Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

Grinderman - Grinderman

User Beitrag
Beirut_____*79
08.11.2006 - 17:37 Uhr
GRINDERMAN ist das Projekt, dass Nick Cave mit seine alten Kumpanen in Anzug und wohlfrisiertem Haupt ins Leben geruden hat.

Die Eigendefintion der Herren lautet demnach wie folgt:

"Foul-mouthed, noisy, hairy, and damn well old enough to know better, Grinderman are Nick Cave, Warren Ellis, Martyn Casey and Jim Sclavunos."

Das Genre wird als "No pussy blues" betitelt!

In Ordnung! Dann mal los Herrschaften.

mike
08.11.2006 - 18:52 Uhr
hört sich vielversprechend an. hat herr cave auf seine älteren tage den punk wiederentdeckt? gibts irgendwo hörproben?
dude
08.11.2006 - 18:54 Uhr
"no pussy blues" gibt auch n gutes tag für last.fm ab ;)
mike
08.11.2006 - 19:05 Uhr
soeben gefunden:
http://www.myspace.com/grinderman
uczen
08.11.2006 - 19:18 Uhr
joa, klingt ganz nett...
Eyeless in Gaza
01.12.2006 - 14:36 Uhr
Album im März 2007. Aber hoppla!
suse
01.12.2006 - 14:37 Uhr
Fällt auch unter Schweinemusik!
Eyeless in Gaza
01.12.2006 - 14:55 Uhr
Mensch Mädel, bei dir erhält der Begriff "Originalität" eine ganz neue Bedeutung. Schlimme private Probleme?
Dumbo-Jumbo
01.12.2006 - 15:13 Uhr
Aber wo sie Recht hat hat sie Recht.
TTT
01.12.2006 - 22:14 Uhr
wie geil ist das denn!!! :)))
Armin
05.12.2006 - 17:05 Uhr
GRINDERMAN Grinderman 02.03.2007

Grinderman - rau, bärtig, intensiv, einzigartig!

Nick Cave hat eine neue Band! Eigentlich eine neue alte Band. Als er sich Anfang 2004 mit seinen Bad Seeds-Kollegen Warren Ellis (Violine), Martyn Casey (Bass) und Jim Sclavunos (Schlagzeug) in ein kleines Pariser Studio für eine Songwriting-Session zurück zog, ahnte wohl damals noch niemand, dass damit die Weichen gestellt wurden für eine Band abseits des Nick Cave & The Bad Seeds-Terrains. Das Quartett gewöhnte sich an einen Arbeitsprozess zu viert und bemerkte nach und nach, welche Ausmaße diese Bündelung an kreativen Outputs nach sich ziehen würde. So wurde Grinderman ins Leben gerufen, eine Band, die für sich steht und spricht, mit einem eigenständigen Sound und einer anderen Herangehensweise an Musik als bisher. Fertig gestellt im Oktober 2006, überraschen uns Grinderman mit 11 neuen Songs - rau, bärtig, intensiv und einzigartig. Erscheinen wird ihr Debüt-Album am 2.3.2007 bei Mute.


Website Links
www.myspace.com/grinderman

ClashCityRocker
05.12.2006 - 17:11 Uhr
Es wird zudem eine 7" erscheinen, mit einer B-Seite, die - in Gestalt eines "Scratch" -eine Skizze von Nick Cave enthält.
Raventhird
12.02.2007 - 22:55 Uhr
Steht das Releasedatum eigentlich noch?
smörre
12.02.2007 - 23:26 Uhr
ja, warum nicht?
Ist leider nicht so gewagt, wie gehofft. Der Anfang vom Album verspricht mehr, als das Ende halten kann. Schade.
TTT
03.03.2007 - 21:17 Uhr
love it
Indii
03.03.2007 - 22:57 Uhr
Kann mir jemand sagen, warum die Special Edition in diesem wirklich dünnen Pappding fünf Euro mehr kostet als die normale Version in vernünftiger CD-Case?
Ratatatatatt
04.03.2007 - 11:54 Uhr
Dein aktiver Beitrag zum Schutze der Umwelt.
spart außerdem
04.03.2007 - 16:18 Uhr
unmengen an platz!
Dän
03.04.2007 - 17:53 Uhr
Ich komme ja nun leider auch nicht mehr hinterher, aber was für eine irre geiles Teil ist eigentlich "No pussy blues"? Ist das ganze Album so kaputt?
ano
03.04.2007 - 17:54 Uhr
Habe vorhin das Interview auf Pitchfork überflogen: ich glaube schon, Dän. Kenne aber nur die myspace-Sachen.
markus w.
03.04.2007 - 19:59 Uhr
@Dän und ano

Nein, nicht das ganze Album. Die ersten, ich sag mal, 5 Songs sind ziemlich zerschossen, fast schon strukturfrei. Dann wechselt es so langsam zu kräftigem Rock'n'Roll mit brachialem Getöse im Background. Sogar die ein oder andere sakrale, Bad Seeds-ähnliche Nummer ist drunter. Aber auch hier ist Verzerrung allerorten und für Geradelinigkeit kein Platz.

Die erstere Variante (also Chaos und kaputt), besonders der "No pussy blues" und der Opener "Get it on", sind so mit das Beste der Platte.
Bongo
03.04.2007 - 20:51 Uhr
natürlich nur die PlattE
Dän
04.04.2007 - 23:56 Uhr
Kriege gar nicht genug vom "No pussy blues". Nur das "Damn it!" hat Cave ein bisschen versemmelt, finde ich, könnte sonst der geilste Moment des ganzen Songs sein.
Dan
28.08.2007 - 21:44 Uhr

"Love Bomb" ist auch toll...und "I Don't Need You (To Set Me Free)"...
Patte
07.12.2007 - 19:55 Uhr
"No p*ssy blues" ist auch gut. "Get it on" macht mich aber total wuschig. Dieses endlos verspulte Riff und kein verdammter, sich 'entladender Ausbruch' in Sicht. Elende pleasure delayer, fast schon wie bei den Kills. Sowas ist raffiniert, stark.
Watchful_Eye
30.05.2008 - 18:27 Uhr
Kann jemand vlt die weiblichen Geschlechtsteile aus den ersten Posts entfernen :) ?

Dann würde der schöne Thread über das sGrinderman-Album nicht weiter von fiesen Bots heimgesucht.
stativision
05.09.2008 - 13:20 Uhr
huch, hier bleibt der spam aber lange stehen...
ansonsten: feines teil, mal was anderes von cave. eines seiner besten alben der letzten 15 jahre.
Söze
05.09.2008 - 13:32 Uhr
Stimmt. Drum schade um das Topic.

Da soll übrigens bald auch ein weiteres Album kommen. So ca. Anfang 2009. Bin gespannt, der gute Nick befindet sich zur Zeit ja mal wieder in einer kreativen Hochphase.


Und vom No P*ssy Blues gibt's neuerdings einige offizielle Remixes: http://www.myspace.com/grinderman

Dazu Schlagzeuger Jim Sclavunos:
The first reaction – obviously - is you just laugh, because the whole idea is so absurd and that’s what appealed to us about it - is that it was so wrong, in a way - and I think Grinderman is very much about experimenting and doing things that the Bad Seeds would consider sacrilegious. With Grinderman it’s sort of like ‘what the fuck, why not? It’ll be good for a laugh.’ And it is good for a laugh, actually, and they sound pretty good. I don’t make dance music, I only occasionally dance to it and most of the time - if I hear it - it’s more of an annoyance than a pleasure. But every now and then I do like to hear it, there’s a lot of stuff I do enjoy and I’m pretty tickled that we’ve got some dance remixes coming out. Who knows, maybe some drunken idiot who’d otherwise never even considered listening to one our records is all of a sudden gonna think ‘oh, that’s not so bad!

Die Remixes sind fürchterlich, aber auch sehr lustig. Cooler als Nick Cave & Co. geht gar nicht.
Raventhird
18.10.2008 - 00:30 Uhr
Ich verstehe immer noch nicht, wie man 'Chain Of Flowers' zur b-Seite degradieren konnte. Für mich einer der besten Nick Cave-Songs überhaupt.
Wolffather
07.03.2010 - 15:18 Uhr
Heute mal wieder ausgegraben... dass dieses famose Album nur 7/10 bekommen hat, pffft...
sugar ray robinson
07.03.2010 - 17:48 Uhr
Für mich ist's eine 8/10. Nicht mehr, aber auch nicht weniger.

Angeblich soll ja noch dieses Jahr ein neues Album kommen. Musikalisch soll es sich deutlich vom ersten unterscheiden. Ich freu mich schon drauf und hoffe sehr, dass die sich auch endlich mal zu einer kleinen Clubtour bewegen können...
virginia
20.05.2011 - 15:56 Uhr
Wie geil ist den bitte der Titeltrack.
Beirut___*79
07.07.2011 - 14:25 Uhr
Mickey Mouse and the Goodbye Man, the new single from Grinderman, will be released on 11 July 2011.

“The song is about the kind of origins of extremism, terrorism. Of envy and isolation. Mickey Mouse represents the weaker, feminine, comic side of us, and the big bad wolf is the masculine side.” – Nick Cave



Flutschpumpenanwenderin
28.05.2013 - 14:33 Uhr
Ist mir viel zu posermäßig.
Peter Wackel
19.10.2013 - 13:03 Uhr
Seitdem er in dieser Klarmobil-Werbung mitmacht, ist er für mich unten durch.

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 7793

Registriert seit 26.02.2016

22.12.2019 - 21:45 Uhr
"No Pussy Blues" ist als Songidee einfach so gut.
Und das Album generell groß, genauso zwischen zwei weiteren großen Bad-Seeds-Alben.

noise

Postings: 807

Registriert seit 15.06.2013

23.12.2019 - 22:16 Uhr
Beide Alben sind groß. Und das schönste: Nick Cave sprach davon, dass "Grinderman" auf eine Trilogie ausgelegt ist. Da müsste eigentlich noch was kommen.

MopedTobias (Marvin)

Mitglied der Plattentests.de-Schlussredaktion

Postings: 17972

Registriert seit 10.09.2013

23.12.2019 - 22:24 Uhr
Mag die auch beide. Muss aber trotzdem sagen, dass sie gegen die umliegenden Bad-Seeds-Alben kein Land sehen.

noise

Postings: 807

Registriert seit 15.06.2013

23.12.2019 - 22:33 Uhr
Sehe ich anders. Bad Seeds Alben sind mir meist in der Gesamtheit zu ruhig gehalten. Kenne zwar nicht alle Alben aber mein Liebling ist eigentlich immer noch "Dig, Lazarus, Dig".

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 7793

Registriert seit 26.02.2016

23.12.2019 - 23:32 Uhr
"Abattoir Blues" ist doch nicht ruhig. "Grinderman" passt da schon gut zwischen die beiden. Finde zwar "Abattoir" und "Lazarus" auch besser, aber jetzt nicht arg viel.

fuzzmyass

Postings: 7152

Registriert seit 21.08.2019

24.12.2019 - 02:36 Uhr
Finde die Bad Seeds Alben nicht zwingend besser. Vor allem live war Grinderman ein Erlebnis. Nick Cave mit einer Fender Telecaster auf der Bühne? Come on!

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: