Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

Piano Magic

User Beitrag
toifel
27.08.2006 - 22:05 Uhr
entweder hat mich die suchfunktion im stich gelassen, oder es git tatsächlich noch keinen thread zu Piano Magic. aber immerhin zwei rezis: Disaffected und Writers Without Homes, natürlich etwas unterbewertet...^^

alle leute die gerne in melancholie schwelgen oder einfach gerne blasen (vornehmlich trübsal), sollen sich das gefälligst mal anhören.
LostInACity
27.08.2006 - 22:07 Uhr
jap.

http://www.myspace.com/lowbirthweight
bee
28.08.2006 - 13:45 Uhr
ich hab die Writers Without Homes - so richtig überzeugen kann mich die nicht ...
Paul Paul
03.05.2007 - 23:11 Uhr
Also die bald erscheinende "Part-Monster" klingt nach Meisterwerk.
Pat
05.05.2007 - 09:41 Uhr
mal gleich anhören...
Schäbiger Wurzelsepp
07.05.2007 - 22:51 Uhr
Hab sämtliche Werke, keins davon ist wirklich hervorzuheben..sind leider nur partiell gut.Zumindest eine Band, die erstaunlich gute Ansätze hat, ausbaufähig..
carpi
10.11.2008 - 09:39 Uhr
Es gibt eine neue EP: Dark horses mit 4 songs. Im Stil von Part Monster und mal wieder umwerfend gut..
cargo
16.10.2009 - 16:14 Uhr
Das kommende Album "Ovations" ist verdammt groß.
Tom
17.10.2009 - 13:15 Uhr
Fantastisch!

http://www.youtube.com/watch?v=ZdurF-FxUYo
Homunculus
19.10.2009 - 16:04 Uhr
Dead Can Dance/Brendan Perry orientiert Machwerk, der Mann selbst ist in zwei Stücken-The Nightmare Goes On u.You never Loved This City als Sänger aktiv.
Auch ohne Beteiligung von Perry klingen Stücke wie The Blue Hour wie eine Huldigung an Dead Can Dance Frühwerke a la The Arcane oder In power we entrust the love advocated, ohne allerdings deren Klasse zu erreichen.
Ok, mir is die Pladde irgendwie zu typisch und klassisch wave-lastig, die von Brendan intonierten Stücke sind mir die Liebsten und Dead Can Dance sind eh unangefochtene Meister auf dieser und artverwandten musikalischen Ebene.Das werden auch Piano Magic in Erwägung ziehen.
night porter
20.10.2009 - 00:07 Uhr
Wirklich ein tolles Album! Überraschend klassischer Wave, der neben frühen Dead Can Dance an Modern English, And Also The Trees, Clan of Xymox denken lässt.

Nach Disaffected hatte ich die aus den Augen verloren. Die Alben von denen waren zwar ganz nett, so richtig gezündet hat es aber bisher nie. Aber das hier ist das erste Album, das bis zum letzten Song die Spannung durchweg halten kann, vor allem weil sie diesmal durchaus ein paar Höhepunkte wie The nightmare goes on oder Recovery position dabei haben, die nicht so schnell der Erinnerung entfliehen.
carpi
15.06.2012 - 21:14 Uhr
Neues Album "Life has not finished with me yet" auf gewohnt hohem Niveau, im Vergleich zu den Vorgängeralben etwas zurückhaltender, ruhiger. Auf einem Beizettel des Booklets heißt es:
"...an album of beautiful, indispensable baroque ghostliness, of disconnected hearts and oceans. Touchstones would be the new, airless beauty of Regis and Raime; the timeless gravitas of Dead can dance and the urban, though melodic isolationist output of late 70s/early 80s Factory Records."
Schön, dass sie wieder da sind.

carpi

Postings: 1010

Registriert seit 26.06.2013

12.08.2016 - 18:56 Uhr
Ein letztes Album wirds am Ende des Jahres noch geben, dann wars das wohl - leider -endgültig mit Piano Magic. Glücklicherweise gibt's aber eine lange Diskographie und Solo wird Glen Johnson hoffentlich auch noch tätig bleiben.
Adohardt (d.E.)
13.08.2016 - 02:38 Uhr
Piano Magic - Ovations (2009)

nicht vergessen, hier blitzt die Genialität manchmal durch
Vermilion.Smile
24.10.2016 - 22:53 Uhr
im Januar 2017 erscheint das finale Album "Closure". Weitere Infos unter:
Piano-Magic.co.uk

Most underrated band of all time.

carpi

Postings: 1010

Registriert seit 26.06.2013

21.12.2016 - 21:42 Uhr
Der 10 Minuten Opener "Closure" gefällt mir schon mal sehr, "Landline" und "Exile" sind auch sehr gut, nach ein paar Durchgängen befürchte ich aber, dass es nicht der ganz große Abgang einer meiner Lieblingsbands geworden ist. Mal sehen, was die nächsten Durchgänge noch zu Gehör bringen.
Auf die ganze Karriere hin betrachtet, sicherlich unterbewertet, letztendlich gibt es aber eine sehr lange und ergiebige Discographie und es bleibt zu hoffen, dass Glen Johnson auch weiterhin musikalisch aktiv bleiben wird.
Vermilion.Smile
25.12.2016 - 01:51 Uhr
Nach ein paar Hördurchgängen muss ich leider konstatieren, dass dies sicherlich ihr am wenigsten gutes Album geworden ist. :-(
Hätten sie sich fast schenken können. Da nimmt es auch nicht weiter Wunder, dass sie bis auf "Landline" nix beim "Final Concert" vom neuen Album gespielt haben.
Leider leider gar nix von Low Birth Weight und "Incurable" hat leider auch gefehlt.

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: