Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

Film: The science of sleep

User Beitrag
exciter
18.09.2006 - 10:14 Uhr
Bin dermaßen gespannt auf den Film ! :-)

Wirklich seit langer Zeit nochmal nen Grund viel zu viel Geld für ne Kinokarte im ungemütlichen UCI auszugeben, falls der da überhaupt läuft.

http://www.filmstarts.de/kritiken/The%20Science%20Of%20Sleep.html
uczen
18.09.2006 - 10:19 Uhr
hey, mit charlotte gainsbourg.
klingt jedenfalls sehr gut, werd's mir wohl auch mal angucken...
flo
18.09.2006 - 10:36 Uhr
wenn der film nur annähernd so gut wird wie gondrys musikvideos, werden wir alle begeistert sein.
met
18.09.2006 - 11:18 Uhr
optisch ist er so gut, die story betreffend bin ich jedoch etwas zwiegespalten
dionisio
18.09.2006 - 13:18 Uhr
gondry, gainsbourg, gael garcia

gahhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhh .. bin ggggespannt.
uczen
20.09.2006 - 13:35 Uhr
am 28.09. ist es soweit :)
chartlotte gainsbourg...
20.09.2006 - 16:31 Uhr
...mein schwanz.
LostInACity
29.09.2006 - 22:53 Uhr
Schon wer gesehen?
Dominik
30.09.2006 - 01:54 Uhr
Ja, beim Fantasy Film Festival vor zwei Monaten. Meiner Meinung nach großartiger Film. Wie die unendliche Geschichte für Erwachsene.
Dän
03.10.2006 - 23:28 Uhr
Spätestens jetzt darf man Gondry getrost als besten Regisseur seiner Zeit bezeichnen. So phantasievoll, lustig, verrückt, größenwahnsinnig und trotzdem noch wahrhaftig, dieser Film. atte das Gefühl schon nach "Eternal sunshine": Außer Gondry scheint im Moment überhaupt niemand zu wissen, was man mit Kino alles anstellen kann.
Flux
04.10.2006 - 02:32 Uhr
Außer Gondry scheint im Moment überhaupt niemand zu wissen, was man mit Kino alles anstellen kann.

Saudoofes Statement. Nicht weil ich bestreiten will, dass Gondry der "beste Regisseur seiner Zeit" ist, sondern weil es auf diesem Planeten noch tausend andere grossartige Regisseure gibt.
Dän
04.10.2006 - 10:47 Uhr
Bestreite ich ja gar nicht. Was ich meinte war, dass einem Gondrys Filme für den Moment das Gefühl geben können, dass alle anderen von den visuellen Möglichkeiten des Kinos keine Ahnung haben. Sowas behauptet man natürlich nur im Moment der ersten Euphorie.
Flux
04.10.2006 - 11:41 Uhr
Okay, so gelesen...

Aber ich habe den Film ja noch gar nicht gesehen.
konzertin
04.10.2006 - 12:13 Uhr
Hab ihn gesehen. Und mag ihn sehr
kelle
04.10.2006 - 12:27 Uhr
wer auf gondry "steht", der sollte sich auch unbedingt "vergiss mein nicht" anschauen. jim carey spielt darin einen mann, der sich in einer nächtlichen session die erinnerung an seine verlorene geliebte löschen lassen möchte - bis sich sein unterbewußtsein mit aller macht gegen diesen eingriff wehrt.
ano
04.10.2006 - 12:52 Uhr
da kann ich kelle nur zustimmen. Außerdem spielt Kate Winslet ebenso wunderbar wie Jim Carey. "Sand wird überbewertet, es sind doch nur winzig kleine Steinchen"
Spudd Bencer
04.10.2006 - 12:53 Uhr
...oder sich die originalversion mit dem gleich viel besser klngendem titel "Eternal Sunshine Of The Spotless Mind" ankucken...

Science Of Sleep ist aber auch grandios. man merkt noch mehr aber deutlich, dass Gondry ne musikvideo-vergangenheit hat...was ja auf keinen fall was schlechtes bedeuten muss.
Pancake
04.10.2006 - 17:17 Uhr
Freue mich wie ein Kullerkeks auf diesen Film
Endlich wieder ein lohnender Gang ins schöne Provinzkino.
Finde auch,das "Eternal sunshine of the spotless mind"ein toller Film ist,der auch nach mehrmaligen Sehen nicht langweilig wird,da man immer wieder feine,optische Details und Effekte entdecken und bestaunen kann.
Inwiefern ist "Science of sleep"denn vergleichbar?
kelle
04.10.2006 - 17:32 Uhr
in "the science of sleep" erzählt gondry abermals eine liebesgeschichte, die gegen das scheitern ankämpft.
quincy
04.10.2006 - 17:49 Uhr
Existiert eine Trackliste der Songs (nicht der Score!)? Konnte bisher nur Death Cab For Cutie eindeutig identifizieren.
colber----------t
04.10.2006 - 17:55 Uhr
freue mich auf science.
und freue mich auf gondrys weitere projekte.
eines davon hört sich schon als idee richtig gut durchgeknallt an:

http://www.imdb.com/title/tt0799934/

Khanatist
13.10.2006 - 23:25 Uhr
Dän (03.10.2006 - 23:28 Uhr):
Spätestens jetzt darf man Gondry getrost als besten Regisseur seiner Zeit bezeichnen. So phantasievoll, lustig, verrückt, größenwahnsinnig und trotzdem noch wahrhaftig, dieser Film. atte das Gefühl schon nach "Eternal sunshine": Außer Gondry scheint im Moment überhaupt niemand zu wissen, was man mit Kino alles anstellen kann.


Ganz so weit würde ich nicht gehen, aber: "Eternal Sunshine.." sah ich damals im Kino und sowas kannte ich noch nicht, das war auf einen Schlag eine Höchstwertung. Ich liebe diese ungeheure Phantasie, die an den Tag gelegt wird, so viele Details, es wirkt alles märchenhaft - welche Filme sind denn schon damit vergleichbar?
Gewissermaßen perfekte Filme wie "Der Pate", "Citizen Kane" oder "Die sieben Samurai" befriedigen den Cineasten in mir, treffen aber nicht mein Herz. Und das jetzt nicht über die (triviale) Romanze des Films, sondern über die Art, wie er gemacht ist. Ich glaube, Dän meint das Gleiche wie ich, für das mir jetzt die Worte fehlen.

In Zahlen wäre es von meinen derzeit 800 imdb-Votes die 11. Höchstwertung, da ändern auch kleine Mängel nichts an obig Erklärtem.
XY
14.10.2006 - 09:42 Uhr
Oh, ich habe jetzt erst entdeckt, dass es einen Thread zu dem Film gibt. Ich bin restlos begeistert. Was für ein wunderschöner Film! Wegen der vielen kreativen Details müsste ich ihn glatt noch mal sehen.

"Vergiss mein nicht" gehört ebenfalls zu meinen Lieblingsfilmen.
Dazer
14.10.2006 - 13:33 Uhr
ein kleines meisterwerk. und bessers als der dän hätte ich es auch nicht sagen können. man darf ja wohl noch ein bisschen übertreiben ;)
Igby
14.10.2006 - 13:58 Uhr
Michél Gondry zählt meiner meinung nach auf jeden Fall zu den besten Regisseuren zurzeit, auch Science Of Sleep fand ich super. Gibt aber auch noch einige andere vielversprechende gibt wie Sofia Coppola (Lost In Translation, demnächst Marie Antoinette), Wes Anderson (Rushmore, Royal Tenenbaums), Darren Aronofsky (Pi, Requiem For A Dream, demnächst The Fountain), Richard Kelly (Donnie Darko), Spike Jonze (Adaptation, Being John Malkovich)...
Khanatist
14.10.2006 - 14:16 Uhr
Über-dito. Solche Filme stellen für mich die Spitze aktuellen, westlichen Kinoschaffens dar.
chucky
14.10.2006 - 14:49 Uhr
Und was ist mit Christopher Nolan, David Fincher, Tim Burton, Uwe Boll, etc.

Nicht mehr Indie genug?

Und nicht vergessen, Richard Kelly hat so einen Schrott wie Domino geschrieben; Spike Jonze Jackass und einen Durschschnittsfilm wie Three Kings; Darren Aronofsky ist auch nicht soo toll, von The Fountain erwarte ich nicht viel...

Norman Bates
14.10.2006 - 17:32 Uhr
Muss ich mir den Film jetzt doch anschauen? Nach der Vorschau hatte ich eigentlich beschlossen, dass ich den nicht brauche.
floesn
14.10.2006 - 17:33 Uhr
Revidier diese Meinung bitte.
BrockLanders
14.10.2006 - 18:53 Uhr
Hab the Fountain in Oldenburg gesehen. Der letzte Scheiss! Super Enttäuschung.
simon
16.11.2006 - 14:53 Uhr
Gestern gesehen und durchaus beeindruckt, trotzdem konnte er die Erwartungen nach "Vergiss mein nicht" nicht erfüllen. Mag aber auch persönliche Gründe haben. Jedenfalls fehlte mir etwas die tragische Tiefe, lustig war er allemal und auf seine Art unterhaltsam, allein der Franzose ist herrlich, oder "das bedeutet du hast einen großen Penis" aber es gab im eigentlichen Sinne keinen tragischen Konflikt, war etwas "pointless", wie ich fand. Und Gainsbourg konnte wenn ihr mich fragt mit dem zweifellos grandiosen Bernal nicht mithalten.
Lavelle
16.11.2006 - 15:14 Uhr
full ack simon. allerdings kann ich den bernal nicht leiden, diese ratte.
simon
16.11.2006 - 17:02 Uhr
Was heißt full ack?
Lavelle
16.11.2006 - 17:53 Uhr
"volle zustimmung"
bla
04.04.2007 - 00:19 Uhr
weiß einer wann die dvd erscheint?
ugga
04.04.2007 - 15:37 Uhr
würd ich auch gern wissen!
sleeper
02.05.2007 - 19:55 Uhr
Verkaufsstart DVD 11.05.2007
reinvan
17.05.2007 - 19:14 Uhr
warum gibt es eigentlich nirgends eine deutsche dvd? ist da nichts geplant?
olpe
17.05.2007 - 19:22 Uhr
Jau frag ich mich auch... obwohl ich grade hier links bei der amazon Werbung seh, dass man zumindest auf englisch bestellen kann - aber 35 E ist wohl doch a bissel vie!l
Horse
17.06.2007 - 21:18 Uhr
Immer noch keine deutsche DVD in Sicht,oder wie?
humbert humbert
17.06.2007 - 21:25 Uhr
Kennt sich vielleicht jemand mit der Ziege auf der Klippe aus?
olpe
17.06.2007 - 22:49 Uhr
ähm... bitte?
blablubb
01.11.2007 - 13:53 Uhr
DVD ist übrigens jetzt draußen, kostet aber immerhin noch durchschnittlich 20€ :/
Armin
11.02.2008 - 00:13 Uhr
Den habe ich eben gesehen. Leider hat mich der Film etwas enttäuscht, auch ohne in unfairerweise an "Eternal sunshine of the spotless mind" zu messen.

Ich habe mit Traumsequenzen in Filmen oft ein Problem (so auch in "Big Lebowski", eigentlich einer meiner Lieblingsfilme), und hier waren sie oft ermüdend.

Die "reale" Story war ganz nett und angenehm schräg - und hätte natürlich ohne die Träume nicht funktioniert. Einiges an dem Film war auch sehr besonders. Richtig überzeugt hat er mich trotzdem nicht. Knappe 6/10.

Ach, und das Sprachwirrwarr wirkte schon sehr komisch. Weil er kein Französisch kann und die anderen kein Spanisch, spricht der Hauptdarsteller eben Deutsch, das alle anderen akzentfrei können, nur er nicht. Selbst wenn man von Englisch (also unsynchronisiert) ausgeht, ist das seltsam.
ohlalaarmin
27.09.2008 - 23:04 Uhr
schau ihn dir erst mal an in originalvertonung....da sprechen alle mit akzent englisch...
ohlalaarmin
27.09.2008 - 23:27 Uhr
mind. 9/10
(deutsch ev. 6-7/10) charme und so
Courasche
10.10.2008 - 09:52 Uhr
Optisch top, Story flop. 6/10.

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: