Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

Against Me! - New wave

User Beitrag
Lyxen
12.09.2006 - 12:08 Uhr
+++ Die nächste Veröffentlichung von Against Me! dagegen, wird ihr noch unbetiteltes Debüt für Sire Records sein. Dieses wird von niemand geringerem als Butch Vig (Nirvana, Garbage) produziert werden, allerdings nicht vor nächstem Jahr erscheinen.

visions.de
Lyxen
12.09.2006 - 12:09 Uhr
Da mache ich ein mal einen Thread auf und dann vergesse ich das m.

Bitte Ändern,danke.
Lyxen
12.09.2006 - 12:09 Uhr
"ändern"
floesn
12.09.2006 - 12:22 Uhr
,acht doch nichts.
JimCunningham
12.09.2006 - 12:23 Uhr
ein ing lter!
Lyxen
12.09.2006 - 13:19 Uhr
Schon ist es geändert ;)
chris
12.09.2006 - 13:54 Uhr
Sellouts!!! Höhö...
Lyxen
16.01.2007 - 15:06 Uhr
Der Frühling kann kommen: Ist der Winter erst einmal Geschichte, steht ein neues Album von Against Me! zur Debatte. Die Songs sind bereits eingespielt und mit „New Wave“ steht auch schon ein Titel für das auf Sire Records erscheinende Werk fest.


hoersturz.de
Susu
16.01.2007 - 15:20 Uhr
Na, da bin ich ja gespannt...
Lyxen
16.01.2007 - 15:25 Uhr
Ich auch.
Rick
16.01.2007 - 16:05 Uhr
Da freu ich mich so drauf...
Lyxen
16.01.2007 - 16:07 Uhr
Ironie?
Lyxen
24.04.2007 - 12:14 Uhr
+++ Auch Against Me! lassen sich in Deutschland blicken, bevor im Juli ihr Major-Einstand "New Wave" erscheint. Neue Songs der Country-Folk-Punks aus Gainesville gibt es mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit an folgenden Terminen vorab zu hören:
28.06. Hamburg - Molotow
30.06. Münster - Vainstream Rockfest
05.07. Köln - Underground
07.07. Berlin - Magnet


visions.de
Pong
04.05.2007 - 18:50 Uhr
Die Searching for a former clarity war und ist ja ein ganzes fettes Teil. Noch besser können die eigentlich nicht werden... Freu mich auf jeden Fall auf die kommenden 10 Songs. Hier die Tracklist laut rym:

1 New Wave
2 Up the Cuts
3 Thrash Unreal
4 White People for Peace
5 Stop
6 Borne on the FM Waves
7 Piss and Vinegar
8 Americans Abroad
9 Animal
10 Ocean
Magoose
05.05.2007 - 00:24 Uhr
In der Tat der Vorgänger war eine der größten Überraschungen des vorvergangenenen Jahres für mich, es wird schwer das zu toppen...
Armin
10.05.2007 - 20:22 Uhr
27.07. Against Me - New Wave
-_-
11.06.2007 - 22:13 Uhr
Also von der neuen single (zu finden auf der homepage) bin ich doch stark enttäuscht. weiß noch nicht mal, obs an der doch ziemlich klareren produktion, oder einfach nur daran liegt, dass der song recht langweilig geworden ist.....
...dennoch: da die burschen bis jetzt ja eigentlich nur gute bis sehr gute alben abgeliefert haben, bleib ich mal zuversichtlich...
virginia
12.06.2007 - 16:08 Uhr
Jep;

wenn das komplette Album auf dem Niveau der ersten Single anzusiedeln ist, dann bin ich schwer enttäuscht.
Armin
05.07.2007 - 20:25 Uhr
AGAINST ME! - White People For Peace
CDM, VÖ 24.08.2007
Sie sind die Hüter des aufrechten Punk im besten Sinne, Bewahrer der Moral in Zeiten von Krieg und Großkonzern, und sie sprechen eine deutliche Sprache: Protest Songs in a response to Military Aggression / Protest songs to try and stop the soldier's gun / But the battle raged on... - AGAINST ME!.

Als Tom Gabel noch allein mit seiner Gitarre durch College-Wohnheime und Waschsalons zog, galt er als Billy Bragg des US-Punk, der kein Blatt vor den Mund nahm. Das war Ende der Neunziger, und inzwischen sind AGAINST ME! zu einer vielgeachteten Band gewachsen, deren rebellische Attitude nicht an Schärfe verloren hat. Auch das vierte Album New Wave, das beim Major Warner erscheint, gestattet weder stilistische Zensur noch Weichmachertum. Es sind nach wie vor AGAINST ME!, die da aus den Boxen dröhnen und die Dinge beim Namen nennen.
Perfekter Song zum Angewöhnen: White People For Peace, aus dem obiges Zitat stammt, und der perfekt auf jeden Tanzboden passt, auf dem noch Emotionen zählen.

Auf einer Clubtour im Juni mit Abstecher nach Roskilde zeigten AGAINST ME!, dass ihre Wut und Energie ungebrochen sind. Das Album New Wave kommt am 24. August.

againstfans
08.07.2007 - 15:24 Uhr
das album ist super, nur anders als die alten sachen und sie selbst waren u.a. in köln einfach nur große klasse.

in 2 tagen ist es ja soweit :)
virginia
09.07.2007 - 15:35 Uhr
Das neue Album ist wohl ein schlechter Scherz.
Irgendwie überzeugt fast kein einziger Song.
Nur "Born on the fm waves" und ansatzweise "Animals" gefällt mir.
Lyxen
09.07.2007 - 15:35 Uhr
Ich habs mir grad bestellt.Blind.Verdammt ;)
virginia
09.07.2007 - 15:38 Uhr
Vielleicht gefällt es dir ja.
Ich wünsche dir viel Glück
Lyxen
09.07.2007 - 15:45 Uhr
Der Vorgänger gefiel mir gut.Naja, abwarten, danke ;)
Denver
09.07.2007 - 21:38 Uhr
bei myspace kann man sich das ganze album als stream anhören. ich find's gut. sehr gut.

http://www.myspace.com/againstme
Lyxen
02.08.2007 - 13:22 Uhr
Bis jetzt ziemlich schwaches Album, plätschert vor sich hin.Songs wie "Miami" oder "Unprotected Sex..." vom Vorgänger fehlen in ihrer unwiderstehlichen Art auf "New Wave".Schade.
Armin
07.08.2007 - 19:16 Uhr

NEUE BESTÄTIGUNGEN

Als Tom Gabel noch als One-Man-Guerilla-Show mit seiner Gitarre durch
College-Wohnheime und Waschsalons Floridas zog, galt er als Billy Bragg des
US-Punk, der in seinen Protestsongs kein Blatt vor den Mund nahm. Das war
Ende der Neunziger, und inzwischen sind Against Me! zu einer vielgeachteten
Band gewachsen, deren rebellische Attitude nicht an Schärfe verloren hat.
Ende August erscheint das von Butch Vig produzierte Album New Wave, und im
Oktober kommen Against Me! zu uns.

AGAINST ME!
07.10. Hamburg ­ Fabrik
12.10. Chemnitz ­ Talschock
13.10. Berlin ­ Columbia Club
17.10. München ­ Backstage
20.10. Saarbrücken ­ Roxy
22.10. Köln ­ Stollwerck

http://www.againstme.net

Lyxen
08.08.2007 - 09:04 Uhr
Gewinnt immer mehr an Fahrt, das Album.
yoah
10.08.2007 - 13:10 Uhr
also ich find das album sehr gut.
Heini
10.08.2007 - 21:18 Uhr
I've heard the hype about your band, Ive seen your video playing on the TV.
Publicity photos in magazines, no none of it makes me feel anything.
I WOULD BE LYING TO YOU IF I DID NOT SAY SOMETHING THAT WOULD MAKE ME FEEL LIKE A POLITICIAN.
A middle of the road opinion that no one finds offensive or challenging.
I'm not interested.
The stage is not a pedestal.
I don't think your bad people I just think that your aesthetic is horrible.
Please treat me with the same respect and candor.
I would appreciate the honesty.
A little less professional, a little more upfront and confrontational.
Just say what you're thinking.
Say what you're really thinking


alleine wegen diesem text liebe ich die neue platte!
Armin
11.08.2007 - 01:05 Uhr
AGAINST ME!

24.08.07 "New Wave"

www.againstme.net

www.myspace.com/againstme



VIDEO "White People For Peace": http://www.myspace.com/index.cfm?fuseaction=videos&MyToken=758843d7-9466-4133-8dcc-51b16ebadddb

Making Of The Record : http://youtube.com/watch?v=hd0v4GR5nm0



Alles begann als One-Man-Show in allerbester DIY-Manier: Mit akustischer Gitarre, Gesang und zeitweiliger Bass- oder Drumbegleitung. Und das zumeist in irgendwelchen College-Wohnheimen oder Waschsalons. Damals, Mitte der Neunziger, machte Tom Gabel als echter Musik-Guerilla von sich reden, der alleine durch die Gegend zog und als Floridanischer Punk-Billy-Bragg bekannt wurde. 2001 schließlich konsolidierte sich AGAINST ME als Band mit Drummer, Bassmann, zweitem Gitarristen und allem Drum und Dran. Und heute haben sie ihr viertes Full-Length-Studioalbum in den Startlöchern, das eine geballte Ladung knackiger Songs bereithält: New Wave.



Produziert von Starproducer Butch Vig, (Nirvana, Smashing Pumpkins, Garbage), haben AGAINST ME mit New Wave einen beeindruckenden Nachfolger für das 2005er Album Searching For a Former Clarity vorgelegt, oder, wie Gabel es selbst ausdrückt: Ein Album "das die Leute auflegen werden und dann werden sie sagen: 'fuck, yeah!'". Das gesamte Material entstand laut Gabel im Hotel während der 2006er Tour, die auf dem Live-Album Americans Abroad!!! Against Me!!! Live In London!!! so eindrucksvoll dokumentiert wurde. New Wave jedenfalls besitzt alle Qualitäten, die der Fan an AGAINST ME nicht missen mag, und die jeder, der jetzt erst auf diese Band stößt, sofort lieben wird: Rauheit, unverputzte Wut, Unverblümtheit und eine brillante Mischung aus Politik und Poesie.



Das erste Against Me-Album erschien, nach einigen Homemade-Recordings, Singles und heute vergriffenen EPs, im Jahr 2002 auf dem Indie-Label No Idea und hatte den unglaublichen Titel Reinventing Axl Rose. Zum ersten Mal hörte man Gabels Songs mit elektrischer Gitarre. Punk, Folk, Country, Rock wurden auf der Grundlage eines ausgeprägten sozialen Bewusstseins durch den Fleischwolf gedreht und führten zu einer Sammlung von Underdog-Hymnen wie zum Beispiel der Ballade Baby, I'm An Anarchist. Eine weitere EP erschien, die die Fans mit zusätzlichen Musikern von No Idea und einer Bläsersektion überraschte.



Das zweite Album kam auf Fat Wreck Records und nannte sich As The Eternal Cowboy. Und obwohl alteingesessene Fans ihm vorwarfen, dass Gabel sich in gefährliche Nähe zum Rock bewegte, bezeichnete er es selbst als "more punk." Natürlich wurden Ausverkauf-Vorwürfe laut, speziell in der antikapitalistischen Hardcore-Szene. Ein Zerwürfnis, das an Gabel nicht spurlos vorüber ging und zum Thema der Tourdoku We're Never Going Home wurde. Auf dieser begleitete Jake Burghart vom "Transition Video Magazine" die Band, die im Laufe der Tour tatsächlich Label-Angebote in Millionenhöhe bekam. Plattenfirmenchefs putzten ihre Klinke, luden sie zum Essen ein, bettelten und baten. Ein Zeichen für den massiven Impact, den AGAINST ME schon 2003/2004 hatten. Searching For A Former Clarity erschien 2006, wiederum auf Fat Wreck Records und landete auf Platz 114 in den Billboard-Charts. Zur Single Don't Lose Touch drehten sie ihr erstes Video, das nicht nur auf MySpace, sondern bald auch auf MTV 10 Spot lief. Im November erschien dann eine 12Inch von Don't Lose Touch mit einem Remix von Mouse On Mars und ein halbes Jahr später From Her Lips To God's Ears, das einen Remix von Ad-rock (Beastie Boys) mitbrachte.



New Wave wird wohl die Gemüter erhitzen. Gerade die Tatsache, dass das Album auf dem Major Sire erscheint, wird die ewigen Diskussionen um Kommerz und Glaubwürdigkeit wieder anheizen, mit denen AGAINST ME schon immer zu kämpfen hatten. Andererseits ist New Wave schon rein musikalisch über jeden Zweifel erhaben. Die erste Single White People For Peace macht jedenfalls klar, dass ein guter Sound nicht gleich Selbstaufgabe bedeutet. Ganz im Gegenteil, ein gut geschriebener Protestsong verdient eine gute Produktion und gibt dann gern nochmal einen drauf. Man muss ja nicht gleich zum Bono werden...

Protest Songs in a response to Military Aggression / Protest songs to try and stop the soldier's gun / But the battle raged on......



HÖRMATERIAL: Vorhanden!



Heini
12.08.2007 - 18:41 Uhr
gute platte, besonders die songs 1-4, 6 und 8 haben es mir angetan. song 5 nervt! tracklist steht weiter oben.
Lyxen
13.08.2007 - 08:46 Uhr
Ich finde es auch immer besser, allerdings nimmt es im letzten Teil etwas ab.
Lyxen
16.08.2007 - 10:19 Uhr
Hehe:

Tom Gabel auf Abwegen: In der Nacht zum Dienstag wurde der Against Me!-Sänger in einem Café in Tallahassee festgenommen. Erbost über einen mit beleidigenden Bemerkungen beschmierten Zeitungsartikel, hatte Gabel einen Kunden attackiert.

Bitte hier klicken !

Laut einem Bericht des Tallahassee Democrat wurde Against Me!-Frontmann Tom Gabel in der Nacht zum Dienstag wegen Körperverletzung festgenommen. Eigentlich legten Gabel und seine Freundin im All Saints Café in Tallahassee in Florida lediglich eine Teepause vor dem abendlichen Konzert ein. Als Gabel nach seiner Bestellung aber den Gang zum örtlichen Etablissement antrat und dort einen Zeitungsartikel über seine Band erblickte, der mit obszönen Bemerkungen beschmiert war, packte ihn die Wut und er riss den Ausschnitt von der Wand und schleuderte ihn in den Müll.

Ein anderer Kunde, der 22-jährige Jared Smith, fragte Gabel anschließend, warum er den Artikel heruntergerissen hätte, worauf Gabel laut Augenzeugenberichten mit einem hohen Maß an Aggressivität reagierte. Es entwickelte sich zunächst ein verbaler Schlagabtausch, bevor der Sänger Smith seinen Becher aus der Hand schlug, ihn am Nacken packte und seinen Kopf gewaltsam auf den hölzernen Tresen zwang. Just in diesem Moment betrat eine dritte Person das Café, die Gabel per Kopfstoß niederstreckte und in den Schwitzkasten nahm. Die Identität des mysteriösen Angreifers wurde bisher nicht ermittelt, noch bevor die Polizei kurze Zeit später am Tatort eintraf, war der Mann wieder verschwunden.

Im polizeilichen Verhör gab Gabel zu, Smith den Becher mit Absicht aus der Hand geschlagen zu haben, bestritt aber die Attacke, bei der das Opfer im Übrigen keine Verletzungen erlitt. Nichtsdestotrotz wurde Gabel nach dem Konzert seiner Band festgenommen und musste die Nacht im Gefängnis verbringen. Am Dienstagmorgen kam er gegen 500,00 US-Dollar Kaution wieder auf freien Fuß.

Wer es noch immer nicht glaubt: Hier findet man das Foto, das von Gabel nach seiner Festnahme aufgenommen wurde.



Hier findet man das Foto
El Vez (The Mexican Elvis)
17.08.2007 - 21:40 Uhr
Na ja, Rock´n´Roll halt!
Walenta
18.08.2007 - 00:38 Uhr
Weiß jemand, ob es sich bei der auf amazon gelisteten doppel cd bei disk 2 um ne schlichte sammlung von bisherigen songs handelt, oder aber um ne live disk?
sane
18.08.2007 - 12:28 Uhr
live-dvd
Walenta
20.08.2007 - 14:03 Uhr
Danke für die auskunft! :)
Lyxen
20.08.2007 - 14:47 Uhr
Ben Lee hat das Album komplett gecovert und zum freien Download eingestellt
Indii
20.08.2007 - 19:35 Uhr
Verrückt.
sane
21.08.2007 - 11:52 Uhr
gern geschehen.
Lyxen
21.08.2007 - 12:16 Uhr
Dich meinte er nicht ;)
Indii
21.08.2007 - 21:52 Uhr
Verrückt...
Susu
29.08.2007 - 17:10 Uhr
Boah, was ist das denn für ein unterirdisch schlechter Mist. Das Vorgänger-Album ist so ein Hammer und nun SOWAS!
Lyxen
30.08.2007 - 08:29 Uhr
Ich finde es super, 8/10.
Die Rezi kann ich nicht nachvollziehen.
Wobei auch ich den Vorgänger ein klein wenig besser finde.

Susus, am Anfang war ich auch enttäuscht aber dann merkt man, dass es ein tolles Pop-Album ist.
Pablo Diablo
30.08.2007 - 10:06 Uhr
Jap. Der Song mit Tegan ist toll. Wäre bestimmt eine brauchbare Single.
Magoose
17.09.2007 - 13:49 Uhr
kann mich auch hier wieder nur vorangegangenen Aussagen anschließen..nach 3-4 Durchläufen kommt die Platte in Fahrt. Am Ende ein richtig gutes Album, das lediglich etwas "glatter" ist als "Searching..", weshalb es mir auch im Vergleich nicht ganz so gut gefällt. Dennoch für mich Pflichtkauf.
Lyxen
17.09.2007 - 14:05 Uhr
Die Produktion geht mir mittlerweile auf die Nerven, aber trotzdem noch 7,5/10.

Butch Vig ist ein schlechter Produzemt, hoffentlich versaut er nicht das JEW-Album.
Indii
17.09.2007 - 20:06 Uhr
Das Album mag ganz gut sein, zum Konzert gehe ich trotzdem wegen Future Of The Left. Deren Album ist nämlich mindestens doppelt so gut, bekommt also von Lyxen 15/10.
!?!
18.09.2007 - 02:40 Uhr
Schlimm das Album!!
Vorallem wenn man die alten Alben kennt. Vorallem ab Stop! wird die Platte so brutal schlecht... schade eigentlich. Aufs Konzert geh ich trotzdem. Live waren sie schon immer um einiges besser!

Seite: 1 2 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: