Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

Charlotte Gainsbourg - 5-55

User Beitrag
nikpoy
10.09.2006 - 16:56 Uhr
Wunderschönes Album! Das Album wird es mindestens in meine Top Five 2006 schaffen.

nikpoy
12.09.2006 - 19:07 Uhr
Hey Leute, gehts noch? Muss man Euch immer zu Eurem Glück zwingen?
dominik
12.09.2006 - 19:11 Uhr
hab mir heute mal die erste hälfte des albums angehört. klingt zwar ganz nett, ist für mich aber nichts besonderes.

da höre ich lieber Amy Millan, Jenny Lewis oder El Perro del Mar!

naja vielleicht brauchts etwas zeit
beatfreak
12.09.2006 - 19:49 Uhr
Muss ja eigentlich gut klingen, wenn man liest, wer wirklich für das Album verantwortlich ist: Sound von Air, Songwriting von Jarvis Cocker und Neil Hannon und Produktion von Nigel Goldritch. Eine viel gelungenere Zusammenstellung an Musikern kann man kaum finden. Bloß was, außer der Stimme, hat dann eigentlich Charlotte dazu beigetragen? ;-)
experte
12.09.2006 - 20:50 Uhr
carla bruni ist besser!
musie
13.09.2006 - 08:42 Uhr
ein wunderbares album für die geeigneten momente. wird es auch in meine top five 06 schaffen, obschon gehören die strokes eigentlich ins 05 oder 06?.. gut, das ist ein anderes thema.
uwe
19.09.2006 - 21:17 Uhr
Strokes sind ja bloß hier zwischen Weihnachten und Neujahr erschienen und international erst in diesem Jahr. Eine Chance, im Jahr 05 hier noch eine Rolle zu spielen, hatte die Platte nicht. Also: 06
uczen
19.09.2006 - 21:19 Uhr
die lieder haben ziemlich unterschiedliche Qualität, wie ich finde. Beauty mark fällt z.B. ab...
Armin
13.10.2006 - 13:16 Uhr
CHARLOTTE GAINSBOURG - 5:55
Promo Single
Es ist 5:55 Uhr morgens. Es ist nicht mehr nachts, aber der Tag ist auch noch nicht angebrochen. Es ist etwas dazwischen, zwischen Ende und Neuanfang, zwischen Stille und Leben. Ein undefinierter Übergang, den CHARLOTTE GAINSBOURG in der zweiten Singleauskopplung 5:55 ihres gleichnamigen Albums (#1 in Frankreich!) ihren Zuhören wie ein Gemälde vor Augen hält. Mit ihrem geflüstert-gehauchten Gesang, begleitet von schwebend leichter, dezenter Instrumentierung, lädt sie den Zuhörer ein, diese verträumte, nebelige Welt direkt mitzuerleben. Sie nimmt ihn mit, zu einem Ort, "where time and space stand still".

Neben dem kunstvollen Titeltrack finden sich 10 weitere, herausragend atmosphärische Songs auf dem Album 5.55, dem ersten CHARLOTTE GAINSBOURG-Album seit dem 1986er Charlotte For Ever. Produziert von Nigel Godrich, der schon Radiohead ihren unverwechselbaren Sound gab, baut 5.55 auf hochkarätige Songwriter, die CHARLOTTE auf dem Album zur Seite standen. Air schrieben und spielten den Großteil der Songs ein, die Texte stammen von Pulp-Frontmann Jarvis Cocker, von Neil Hannon (Divine Comedy) und von CHARLOTTE selbst.

Am 20.10. wird CHARLOTTE GAINSBOURG mit Band-Begleitung ihre erste Single The Songs That We Sing in der NDR-TV-Show "3 nach 9" den deutschen Fernsehzuschauern live präsentieren!

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: