Jimi Hendrix

User Beitrag
Der Umcrosstowntrafficer
28.11.2012 - 22:21 Uhr
*umfoxylady*
Jelle
06.12.2012 - 14:19 Uhr
Now I know who the briany one is, I'll keep looking for your posts.
cvyjgz
08.12.2012 - 05:14 Uhr
J6HriG ciekarndvvlm

Desare Nezitic

Postings: 5406

Registriert seit 13.06.2013

12.11.2013 - 18:36 Uhr
"Third stone of the Sun" ist der größte Song, den es je im Bereich "Psychedelic Rock" gab und die "Are You Experienced" das passende Album dazu.
Die bisher einzige 10/10 die mich emotional jedoch nie so richtig packt. Liegt einfach an diesem Maß nahezu-Perfektion, die wohl in dieser Welt nicht wieder erreicht wird.
Vor allem nicht von den ganzen modernen Prog-Gitarrenwichsern, die nicht wissen, wie man Songs schreibt.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 20301

Registriert seit 07.06.2013

30.08.2016 - 00:36 Uhr
Finde ja "Electric ladyland" noch ein Stück besser. Absolut fantastisch.

Are you experienced 8/10
Electric ladyland 9/10
Johnny Utah
30.08.2016 - 00:40 Uhr
Und Axis? Eine sehr starke Scheibe!

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 20301

Registriert seit 07.06.2013

30.08.2016 - 12:22 Uhr
Die kenn ich zu wenig. Erst zwei, drei Mal gehört und wirkte schon deutlich harmloser als die anderen beiden. Bin dann eher bei den Livesachen wie "Monterey" oder "Woodstock". Aber wenn du meinst, es lohnt sich?
Johnny Utah
30.08.2016 - 12:53 Uhr
Lohnt sich auf jeden Fall. Ohne die ganz großen Hits, aber die Platte hat irgendwie einen ganz speziellen "Drive". Ich habe die remasterte 180g, die kann ich dir nur wärmstens empfehlen!
Metzgerei Hendrix
30.08.2016 - 13:54 Uhr
180g? Geschnitten oder am Stück?

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 20301

Registriert seit 07.06.2013

21.12.2019 - 00:05 Uhr
Bester Gitarrist aller Zeiten.

Mann 50 Wampe

Postings: 293

Registriert seit 28.08.2019

21.12.2019 - 07:41 Uhr
Ich sag es mal so: "Bester Gittarist aller Zeiten" ist jetzt keine so ganz neue Erkenntnis.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 20301

Registriert seit 07.06.2013

23.12.2019 - 22:04 Uhr
Deshalb hab ich es auch nicht News-Beitrag gekennzeichnet.

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 6374

Registriert seit 23.07.2014

24.12.2019 - 09:50 Uhr
:D

kingbritt

Postings: 464

Registriert seit 31.08.2016

24.12.2019 - 11:29 Uhr
Hendrix: innovativ, wegweisend, stilprägend, beständig, Tüftler und Perfektionist und doch Meister der Improvisationen.

. . . bevor es jetzt zur Bandprobe mit dem neuen MXR univibe geht um Power of Soul einzuspielen, noch schnell mal das Original zur Inspiration:

Jimi Hendrix - Both Sides of the Sky - 2018

Aufnahmen-Flickwerk, was für Fan's, also auch für mich. Daher rein subjektiv und aus Respekt vorm Meister eine 9,5/10 (sogar Raggae-Riffs hör ich da . . . ) Hallelujah

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 20301

Registriert seit 07.06.2013

31.01.2020 - 21:58 Uhr
Kennt jemand ein gutes Buch über Hendrix? IN der Bib haben sie nen große Auswahl. :)

fuzzmyass

Postings: 928

Registriert seit 21.08.2019

01.02.2020 - 10:17 Uhr
Irgendwie hat mich Hendrix nie richtig gepackt... ich find die Musik gut und kann den Legendenstatus schon nachvollziehen, aber mir gibt das nicht so krass viel wie z.b. andere stilprägende Legenden ala The Doors, Stooges, Black Sabbath...
Ich weiß nicht genau woran das liegt, viell. hat der Sound auch etwas ZU viel Hippie-Spirit irgendwie, keine Ahnung... mit Led Zeppelin geht es mir ähnlich... haben schon gute Songs und sind auch eine gute Band, aber die teilweise Macho- und aufgeblasene Fantasyhafitgkeit nervt manchmal auch etwas zu krass... da geben mir die rohe Wucht und tonnenschweren Riffs von Iommy und Sabbath deutlich mehr als Jimmy Page und Co.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 20301

Registriert seit 07.06.2013

25.02.2020 - 16:54 Uhr
Noel Redding & Carol Appleby - "Are you experienced? – The Inside Story of the Jimi Hendrix Experience" 6/10

Der Bassist des Jimi Hendrix Experience schrieb 1990 eine Art Biografie über das Erlebte. Wer sich wie ich allerdings interessante Einblicke in die Entstehung der Musik verspricht, wird hier schwer enttäuscht. Das Buch ist vor allem eine bittere Abrechnung mit dem Musikbusiness, welches Redding nach Strich und Faden ausgenommen hat. Im Prinzip ist das Buch mehr Wirtschafts-Jura-Kurs als Musiker-Bio. Soviele Geldbeträge und Prozentzahlen finden man sonst sicher nur in Sachbüchern. Und so sehr man mit Redding mitfühlen kann, wird das Ganze halt irgendwann ermüdend.
Auch zu Hendrix selbst wird nicht viel gesagt. Redding nimmt ihn nicht auseinander wie die Business-Leute, aber scheint Hendrix nciht wirklich zu mögen und ist später eigentich nur noch von dessen Rampenlicht (und Allüren) angekotzt. Wirklich gecasted ist die Band nicht, aber mit musikalischen Freunden hat das auch nichts zu tun. Regelrecht skurril wird es, wenn Reddings Entlassung nur in einem Klammersatz behandelt wird und die Handlung auf einmal 6 Monate später spielt.
Die 6 Punkte gibt es, weil zumindest Touralltag und Aufnahmen durch Reddings Tagebuchaufzeichnungen einige interessante Einblicke gewähren.

Seite: « 1 2 3
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: