Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

Navel - Frozen souls

User Beitrag
hugo
16.12.2006 - 14:59 Uhr
Kennt die jemand? Meinungen? Alpennirvana aus der Schweiz.


http://profile.myspace.com/index.cfm?fuseaction=user.viewprofile&friendID=47502838
hugo
16.12.2006 - 15:02 Uhr
ach ja:

NME: "Younger and better looking than the Arctic Monkeys while Pete Doherty is licking their boots for a lesson in Rock."
Ben
16.12.2006 - 15:36 Uhr
Gestern live gesehen. Haben zwar gerockt, alles in allem braucht die aber kein Mensch. Kurt Cobain wäre nicht stolz.
DerZensor
16.12.2006 - 15:38 Uhr
Das NME-Zitat ist Fake.

Anyway, vor kanpp 2 Jahren mal Live gesehen. Mag ich nicht.
DerZensor
29.09.2007 - 14:50 Uhr
die EP auf Louisville ist sehr gut.

Live mag ichs immer noch nicht.
fakeboy
19.11.2007 - 09:27 Uhr
Auf D-Tour mit QOTSA! Was sagen denn die Konzertbesucher dazu? Hit or shit?
Tama
19.11.2007 - 12:21 Uhr
Basel rules. ;)
foe
19.11.2007 - 13:26 Uhr
navel gefallen mir sehr gut.
Lätta
19.11.2007 - 13:43 Uhr
Die Band ist grauenhaft schlecht. Da gibt es Schülerbands, die ein besseres Songwriting haben.
Konsum
19.11.2007 - 13:43 Uhr
Live schon ein Knaller. Aber klingt halt extrem nach Nirvana.
Lätta
19.11.2007 - 13:52 Uhr
Wieso ein Knaller? Hab sie dreimal live gesehen und jedes mal hatte ich den Eindruck, dass sie von ihrer eigenen Musik (zurecht) gelangweilt waren.
Karl
19.11.2007 - 13:54 Uhr
ich auch
Konsum
19.11.2007 - 14:07 Uhr
Lätta (19.11.2007 - 13:52 Uhr):
Wieso ein Knaller? Hab sie dreimal live gesehen und jedes mal hatte ich den Eindruck, dass sie von ihrer eigenen Musik (zurecht) gelangweilt waren.


Als ich sie gesehen habe, haben sie sich extrem den Arsch abgerockt.
Karl
19.11.2007 - 14:11 Uhr
was macht ein Mensch ohne Arsch ?
Tama
19.11.2007 - 14:13 Uhr
weiterrocken. gibt ja noch mehr körperteile.
Konsum
19.11.2007 - 14:18 Uhr


Hehe, ;-)
Noel
04.02.2008 - 20:24 Uhr
http://www.myspace.com/navelofswitzerland

Bitte hört euch mal den neuen Song an. Findet ihr den auch so brutal schlecht?? Ich sage, aus denen wird nie was, auch wenn das Management alles dafür versucht.

Siehe hier:
http://www.78s.ch/2008/02/04/navel-grossenwahn-und-erste-single-smashing-pumpkins-tourdaten-abgesagt/
rene
04.02.2008 - 21:17 Uhr
lächerlich. auch wenn es nur ein fake ist um die bekanntheit zu steigern. bei der qualität der band ist es absolut peinlich.
Extrem..
04.02.2008 - 23:08 Uhr
lächerlich! Und dann noch so ein schlechter Song dazu!
...
05.02.2008 - 08:46 Uhr
eher verjagt's dem management von navel den kopf, als dass aus der band was wird...
Tama
05.02.2008 - 09:52 Uhr
Ui, hab's mir mal angehört und das mit Nirvana stimmt schon, allerdings ist die Kopie grausam schlecht. Ich hab nicht einen Song gehört der in irgendeiner Form Qualität aufweist...
Patrick Wagner..
05.02.2008 - 15:36 Uhr
hat das ganze bei Louisville Records (Berlin) unter Vertrag. Wagner spielte ja bekanntlich bei Surrogat. Geld verdienen wird er damit mind. genauso viel wie mit Surrogat, nämlich gar nichts und dazu kommt noch, dass Navel brutalst schlecht sind!
swami
15.02.2008 - 13:09 Uhr
Ganz übles Zeugs!
Armin
20.02.2008 - 16:36 Uhr
Wir sind sehr sehr stolz, nach 2 Jahren wunderbarer Arbeit mit *Navel*,
ihr aufregendes und bestechendes Rock Debut Album *"Frozen Souls"
*anzukündigen:
13 Songs und eine Band, die die Kraft hat mit all dem Unsinn, den wir
letzte Woche beim Echo und Bundesvision Songcontest gesehen haben,
aufzuräumen.

*VÖ:: 28.03.2008*
Artist: Navel
Title: Frozen Souls
Cat: LVR037-1-2
Format: CD/LP/Download

1-1 Frozen Souls (Album) 4:54
1-2 Lovetrap (Album) 3:17
1-3 Keep Me Dry (Album) 4:10
1-4 Somehow (Album) 3:56
1-5 There Is So Much Left To Say (Album) 1:35
1-6 Is It You (Album) 4:08
1-7 For A While (Album) 6:10
1-8 Blue World (Album) 4:21
1-9 Out Of My Way (Album) 5:37
1-10 Dressed In Satin (Album) 3:26
1-11 Vomiting (Album) 3:33
1-12 No Name No.12 (Album Bonus) 1:12
1-13 No Harm (Album) 7:48

Navel are: Evelyne Monney (Bass/Voc); Jari Altermatt (Guit/Voc); Steve
Valentin (Dr) .All round about 20 Years old from Erschwil near Basel, CH.
Recorded by Peter Deimel at Blackbox, France.
Mixed by Patrik Majer at Freudenhaus, Berlin.
Mastered by Howie Weinberg at Masterdisk, NY.
Produced By Jari Altermatt. All Songs written by Navel.
Coverart by: Heiko Blankenstein
Design by Simone Gilges

*Navel “Frozen Souls” oder, was wir immer schon wussten: Punk Never Broke.*
"I got a bleeding hand, I got a foreign name, I got a frozen soul, no
love around..."dann versteht man Jari Altermatt (Sänger, Gitarrist,
Mastermind und Produzent von Navel) nicht mehr so recht (die Musik war
wohl zu laut)- zum Glück befreit sich die Stimme aus diesem Blues und
Rock und Slide und LedZep Monster von Song, um uns gerade rechtzitig
entgegenzuschmettern "I got a loaded gun - we kill you all.".
Der Style is gecheckt und das Gute an dieser fulminanten Eröffnung ist,
die Trottel haben ausgemacht und alle anderen schon jetzt die
Gewissheit, es mit einer Platte und Band zu tun zu haben, die mehr vor
hat, als auf Myspace abzuhängen. Die 13 Songs dieses Debuts sind ehrlich
gesagt eine Sensation. Erwarten konnte man von dieser sehr jungen Band,
dass sie, wie bei den vergangenen 150 Konzerten, auch auf Platte
gewaltig rocken, gross klingen und unsere Köpfe zum Moshen bringen. Dass
sie aber darüber hinaus grosse Songs, Texte, Sinnlichkeit, Düsterheit
aber auch subtilen Humor zeigen, ist selbst für uns Gläubige, eine
grosse Überraschung. Jetzt muss man Jari Altermatt Glauben schenken,
wenn er im wahrsten und besten Sinne des Wortes über Navel sagt "Navel
is all about Blues Music"; Also Blues im Sinne wie ihn Lightning
Hopkins, Townes Van Zandt, Led Zeppelin, Black Sabbath, Soundgarden,
Nirvana verstanden. Goddamnit, fast alle tot.
Um allen Lebenden, die meinen, wir hätten es bei Navel mit Zitatrock zu
tun, den Wind aus den Segeln zu nehmen: Die Band kennt sich in der
Musikgeschichte so gut aus, wie das mit 20 Jahren in Erschwil bei Basel
(CH) in Web2.0 Zeit möglich ist. Sich auszukennen ist die eine Sache,
beseelt zu Spielen, und, das, was man schreibt und spielt unmittelbar zu
fühlen und vor Allem fühlbar zu machen, ist eine andere.
Neben der vielzitierten Authenzität von Rock spielt bei dieser Platte,
der von Altermatt inszenierte und produzierte Sound eine grosse Rolle.
Innerhalb einer Woche vom europäischen Analog-Pabst "Peter Deimel"
(Shellac, Tocotronic) im Französischen Black Box Scheunen Studio
aufgenommen, und von Patrik Majer, den man wie diese Arbeit zeigt,
falscherwiese ausschliesslich mit Pop Musik wie "Wir sind Helden"
verbindet, unglaublich fein, grob und druckvoll gemischt, blieb nichts
anderes übrig, als mit Howie Weinberg einen Weltklasse Mastermann
(Nirvana, Soundgarden, Helmet, Kyuss) zu engagieren.
Heraus kommt ein wunderbarer natürlicher, fetter Sound - bei dem man
immer die drei Musiker spielen fühlt, aber man fühlt sie in Cinemaskop.
Alles was Jari Altermatt und seinen beiden Mitstreitern Evelyne Monney
(Bass, Gesang) und Steve Valentin (Drums) in den vergangenen anderthalb
Jahren wiederfahren ist, gleicht einem Rock n´Roll Märchen.
Festivalauftritte, ausgedehnte Touren durch halb Europa vor wenigen und
vielen Leuten; Shows mit Wolfmother, And You Will Know Us By The Trail
Of Dead, Sonic Youth, Eagles Of Deathmetal The Fratellis, Turbonegro,
Sparta, die erste Nightliner Tour mit den Louisville Bands Naked Lunch
und Jeans Team und als bisherigen Höhepunkt die wundervolle Tour mit den
reizenden Queens Of the Stone Age.
Der coolste Manager der Welt "Chrigel Fisch" meinte die Band sei "the
chosen one". Chosen, eine zumindest überfällige musikalische Revolution
einzuleiten. Schliesslich können wir junge und alte Menschen nicht in
dem Glauben aufwachsen lassen, Franz Ferdinand sei Rockmusik. Auf dass
sich Leute in Rockclubs wieder anpogen und wissend zuprosten, auf dass
Klamotten billig aber nicht von H&M sind, Dosenbier salonfähig und
Anzüge, wenn schon Anzüge dann zumindest kaputt sind. Navel got the
skills, Navel got the looks, Navel are young and wild and they know how
to rock oder wie ich sagen würde: Did it (zur Erklärung: Did it ist ein
Witz ausm Studio - es nicht versuchen, sondern es schon getan haben). In
diesem Sinne 2008, das Jahr des Navel. Punk Never Broke.
www.myspace.com/navelofswitzerland

*Navel Will Kill You All Tour*
06.03.2008 CH - Zürich, m4music festival
10.04.2008 CH - Genf, Letage (w/ Killedby9Vbatteries)
11.04.2008 CH - Aarau, Flösserplatz (w/ Killedby9Vbatteries)
12.04.2008 CH - Solothurn, Kofmehl
16.04.2008 CH - Lausanne, Bleu Lézard
17.04.2008 CH - Luzern, B 59
18.04.2008 CH - Biel, Gaskessel
19.04.2008 CH - Basel, Kaserne (w/ Jolly Goods + Houston Swing Engine)
24.04.2008 AT - Wien, Chelsea (w/ Killedby9Vbatteries)
25.04.2008 AT - Graz, PPC ( + 9VBatts)
29.04.2008 CH - Zürich, Mascotte
01.05.2008 DE - Hamburg, Grüner Jäger
02.05.2008 DE - Münster - Gleis 22 (tbc)
03.05.2008 DE - Köln, Underground
04.05.2008 DE - Frankfurt, Nachtleben
06.05.2008 DE - Berlin, Magnet
07.05.2008 DE - München, 59:1
30.05.2008 AT - Salzburg, AGREkultur Gelände
Tama
20.02.2008 - 16:56 Uhr
Der Style is gecheckt und das Gute an dieser fulminanten Eröffnung ist,
die Trottel haben ausgemacht und alle anderen schon jetzt die
Gewissheit, es mit einer Platte und Band zu tun zu haben, die mehr vor
hat, als auf Myspace abzuhängen.


Ööööhm... hä?

Welcher Trottel hat denn diesen Riesenmist losgelassen?!
Armin
17.03.2008 - 22:18 Uhr
Es ist Montag,
und wir haben einen Traum: *Navel* sind die *Barack Obamas* des Rock.
Sie werden die Mode verändern, die Hörgewohnheiten, Erwachsene wie Kids.
Sie werden Proll hip Hop in die Gosse schiessen, wo er hingehört. Disco
Rock aus England wird ein Ende haben und Musik wird sich nicht daran
messen, wieviel MB man aufm i-pod mit sich rumschleppt, sondern daran,
ob sie die Kraft hat, dein Leben zu verändern, oder nicht.
Alle die bei dem Berlin Konzert von Navel im Bang Bang letzte Woche
waren, wissen, warum wir diesen Traum haben. Yes We Can!!!

Ab heute wird auf *www.myspace.com/navelofswitzerland* jeden Tag ein
neuer Song des Debut Albums vorgestellt und der unglaubliche Opener,
Titelsong "Frozen Souls" ist an gleicher Stelle für umme runterzuladen.
In den 4 Minuten dieses Songs passiert mehr als bei den letzten drei
Rock Am Ring Festivals zusammen.
Navel kommen auf Tour und diese Band ist Live wie auf Platte ein Erdrutsch:

*Navel On Tour.*
/Präsentiert von Intro, Laut.de, Musix, 78s, Rockstar, The Gap, TBA, FM4/
10.04.2008 CH - Genf, Letage (w/ Killedby9Vbatteries)
11.04.2008 CH - Aarau, Flösserplatz (w/ Killedby9Vbatteries)
12.04.2008 CH - Solothurn, Kofmehl
16.04.2008 CH - Lausanne, Bleu Lézard
17.04.2008 CH - Luzern, B 59
18.04.2008 CH - Biel, Gaskessel
19.04.2008 CH - Basel, Kaserne (w/ Jolly Goods + Houston Swing Engine)
24.04.2008 AT - Wien, Chelsea (w/ Killedby9Vbatteries)
25.04.2008 AT - Graz, PPC (w/ Killedby9Vbatteries)
29.04.2008 CH - Zürich, Mascotte
01.05.2008 DE - Hamburg, Grüner Jäger
02.05.2008 DE - Bochum , Matrix
03.05.2008 DE - Köln, Underground
04.05.2008 DE - Frankfurt, Nachtleben
06.05.2008 DE - Berlin, Magnet
07.05.2008 DE - München, 59:1
09.05.2008 DE - Open Air Am Berg, Eichstädt
22.05.2008 DE - Chemnitz Subway to Peter
23.05.2008 DE - Erfurt, Centrum
24.05.2008 DE - Leipzig, Pop Up (Louisville Records Party)
26.05.2008 DE - Stuttgart, Kellerklub
27.05.2008 DE - Nürnberg, Hirsch
28.05.2008 DE - Würzburg, AKW
29.05.2008 AT - Innsbruck, Weekender Club
30.05.2008 AT - Salzburg, AGREkultur Gelände

Booking: marion@kb-k.com

Und so hat Dorfdisco die Navel Show gesehen:
http://www.dorfdisco.de/rev/08/hairy-monsters.phtml
messiah
17.03.2008 - 22:40 Uhr
auf intro.de gabs ein video zu irgendeinem song von denen. der sänger als cobain verschnitt ist ausgesprochen lächerlich und das lied, mit irgendwelchen grunge-versatzstücken zusammengesetzt ist völlig überflüssig. keine ahnung, wer das braucht. das ist bullshit. und diese peinlichen promotexte offenbaren, dass diese kopisten nichts zu sagen haben, sondern nur ein pseudorebellentum zur schau stellen und keine eigene identität haben.
...
17.03.2008 - 22:52 Uhr
das promo geschwafel ist mittlerweile wirklich nicht mal mehr lustig, nur noch peinlich. vor allem angesichts der absolut mediokren musik...
Nutron
20.03.2008 - 09:49 Uhr
Die Band ist so was von Peinlich. Schlimm das so was bei Louisville erscheint.
flo
20.03.2008 - 09:52 Uhr
hört bitte mal den song «frozen souls».
Tama
20.03.2008 - 10:01 Uhr
Also ich finde ja, nach dem "Genuss" der neuen Single, dass sie weniger als ein Abklatsch von Nirvana, als vielmehr eine weitere Variante von Union Youth rüberkommen. Also genau genommen der Abklatsch eines Abklatschs...

Kennt die noch jemand? Ich finde, eine weitere unnötige Band und sie werden genau wie UY untergehen. Zumal UY wenigstens noch ein paar coole Songs zu bieten hatten.
flo
20.03.2008 - 10:53 Uhr
union youth waren saugeil! vor allem live. und sie sind nicht untergegangen sondern haben sich getrennt, weil sie schlicht keine lust mehr hatten zusammen musik zu machen.
Tama
20.03.2008 - 11:19 Uhr
Ok ok, kann sein. Aber ich finde trotzdem, dass Navel wie UY klingen. Allerdings in schlecht.
flo
20.03.2008 - 12:37 Uhr
mir gefielen union youth insgesamt auch besser. aber von navel kann man noch einiges erwarten, denke ich.
Raewor
20.03.2008 - 13:25 Uhr
Hab die als Vorband von QOTSA gesehen. Die tante am Bass war ok. Der Drummer recht solide. Der Gitarrist und Sänger is misserabel.

Die Musik an sich war ohne jegliche Höhepunkte...
collin
20.03.2008 - 14:57 Uhr
Hahaha, was soll man von Navel denn erwarten? Außer der Auflösung versteht sich...
Vollkommen talentfreie Band die sich durch ihre hirnlosen Promoaktionen auch noch lächerlich macht.
keiler
20.03.2008 - 18:04 Uhr
finde es ziemlich witzig.

da gibts die fans die sagen dass was navel machen neu und originell ist und sie gar nicht nirvana imitieren (höhöhö)

und die leute die die wahrheit sagen.
flo
21.03.2008 - 19:59 Uhr
@keller
zum glück sind alle dinge auf der welt entweder schwarz oder dann eben weiss.
weizen
23.03.2008 - 09:58 Uhr
wer als fucking-no-name band glaubt mit größen wie den smashing pumpkins aus imagegründen nicht touren zu können, weil ihnen das schaden würde hat bei mir von vornherein schon verloren. noch dazu ist frozen souls anders schlecht.
Guitar Joe
23.03.2008 - 16:17 Uhr
Also über "Somehow" kann man jetzt nicht viel schlechtes sagen, aber der Sänger ist mir einfach ein bisschen zu sehr gewollt Cobain.
chucky
23.03.2008 - 16:24 Uhr
Schade, ich habe hier auf einen richtig schönen Verriss gehofft...
Menikmati
24.03.2008 - 13:26 Uhr
also jetzt aber mal halblang herr wehmeier. die schweizer sollen im jahre 2008 den grunge für sich entdecken?! im jahre 2015 hält dann vielleicht auch der crossover einen alpstreifzug und im jahre 2021 - ich prognostiziere - werden in dunklen alpentäler die ersten schweizer-emos gesichtet und zum abschuss freigegeben. bestimmt. und wenn wir schon beim schubladendenken sind; die schweizer haben vermutlich auch kein verständnis für ironie und werden die klischiert-abgelutschten erkenntnisse in dieser rezension für bare münze nehmen. ne?
flo
24.03.2008 - 17:30 Uhr
@weizen

Euer Label Louisville Records präsentiert euch nicht so bescheiden: Patrick Wagner hat euch die Worte in den Mund gelegt, dass ihr nicht im Vorprogramm der legendären Smashing Pumpkins auftreten werdet, weil ihr die Bühne nicht mit «abgehalfterten Rockopas» teilen möchtet. Was ist der Sinn solcher PR-Aktionen?

Altermatt: Im Gegensatz zu den Queens of the Stone Age sind die Smashing Pumpkins nicht von sich aus auf uns zugegangen. Es ist schon cooler, wenn die Band uns einlädt. Bei der Pumpkins-Sache haben die Agenturen einfach irgendwelche Bands angefragt. Die Pumpkins hat es gar nicht interessiert, wer mit ihnen tourt. Wir hätten zahlen müssen, um als Vorband spielen zu dürfen. Aber wir wollen uns den Ruhm nicht erkaufen. Patrick Wagner hat das einfach in seine extremen Worte übersetzt und sie als «abgehalfterte Rockopas» bezeichnet.
weizen
25.03.2008 - 09:41 Uhr
@flo: danke für die info.

alles klar, man kann sich alles so auslegen wie mans grad braucht.
mal ganz im ernst. warum sollten sich die pumpkins dazu herablassen diese schlechte band auch noch persönlich einzuladen. die sollten betteln um im vorprogramm spielen zu dürfen.
melchi
25.03.2008 - 10:15 Uhr
@flo

Bist Du der 78s-flo?
flo
25.03.2008 - 18:07 Uhr
@weizen

immerhin wurden sie von qotsa direkt angefragt. wieso sollten sie also für die pumpkins betteln? und bezahlen wollten sie ja nicht. deshalb mehr als verständlich.
flo
25.03.2008 - 18:07 Uhr
@melchi

ja, warum?
weizen
25.03.2008 - 19:58 Uhr
@flo: ging ned gegen dich...
aber meiner meinung nach sind die pumpkins schon noch in einer anderen liga als qotsa
flo
27.03.2008 - 18:22 Uhr
@weizen
nun, die pumpkins haben mir nie gefallen. qotsa hingegen sehr.
Bock
28.03.2008 - 18:12 Uhr
Das Album mag gewöhnlich/belanglos/langweilig/wasauchimmer sein (Die Myspace Songs sind gar nicht. Aber die Weltwoche findet Navel gut, auch wenn deren Musikgeschmack mit des Chefredaktoren Editorialgrinsen um die Wette kackt). In der Besprechung aber dermassen abgedroschene Klischees zu bemühen dürfte schon 1991 als billig gegolten haben.

Seite: 1 2 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: