Bob Dylan - Time out of mind

User Beitrag
ano
16.09.2006 - 22:27 Uhr
Ein Thread für die Verehrer dieses Albums.
Ich hänge immernoch am ersten Lied fest. Morgen gehts weiter mit Million Miles, das ist mir heute beim Staubsaugen aufgefallen.
JD
16.09.2006 - 22:29 Uhr
Ein Thread für die Verehrer dieses Albums.

Yahoo,ab ins Archiv mit dir Schätzchen!
ano
16.09.2006 - 22:33 Uhr
There's not even room enough to be anywhere
ano
29.10.2007 - 19:05 Uhr
http://www.youtube.com/watch?v=hbyolX-ck1k
Schäbiger Wurzelsepp
29.10.2007 - 19:22 Uhr
Eine seiner Besten.Ich finde sie sogar besser als die ewig hochgelobten klassiker wie Blonde On Blonde oder Blood On The Tracks.Favorit ist Can`t Wait, schön schmutzig und dunkel.
Dän
29.10.2007 - 19:23 Uhr
Habe auch lange gebraucht, um über "Love sick" hinwegzukommen. So kaputt und desolat muss man auf seinem (ca.) 40. Album erstmal klingen. "Cold irons bound" ist aber auch gewaltig, ano.
ano
29.10.2007 - 19:27 Uhr
Wenn du mal an einer Anstalt vorbeikommst und aus dem Keller "Dirt Road Blues" dröhnt, kannst ja kurz rein, captain und mich besuchen.
Dän
29.10.2007 - 19:44 Uhr
Werde die Ohren offen halten.

(Wenn mir eine Anstalt gehören würde, würde ich den Leuten darin glaub ich eher Messer und Stricke zum Spielen geben als "Time out of mind".)
ano
29.10.2007 - 19:48 Uhr
Hehe. Wir würden das ja selbst spielen wollen, wenn wir Gitarre und Schlagzeug kriegen würden. Captain spielt zwar lange nicht so gut wie ich - haha - aber wir hätten wenigstens nochmal drei Minuten Spaß in der Woche.
Dän
29.10.2007 - 19:55 Uhr
ano, wenn gar nichts mehr geht: EmilyMonkey&bearSawdust&diamondsOnlyskinCosmia. Das kommt auf meinen Grabstein.
ano
29.10.2007 - 20:04 Uhr
Die Idee ist gut, aber wir hatten am Samstag eine etwas überlaufene Party und mein Verstärker hat die Nacht leider nicht überstanden. Laptopboxen und auch die besten Kopfhörer werden dem Ganzen nicht gerecht.
humbert humbert
29.10.2007 - 20:19 Uhr
Die logische Fortsetzung von "Blood on the Tracks" 25 Jahre später.
The MACHINA of God
07.11.2007 - 22:56 Uhr
Wunderschönes Album. "Standing in the doorway"... da hab ich schon oft zu geweint. Und ja... die logische Fortsezuung von "Blood".
idee
31.01.2008 - 10:01 Uhr
der bewusst herbeigeführte programmatische gegenentwurf zu neil youngs harvest moon!
stillill
28.03.2008 - 09:27 Uhr
puh, doorway und highlands sind so ziemlich die besten songs der letzten 30 jahre...
mr.pink
28.03.2008 - 09:31 Uhr
kumpel und ich haben zwecks eines bob dylan covercontests love sick gecovert. ist schon ein riesenalbum und ein toller song natürlich auch.
Deaf
28.03.2008 - 10:03 Uhr
Ja. Vielleicht mein allerliebstes Dylan-Album, wenn ich mich entscheiden müsste. Muss ich aber glücklicherweise nicht.
Wolffather
29.03.2008 - 22:11 Uhr
Was für ein Meisterwerk, soviel kreativen Biss muss man auf seinem ca 40sten Album haben... das Album hat fast ein wenig einen Tom Waits Flair...
Ich bin zwar kein Dylan-Experte, habe auch sonst nur noch die Highway 61 Revisited, Love+Theft, Modern Times und die Ultimate Collection 2CD, aber die Time Out Of Mind übertrifft alles von denen, Love Sick und Cold Irons Bound sind sackstark!
Marianne
24.05.2009 - 08:09 Uhr
Love Sick 10/10
Dirt Road Blues 8/10
Standing In The Doorway 10/10
Million Miles 7/10
Trying To Get Heaven 10/10
´Til I Fell In Love With You 8/10
Not Dark Yet 10/10
Cold Irons Bound 9/10
Make You Feel My Love 10/10
Can´t Waits 9/10
Highlands 9/10

Insgesamt: 10/10
LLG
23.06.2009 - 21:23 Uhr
Ich hab's erst wieder gehört. U.a. "Not Dark Yet", "Standing in the Doorway" und "Highlands" sind zum sterben schön. Das ganze Album wirkt wie aus einem Guss. Die Höchstnote ist berechtigt und verdient.

Zählt neben "Bringing It All Back Home", "Highway 61 Revisited", "Blonde on Blonde" und "Blood on the Tracks" zu meinen Liebsten von ihm.
stillill
23.06.2009 - 23:03 Uhr
bestes dylan album? gut möglich.
salomon
24.06.2009 - 01:47 Uhr
im beginning to hear voices
The MACHINA of God
14.10.2010 - 23:11 Uhr
Großartig... "blues wrapped around my head".
The MACHINA of God
23.08.2011 - 21:09 Uhr
Fantastisches Album! Soviel Soul und Blues im eigentlichen Wortsinne. Wunderbar.
captain kidd
24.08.2011 - 10:08 Uhr
I was born here and I’ll die here against my will
I know it looks like I’m moving, but I’m standing still
Every nerve in my body is so vacant and numb
I can’t even remember what it was I came here to get away from

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 18679

Registriert seit 07.06.2013

15.06.2015 - 23:50 Uhr
Derzeit wieder Hochkonjunktur.
Was für ein tolles Album. Für mich wohl sein bestes seit 1966 (und danach). Und ja, damit auch für mich besser als "Blood on the tracks". Wären noch "Mississippi" und der Opener vom Nachfolger drauf (statt vielleicht "Dirt road blues" und ein anderes), es wäre gigantisch.

humbert humbert

Postings: 1863

Registriert seit 13.06.2013

16.06.2015 - 00:03 Uhr
Top-Album, aber zum Sommer passt doch besser der luftige Nachfolger 'Love & Theft'. Für mich eines dieser Alben die man bei Liebeskummer hört (vielleicht ist das ja gerade bei Machina der Fall).

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 4058

Registriert seit 26.02.2016

13.05.2018 - 11:34 Uhr
Sunday Review bei Pitchfork

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 18679

Registriert seit 07.06.2013

13.05.2018 - 12:47 Uhr
Die Wertung passt schon mal. :)

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: