Listen



Banner, 120 x 600, mit Claim


R.E.M. - Up

User Beitrag
Der anonyme Bewerter
11.11.2018 - 23:36 Uhr
Ich verpasse die Highlights.

The Apologist 8/10
Sad Professor 10/10

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 8250

Registriert seit 26.02.2016

11.11.2018 - 23:37 Uhr
Mit "You're In The Air" verbinde ich grad gar nix aus der Erinnerung. Hm.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 28221

Registriert seit 07.06.2013

11.11.2018 - 23:38 Uhr
"You're in the air". Ein herrlicher Song. Hat sich bei mir auch erst über die Jahre so richtig gemausert. Wie das Mandolinen-Solo den Song auflockert ist klasse.

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 8250

Registriert seit 26.02.2016

11.11.2018 - 23:39 Uhr
Mir fehlt da aktuell irgendwie der Bezugspunkt. Es könnten die Streicher sein oder das wirklich tolle Mandolinen-Solo, wo der Song auch harmonisch viel hermacht. Drumrum... düdelt es mir zu lang.
6/10
Der anonyme Bewerter
11.11.2018 - 23:40 Uhr
You're In The Air 8/10
Felix, es ist das Solo im Mittelteil, ganz sicher.

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 8250

Registriert seit 26.02.2016

11.11.2018 - 23:45 Uhr
Walk Unafraid:
Warum der nicht im Kanon der "großen" R.E.M.-Songs ist, ist mir unerklärlich. Nicht nur ist er zugänglich, sondern auch wirklich ganz grandios.
10/10
Der anonyme Bewerter
11.11.2018 - 23:45 Uhr
Da hast du Recht.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 28221

Registriert seit 07.06.2013

11.11.2018 - 23:45 Uhr
Naja, bei Fans ist der schon unter den Lieblingen.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 28221

Registriert seit 07.06.2013

11.11.2018 - 23:46 Uhr
Ich geb wieder ne 8,5/10.

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 8250

Registriert seit 26.02.2016

11.11.2018 - 23:48 Uhr
Naja, bei Fans ist der schon unter den Lieblingen.

Da schon, aber der hätte vielleicht eher die Single sein sollen.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 28221

Registriert seit 07.06.2013

11.11.2018 - 23:48 Uhr
UNd gleich noh eine 8,5 hinterher. "Why not smile". Traurig und schön.

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 8250

Registriert seit 26.02.2016

11.11.2018 - 23:48 Uhr
Why Not Smile:
Typischer Grower, fand ich lange unspannend, aber die Details da drin sind so toll.
8/10

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 28221

Registriert seit 07.06.2013

11.11.2018 - 23:49 Uhr
Ja, da denkt man am Anfang erstmal so "hmm", aber der reift mit der Zeit.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 28221

Registriert seit 07.06.2013

11.11.2018 - 23:51 Uhr
"Daysleeeper". Hach...

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 8250

Registriert seit 26.02.2016

11.11.2018 - 23:53 Uhr
Daysleeper:
Auch schön, nicht spektakulär. Auch hier die ganzen Effekte, die querschießen, machen viel aus.
7/10

Fun Fact: Die Bravo (hatte damals meine Schwester gelesen) gab dem Song nur 1 Stern. :-/
Der anonyme Bewerter
11.11.2018 - 23:54 Uhr
Why Not Smile 8/10
Daysleeper 8/10
Diminished 6/10

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 28221

Registriert seit 07.06.2013

11.11.2018 - 23:56 Uhr
Daysleeper 8,5/10
Parakeet 7,5/10

Letzterer ist ehr unauffällig. Schön nichtdestotrotz. Besonders die "Sing along"-Stelle.

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 8250

Registriert seit 26.02.2016

11.11.2018 - 23:58 Uhr
Der heißt eigentlich "Diminished".
Und ich mag den schon, auch wenn die Strophe tatsächlich eher unauffällig ist. Geil, wie da irgendwann eine Trompete einmal pustet und nie wieder erscheint.
8/10

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 8250

Registriert seit 26.02.2016

11.11.2018 - 23:59 Uhr
I'm Not Over You:
Kleines Liedchen, aber dann halt doch eher eine Überleitung und begründet kein vollwertiger Track.
Der anonyme Bewerter
12.11.2018 - 00:00 Uhr
Diminished 7/10
Parakeet 7/10

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 8250

Registriert seit 26.02.2016

12.11.2018 - 00:03 Uhr
Für den Albumabschluss hab ich eine besondere Schwäche...

Parakeet:
Den finden ja viele unauffällig, ich finde den Refrain trotz etwas Kitsch sehr, sehr toll. Und diese nächtliche Stimmung durch den leichten Hall macht das ganze noch mal runder.
9/10

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 28221

Registriert seit 07.06.2013

12.11.2018 - 00:03 Uhr
"Parakeet" (das richtige). Ein Song, der "Reveal" und seine Sommerstimmung vorabnimmt.

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 8250

Registriert seit 26.02.2016

12.11.2018 - 00:03 Uhr
Sommerstimmung? Oh, den hör ich ganz anders. :D
Der anonyme Bewerter
12.11.2018 - 00:06 Uhr
Falls To Climb 8/10

Up: 8/10

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 8250

Registriert seit 26.02.2016

12.11.2018 - 00:08 Uhr
Falls To Climb:
Auch hier Kitsch, aber bei solch einer Melodie darf man das.
9/10

Ich bin wieder erstaunt, wie viel das Album auf Kopfhörer hinzugewinnt. Überall lungern Details in den Songs, selbst an sich eher triviale Aufbauten werden durch den Sound richtig interessant.

Insgesamt bei einer guten 8/10, denke dass Platz 5 in der Diskographie gut passt.

So, ich muss ins Bett, gute Nacht. :-)

MopedTobias (Marvin)

Mitglied der Plattentests.de-Schlussredaktion

Postings: 18874

Registriert seit 10.09.2013

12.11.2018 - 10:28 Uhr
01. Airportman - 8/10
02. Lotus - 8/10
03. Suspicion - 9/10
04. Hope - 6/10
05. At My Most Beautiful - 10/10
06. The Apologist - 7/10
07. Sad Professor - 9/10
08. You're In The Air - 7/10
09. Walk Unafraid - 9/10
10. Why Not Smile - 8/10
11. Daysleeper - 7/10
12. Diminished - 7/10
13. Parakeet - 8/10
14. Falls To Climb - 8/10

Wobei Stimmung und Sound das Ding sogar nochmal aufwerten.

Hogi

Postings: 477

Registriert seit 17.06.2013

12.11.2018 - 10:43 Uhr
Fand die letzten 3 Songs schon immer überragend...wirklich großartiges finish.
Aber_
12.11.2018 - 14:05 Uhr
Da schon, aber der hätte vielleicht eher die Single sein sollen.

Anstelle von "Lotus"? Auf jeden Fall! :)

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 28221

Registriert seit 07.06.2013

12.11.2018 - 15:27 Uhr
"Falls to climb" is für mich nochmal ne 9/10 zum Abschluss. Einfach ein rundum fantastischer Song. INsgesamt geb ich den Album ne 8/10.
Aber_
12.11.2018 - 16:03 Uhr
Eben auch mal wieder gehört. Was hier auch noch auffällt, ist, dass es eins der Alben war, die vom "Loudness War" (wenn auch 1998) noch weniger erfasst waren. Man vergleiche nur mal mit "Reveal"...

Yersinia

Postings: 518

Registriert seit 27.06.2013

12.11.2018 - 16:05 Uhr
Schön eure Bewertung hier zu lesen. Gehe egtl. mit vielem konform.

8.5/10 Viele Highlights, tolle Atmosphäre aber auch einige 'schwache' Songs (gemessen an R.E.M.-Standard).
Remtier
12.11.2018 - 16:11 Uhr
15.05.2008 - 23:41 Uhr
Ich erinnere mich noch an die Be- bzw. Entwertungen der Singles in der Bravo:

Daysleeper - 1 Stern ("weinerlicher Gesang...")
Lotus - 3 Sterne
At My Most Beautiful - 3 Sterne


Wer "At My Most Beautiful" nur 3/5 gibt, kann kein Herz haben.

MopedTobias (Marvin)

Mitglied der Plattentests.de-Schlussredaktion

Postings: 18874

Registriert seit 10.09.2013

12.11.2018 - 17:29 Uhr
Implizierend, dass man überhaupt ein Herz haben kann, wenn man für die Bravo schreibt?
Aber_
12.11.2018 - 19:48 Uhr
Weinerlicher Gesang, aber "Lotus" dann drei Sterne geben...
Ich wundere mich aber auch immer noch, dass bei dem Album nur die ganz sicheren, doch recht typischen R.E.M.-Songs ausgekoppelt wurden.

kingsuede

Postings: 2849

Registriert seit 15.05.2013

12.11.2018 - 22:55 Uhr
Höre ich seit langem auch einmal wieder durch.

01. Airportman - 8/10
02. Lotus - 8/10
03. Suspicion - 7/10
04. Hope - 6/10
05. At My Most Beautiful - 10/10
06. The Apologist - 7/10
07. Sad Professor - 9/10
08. You're In The Air - 8/10
09. Walk Unafraid - 9/10
10. Why Not Smile - 8/10
11. Daysleeper - 9/10
12. Diminished - 7/10
13. Parakeet - 8/10
14. Falls To Climb - 8/10
Daysleeper 7/10
13.11.2018 - 12:50 Uhr
weitere Bravo-Bewertungen:
New Adventures in Hi-Fi 5/5
E-Bow The Letter 4/5
Electrolite 4/5
How The West Was Won And Where It Got Us 2/5
The Great Beyond 3/5

MopedTobias (Marvin)

Mitglied der Plattentests.de-Schlussredaktion

Postings: 18874

Registriert seit 10.09.2013

13.11.2018 - 19:36 Uhr
5/5, obwohl der Opener schon nur eine 2/5 bekommt? Dieses Blatt macht keinen besonders seriösen Eindruck auf mich!
@Moped
13.11.2018 - 19:41 Uhr
How the West war erst 1997 eine Single.

MopedTobias (Marvin)

Mitglied der Plattentests.de-Schlussredaktion

Postings: 18874

Registriert seit 10.09.2013

13.11.2018 - 21:47 Uhr
In einem Jahr die Meinung so radikal geändert? Dieses Blatt macht keinen besonders seriösen Eindruck auf mich!
Aber_
14.11.2018 - 20:04 Uhr
Vielleicht mochten sie nur den einen Song nicht? Aber da es "How the West..." war, stimme ich zu ;).

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 8250

Registriert seit 26.02.2016

12.06.2019 - 21:56 Uhr
Mir fällt erst jetzt nach Ewigkeiten auf, dass "Lotus" komplett die Gitarrenfigur von "We Are Family" mopst.
Daysleeper 7/10
13.06.2019 - 12:58 Uhr
"How The West Was Won And Where It Got Us" ist ja auch kein typisches Chartsfutter. Find den Song ganz stark!

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 28221

Registriert seit 07.06.2013

02.04.2020 - 21:31 Uhr
"Up": Ist wohl das bei mir, was man Geheimfavorit nennt. Hab die Band schon vorher mögen gelernt, aber das war die erste bewusste R.E.M.-VÖ meines Lebens. Und ich war als Jungspund erstmal etwas verwirrt von der introvertierten Richtung. Das Album brauchte somit seine Zeit, hat sich aber immer mehr in mein Herz gespielt.
Für mich ist es zum Beispiel das Album, bei dem am meisten musikalische Details zu entdecken sind. Die Drumcomputer und Synthesizer, die Streicher... da passiert echt viel. Über die Zeit sind für mich dann die anfangs unauffälligeren Songs zu den Perlen geworden, z.B. das grandiose "You're in the air" (wenn die Gitarre einsetzt!), das tröstende "Why not smile" oder "Sad Professor" (Stipe im Refrain). Von den "konventionellen" Songs will ich hier noch "Walk Unafraid" nennen. Einfach fantastisch, wie man auch an der Live-Version von "Perfect Square" (siehe unten) sehen kann.
Liegt mir einfach sehr am Herzen, das Album. Und wer das auf Platz 14 setzt, hat natürlich die Kontrolle über seinen Musikgeschmack verloren. :) Könnte noch ewig schreiben, aber ich lass es mal.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 28221

Registriert seit 07.06.2013

02.04.2020 - 21:32 Uhr
Ach und hier noch eine Doku zum Album:



Werd ich mir gleich mal geben.

MopedTobias (Marvin)

Mitglied der Plattentests.de-Schlussredaktion

Postings: 18874

Registriert seit 10.09.2013

02.04.2020 - 21:38 Uhr
Mensch, gleich zwei schöne Beschreibungen grandioser R.E.M.-Alben hintereinander :) Gehe hier auch wieder voll mit, ein spannender, detaillierter Sound und das Subtile, Introvertierte mag ich auch sehr an dem Album. Unterbewertet, zumindest diverse Platzierungen am unteren Rand der Diskographie hat es überhaupt nicht verdient.

Highlights: Suspicion, At my most beautiful, Sad professor, Walk unanfraid

jo

Postings: 3967

Registriert seit 13.06.2013

02.04.2020 - 21:46 Uhr
@Felix:

Mir fällt erst jetzt nach Ewigkeiten auf, dass "Lotus" komplett die Gitarrenfigur von "We Are Family" mopst.

Das sehe ich jetzt erst :D.

Aber Buck war dennoch großer Fan des Songs. Laut Mills hätte er es wohl gerne immer in den Setlists gesehen, während Mills es nicht mochte und zum Beispiel lieber "Orange Crush" wollte (Mills gewann wohl - meiner Meinung nach zum Glück).

jo

Postings: 3967

Registriert seit 13.06.2013

02.04.2020 - 21:47 Uhr
Und ja - ein Album mit "At My Most Beautiful" (und mit weiteren tollen Songs) kann niemals so weit unten landen.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 28221

Registriert seit 07.06.2013

02.04.2020 - 21:49 Uhr
Highlights: Suspicion, At my most beautiful, Sad professor, Walk unanfraid

Ja, die auch. Und "Falls to climb". Und und und...

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 28221

Registriert seit 07.06.2013

02.04.2020 - 21:52 Uhr
In Doku und Buch wird auch von den Bandmitgliedern, wie wichtig Produzent Pat McCarthy für das Album war und alles zusammengehalten hat. Und dass Nigel Godrich ein paar Songs mitproduziert hat, wusste ich bisher gar nicht.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 28221

Registriert seit 07.06.2013

02.11.2021 - 21:47 Uhr
Ich liebe dieses Album. Diese Atmosphäre, diese Sounds, diese Texte...

Seite: « 1 2 3 4 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: