Listen




Banner, 120 x 600, mit Claim


Jürgen Drews

User Beitrag
Geh' dich nach Berlin!
05.10.2006 - 09:17 Uhr
Gegenwärtig etwas unterbewertet zwischen Tomte, Blumfeld und der neuen Kante. Schreibt doch mal was zu dem!
Mein Dödel
05.10.2006 - 09:20 Uhr
hölle, hölle, hölle
achne, das warn anderer. passt aber trotzdem
leichenflederer
05.10.2006 - 09:34 Uhr
Der einzig wahre Indie.
dsafsdg
05.10.2006 - 09:42 Uhr
Hab den mal bei Domian gesehen. Der weiß wenigstens, dass er Müll-Unterhaltung macht. Dann kann man den auch Ernst nehmen, oder nicht?
Patte
17.01.2008 - 21:34 Uhr
http://www.spiegel.de/unispiegel/wunderbar/0,1518,528821,00.html

Ein sympathischer Mann mit einem coolen Papa.

"Mit dem Studienabbruch war sein Vater, der Schleswiger Arzt, gar nicht so unzufrieden: "Junge, ich weiß, du hörst nicht auf das, was ich dir sage, aber du wirst so nicht glücklich." Und meinte damit das Studium, erzählt Jürgen Drews."

"Das Beste am Medizinstudium hatte für Drews nichts mit dem Fach zu tun. Das Beste war eine blonde, schöne, intelligente Frau, die er im Hörsaal kennenlernte. Und sie hat ihn angesprochen. Denn Jürgen Drews war damals noch schüchtern und wurde schnell rot, erzählt er: "Aber das mochten die Frauen wohl."

Aus der Medizinstudentin wurde seine inzwischen ehemalige Freundin. Beim Flirten damals spielte keine Rolle, dass er als Musiker auftrat, sagt Drews. Überhaupt hätten sich seine Frauen nie für seine Musik interessiert, auch seine heutige Frau Ramona kenne höchstens ein Viertel seiner Songs. Er selbst habe nie etwas anderes als Frauen und Musik im Kopf gehabt."


Frauen und Musik. Da zerbrechen sich jahrhundertelang allerlei Theologen und Philosophen über den Sinn des Lebens den Kopf, und der Onkel Jürgen schnippst das mal eben locker aus der Tasche. ;D
m.caliban
17.01.2008 - 22:42 Uhr
ja, urdeutsches Kulturgut!
Bert Birnenkompott
18.01.2008 - 09:26 Uhr
stinkt vor Dummheit und Selbstüberschätzung.
grütze
18.01.2008 - 09:30 Uhr
Ihr seid alle blöd!
Telma
18.01.2008 - 13:39 Uhr
Hatte früher öfters mit dem Jürgen zu tun und kann euch nur versichern, dass sich hinter Jürgens Showmaske ein vielwissender, hochintelligenter und philosophischer Mensch verbirgt.
Ihr müßtet in mal am Klavier erleben wenn er den Blues spielt, und das hat abolut garnichts mit den öffentlich bekannten Darbietungen zu tun.
Jürgen hat erkannt wie anspruchslos viele Menschen zu unterhalten sind und das ist sein Job.
JabbaTheHutt
18.01.2008 - 15:15 Uhr
er kanns locker mit franz hubert wolfgang remling aufnehmen
wonko da sane
18.01.2008 - 15:27 Uhr
armbandmäsisch nicht!
Patte
18.01.2008 - 17:48 Uhr
Man nennt ihn nicht umsonst "Onkel Jürgen".
Mein Dödel
19.01.2008 - 18:22 Uhr
stinkt stinkt stinkt stinkt stinkt stinkt stinkt stinkt stinkt stinkt stinkt stinkt stinkt stinkt stinkt stinkt stinkt stinkt stinkt stinkt stinkt stinkt stinkt stinkt stinkt stinkt stinkt stinkt stinkt stinkt stinkt stinkt stinkt stinkt stinkt stinkt stinkt stinkt stinkt stinkt stinkt stinkt stinkt stinkt stinkt stinkt stinkt stinkt stinkt stinkt stinkt stinkt stinkt stinkt stinkt stinkt stinkt stinkt stinkt stinkt stinkt stinkt stinkt stinkt stinkt stinkt stinkt stinkt stinkt stinkt stinkt stinkt stinkt stinkt stinkt stinkt stinkt stinkt stinkt stinkt stinkt stinkt stinkt stinkt stinkt stinkt stinkt stinkt stinkt stinkt stinkt stinkt stinkt stinkt stinkt stinkt stinkt stinkt stinkt stinkt stinkt stinkt stinkt stinkt stinkt stinkt stinkt stinkt stinkt stinkt stinkt stinkt stinkt stinkt stinkt stinkt stinkt stinkt stinkt stinkt
Die Süße Susi
18.02.2010 - 12:00 Uhr
Nachdem seine neue Single "Ich Bau Dir Ein Schloss" sofort Top Ten war, stieg der gute Jürgen jetzt mit seinem neuen Album "Schlossallee" in den Top 100 der Albumcharts auf Platz 25 ein. Ich finde, dies ist ein sensationeller Erfolg für unseren Mallorcakönig.
manassas
18.02.2010 - 15:03 Uhr
Schlossallee ist ein Topalbum und trifft voll meinen Style...Leute, das ist gute Musik und nicht so Müll wie Gaga oder Kesha.

....paßt voll zu meinen James Brown und Bruce Springsteen Scheiben.
Öli
18.02.2010 - 15:42 Uhr
Aha, dachte ich mir schon, klar das dieser versoffene verkalkte Ballermannmoses manassass auf sowas steht
manassas
18.02.2010 - 15:44 Uhr
Ach öli, red kein Quatsch,
ich war doch immer lieb zu dir,
sonst hau ich dich zu Matsch,
kannst dann nicht mehr schreiben hier.


HAHAHAHAHAHA........................
hyperhyper
18.02.2010 - 18:21 Uhr
J Drews...war doch mal basser bei Tool oder?!
RKlärBär
19.07.2010 - 20:34 Uhr
Jüüürgööööööönn!
komm wir fliegen gemeinsam
22.06.2012 - 11:12 Uhr
Seine neue Single ist draußen!
JD
22.06.2012 - 12:12 Uhr
braucht ständig Geld
Geiler Typ
24.06.2013 - 14:25 Uhr
Der Drews
lumdam
31.01.2014 - 20:59 Uhr
Jürgen Drews der deutsche Ozzy (ab 2 min legt er richtig los):

https://www.youtube.com/watch?v=auhckezpBQE

Aber das entschädigt nicht für alles was er danach verbrochen hat.
Woah
31.01.2014 - 23:24 Uhr
VERDAMMTE SCHEIßE, IST DAS GUT!!!!
@lumdam
31.01.2014 - 23:31 Uhr
die "kannibal komix" (1968 aufgenommen, produziert von giorgo moroder und ralph siegel!) von 'die anderen' - ebenfalls mit herrn drews am mikro - dürfte auch noch für vieles entschädigen:

https://www.youtube.com/watch?v=qyvE8CmchFE

sicher hat lazybone alle frühwerke von drews im schrank. ;))
wtf??
31.01.2014 - 23:47 Uhr
entschädigen?? das macht alles nur noch viel grusliger.
Smogwai
10.10.2015 - 10:45 Uhr
Toller Sänger, tolle Texte, tolle Looks, toll³.
Große Sorge um Jürgen Drews
27.08.2018 - 12:57 Uhr
Wieder Krankenhaus! Not-OP!

edegeiler

Postings: 2984

Registriert seit 02.04.2014

27.08.2018 - 13:00 Uhr
Keep Fighting, Jürgen! Ich sing derweil "Wieder alles im Griff".

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 26961

Registriert seit 08.01.2012

02.10.2020 - 20:19 Uhr - Newsbeitrag
Künstler: Jürgen Drews
Single-Titel: „Ein Bett im Kornfeld“ mit Ben Zucker
Single/Video-VÖ: 02.10.2020
Album-Titel: „Das Ultimative Jubiläums-Best-Of“
Album-VÖ: 23.10.2020
Label: Electrola
Fotocredit: Moritz „Mumpi“ Künster

Hier gibt es ab sofort das Video zu „Ein Bett im Kornfeld“ zusammen mit Ben Zucker:

Hier gibt es die neue Single und das Album in allen Formaten: https://umgt.de/75-jahre-juergen-drews

Info: Es gibt Lieder, die gehören zur DNA der Bundesrepublik – und dann gibt es „Ein Bett im Kornfeld“ (Single-VÖ: 02.10.20). Kaum ein Schlager hat je diesen Status aus Kult und Legende erreicht wie Jürgen Drews großer Hit von 1976, und kaum einer hat jemals so viele Grenzen überschritten: Er wird auf Malle gefeiert und läuft in jeder Disco des Landes, er wurde in den 90ern zum chartstürmenden Rap-Song und noch heute kann ihn jeder mitsingen, denn ganze Generationen sind bereits mit ihm aufgewachsen. Der Titel ist ein Ohrwurm, der nie verschwunden ist und immer bleiben wird, denn Ein Bett im Kornfeld zelebriert die Liebe und das Leben, die Freiheit und das Glück am Dasein wie kein anderes Lied.

Klar, dass das „Das Ultimative Jubiläums-Best-Of-Album“ (Album-VÖ: 23.10.20), mit dem Jürgen Drews in diesem Jahr seinen 75. Geburtstag feiert, mit diesem Lied beginnen muss, und klar, dass es als Single von der Veröffentlichung dieses ganz besonderen Albums künden muss! Denn wie fast jedes Lied auf diesem jetzt schon begehrten Sammlerstück, hat sich Jürgen auch für seinen größten Erfolg einen angemessenen Gast geholt, um den Klassiker im ganz neuen Gewand frisch einzuspielen – nämlich niemand geringeren als Ben Zucker.

Ben zählt spätestens seit er im Sommer 2018 mit Helene Fischer auf Stadiontournee unterwegs war, zu den ganz Großen der Szene. Sein Album „Wer sagt das?!“ ging auf Nummer eins der Charts und seine erste große Solo Tour fand in den ausverkauften Arenen Deutschlands statt. Mit seiner unverkennbaren Stimme ist er der perfekte Partner, um „Ein Bett im Kornfeld“ neu zu interpretieren.

Zusammen zelebrieren sie liebevoll den Klassiker und seine Country-Wurzeln (Ein Bett im Kornfeld basiert auf „Let Your Love Flow“ von den Bellamy Brothers) und verweben ihn sanft mit modernen Beats für die Tanzfläche, um ihn endgültig unwiderstehlich zu machen. Sie beweisen, warum Jürgen Drews auch heute noch, über 40 Jahre nachdem er das erste Mal die Charts eroberte, weiterhin ganz oben ist, denn niemand hat mit so viel Charme und Spaß an der Musik alle Höhen und Tiefen des Lebens gemeistert und seine Erfahrungen in Melodien und Texte gepackt. Deshalb ist auch das neue Bett im Kornfeld ein ganz großer Schlager in bester Tradition, der wieder alle Fans begeistern wird und darüber hinaus jeden daran erinnern, dass es immer etwas zu feiern gibt.

Facebook: https://www.facebook.com/Onkel.Juergen.Drews
Instagram: http://juergen-drews.de/
Artist-Page: https://www.universal-music.de/juergen-drews


Given To The Rising

Postings: 7679

Registriert seit 27.09.2019

02.10.2020 - 20:26 Uhr
Das dürfte Bernd gefallen.

Christopher

Plattentests.de-Mitarbeiter

Postings: 3646

Registriert seit 12.12.2013

02.10.2020 - 21:21 Uhr
Ich glaube, ich habe das schon mal hier gepostet: Jürgen Drews live war eine der absurdesten Erfahrungen meines Lebens.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 26961

Registriert seit 08.01.2012

02.10.2020 - 21:55 Uhr
Erzähl!

Essen uff Raedern

Postings: 187

Registriert seit 22.09.2020

02.10.2020 - 22:08 Uhr
Gefällt mir nicht

GRUNZ

Christopher

Plattentests.de-Mitarbeiter

Postings: 3646

Registriert seit 12.12.2013

03.10.2020 - 01:43 Uhr
Müsste so 2015 rum gewesen sein. War mit Freundin und nem Kumpel in nem Kuhdorf in der bayerischen Provinz. Wir hatten eher zufällig mitbekommen, dass der Jürgen da spielt und uns aus ner Bierlaune heraus Karten besorgt.

Veranstaltet wurde das Ganze vom örtlichen Schützenverein (oh Wunder!), der irgendein Jubiläum und sich den Jürgen gegönnt hatte.

Das Vorprogramm war schon erste Sahne. Natürlich eine Coverband, natürlich mit allen Hits, die man braucht. Das Publikum war schon gegen halb 9 gut angeheitert (oh Wunder!), die Tanzfläche im Bierzelt ca. so gefüllt wie die Tanzenden. Als dann gegen 22:00 der Hauptact kam, war die Spannung natürlich groß. Wir wurden nicht enttäuscht.

Jürgen kam auf die Bühne, es lief (oh Wunder!) "Ein Bett im Kornfeld", selbstverständlich in irgendeiner Mallorca-Bumstechno-Version. Drews sang live, die Musik kam aus der Konserve. Und schon bald war klar, dass dem Jürgen da oben irgendwas nicht passte. Im dritten Song hatte er dann die Schnauze voll. Der Mischer hatte nämlich vergessen, die Monitore laut genug zu machen, sodass sich der Jürgen nicht hören konnte. Nach einer unwirschen Aufforderung, da nachzujustieren, probierte es Drews nochmal, ohne Erfolg, er hörte sich immer noch nicht.

Was dann folgte, war großartig. Drews hopste von der Bühne - mit den Worten "Wenn du das in deinem Zustand nicht hinbekommst, mach ich es eben selber" - und legte flugs selbst Hand am Mischpult an. Das Publikum wusste nicht recht, ob es das gut finden oder besorgt sein soll. Drews startete dann sein Programm neu.

Es lief also zum zweiten Mal "Ein Bett im Kornfeld" in einer Bumstechno-Version. Der Sound mag nun auf der Bühne besser gewesen sein, vor ihr war er immer noch unerträglich. Man hörte eigentlich nur ein ohrenbetäubendes Dröhnen, über welchem des Jürgens zarte Stimme schwebte. Wobei Drews wirklich gut sang, er war und ist ein Profi. Eingebrannt hat sich mir eine Stelle, die ungefähr so ging: Gesang: "Das ist mir scheißegal!", Musik: "BRRRMMM BRRRMMMM BRRMMMM". Kann man sich nicht ausdenken.

Irgendwann holte sich der "König von Mallorca" dann die weibliche Dorfjugend auf die Bühne. Einige Damen hatten schon mehr als Schlagseite. Folgerichtig kippte eine dann aus den Latschen, woraufhin sie von einer fähigen Securitykraft von der Bühne befördert wurde. Das Zelt kochte natürlich trotzdem, das Bier floss schließlich in Strömen.

Meine Freunde und ich standen leicht an der Seite, verwirrt und irgendwie fasziniert von dem Schauspiel. Zu Beginn des Zugabenblocks spielte Jürgen dann endlich "Ein Bett im Kornfeld", diesmal in einer Mallorca-Bumstechno-Version. Es kann sein, dass er das Lied schon mal vorher gespielt hatte. Die Quellenlage ist ungenau.

Im Zelt schwebte ein Odem aus Bier, Schweiß und Erbrochenen. "Das ist mir scheißegal!", tönte es erneut von der Bühne. Wir sind dann vor dem letzten Song gegangen, um noch den letzten Zug zu erwischen.

Ein Highlight.

Peacetrail

Postings: 3991

Registriert seit 21.07.2019

03.10.2020 - 07:32 Uhr
Das klingt nach einem netten Abend, aber „Wir sind dann vor dem letzten Song gegangen, um noch den letzten Zug zu erwischen“ musste nun wirklich nicht sein.
Nächstes Mal durchziehen und im Morgengrauen hinterm Zelt in einer Kotzelache aufwachen, dann ist „ein Bett im Kornfeld“ richtig rund.

Mann 50 Wampe

Postings: 3563

Registriert seit 28.08.2019

03.10.2020 - 07:42 Uhr
Genau, aber voher im Suff vielleicht noch eine kleine Prügelei mit einem eiversüchtigen Dorfbauern ? Gehört irgendwie dazu.

Analog Kid

Postings: 2155

Registriert seit 27.06.2013

03.10.2020 - 09:32 Uhr
Christopher - der nächste Heinz Strunk

Given To The Rising

Postings: 7679

Registriert seit 27.09.2019

03.10.2020 - 12:02 Uhr
"Wir hatten eher zufällig mitbekommen, dass der Jürgen da spielt und uns aus ner Bierlaune heraus Karten besorgt."
Jaja, deine Jürgen-Drews-Bettwäsche sagt was anderes.

Christopher

Plattentests.de-Mitarbeiter

Postings: 3646

Registriert seit 12.12.2013

03.10.2020 - 12:46 Uhr
Nächstes Mal durchziehen und im Morgengrauen hinterm Zelt in einer Kotzelache aufwachen, dann ist „ein Bett im Kornfeld“ richtig rund.
Sowas ist mir noch nie passiert und ich habe durchaus Erfahrung im Trinken und Feiern. Finde Bierzelte abstoßend.

Entenmeister

Postings: 317

Registriert seit 22.01.2023

27.01.2023 - 22:39 Uhr
Seine "Musik" tangiert mich koriphär.

Entenmeister

Postings: 317

Registriert seit 22.01.2023

12.02.2023 - 17:43 Uhr
So Underground der Typ. Er hatte nicht viele Hits, seine Alben muss man als Gesamtwerk betrachten. So gut wie Roberto Blanco. Auf dem Zenit aufhören.
RIP

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht:





Banner, 300 x 250, mit Claim