr
Britney Spears "... Baby One More Time" nun offiziell und unwiderlegbar die beste Debütsingle aller Zeiten.

Lächerlich. Man muss allerdings beachten, dass die US-Ausgabe eine vollkommen andere Ausrichtung hat als die deutsche. Bewegt sich so zwischen Bravo, Bunte und Gala.

dreckskerl

Postings: 2298

Registriert seit 09.12.2014

20.05.2020 - 20:11 Uhr
Nein, das stimmt nicht.
Das ist journalistisch schon deutlich seriöser.

Ich weiß auch nicht woher das Zitat mit Britney Spears stammt, jedenfalls nicht aus der verlinkten Liste.


Matjes_taet

Postings: 612

Registriert seit 18.10.2017

20.05.2020 - 21:31 Uhr
@dreckskerl

https://www.rollingstone.com/music/music-lists/greatest-debut-songs-singles-990470/

dreckskerl

Postings: 2298

Registriert seit 09.12.2014

20.05.2020 - 21:56 Uhr
Das ist aber eine andere Liste.

Aber auch wenn, wer den Rolling Stone USA kennt weiß, dass das Niveau deutlich über BRAVO, Gala und so liegt.

Xavier

Postings: 213

Registriert seit 25.04.2020

22.05.2020 - 18:16 Uhr
Inzwischen gilt es als ausgesprochen "in", wenn man behauptet, Britney Spears (oder Billie Eilish, oder Lady Gaga, oder Charli XCX, etc.) sei die beste Songwriterin seit Joni Mitchell. Das muss man so akzeptieren. Da hat man als Otto Normalverbraucher keine Ahnung von. Da muss man den Medien (Journalisten) einfach vertrauen . Die wissen schon, was sie tun.

MopedTobias

Postings: 14781

Registriert seit 10.09.2013

22.05.2020 - 18:50 Uhr
Das ist aber schon etwas aus der Nase gezogen. Joni Mitchell wird aktuell eher bei Laura Marling u.a. genamedroppt. Generell ist die Rezeption der aufgezählten Künstlerinnen zu unterschiedlich, um sie in einen Topf zu werfen.

mIsland

Postings: 69

Registriert seit 16.04.2020

22.05.2020 - 21:24 Uhr
Wohl dem, der als Zeitzeuge live beim Start des Produktes Britney Spears dabei war. War Schrott, ist Schrott, wird immer Schrott bleiben.

Wie eine mutmaßlich geistig sehr stark eingeschränkte Frau von Medien, Songwritern und ihrem Vater für den schnellen Dollar missbraucht wurde, ist eigentlich skandalös.

Peacetrail

Postings: 813

Registriert seit 21.07.2019

22.05.2020 - 21:39 Uhr
Da die Liste hier, meine ich, noch nicht erschienen ist:

https://www.rollingstone.com/music/music-lists/greatest-debut-songs-singles-990470/

Die Zusammensetzung ist über 70 Jahre und dutzende Stilrichtungen sowieso komplett gaga. Die Auswahlkriterien werden nicht erklärt, Streuung wie ne abgesägte Schrotflinte.

Xavier

Postings: 213

Registriert seit 25.04.2020

22.05.2020 - 21:55 Uhr
Ja,da hast du Recht, mich verblüfft das auch. Der Autor - Rob Sheffield, Arne Willander oder ein anderer - spürt wahrscheinlich eine gewisse Apathie gegenüber authentischer Musik bei seinen Zeitgenossen und drückt das in einer Liste aus. Das ist der Motor.

Peacetrail

Postings: 813

Registriert seit 21.07.2019

24.05.2020 - 08:23 Uhr
https://www.rollingstone.de/indiana-jones-koenigreich-des-kristallschaedels-kritik-1500369/

Laut Rolling Stone ist Kristallschädel auf Platz 3 der Indiana-Jones-Filme und der letzte Kreuzzug der schlechteste.
Ich sag nur „Hit me baby one more time“.

mIsland

Postings: 69

Registriert seit 16.04.2020

25.05.2020 - 10:58 Uhr
Rotfl. Vom dt. RS hatte ich bisher eigentlich immmer eine gute Meinung.

Mister X

Postings: 3113

Registriert seit 30.10.2013

26.05.2020 - 20:23 Uhr
Unpopular Opinions waren dem deutschen Stone bei Rankings schon immer wichtig. Wundert mich dass er nicht auf der 1 ist.

Mister X

Postings: 3113

Registriert seit 30.10.2013

27.05.2020 - 18:55 Uhr
Die Stones sind schon wieder auf dem Cover :D

Xavier

Postings: 213

Registriert seit 25.04.2020

27.05.2020 - 19:37 Uhr
Ein frischer Blick auf das verkannte Meisterwerk "Emotional Rescue"...

Mister X

Postings: 3113

Registriert seit 30.10.2013

27.05.2020 - 20:35 Uhr
Es soll ja generell um Alben bekannter Acts gehen, die underrated sind. Wehe es ist Lulu dabei.

Telecaster

Postings: 918

Registriert seit 14.06.2013

28.05.2020 - 01:16 Uhr
"Ohne Beatles, Stones, Dylan, Springsteen und Bowie als Titelgeschichte, glaube ich, würde es das Heft gar nicht mehr geben."

...und ohne den Springer-Verlag im Rücken sowieso nicht.

Xavier

Postings: 213

Registriert seit 25.04.2020

28.05.2020 - 08:29 Uhr
Seine Vorliebe für Beatles, Stones, Springsteen und Dylan hat mittlerweile etwas Manisches. Es scheint, das Ende einer großartigen Epoche der Popmusik tritt in die letzte Phase; es scheint, die Fülle dieser Epoche versiegt in einem ungeheuren Flußbett, und man sichtet noch einmal die Restbestände des Heroischen.

Seite: « 1 2
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: