Banner, 120 x 600, mit Claim

The Smashing Pumpkins - Siamese dream

User Beitrag
ZH
30.10.2006 - 23:23 Uhr
Hab gerade mit Schrecken festgestellt, dass es zu diesem Kunstwerk noch keinen Thread gibt. Für mich ihr bestes Album. Der einzige Song, der imo etwas abfällt ist "Silverfuck". Der bietet für seine Länge zu wenig spannendes. Ansonsten steht da Songperle neben Songperle.
cut your hair
30.10.2006 - 23:51 Uhr
OH MEIN GOTT!!!!!!!!!! Es gibt noch keinen Thread zu einem Album, das vor 13 Jahren erschien und erst 16 Smashing Pumpkins Threads.
Mein Dödel
31.10.2006 - 00:09 Uhr
ja. das wundert mich allerdings auch :-D
Lois
31.10.2006 - 01:01 Uhr
Braucht das irgendjemand? Ich glaube nein!
alfred
31.10.2006 - 01:07 Uhr
naja wer 29 radiohead thread bracht. wird den 17ten pumpkins thread nicht missen wollen, oder???
Oliver Ding
31.10.2006 - 15:47 Uhr
Nach "Siamese dream" waren eigentlich alle SP-Alben für mein Enttäuschungen, auch wenn (fast) alle ihr Stärken hatten (und manche davon reichlich). Ich schrieb an anderer Stelle schon, daß mich danach The Afghan Whigs im Vergleich mehr bewegten.
fundiver
31.10.2006 - 15:49 Uhr
mit Siames Dream kam ich dazumal zum Indie-Rock....tolle Scheibe einer tollen Band...
The MACHINA of God
01.11.2006 - 00:51 Uhr
Schon groß, das Album.
Aber MCIS ist eben für mich besser und MACHINA I wichtiger. Riesenhighlights der Muikgeschichte sind aber auch drauf: "Hummer", "Disarm", "Soma", "Mayonaise", "Spaceboy"",,,

ich sag mal 8,5/10
gianni
01.11.2006 - 14:12 Uhr
Zusammen mit "OK Computer" DAS Album der 90er Jahre für mich. Ein Hitalbum im allerbesten Sinne, ohne Ausfälle. Und absolut zeitlos.

Und weil's so viel Spaß macht - Einzelbewertungen ;) :

Cherub Rock 10/10
Quiet 9/10
Today 10/10
Hummer 10/10
Rocket 9/10
Disarm 10/10
Soma 11/10 ;-)
Geek U.S.A. 8/10
Mayonaise 12/10 ;-))
Spaceboy 10/10
Silverfuck 9/10
Sweet Sweet 8/10
Luna 9/10
XY
01.11.2006 - 15:22 Uhr
Mayonaise 12/10 ;-))

Toll! Endlich mal einer, der diesen Übersong zu schätzen weiß. Mayonaise war für mich lange Zeit der perfekteste Song, den ich überhaupt finden konnte. Und Siamese Dream das beste Album der Smashing Pumpkins und auch generell.
Konsum
02.11.2006 - 01:20 Uhr
Endlich mal einer, der diesen Übersong zu schätzen weiß.

???????

Mayonaise 20/10
Billy
02.11.2006 - 08:59 Uhr
Ich mag Senf viel lieber.
Iha
05.11.2006 - 01:16 Uhr
Soma 11/10 ;-)
Mayonaise 12/10 ;-))

gleiche Meinung
AUWEI
05.11.2006 - 19:22 Uhr
7 und is jut. ;)
ettaP
24.08.2009 - 15:14 Uhr
Der einzige Song, der imo etwas abfällt ist "Silverfuck".

Bitte was? Ditt kann ja wohl nich ihr Ernst sein! ;)

"Silverfuck" bietet feinstes Chamberlain-Geprügel. Bei Stelle 2:40 geht der Zug erst richtig ab, wenn die Gitarren anziehen.

Hervorragende Produktion von Butch Vig und Billy. 9/10 "Siamese dream" klingt für mich wie die kompaktere Version von Mellon Collie.
DonC
26.09.2010 - 20:52 Uhr
Gerade wieder am laufen.

Was für ein großartiges Album, das muss ich hier mal loswerden für dieses zu wenig beachtete Album!
Producer
26.09.2010 - 21:02 Uhr
All praise to Butch Vig!
pawibe
27.09.2010 - 00:28 Uhr
Ein Album, das Leben veränderte. Aber nich meins.
Trotzdem natürlich eine herausragende Platte. Unter den TopTen der Neunziger.
BillyCorgan
28.09.2010 - 23:02 Uhr
Das waren noch Zeiten Leute als meine Musik saugeil war!
Norman Bates
28.09.2010 - 23:14 Uhr
IMHO das beste Album der Pumpkins. Und auch das, das sich am besten gehalten hat (ich möchte jetzt nicht "zeitlos" sagen).
Greylight
29.09.2010 - 00:53 Uhr
Na ja, andererseits haben sie sich später schon noch ein Stück weiterentwickelt und ihren Sound erweitert, muss man sagen. Allein mit "Siamese Dream" wären sie "nur" eine absolut herausragende, mehr oder weniger Grungeband gewesen, find ich wenigstens. Allerdings auch schon lang nicht mehr gehört.
DonC
04.10.2010 - 14:29 Uhr
Cherub Rock 10/10
Quiet 9/10
Today 10/10
Hummer 9,5/10
Rocket 10/10
Disarm 10/10
Soma 10/10
Geek U.S.A. 9/10
Mayonaise 10/10
Spaceboy 10/10
Silverfuck 9,5/10
Sweet Sweet 10/10
Luna 10/10

Imho neben OKC das beste Album ever!
Kim
16.06.2011 - 21:05 Uhr
gute platte für mich?!
OD
17.06.2011 - 10:59 Uhr
Denke schon. Damit kann man nicht allzuviel falsch machen. Du kennst doch sicherlich den ein oder anderen Song, oder (Disarm, Today)?
Eierfurz
18.06.2012 - 17:43 Uhr
hab mir jetzt die deluxe edition gegönnt als Einstimmung auf die neue Scheibe.

hat die schon jemand? was kann die?

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 6292

Registriert seit 26.02.2016

05.10.2016 - 09:00 Uhr
hab mir jetzt die deluxe edition gegönnt als Einstimmung auf die neue Scheibe.

hat die schon jemand? was kann die?


Um das 4 Jahre später auch zu beantworten:

Verpackung top, DVD top, Bonus-CD in Ordnung, bisschen blöd, dass wie bei "Gish" Tracks von "Pisces Iscariot" einfach auch drauf sind.

Das Album selbst halte ich immer noch für etwas überbewertet. Neben "Mellon Collie" und "Adore" wirkt es für mich zu wenig aufregend, zu homogen. Was nicht heißt, dass es nicht sehr gut wäre. "Cherub Rock", "Today", "Disarm", "Silverfuck" - alles ganz großártige Songs. Aber für mich insgesamt doch ein Stück hinter den genannten. Auch, weil die Produktion doch eher angestaubt ist.

Greylight

Postings: 110

Registriert seit 14.06.2013

07.10.2016 - 14:48 Uhr
Ja, wenn man wegen der Songbewertung grade MCIS gründlich studiert hat, merkt man schon die großen Unterschiede zwischen jenem Album und Siamese Dream. Das ist was Ähnliches wie der Sprung, den Tool von Undertow zu Aenima gemacht haben. Einfach irgendwie nochmal ne neue Dimension. Hier sind es irgendwie zumindest vordergründig (die Abgründe lauern hier auch bereits) noch mehr die jungen, unschuldigen, verträumten Pumpkins. Was natürlich auch toll ist und gegenüber Gish ist man auch deutlich ausgereifter geworden. Doch hier haben wir ein sehr gutes Album, dort ein Album für die Ewigkeit (MCIS).

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 23965

Registriert seit 07.06.2013

09.10.2016 - 18:21 Uhr
Dem möchte ich mich allumfassend anschliessen.

Mayakhedive

Postings: 2070

Registriert seit 16.08.2017

20.11.2019 - 20:01 Uhr
Da ich mir kürzlich dem Forumsvorzeigekürbis gegenüber die Blöße gegeben habe, einzugestehen, dass ich nur wenig von den Pumpkins kenne, umgehend Besserung gelobt habe und es "Siamese", "Mellon Collie" und "MACHINA" bei Amazon für jeweils weniger als 'ne Mark zu ergattern gab, werde ich heute - mehr noch morgen auf Arbeit - mal ein wenig einsteigen.

Was mir direkt auffällt ist, dass ich den Gesang als deutlich nerviger abgespeichert hatte. Passt eigentlich ganz gut.


P.S. Die "Automatic for the People" und "New Adventures in Hi-Fi" habe ich mir bei der Gelegenheit auch mal gegönnt... Schande.

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 7975

Registriert seit 23.07.2014

20.11.2019 - 20:03 Uhr
Viel Freude bei der Reise! Großartige Band, zumindest bis zur "Machina II".

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 23965

Registriert seit 07.06.2013

20.11.2019 - 20:28 Uhr
@Maya:
Ach, das freut mich. Ich glaub das wird dir gut gefallen. Gerade die "Mellon Collie" ist für mcih in den Top 3 der besten Alben aller Zeiten. Was da an Emotionen und Energie drauf ist. Und wieviele "Stile". Hach.

Halt uns auf dem Laufenden.

Mayakhedive

Postings: 2070

Registriert seit 16.08.2017

20.11.2019 - 20:47 Uhr
Die “Mellon Collie“ find ich ja fast etwas einschüchternd. Ich mag meine Doppel- oder generall lange Alben lieber mit weniger, dafür längeren Songs.
Aber als Kind der 80er/90er ist das wirklich eine Lücke, die ich so nicht stehen lassen kann :D

Given To The Rising

Postings: 7679

Registriert seit 27.09.2019

20.11.2019 - 21:19 Uhr
Ich finde Siamese Dream immer noch am besten. Hummer ist ein Vorbild für spätere Post-Rock-Tracks, Spaceboy, Luna, SIlverfuck, Mayonaise, Cherub Rock. So viele gute Songs kann ich bei Mellon Collie nicht finden (To Forgive oder Jellybelly). Auf der Gish gab es dann noch Rhinoceros und Snail, die mich vom Hocker reißen. Nach der Mellon Collie hab ich nicht mehr viel probiert. Billy hat sich dann auch optisch verändert und ist zum Goth geworden.

ƒennegk

Postings: 267

Registriert seit 07.11.2019

20.11.2019 - 21:25 Uhr
"Mellon Collie..." ist halt quasi larger than possible - das macht's bisweilen schwer, deshalb läuft sie auch eher seltener.

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 7975

Registriert seit 23.07.2014

20.11.2019 - 21:39 Uhr
Für mich ist die "Mellon Collie.." schon klar besser. "Siamese Dream" ist stark, keine Frage, ist mir aber noch etwas zu tief im Grunge verwurzelt. Der Nachfolger geht einfach ein paar Schritte weiter, und zwar in alle Richtungen. Die heftigen Songs sind viel heftiger geworden, die ruhigen Songs extrem ruhig. Und obwohl so viele Stile verwendet werden, geht alles so fabelhaft auf und Corgan brilliert sowohl in Brechern wie "X.Y.U." (was für ein Biest!), sanften Stücken wie "To Forgive" oder auch opulente, träumerische Sachen wie das fantastische "Tonight, Tonight". Und obwohl es so viele Tracks gibt, so viele Stile abgedeckt werden, gibt es keine schwachen Momente. Wer hat das denn noch so hinbekommen? Das wirkt auch alles kein bisschen aufgesetzt, alles bekommt mich emotional. Es ist brutal, zart, episch, reduziert, und am Ende passt alles zusammen.

Ist auch eins meiner allerliebsten Alben. Und wenn man sich dann noch anschaut, was zu der Seite noch an B-Seiten abgefallen ist, Wahnsinn.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 23965

Registriert seit 07.06.2013

20.11.2019 - 22:04 Uhr
Alles was Affengitarre sagt. "Mellon COllie" bleibt für mich ihr Opus Magnum. Aber jeder wie ihr mag.
Und "Siamese dream" ist für mcih trotz allem ne 9/10.

Mayakhedive

Postings: 2070

Registriert seit 16.08.2017

21.11.2019 - 07:34 Uhr
Ein Album bei dem ich jetzt, nach dem ersten Hören, absolut verstehen kann, dass es so etwas wie Klassiker-Status genießt.
Das hat Gefühl, ist jugendlich ungestüm, vielleicht noch nicht ganz so ambitioniert, wie ich mir das vom Nachfolger erwarte aber dadurch ist man eben auch sofort "drin".
Ich mag sogar die angestaubte Produktion ;)

Robert G. Blume

Postings: 620

Registriert seit 07.06.2015

21.11.2019 - 09:49 Uhr
Ebenfalls Fraktion "Siamese Dream bestes SP Album". Und überhaupt bestes Album. Liegt aber natürlich auch daran, dass es meine Jugend geprägt hat wie kein anderes Album. Es hat den Grundstein gelegt für meinen Geschmack, für meine persönliche Entwicklung, für meine eigene Musik. Ich hab das Album über Monate hinweg mehrmals täglich gehört, dreimal gekauft, weil ich es zweimal verliehen und nicht mehr zurückgekriegt habe, habe bei jedem Lagerfeuer Disarm, Soma, Today, Cherub Rock und Spaceboy gesungen, hatte meinen ersten Sex zu Mayonnaise, hatte Cherub Rock mit meiner Schülerband gespielt und das Album monatelang im Walkman.
Es ist von vorne bis hinten perfekt. Wenn es je eine 10/10 für mich gab, dann diese hier.

Herr

Postings: 1448

Registriert seit 17.08.2013

21.11.2019 - 10:35 Uhr
Wow! Was für eine wortgewaltige, emotionale Offenbarung.
Respekt! Kann ich völlig nachvollziehen, auch wenn es bei andere Künstler waren, die so lebensfestigend wirkten.

Kernone

Postings: 171

Registriert seit 05.04.2018

21.11.2019 - 11:19 Uhr
Toller Beitrag von Robert. Auch eines meiner Top-Alben ever. Habe ich intensivst angehört, dazu geträumt, Texte rausgeschrieben, damit den ersten Liebeskummer verarbeitet, etc.
Kann mich noch gut daran erinnern, dass mich die LP (beim Durchstöbern des "Indie-Regals) vor allem durch Cover und Bandnamen (ich kannte sie bis dahin nicht) neugierig machte. Beim Reinhören vor Ort (ich glaub ich hab mir annähernd die ganze Platte angehört) hatte ich fast ununterbrochen den Hühnerkombi an (was ein gutes Zeichen bei mir ist). Alleine die ersten fünf Songs sind ein Traum (Hummer ist ein Über-Song, allein diese leise Gitarrenmelodie zum Ende des Songs). Die Laut/Leise-Dramatik, die trockenen Gitarrensounds, die bittersüßen, melancholischen, manchmal wütenden Melodien und dazu Corgans Stimme, das passt hier irgendwie perfekt. Da kann man nur ins Schwärmen geraten. Mein Lieblingsalbum der Band.

Given To The Rising

Postings: 7679

Registriert seit 27.09.2019

21.11.2019 - 11:26 Uhr
"meinen ersten Sex zu Mayonnaise"
Hey, ich auch. Eignet sich prima als Gleitmittel. :)

ƒennegk

Postings: 267

Registriert seit 07.11.2019

21.11.2019 - 12:55 Uhr
Besser "zu" als "mit".

Vive

Postings: 463

Registriert seit 26.11.2019

01.12.2019 - 09:00 Uhr
könnte ich auch immer hören. liegt nicht nur an den songs, sondern eben auch am sound, an den "tälern und bergen", es ist insgesamt so rund und verträumt, einfach ein perfektes album.

solea

Postings: 298

Registriert seit 15.06.2013

03.08.2020 - 15:01 Uhr
Hmmm, ich versuch ja ab und zu mal, musikalische Bildungslücken bei mir zu schließen. So jetzt hier mit smashing pumpkins, die mir bisher eigentlich nie viel gesagt haben.
Nach drei Hörgängen bin ich hier doch etwas enttäuscht. Muss man das Album im zeitlichen Kontext sehen? Denn besonders ausgefuchst find ich die e Gitarren Soundwände jetzt nicht unbedingt. Der Gesang überzeugt mich jetzt auch nicht so sehr. Das ist so ein Album, dass mir beim Tischkickerspielen in einem indie Club nicht negativ aufgefallen wäre. Aber ein Meilenstein oder sowas ähnliches sehe ich jetzt nicht. Aber klar, kann sein dass ich das vor 15 Jahren anders gesehen hätte.

Given To The Rising

Postings: 7679

Registriert seit 27.09.2019

03.08.2020 - 15:04 Uhr
Was hörst du denn sonst so? Hummer ist schon ein Meisterwerk.

ZoranTosic

Postings: 264

Registriert seit 22.04.2020

03.08.2020 - 15:19 Uhr
Ganz klar ein 10er Album - und ja ein Meisterwerk.

Mag aber sein, das auch Solea Recht hat - ich habe das Album damals bei erscheinen schätzen und lieben gelernt. Der zeitliche Kontext und die eigene Entwicklung ist dabei sicherlich nicht zu vernachlässigen.

Würde ich mich auch heute noch in das Album verlieben - ich würde sagen ja auf jeden Fall.
Sicher sein kann man sich aber auch nicht.

Wenn man sich die Tracklist anschaut - ein verdammter Klassiker nach dem anderen - gleich mal wieder auflegen.

Wie seht ihr das ganze? Das beste Pumpkinsalbum?

Vor einigen Jahren hätte ich die Frage auf jeden Fall bejaht, mittlerweile hat die ADORE aber wahrscheinlich den Rang abgelaufen und auch bei der Mellon collie wüsste ich nicht wo ich die genau einordnen würde? Tagesformabhängig - heute wahrscheinlich
1) Adore
2) Siamese Dream
3) Mellon Collie
4) Gish

fuzzmyass

Postings: 3893

Registriert seit 21.08.2019

03.08.2020 - 15:28 Uhr
Ich finde das Album auch recht überbewertet...mir persönlich ist es zu sehr Emo und Corgan's Gesang ist gar nicht mein Fall... finde auch, dass es nicht sonderlich langlebig ist...

7/10 gibt's von mir.

ZoranTosic

Postings: 264

Registriert seit 22.04.2020

03.08.2020 - 15:30 Uhr
Nunja ich denke wenn Corgan´s Gesang nicht gefällt, wird es mit den Pumpkins definitiv äusserst schwierig.

solea

Postings: 298

Registriert seit 15.06.2013

03.08.2020 - 15:39 Uhr
Schön, den Thread angestoßen zu haben.
Ich bin sonst eher auf der punkigeren Seite unterwegs und weniger auf der rockigen. Radiohead usw. waren auch nie "meine bands". Vielleicht liegts auch daran.
Wobei mir jetzt die ruhigeren Sachen auf dem Album eigentlich besser gefallen.
Vielleicht geht man an Alben von so bekannten bands auch einfach mit zu großer Erwartung heran. Ich glaub nach dem vierten Durchgang soeben auch, dass ich noch ein paar brauche.

Given To The Rising

Postings: 7679

Registriert seit 27.09.2019

03.08.2020 - 15:42 Uhr
Wie steht's mit den klassischen Grungebands? Bist du mit denen vertraut? Auf der Mellon Collie gibt's einige punkigere Stücke (Jellybelly).

Seite: 1 2 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: