Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

Neil Young - On the beach

User Beitrag
Spenderleber
20.10.2006 - 21:37 Uhr
Neil Youngs bestes Album, definitiv eine 10/10.
Jeder Song großartig.

...und damit verdient es einen eigenen Thread.
Thomas Emmert Entertainment
20.10.2006 - 21:41 Uhr
Seiermusik. After the Goldrush ist sein bestes.
depp
20.10.2006 - 21:51 Uhr
Spenderleber hat recht. aber warum heisst du denn nicht Leberspender?
Sick
21.10.2006 - 11:42 Uhr
Meiner Meinung nach sein drittbestes. Nach Freedom und Rust Never Sleeps.
Aber definitiv eine großartige Platte.
noel
22.10.2006 - 00:51 Uhr
geht geht
falschparker
31.10.2006 - 11:50 Uhr
Wunderbares Album, aber nicht unbedingt sein bestes. Zum Beispiel Rust Never Sleeps ist meiner Meinung nach besser.
Norman Bates
31.10.2006 - 12:07 Uhr
Der Revolution Blues ist grandios.
Fötus
31.10.2006 - 13:51 Uhr
kann mich da nur anschliessen: On the Beach ist Youngs bestes Album, ein Kunstwerk ohne Ausfall: Ambulance Blues, On the Beach, Revolution Blues und See the Sky about to Rain gehören zum Besten von Young überhaupt...gleich danach kommen Rust never Sleeps (nur das halbe Album ein Meisterwerk) und After the Goldrush...
rico
31.10.2006 - 14:33 Uhr
"Rust never Sleeps (nur das halbe Album ein Meisterwerk)"

Definitiv eine falsche Aussage. :-)
Kein Ausfall auf dem Album. Hier erlebt man Youngs gesamte Bandbreite. Ob akustisch oder elektrisch ist das alles erste Sahne. Ähnlich übrigens auch auf Freedom.
Obwohl On The Beach natürlich ein ersklassiges Album ist, finde ich es nicht ganz so gut wie Rust Never Sleeps weil mir die härtere rockigere Seite fehlt.
Die letzte Zeit tendiere ich eigentlich noch mehr zu Freedom weil hier die besseren Einzelsongs zu finden sind...
Fötus
31.10.2006 - 14:58 Uhr
My My,Hey Hey (Out Of The Blue), Thrasher, Pocahontas Sail Away und Powderfinger gehören für mich auf jede Young- Best of. Mit

Ride My Llama WeIfare Mothers
Sedan Delivery Hey Hey,My My (Into The BIack) kann ich allerdings nur bedingt was anfangen..d.h. für mich das halbe Album ein Meisterwerk...
humbert humbert
31.10.2006 - 14:58 Uhr
Bestes Neil Young Album! Wirklich!!
Oliver Ding
31.10.2006 - 15:42 Uhr
Ich bin langweilig. Deswegen geht nix über "Harvest". Diskussion kann beendet werden. Habe eh recht. ;-)
Fötus
31.10.2006 - 15:44 Uhr
harvest war meine erste Young-Scheibe und von daher ist auch dieses Album tief in meinen Herzen verankert (seufz)....leider gottes kommt es nicht an on the Beach ran...sorry (habe ebenfalls eh recht;-)
Konsum
02.11.2006 - 01:27 Uhr
Bin auch langweilig, Harvest ist die beste, vor After the goldrush. Ja, und Rust never sleeps finde ich auch nur zur Hälfte grandios.

Aber die Begeisterung für On the beach konnte ich nie so recht nachvollziehen. Bin mit dem Album bis jetzt nicht warm geworden. Zu bluesig.
Norman Bates
02.11.2006 - 15:23 Uhr
Ich steh auf Blues. Aber die Scheibe ist auf jeden Fall recht Young-untypisch.
falschparker
02.11.2006 - 21:40 Uhr
Das will doch mal was heißen. Bei all den verschiedenen Stilen, in denen sich Mr. Young mehr oder weniger erfolgreich probiert hat...
Konsum
22.05.2007 - 16:06 Uhr
Ambulance Blues ist wirklich grossartig. Aber der Rest ist eher lahm.
McMullah
22.05.2007 - 16:12 Uhr
Neil Young, find mein Vadda auch super.
Humpty Humpty
04.07.2008 - 05:47 Uhr
Weil 3 mal Blues in den Songtiteln steht, ist die Platte direkt bluesig im Wortsinne? Wie auch immer: bestes Album, bei weitem.
Mendigo
04.07.2008 - 07:04 Uhr
hm, ich finde After the Goldrush und Everybody Knows This is Nowhere vielleicht ein klitzekleines bisschen besser. Aber der qualitätsunterschied ist so klein, dass ich eigentlich nicht sagen kann welches jetzt wirklich sein bestes album ist. gemacht hat er auf jeden fall so viele großartige alben in seinen ersten 10 jahren als solokünstler, wie kaum ein anderer: die drei schon erwähnten, Harvest, Zuma, Rust Never Sleeps, Live Rust, Tonight's the Night... allesamt ganz große werke, da verzeiht man ihm zu gerne die fehlgriffe die ihm zwischendurch immer wieder unterlaufen sind.
Fever Haze
21.11.2010 - 22:06 Uhr
Die Empfehlung von Moonchild_27 war ein Volltreffer. Ein großartiges Album, mit einem überragenden Titelsong. Ich werde mir in den nächsten Wochen mal Youngs 70er vergegenwärtigen. 9/10
DerMeister
21.11.2010 - 22:11 Uhr
Besser finde ich nur noch Everybody Knows This is Nowhere. Na gut, vielleicht auch noch Rust Never Sleeps, aber das ist ja kein Studio-Album.
Fever Haze
21.11.2010 - 22:18 Uhr
Mir gefällt auch die Harvest und die Harvest Moon sehr gut. Überhaupt ist Harvest Moon auch ein wunderbarer Song.
qwertz
22.11.2010 - 11:21 Uhr
Empfehlenswert auch die Coverversion vom Song "On the beach" von den Walkabouts. Ich finde, der "Refrain" kommt da besser.

http://www.youtube.com/watch?v=OCDA95NJdfc
Reverend Green
09.11.2012 - 18:10 Uhr
Gerade mal wieder gehört. Bestes Album von Neil Young. Ganz knapp vor "After the Gold Rush".
dreckskerl
09.11.2012 - 19:58 Uhr
Ich hab aufgrund seines neuen Albums, nochmal ne private intensive werkschau betrieben und würde auch "on the beach" auf eins setzen, dem Album fehlen zwar die "hits/evergreens" wie den ansonsten genannten alben, wie "harvest/goldrush/everybody...", aber das "beach" album ist aus einem guss,
hat eine ganz eigene stimmung, mithin seine besten texte und ich persönlich finde dass diese studioband aus The Bands ralph molina und rick danko und dave crosby und graham nash plus ein paar weitere einen sensationell warm groovigen sound erschaffen haben.

Aber in drei monaten kanns auch gut sein dass ich der meinung bin dass neben den genannten vielleicht "Sleeps with angels " sein bestes ist, ;-)

("rust never sleeps" ist ne liveplatte und wohl auch seine beste, danach aber auch flott "weld")...liveaufnahmen sollte man extern bewerten.

captain kidd
09.11.2012 - 20:07 Uhr
für mich bleibt harvest die beste (songs und sounds) - aber on the beach hat mich auch ganz schön erwischt, seit ich mir sie vor kurzem erst gekauft habe. allerdings mag ich das banjo/dobro-stück nicht so.

ps: finde ja trans immer immer besser.
Sick
09.11.2012 - 23:46 Uhr
Trans ist Kacke. Bis auf "Like An Inca".
Harvest ist die Beste für den Mainstreamhörer.
Der Kenner bewundert On The Beach, Zuma, Freedom oder Rust Never Sleeps.
Der Hammer aber ist Live At Massey Hall.
Wie kann man nur diese Live-Aufnahme zum niederknien über dreißig Jahre im Schrank einschließen? Young eben.

Beim ollen Neil trennt man nicht zwischen "Live" und "Studio". Der spielt sowieso immer alles live ein. Ob nun im Studio oder vor Publikum.
Überhaubt ist der alte Zausel ein Gesamtkunstwerk. Für mich gehts da eher um Songs als um Alben.
Ebenso Dylan.

10.11.2012 - 01:51 Uhr
Harvest finde ich überbewertet... hat zwar einige gute Songs (Old Man, Needle & The Damage Done), aber auch viele kitschige Momente... A Man Needs A Maid ist ein grauenvoller Song...


seine Besten IMO:
On The Beach, Zuma, Rust Never Sleeps, Ragged Glory, Weld, Sleeps With Angels, Mirror Ball
captain kidd
10.11.2012 - 14:48 Uhr
mein gott-hab-ihn-selig vater sagte immer: "sohn, du wirst in deinem leben vielen idioten begegnen und diese idioten werden bmw fahren und/oder harvest für überbewertet halten." was soll ich sagen - er hat recht!

harvest ist also nur was für mainstreamhörer, ja? warum genau? wegen des staubtrockenen klangs? wegen jahrhundertsongs wie heart of gold, old man oder needle? und wer maid für kitschig hält, hat kein herz. punkt - ende der diskussion.

und zu trans: kacke kann man die eigentlich nur finden, wenn man so einen enorm großen stock im arsch hat, dass es eigentlich schmerzen müsste ohne ende. ein absolut ergreifendes und soundtechnisch mutiges album mit ebenfalls jahrhundertsongs wie computer age und transformer man. nicht umsonst eines der liebsten alben von young selbst. aber so rockpuristen stören sich natürlich vocoder und synths. albern. großes album.
Sick
10.11.2012 - 16:32 Uhr
Mutig ist eben nicht immer gut. Trans ist und bleibt Kacke.
Ich mag Synthies und elektronische Klänge sehr. Aber eben von Könnern. Und nicht dieses Experiment eines besorgten Vaters für seinen kranken Sohn.
Interessanterweise hat Young die beiden genannten Songs auch schon mal Live ohne diese schon bei erscheinen altbackenden Sounds und Gimmicks gespielt. Was soll ich sagen? Sie waren da auch öde.

Genau, Harvest für Mainstreamhörer. Eben das Album mit der Hitsingle welche jeder kennt. Und der teilweise kitschigen Produktion. Und es gibt eben besseres aus dem Hause Young. Ist ja wohl deutlich zu hören. Es sei denn die Ohren sind mit zuviel Norah-Jones-Schmalz vollkommen verklebt. Ist aber OK. Man muß sich für seinen mainstreamigen Geschmack auch nicht schämen.
Stock im Arsch
10.11.2012 - 16:52 Uhr
Aber bis zum Anschlag!
captain kidd
10.11.2012 - 17:48 Uhr
aber man sollte sich dafür schämen, dass man es anscheinend nötig hat, irgendwelche platten als mainstream zu bewerten, um sich damit eben von diesen mainstream-hörern abzugrenzen, weil man ja soviel cooler ist. ich stehe irgendwie eher auf dem standpunkt, dass gute musik gute musik ist, egal welche vollpfosten die hören. aber vielleicht bin ich da auch zu blöd für. heart of gold ist ein unglaublicher song. würde ich jederzeit dem gesamten zuma-kram vorziehen... (gut, außer cortez vielleicht...). aber is schon gut, Sick. manchmal ist der name eben programm. allein diese abfeierei von freedom... ein album, das aus sechs oder sieben unterschiedlichen sessions zusammengeschustert ist. meine fresse, das ist doch kein stringendes album. da sind so live-sachen drauf, this-note's-for-you-anklänge, die eldorado-songs und der ronstadt-schmalz. aber nee, is besser als harvest mit den göttlichen harmonien von james taylor und der weinenden slide von nitzsche...
dreckskerl
10.11.2012 - 19:32 Uhr
...übel und mir wirklich unverständlich bleibt mir diese beleidigungen...

Neil young ist per se kein mainstream!!!!

bin da her bei captain....trans geht wirklich nicht und freedom finde ich auch definitiv nicht in seinem top bereich.

er hat einfach n paar 10er alben gemacht und zur zeit bei mir halt "on the beach" vorn.

Im Moment bin ich aber auch echt geflasht von der neuen!!...Mann in sonem Alter noch so relavant geil klingendes Zeug aufzunehmen ist wirklich grandios...da kann wirklich allenfalls dylan mit.
SD
10.11.2012 - 22:38 Uhr
Wie wär's mal mit Rechtschreibung und ein wenig Grammatik, dann versteht man vielleicht auch, was du hier mitteilen willst.

Harvest ist ganz bestimmt eines seiner drei bis fünf besten Alben, aber "Maid" ist zumindest textlich ein ziemlicher Ausreißer nach unten.

Egal, hier soll's ja um On The Beach gehen: Großes Album, von vorne bis hinten. Mein persönlicher Favorit neben Rust Never Sleeps.

11.11.2012 - 03:04 Uhr
Dass Heart Of Gold, Needle und Old Man grandiose Songs für die Ewigkeit sind, bestreitet doch keiner. Aber leider hat das Album neben diesen grandiosen Momenten auch Schwächen. Diese hat On The Beach nicht.
A Man Needs A Maid ist alleine von den Lyrics her absolut grauenvoll rückständig (wie als würde ich einem alten Rentner zuhören), musikalisch trieft der Kitsch nur aus den Boxen.

11.11.2012 - 10:12 Uhr
so tickte man halt damals und das war noch fortschrittlich. andere hätten vermutlich "a man needs a slave" gesungen. also kein grund zur aufregung.
captain kidd
12.11.2012 - 19:12 Uhr
höre ja "a man needs a maid" ganz anders. das bekenntnis eines mannes, der nicht mehr an die liebe glaubt oder nicht mehr der liebe glaubt. "i fell in love with the actress" bezieht sich direkt auf seine erste frau. "she was playing a part that i could understand" - seine spätere frau spielte eben die rolle einer maid in dem film. der song funktioniert also auf zwei ebenen und ist eben NICHT ein sexistisch. und by the way auch herzergreifend arrangiert von nitzsche.
I need a crowd of people
29.03.2013 - 22:36 Uhr
Ganz großes "Volkshochschullehrer-Tennis".
Herr Rossi
29.03.2013 - 22:37 Uhr
Herzlich willkommen im Axel Springer-Forum!
@Herr Rossi
29.03.2013 - 22:41 Uhr
Bitte nicht heilige Threads vollspammen.

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: