R.E.M. - Up

User Beitrag
mischi
29.10.2006 - 22:02 Uhr
Up ist neben der New Adventures eigentlich meine Lieblingsplatte... Wenn ich das jetzt in Punkte fassen sollte... starke 8 oder schwache 9.
Konsum
30.10.2006 - 11:22 Uhr
Auch 8 Jahre nach Erscheinen bin ich immer noch begeistert von diesem Meisterwerk. Ich schliesse mich mischi an: Neben New Adventures ihre beste.
Sick
30.10.2006 - 13:42 Uhr
Ist schon richtig so, viel Mittelmaß und ein Übersong (Walk Unafraid). Auch von mir gibt es eine 6/10.
Konsum
30.10.2006 - 14:14 Uhr
Airportman - 8
Lotus - 8
Suspicion - 7
Hope - 7
At my most beautiful - 10
The apologist - 8
Sad professor - 9
You're in the air - 5
Walk unafraid - 9
Why not smile - 9
Daysleeper - 8
Diminished - 7
Parakeet - 7
Falls to climb - 9

...oder so.

Halt eine ihrer experimentellsten Platten. Klar, dass die die Meinungen spaltet.
Für mich eine wunderbar intime Scheibe, bei der man genau hinhören muss, ein wahrer Befreiungsschlag nach der Trennung von Bill Berry, musikalisch und v.a. textlich so sensibel und zerbrechlich wie nie.
rico
30.10.2006 - 15:01 Uhr
Die schwächeren Scheiben werden dann oft "experimentell" genannt (siehe auch "Monster").
Das macht "Fan" gerne. Auch bei anderen Bands.
Ich als Nicht-Fan bin da direkter. Die vielen Midtempo-Nummern machen das Album irgendwie langweilig. Natürlich ist Walk Unafraid toll, aber sonst? Aber ich will natürlich nicht ausschließen das man sich das Teil schönhören kann. Bei mir verstaubt das Teil schon seit Jahren im Schrank...
Greylight
30.10.2006 - 15:27 Uhr
Ich seh das auch so mit der intimen Atmosphäre. Während ich "Monster" insgesamt wirklich eher schwach finde, ist "Up" ein echtes Schmuckstück. Grade durch die subtil eingesetzte Elektronik. Die beiden Alben sind ohnehin in keiner Weise zu vergleichen. Mit schönhören hat das nichts zu tun, es gab da für mich gleich zu Beginn genügend Anhaltspunkte. Allein schon "Lotus" zu Beginn ist eine wunderbar beschwerte, entrückt-eingängige Rocknummer. Ich mag das Album.
rico
30.10.2006 - 15:57 Uhr
Mag sein. Man kann das wohl aber auch anders sehen...
Fötus
30.10.2006 - 16:05 Uhr
für mich gehören Lotus, At my most Beautiful und Walk unafraid zum Besten aus dem REM-Katalog....
dese
30.10.2006 - 16:08 Uhr
diese band ist sooooooooooooo Langweilig!
Demon Cleaner
30.10.2006 - 17:33 Uhr
Denn mal:

01. Airportman - 7/10
02. Lotus - 8/10
03. Suspicion - 8/10
04. Hope - 6/10
05. At My Most Beautiful - 9/10
06. The Apologist - 8/10
07. Sad Professor - 8/10
08. You're In The Air - 6/10
09. Walk Unafraid - 9/10
10. Why Not Smile - 7/10
11. Daysleeper - 5/10
12. Diminished - 9/10 (I'm Not Over You - 7/10)
13. Parakeet - 9/10
14. Falls To Climb - 9/10

Sicher nicht die beste Platte. Aber eine 8/10 hat sie verdient, auch wenn sie mit "Daysleeper" eine der schlechtesten R.E.M.-Singles enthält. Dafür ist die Atmosphäre dicht und der Abschluss wirklich toll.
matiz
01.11.2006 - 10:33 Uhr
Die ersten 2 Jahre fand ich die Platte irgendwie zu weit von dem weg, was für mich R.E.M. war, nämlich fantastischer College-Rock und tolle Gesangslinien (bin eher ein Kind der 80er-Platten von ihnen sowie von AFTP).
Nachdem jetzt aber Reveal und Around the sun meiner Meinung nach so schwach geworden sind, gewinnt "Up" neue Stärke. Inzwischen höre ich es - wie oben bereits angemerkt - als Experiment, und dann ist es wirklich gelungen. Tolle Texte, simpel und nicht kitschig wie "At my most beautiful".
Deaf
01.11.2006 - 11:48 Uhr
"Daysleeper" ist doch fantastisch und im wahrsten Sinne verträumt. Ich muss aber zugeben, dass ich das Album zwar besitze, aber noch NIE! durchgehört habe. Muss ich wohl mal nachholen...
MAR
01.11.2006 - 19:13 Uhr
Also UP ist mein definitives Lieblingsalbum von R.E.M.
Vl liegt das auch daran, dass es mein aller erstes Album von denen war, was ich mir gekauft habe aber meiner Meinung nach hat da einfach alles gepasst. Und imho nach mit The Apologist und Walk Unafraid sogar 2 UEbersongs, kein wirklicher Ausfall (am Meisten für mich noch Airportman), Erinnerung die an der Platte kleben, und ein "Rundumsorgloshoerpaket". Es ist einfach schoen das Album zu hoeren... .

01. Airportman - 6/10
02. Lotus - 8/10
03. Suspicion - 7/10
04. Hope - 9/10
05. At My Most Beautiful - 9/10
06. The Apologist - 10/10
07. Sad Professor - 7/10
08. You're In The Air - 7/10
09. Walk Unafraid - 10/10
10. Why Not Smile - 6/10
11. Daysleeper - 7/10
12. Diminished - 8,5/10 (I'm Not Over You - 8/10) [Anm.d.S.:heisst das Lied so? oder wg dem Refrain selber so genannt?]
13. Parakeet - 9/10
14. Falls To Climb - 9,5/10

Alles in allem eine 8. Und wenn man die nicht ganz so tollen Lieder einfach mal ignoriert und somit auf die Standartlaenge einer LP von Heute kommt (ca 45min?), dann sogar eine 9 ;)
Julian
01.11.2006 - 20:21 Uhr
War meine erste R.E.M.-Platte, finde ich vielleicht vor allem deshalb so gut. Aber At My Most Beautiful, Daysleeper, Walk Unafraid und Lotus sind allesamt so oder so großartig. Jedenfalls 9/10.
mischi
01.11.2006 - 20:41 Uhr
@MAR: Ich kenne das auch nur als "I'm not over you"

01.11.2006 - 20:55 Uhr
steht ja auch so im booklet ;)
MAR
01.11.2006 - 20:58 Uhr
ach ja? wuerd ja rein gucken aber liegt in der anderen wohnung, die cd... . dann glaub ich das einfach mal :P
The MACHINA of God
02.11.2006 - 12:45 Uhr
01. Airportman - 6,5/10
02. Lotus - 7/10
03. Suspicion - 8,5/10
04. Hope - 6/10
05. At My Most Beautiful - 8/10
06. The Apologist - 7,5/10
07. Sad Professor - 8/10
08. You're In The Air - 8/10
09. Walk Unafraid - 8,5/10
10. Why Not Smile - 7/10
11. Daysleeper - 8/10
12. Diminished - 7,5/10 (I'm Not Over You - 7/10)
13. Parakeet - 8/10
14. Falls To Climb - 9/10
Bob
02.11.2006 - 12:47 Uhr
Eine meiner liebsten R.E.M.-Platten!!!

01. Airportman - 10/10
02. Lotus - 8/10
03. Suspicion - 9/10
04. Hope - 6/10
05. At My Most Beautiful - 9/10
06. The Apologist - 8/10
07. Sad Professor - 8/10
08. You're In The Air - 8/10
09. Walk Unafraid - 6/10
10. Why Not Smile - 7/10
11. Daysleeper - 10/10
12. Diminished - 9/10
13. Parakeet - 8/10
14. Falls To Climb - 9/10
Konsum
02.11.2006 - 13:39 Uhr
Ein wenig überrascht mich die "Unbeliebtheit" von "Why not smile" - für mich einer der absoluten Höhepunkte auf dem Album.
neo
02.11.2006 - 13:43 Uhr
Nö, ist nur eine durchschnittliche REM-Platte. Ihren Zenit hatten sie da schon lange überschritten.
Grug
02.11.2006 - 14:47 Uhr
"09. Walk Unafraid - 6/10"

Wer diesen Song so bewertet muß den Rest der Platte ja gutfinden.
Für mich eine klare 10/10.
Der Rest ist eher belang- und ein wenig orientierungslos.
Ente im All
15.05.2008 - 23:41 Uhr
Ich erinnere mich noch an die Be- bzw. Entwertungen der Singles in der Bravo:

Daysleeper - 1 Stern ("weinerlicher Gesang...")
Lotus - 3 Sterne
At My Most Beautiful - 3 Sterne

Absolute Frechheit. Hätte "Backstreet Boys" oder "Scooter" aufm Cover gestanden, hätten die Singles 5 Sterne bekommen. Bravo halt.
Das Album selbst sowie die letzte Single "Suspicion" (warum wird so ein lahmes Lied anstelle des grandiosen "Walk Unafraid" ausgekoppelt??) wurden in dem Käseblatt nicht erwähnt.
Ich war jung und kannte damals noch keine richtigen Musikzeitschriften. Traurig, aber wahr.

Airportman - 6/10
Lotus - 8
Suspicion - 6
Hope - 7
At My Most Beautiful - 9
The Apologist - 7
Sad Professor - 8
You're In The Air - 6
Walk Unafraid - 10
Why Not Smile - 7 (Die 'Oxford American version' auf der "Daysleeper"-Single ist zehnmal schöner! Reinhören PFLICHT!!)
Daysleeper - 9
Diminished - 6
Parakeet - 8
Falls to climb - 8

Insgesamt eine 7/10. Enthält zu viele halbgare Midtemposongs.

Raventhird
16.05.2008 - 00:00 Uhr
Insgesamt eine 8,5/10 (ich bewerte ungern einzelne Songs). In jedem Fall eine herausragende Platte und das letzte richtig gute REM-Album bevor es leicht bergab ging mit der Band. 'Walk Unafraid' ist das absolute Highlight.
Greylight
16.05.2008 - 01:33 Uhr
In jedem Fall eine herausragende Platte und das letzte richtig gute REM-Album bevor es leicht bergab ging mit der Band.

Richtig. Ich muss z.B. feststellen, dass ich zur Zeit nur wenig Interesse daran habe, mir ihre Neue überhaupt anzuhören. Letztlich ist sie ein bißchen zu trocken und solide geraten, glaube ich. "Up" hingegen könnte ich jederzeit auflegen. Jeder Song entfaltet eine gewisse Wirkung, Ideen sind reichlich vorhanden und ich mag auch sehr den melancholischen Anstrich. So ein richtiges Kleinod von Album.
Experte
16.05.2008 - 01:55 Uhr
das beste album ist und bleibt Life’s Rich Pageant. kennen die kiddies hier natürlich nicht. strafe der späten geburt.
Experte
16.05.2008 - 01:58 Uhr
überhaupt, auch mit radiohead - pt sollte sich mal überlegen, was es sich eigentlich für ne hörerschaft anzüchtet!
fundamentallyloathsome
16.05.2008 - 10:14 Uhr
Eigentlich wollte ich jetzt auch noch was schreiben aber Raventhird und Greylight haben ja schon alles vorweggenommen. Ach ja, Up hat es in meine Top50 geschafft, und von der neuen Platte bin ich ziemlich enttäuscht. Vielleicht das schwächste R.E.M. Album aller Zeiten, auch wenn ein paar nette Songs dabei sind.
Söder
16.05.2008 - 10:17 Uhr
"...von der neuen Platte bin ich ziemlich enttäuscht. Vielleicht das schwächste R.E.M. Album aller Zeiten"

Nein, das war schon Around The Sun. Das kann nicht mehr getoppt werden...
fundamentallyloathsome
16.05.2008 - 10:48 Uhr
Ich fand Around the Sun okay, aber die Abwärtstendenz ist seit Up klar erkennbar :(
Sad Professor
09.08.2008 - 10:21 Uhr
Also ich habe mir "Up" erst vor kurzem zugelegt und festgestellt, dass diese Platte auf jeden Fall ein typischer Grower ist.

Anfangs war ich überrascht was für ein Sprung R.E.M. mit dieser Platte nach der brillanten "New Adventures In Hi-Fi" doch hingelegt haben, aber nach mehrmaligem Hören konnte ich das Album wirklich liebgewinnen. Im Gegensatz zu den Folgealben "Around The Sun" und zum Teil auch "Reveal" ist der Elektro-Einfluss hier passend und die Atmosphäre der Platte ist sehr intensiv.
Vor allem das letzte Drittel der Platte gefällt mir, insbesondere "Diminished" zählt für mich zu den Favoriten.
Faust/Göte
25.02.2010 - 22:24 Uhr
Komisch, besonders "Diminished" und "You're in the air" sind IMHO brutal krasse Langweiler.
"Why not smile" fand ich anfangs ziemlich arg verschroben - mittlerweile einer meiner Favoriten.

Ich muss aber zugeben, dass ich das Album zwar besitze, aber noch NIE! durchgehört habe. Muss ich wohl mal nachholen...

Kannse knicken. Pennt man bei ein. "Up" geht leider gar nicht ab, es enthält zu viele ruhige Songskizzen, die eher dahinplätschern als dass sie den Hörer fesseln.
Es mag R.E.M.'s Kopfhöreralbum sein, für mich ist das zu unausgegoren.

Airportman - 6/10
Lotus - 9/10, wäre eine viel tollere und passendere Leadsingle gewesen als "Daysleeper"
Suspicion - 5/10, gibt davon aber ein paar okaye Live-Versionen als B-Seiten
Hope - 8/10
At my most beautiful - 9/10
The apologist - 6/10
Sad professor - 7/10
You're in the air - 4/10
Walk unafraid - 10/10, fast ein ganzer Popsong auf dem Album
Why not smile - 8/10
Daysleeper - 7/10
Diminished - 3/10
Parakeet - 7/10
Falls to climb - 6/10

Insgesamt ca. 7/10 weil zu viele Längen.
Wer wirft den ersten Stein?
mispel
25.02.2010 - 22:39 Uhr
Weiß gar nicht, ob ich das jemals am Stück gehört hab. Ist auf jeden Fall lang her. Mit dem Album kann ich am wenigsten anfangen. Hat zwar ein paar schöne Songs, aber auch viel Füllmaterial. Schwere Kost.
The MACHINA of God
26.02.2010 - 03:07 Uhr
Wah! Ihr spinnt doch. :)
Deaf
26.02.2010 - 12:02 Uhr
Lustigerweise geht es mir genau so. Die habe ich schon ein paar Jahre in meiner Plattensammlung, aber auch noch nie am Stück gehört. Definitiv die schwierigste R.E.M.-Platte für mich, was aber nicht bedeuten soll, dass sie auch die schlechteste ist.
Ilu
26.02.2010 - 12:14 Uhr
interessant. Mir geht es hier komplett anders - eine der R.E.M.-Platten, die am meisten davon profitiert, am Stück gehört zu werden. Einfach ziemlich in sich geschlossen. Und das Ende (Diminished - Parakeet - Falls To Climb) ist ganz und gar grandios.
Konsum
26.02.2010 - 13:08 Uhr
Faust/Göte
...Wer wirft den ersten Stein?


Ich werfe gerne ein paar. ;-)

Für mich mit eine ihrer besten. Gelungene Abwendung vom "typischen" REM-Sound hin zu experimentelleren Songs und Sounds. Nach dem Ausstieg von Bill Berry eine klare Neuorientierung, die gezeigt hat, wo es hätte hingehen können.

Leider wurde dieser Weg mit Around the sun wieder verlassen und die Band mutierte zu einer Art Parodie ihrer selbst. Aber das ist eine andere Geschichte...

Natürlich ist Up - im REM-Kosmos gesehen - relativ schwere Kost, soll heißen, man muss sich erstmal an den Sound gewöhnen. Aber "traditionelle" REM-Scheiben gab's ja schon genug. The apologist, Sad professor, Why not smile, Falls to climb - massenhaft Riesensongs, überstrahlt natürlich von "At my most beautiful", vielleicht ihrem besten song ever.

Dazu tolle Texte, sehr melancholisch und relativ zugänglich. Ein gelungener Abschluss ihrer größten Phase in den 90ern und Ausblick auf eine mögliche Zukunft zugleich.

9/10
virpi
19.03.2011 - 13:46 Uhr
auf up ist "hope" drauf. und "hope" ist eines der geilsten lieder, das man hören kann, wenn man sich feuer unterm arsch macht.

bin grad in r.e.m-listen-laune, daher:
1. airportman 8/10
2. lotus 7/10
3. suspicion 7/10
4. hope 10/10
5. at my most beautiful 10/10
6. the apologist 7/10
7. sad professor 8/10
8. you're in the air 6/10
9. walk unafraid 9/10
10. why not smile 7/10
11. daysleeper 6/10
12. diminished 9/10
13. parakeet 8/10
14. falls to climb 9/10

tolles album.
Ilu
19.03.2011 - 14:12 Uhr
Jupp, ich hab das Album gestern auch mal wieder zumindest überflogen für das Voting (virpi, bist du dabei? wenn du in R.E.M.-Listenlaune sein kannst, scheinst du ja einiges zu kennen), eines der in sich stimmigsten Alben von R.E.M.. Mit "Sad Professor", "Walk Unafraid" und "Falls To Climb" drei Songs, die bei mir in 9,5-10er-Regionen siedeln.
fundamentallyloathsome
19.03.2011 - 15:01 Uhr
1. airportman 6/10
2. lotus 8/10
3. suspicion 7/10
4. hope 8/10
5. at my most beautiful 9/10
6. the apologist 9/10
7. sad professor 8/10
8. you're in the air 8/10
9. walk unafraid 10/10
10. why not smile 8/10
11. daysleeper 10/10
12. diminished 9/10
13. parakeet 9/10
14. falls to climb 8/10

Gesamteindruck: 9 Punkte
Bill Beere
27.03.2011 - 00:55 Uhr
Der gesundheitsbedingte Weggang von Bill Berry war sicher ein schwerer Schlag für den Rest der Band.
Verheerender finde ich im nachhinein aber den Produzentenwechsel. Mit Scott Litt haben R.E.M. einige ihrer stärksten Alben gemacht - und ihre zwei allerbesten: NAIHF und ATFP.
Mit Pat McCarthy ist die Band nie über "nur ziemlich gute" Alben (IMHO 7/10 für "Up" und "Reveal") hinausgekommen.
Jacknife Lee, den The Edge der Band empfohlen hat, hat ab 2008 wieder mehr aus R.E.M. herausgeholt.
Souljacker
27.03.2011 - 16:56 Uhr
Ich will auch:

1. airportman 7/10
2. lotus 9/10
3. suspicion 9/10
4. hope 8/10
5. at my most beautiful 10/10
6. the apologist 8/10
7. sad professor 9/10
8. you're in the air 5/10
9. walk unafraid 10/10
10. why not smile 9/10
11. daysleeper 10/10
12. diminished 8/10
13. parakeet 8/10
14. falls to climb 8/10
Bill Beere
27.03.2011 - 18:34 Uhr
Ja, doch, kann mich Souljacker weitgehend anschließen, bisschen weniger für "Suspicion", "Daysleeper" und "Diminished", etwas mehr für "Parakeet", "Falls" und "Hope".
Watchful_Eye
25.10.2011 - 14:48 Uhr
Ist eben angekommen.. damit ist meine Studioalbensammlung komplett.

Ist doch sehr eigen - und die Elektroeinflüsse gefallen mir hier schonmal um Welten besser als auf "Around the Sun". Hat durchaus Potential, habe schon auf Anhieb einige Gänsehautmomente. :)

Macht auf mich einen inspirierteren Eindruck als die letzten 3 Alben, und die mochte ich - bis auf Around the Sun - auch schon.
The MACHINA of God
25.10.2011 - 16:21 Uhr
Sehr tolles Album. Hast es genau zur richtigen (Jahres)zeit gekauft. Da werden noch einige Gänsehautmomente dazu kommen.

Und "Around the sun" muss ich mal wieder verteidigen. :)

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 15001

Registriert seit 07.06.2013

07.11.2018 - 22:12 Uhr
Auch unterbewertet. 8,5/10
1.6
07.11.2018 - 22:32 Uhr
vor allem von pitchie

MopedTobias

Postings: 11682

Registriert seit 10.09.2013

07.11.2018 - 22:38 Uhr
Stimme zu (also MACHINA, nicht Pitchie).

seno

Postings: 3394

Registriert seit 10.06.2013

08.11.2018 - 08:19 Uhr
Das Album hat bei mir damals wirklich seine Zeit gebraucht. War halt doch ein bisschen anders.
Aber was sind da für schöne Dinger drauf.

Herr

Postings: 818

Registriert seit 17.08.2013

08.11.2018 - 13:03 Uhr
Welches Prinzip liegt der immer wieder erfolgenden Auflistung der Songs zugrunde?
Ich komme einfach nicht drauf, es muss aber irgendein mathematisches Rätsel sein. Vielleicht die Fibonacchi-Zahlenfolge. Oder die Aldi-Kühltruhe rechts hinten.

Seite: 1 2 3 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht: