The Fratellis - Costello music

User Beitrag
DerZensor
09.09.2006 - 18:11 Uhr
Ist imfall wirklich gut gelungen, obwohl die EP nicht toll war. Anhören. Aus England, sehr fröhliche Sache das.

http://www.thefratellis.com/

ganzes Album hier hören:

http://www.myspace.com/littlebabyfratelli
Geri
12.09.2006 - 21:08 Uhr
Wahnsinnsalbum, unbedingt kaufen!
Selten guten Melodien, die sich sofort festsetzen im Gehör...
hier der link zum video der aktuellen single.
http://youtube.com/watch?v=clhOnZRrmXc
tamara
13.09.2006 - 20:23 Uhr
jah! was für eine freude hier von den frateliis zu lesen!! :)sind eine total geniale band!!
Lätta
13.09.2006 - 21:09 Uhr
Furchtbare Band!
Kiraly
19.09.2006 - 22:19 Uhr
super super Hammer ... ein der besten CDs des Jahres 2006
Tobi
22.09.2006 - 12:49 Uhr
Ich find die Band schon ziemlich gut.
Die Melodien sind catchy und die Songs haben einen Drive der schon zum tanzen anregt.
Lieder wie Flathead, Chelsea Dagger oder For the Girl sind absolut partytauglich.

Reihen sich halt ein in die lange Liste der neuen Rockbands aus GB, aber gut.
quincy
22.09.2006 - 12:51 Uhr
"Chelsea Dagger" ist super!!!
conorocko
25.09.2006 - 12:19 Uhr
echt nicht schlecht die jungs
PPPPPAAAAARRRRRRRTTTTTYYYY!!!!!!!!!
kelle
26.09.2006 - 15:52 Uhr
lange drauf gewartet. und irgendwie ziemlich enttäuscht!
Neil Archer
26.09.2006 - 15:55 Uhr
mir gefällts gerade recht gut...
myvision
07.10.2006 - 19:15 Uhr
Macht unglaublich Spass das Album. Zwar nix innovatives, aber selten so ein tanzbares und mitsingbares Pop-Album von der Insel gehabt. Und dort gehen sowieso alle steil drauf und 'Chelsea Dagger' ist verdammt nochmal ein Hit.
DrunkenBond
14.10.2006 - 02:24 Uhr
Das macht sowas von Spaß, das Album!
Umso erstaunlicher, dass es hier im Thread noch so leer ist. Und ne Rezension gibt's auch noch keine ... Sehr verwundert, ich bin!
kelle
14.10.2006 - 10:55 Uhr
@ DrunkenBond:

dann sei kreativ und schreib eine Rezension!
Tamara
14.10.2006 - 17:10 Uhr
ach kelle, du alter miesmacher ;)
die fratellis machen doch einfach nur spass! :)
Steve
16.10.2006 - 01:56 Uhr
wieso gibts dazu keine rezension?? bin auch sehr verwundert. ist immerhin seit 4.oktober auf dem deutschen markt. bin auch nur durch meine flatmates in england draufgestoßen, die alle voll drauf abgehen.
kelle
16.10.2006 - 10:56 Uhr
ja, sie werden auf der insel ziemlich gehypet. aber wer wird das dort eigentlich nicht? bin jedoch nicht so von ihnen begeistert und finde, dass es momentan auch weitaus bessere inselbands gibt!
Steve
17.10.2006 - 15:59 Uhr
seh ich auch so. die meisten songs des albums sind durchschnitt.
Tamara
17.10.2006 - 17:17 Uhr
auf der insel werden bands, die nicht aus england oder amerika kommen, eher selten gehypt.
kelle
17.10.2006 - 17:33 Uhr
gehört schottland nicht auch zur insel? weiß aber, wie du das ganze meinst.
tamara
17.10.2006 - 17:35 Uhr
ja, und wales. ich rede von grossbritanien, ok? ;)
kelle
17.10.2006 - 17:43 Uhr
dann hast du aber nordirland vergessen! soviel zeit muss sein. ;-)
DrunkenBond
18.10.2006 - 05:19 Uhr
@ kelle:
Ich bin gerne kreativ, aber leider gehört zu einer ordentlichen Rezension noch 'n bissel mehr dazu, also eher nein ;)
Und türlich gibt's bessre Bands aufa Insel, aber wie von myvision oben angesprochen, es (das Album) ist ausgesprochen spaßig und tanzbar. Pluspunkt dafür, und Minuspunkte für mangelnde Innovation gibt's bei mir nicht, daher: 10/10
Ne, kleiner Scherz, subjektiv würd's von mir aber durchaus 8/10 kriegen, ich mag einfach alle Songs, würde man mich nach meiner objektiven Meinung fragen, 7/10 - ich sach ja, ich schreib lieber keine Rezension ;)

Ja, aber wo bleibt jetzt eigentlich hier die Rezension? :(
kelle
18.10.2006 - 11:28 Uhr
@ DrunkenBond:

gute einschätzung! und rezensionen mag ich eigentlich genauso wenig wie rezessionen! ;-)
Armin
08.11.2006 - 19:25 Uhr
Erscheint im Januar offiziell in Deutschland.
(Chili Schote)
21.11.2006 - 20:36 Uhr
Offiziell? Und warum kann ich es mir bei Amazon.de bestellen? (Kein Import)
Armin
13.12.2006 - 19:19 Uhr
Das ist öfters so bei Universal-VÖs, daß sie ihre Platten schonmal halboffiziell ohne Promotion ins Regal stellen und sie später offiziell veröffentlichen.

THE FRATELLIS
22.01. Köln - Gebäude 9
02.02. München - Backstage
04.02. Hamburg - Logo
05.02. Berlin - Frannz Club


Am 26.01. erscheint dann das Album.
Tamara
15.12.2006 - 17:49 Uhr
jaja, der touplan ist mit schon bekannt, sehr schön!
ich frage mich nur, weswegen die englischen bands alle so nah bei einandern im januar in köln spielen... bisschen blöd!
podex
17.12.2006 - 11:57 Uhr
unglaublich schwul
Marlies
18.12.2006 - 11:18 Uhr
Alles so stinkfrech und dreist zusammengeklaut, dass es schon beinahe wieder geil ist, aber halt eben nur beinahe...
hey hey hey
18.12.2006 - 11:23 Uhr
klingen wie the libertines!
onomato
18.12.2006 - 11:28 Uhr
@tamara:
Ich frag mich auch, warum The Automatic, The Blood Arm, Bloc Party, Fratellis, Clap Your Hands Say Yeah ALLE binnen einer Woche ihr Album rausbringen...
Dan
18.12.2006 - 12:23 Uhr
die Single nervt ungemein...
Tamara
18.12.2006 - 13:24 Uhr
@onomato
guter punkt,
wird wohl eine teure woche, bzw ein teurer monat werden...
fm1
19.12.2006 - 15:36 Uhr
Puh, nach dem ersten Durchlauf möchte ich spontan Lätta zustimmen...
Armin
20.12.2006 - 18:42 Uhr
THE FRATELLIS
aktuelles Album: "Costello Music" VÖ: 26.01.07.// aktuelle Single: "Chelsea Dagger" (E-Release) VÖ: 12.01.07)

THE FRATELLIS - stürmen die Bühnen dieser Welt

Die dreiköpfige Überflieger-Band The Fratellis aus Glasgow hat sich Großes vorgenommen. Ihr Debütalbum "Costello Music" stieg in UK von 0 auf #2, die Single "Chelsea Dagger” (E-Release in allen Downloadstores ist am 12. Januar 2007.) beherrscht die Dancefloors weit über die Grenzen Englands hinaus und zudem sind The Fratellis als absolute Live-Granate bekannt, die einem die Hüfte unterm Oberkörper wegzieht und sogar Anflüge von Headbangen verursachen kann. Überzeugen kann man sich im Januar und Februar in folgenden Städten:

22.01.2007 Köln, Gebäude 9 - ACHTUNG: Neuer Termin
02.02.2007 München, Backstage
04.02.2007 Hamburg, Logo
05.02.2007 Berlin, Frannz Club

Falls The Fratellis mit irgendwas bzw. irgendwem vergleichbar sind - gesetzt den Fall, Vergleiche machen hier überhaupt Sinn -, klingen sie wohl wie Manfred Mann und Co. Ja, genau, DER Manfred Mann, mit seinem Sechziger- bzw. Siebziger-Pop-Zaubertrupp, die gemeinsam alles zwischen 5-4-3-2-1, „Do Wah Diddy Diddy“ und semi-losgelöstem Vorort-Mr.-James bis zu „Ha! Ha! Said The Clown“ bzw. Bob Dylans „The Mighty Quinn“ oder Springsteens „Blinded By The Light“ in einem einzigartigen Sound vereint haben.

"Schon jetzt gilt das versierte Trio aus Glasgow als neue Sensation. Punk-Powerpop mit Verve, der in hiesigen Clubs rauf und runter laufen wird. Garantiert." Visions 12/06
Florian
04.01.2007 - 21:41 Uhr
Ein langweiliges Album mit wenigen (nur) guten Songs (Flathead, Chelsea Dagger, FOr The Girl). Nichts mit Innovation und dazu noch unglaublich dämliches Gequake in "Henrietta". Ganz sicher keine Bereicherung für die Sammlung! Empfehlung: Im Regal liegen lassen.
Magoose
12.01.2007 - 22:25 Uhr
Henrietta ist sicher einer der schwächsten Songs der Platte, dennoch sticht diese aus meiner Sicht an Ideenreichtum deutlich aus dem ganzen anderen Kram heraus.
Jeder Song ist anders und im Gegensatz zu Hot Club de Paris handelt es sich hierbei auch um Songs und nicht um Fragmente.

Naja finde ich jedenfalls sehr gelungen dat Dingen...
roni
13.01.2007 - 12:18 Uhr
kein überlflieger aber schlichtweg gute musik zum feiern und gut drauf sein...
Henrietta
19.01.2007 - 21:35 Uhr
Hehe, Henrietta ist mein Fave. Erinnert mich an den Titelsong zu "Ein ausgekochtes Schlitzohr". Super!
Michi Beck
20.01.2007 - 12:26 Uhr
ich werde am montag zum konzert gehen, einer freundin zuliebe. richtig überzeugt bin ich nämlich nicht. aber live könnte das schon witzig sein.
Gschmeidi
20.01.2007 - 20:09 Uhr
ich finde sie klasse! jedes einzelne lied ist sehr harmonisch und richtig gute laune musik =)

gerade bei flathead oder for the girl kann ich nicht mehr ruhig sitzen - muss mich andauernd bewegen...

die stimme ist wahrscheinlich, wie zB bei billy talent, geschmackssache. entweder man liebt, oder hasst sie. ICH LIEBE SIE!
monguelfino clandestino
21.01.2007 - 09:41 Uhr
chelsea dagger kommt ganz gut. noch besser kommt der gutaussehende schlagzeuger.
Michi Beck
22.01.2007 - 17:21 Uhr
jemand heute abend auch im gebäude 9?
Michi Beck
23.01.2007 - 02:18 Uhr
witzige sache wars. weiß jemand, wie die vorband hieß?
napoleon dynamite
23.01.2007 - 19:02 Uhr
@monguelfino clandestino

sag mir, dass beide deiner aussagen ironisch gemeint waren!
Armin
24.01.2007 - 19:43 Uhr
The Fratellis
"Costello Music"

Veröffentlichung: 26.01.2007
CD Album
EAN: 060251712707


„Kein Scheiß, erfundene Geschichten sind immer spannender als die Realität. Wir haben keinerlei Interesse daran, über die Plackerei des britischen Alltags zu singen. Oder an Geschichten, in denen man ständig irgendwo rausfliegt – das ist doch langweilig! Und deprimierend. „Chelsea Dagger“ wird stattdessen jeden zum Schmunzeln bringen.“

Und das gelingt dem Fratellis-Sänger Jon Fratelli ausgezeichnet. “Chelsea Dagger” ist die erste Single aus ihrem Debütalbum „Costello Music“, das in England direkt auf Platz zwei der Album-Charts einstieg.

Jon Fratelli ist von seiner Band überzeugt und hat den Arctic Monkeys gleich mal angeboten eine seiner Melodien zu nehmen, damit sie zur Abwechslung mal eine zweite hätten. Aber in diesem Fall kommt Hochmut nicht vor dem Fall, sondern vor dem Durchbruch: Als British Breakthrough Act sind die Schotten für die diesjährigen Brit Awards nominiert. Ihr Sound ist eine Mischung aus dem Londoner Punkrock der Libertines mit einem Spritzer Glamrock. Dass man an den Fratellis in der nächsten Zeit nicht vorbeikommt, dafür wird auch die aktuelle Apple Kampagne sorgen, die den Song „Flathead“ ab sofort als musikalisches Aushängeschild verwenden.

The Fratellis eroberen unsere Clubs an folgenden Tagen in folgenden Orten:

02.02.2007 München, Backstage
04.02.2007 Hamburg, Logo
05.02.2007 Berlin, Frannz Club

Nestroit
25.01.2007 - 12:23 Uhr
http://plattentests.de/rezi.php?show=4538

sollen ja der neuste scheiss von der Insel sein, ich frage mich was das für ein Phänomen ist, so ungefähr jedes halbe jahr taucht eine neue band auf, die gehypt, gepuscht und was nicht alles wird, was ist das erfolgsrezept?

ist es einfach nur Rock and Roll, aber eben mit esprit und anfangs frisch und unverbraucht klingen? denn meist halten sich solche bands nicht lange(oft nur 1 album, max. 2, wenns hochkommt und der hype-grad stimmt), diese bands sind beliebig ersetzbar, so scheint es mir, vllt. wäre es einfach auch zu langweilig bei dieser art von musik wenn man nicht immer aufs neue aufschreien und was neues großes verkünden würde.
Nestroit
25.01.2007 - 12:27 Uhr
FAZIT: ich denke nicht die band ist wichtig, sondern DER GEIST DES ROCK AND ROLL, der immer aufs neue aufgefrischt aufgetischt wird.
roni
31.01.2007 - 21:03 Uhr
@nestroit:
ist es denn entscheidend für die qualität dieses albums wie das nächste wird?

für mich ist costello music nichts tiefgründiges und innovatives bzw schon oft ähnliches gehört, aber einfach immer wieder schön zum gut-drauf sein!

@ Köln-Konzert Besucher: Wie hieß die Vorband?
feederfan
08.03.2007 - 21:31 Uhr
könnte mir jemand erklären was chelsea dagger heißt?
wäre super danke!

Seite: 1 2 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht: