Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

Red Hot Chili Peppers

User Beitrag

Euroboy

Postings: 178

Registriert seit 14.06.2013

12.02.2020 - 20:50 Uhr
Die RHCP haben vor dem Ausstieg von Frusciante schon mit zwei Gitarristen live gespielt. Klinghoffer war ja auch eher ein Kumpel von Frusciante, er ist auch auf einigen Solosachen von ihm zu hören.

Wobei ich es verstehen kann, wenn man jahrelang Leadgitarrist ist und dann wieder nur zweiter Mann wird, macht ein Ausstieg fast mehr Sinn.

By the way: "By the way" ist große Klasse.

Eurodance Commando

Postings: 1731

Registriert seit 26.07.2019

12.02.2020 - 21:12 Uhr
Ja klingt erstmal widersprüchlich, meinte aber damit, dass Klinghoffer doch besser woanders aufgehoben ist als bei stadiontauglichem Mainstream. Und dazu muss ich auch sagen, dass ich zwei Gitarristen bei den Peppers begrüßt hätte. Das wäre doch mal was Neues gewesen und alle wären zufrieden, soll dann wohl nicht sein.

N. Senada

Postings: 55

Registriert seit 15.12.2019

12.02.2020 - 21:46 Uhr
Bei der 2007er Tour hat Klinghoffer lediglich Frusciante dabei geholfen, einige Studio Overdubs live umzusetzen. Das war nicht wie die Band Television oder so. Wäre für diese Band auch unpassend. Josh hat das in den Interviews gut auf den Punkt gebracht: Der RHCP Sound lebt von einem spezifischen Zusammenspiel von Bass und Gitarre, und diese Sprache haben Flea und John vor langer Zeit gemeinsam entwickelt. Ich weiß wirklich nicht, wie ihr euch das mit den zwei Gitarren vorstellt. JK nach 10 Jahren und 2.5 Alben Songwriting Dienst wieder zum Rhythmus/Effektgitarristen degradieren? Sollen die Songs nicht mehr aus freien Jams entstehen, bei denen die Gitarre freien Spielraum gegenüber dem Bass und Schlagzeug hat?

Eurodance Commando

Postings: 1731

Registriert seit 26.07.2019

12.02.2020 - 22:10 Uhr
Der RHCP Sound lebt von einem spezifischen Zusammenspiel von Bass und Gitarre

Oder weniger prätentiös ausgedrückt:
Man muss einfach schon sehr lange bei den Peppers zocken, um die Dynamik zu verstehen.

N. Senada

Postings: 55

Registriert seit 15.12.2019

12.02.2020 - 23:21 Uhr
Tat der Josh ja auch und das sogar ziemlich gut. Der Punkt war, dass in dieser Dynamik kein Platz für 2 gleichberechtigte Gitarren ist.

humbert humbert

Postings: 2295

Registriert seit 13.06.2013

13.02.2020 - 01:01 Uhr
@ Mr. Fritte
Danke für den Link. War interessant zu lesen.

GerrysMuchte

Postings: 36

Registriert seit 03.11.2020

25.09.2021 - 18:34 Uhr
https://youtu.be/2PvIafKRbSY

Welttournee Juni 2022.

Wahrscheinlich für neues Album. Das Erste mit Frusciante seit Stadium Arcadium.

fuzzmyass

Postings: 6884

Registriert seit 21.08.2019

25.09.2021 - 19:28 Uhr
Habe letztens die komplette Diskographie durchgehört und wieder mal festgestellt, dass mir The Getaway vorzüglich gefällt und für mich die beste seit Californication ist... eig. fast schade, dass Klinghoffer wieder weg ist, wo es nun relativ geklicked hat....
Letztens irgendwo eine Aussage von Rick Rubin gelesen, dass die neuen Spngs wieder in Richtung Stadium Arcadium gehen... finde ich ja so als Aussage nicht so vielversprechend...

Insgesamt geht mir bei aller Liebe diese ständige Frusciante Überhöhung etwas auf dem Zeiger... ja, wirklich toller Gitarrist, aber es gab auch ohne ihn gute Alben (Uplift Mofo, One Hot Minute, Getaway) sowie mit ihm nicht so durchgehend gute (Stadium Arcadium, Mother's Milk, By The Way hat aus heutiger Sicht auch Längen zwischen einigen Weltsonga)...
aber klar, Blood Sugar sowie Californication sind natürlich zusammen mit One Hot Minute die Meisterwerke der Band...

jo

Postings: 3346

Registriert seit 13.06.2013

25.09.2021 - 21:36 Uhr
Ah, sinkt "By the Way" jetzt wieder in der Ansicht? Für mich ja generell das beste Album der Band. Und das seit Erscheinen. Und tatsächlich vor allem dank Frusciante.

Bonzo

Postings: 1982

Registriert seit 13.06.2013

25.09.2021 - 21:55 Uhr
Ja, sehe ich auch so. Bestes Album.

Mr. Orange

User und News-Scout

Postings: 2081

Registriert seit 04.02.2015

25.09.2021 - 22:02 Uhr
Bester Song der Band: Die Strophe von „Zephyr Song“. Tolle Komposition, trotz der unangenehmen Stimme von Kiedis. Verschlechtert sich dann leider deutlich durch den Wechsel auf Dur im Refrain.

jo

Postings: 3346

Registriert seit 13.06.2013

25.09.2021 - 22:10 Uhr
Dafür ist aber "Minor Thing" immer noch ziemlich klasse :).

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 9457

Registriert seit 23.07.2014

25.09.2021 - 22:11 Uhr
Also "By the way" ist wirklich echt gut, das wischt auch mit der "Getaway" locker den Boden.

fuzzmyass

Postings: 6884

Registriert seit 21.08.2019

25.09.2021 - 22:50 Uhr
Wie gesagt - hat einige Weltsongs zu bieten, aber leider auch Füller (Cabron, Throw Away Your Television z.B.) und Passagen wo Kiedis' Kermitknödelstimme nervt.... generell leiden ja Peppers Alben oft an Überlänge und das ist bei By The Way IMO der Fall... Getaway macht mir aus heutiger Sicht mehr Spaß und ist irgendwie runder in meinen Ohren...

VelvetCell

Postings: 4083

Registriert seit 14.06.2013

26.09.2021 - 11:53 Uhr
Bin da bei jo: By the way ist auch mein Liebings-RHCP-Album. Ein Melodienwunderwerk ist das.

fuzzmyass

Postings: 6884

Registriert seit 21.08.2019

26.09.2021 - 12:04 Uhr
Ja, hat super Melodien, nur kommt Kiedis da stimmlich nicht immer so gut mit finde ich... ein richtig guter Sänger hätte das doch um einiges aufgewertet

VelvetCell

Postings: 4083

Registriert seit 14.06.2013

26.09.2021 - 13:04 Uhr
Rein objektiv mag das stimmen. Aber einen Gottsong wie Venice Queen möchte ich von niemand anderem als den guten Anthony hören. Das gehört zusammen.

fuzzmyass

Postings: 6884

Registriert seit 21.08.2019

26.09.2021 - 13:39 Uhr
Venice Queen gehört sicher zu den besten Songs der Band und ist da nicht mit eingeschlossen... ich meinge es auch nicht auf das ganze Album in voller Länge bezogen, aber in manchen melodischen Momenten wird mir da einfach zu viel geknödelt vom guten Anthony...

jo

Postings: 3346

Registriert seit 13.06.2013

26.09.2021 - 14:15 Uhr
Ja, hat super Melodien, nur kommt Kiedis da stimmlich nicht immer so gut mit finde ich... ein richtig guter Sänger hätte das doch um einiges aufgewertet

Und das ist bei "The Getaway" anders?

fuzzmyass

Postings: 6884

Registriert seit 21.08.2019

26.09.2021 - 14:21 Uhr
"Und das ist bei "The Getaway" anders?"

Find ich schon... da passen die Melodien eher zu seinem Gesang, das ist IMO runder...

fuzzmyass

Postings: 6884

Registriert seit 21.08.2019

26.09.2021 - 14:30 Uhr
Ausserdem ist Kiedis in den Jahren auch besser geworden... By The Way war damals das erste Mega Melodie Album der Karriere in dieser Form, da hatte er noch etwas Probleme

Klaus

Postings: 3978

Registriert seit 22.08.2019

07.10.2021 - 13:32 Uhr
Red Hot Chili Peppers 2022:

EUROPE LEG:

6/4 - Seville, Spain
6/7 - Barcelona, Spain
6/10 - Nijmegen, Netherlands
6/15 - Budapest, Hungary
6/18 - Firenze Rocks, Italy
6/22 - Manchester, UK
6/25 - London, UK
6/29 - Dublin, Ireland
7/1 - Glasgow, UK
7/3 - Rock Werchter, Belgium
7/5 - Cologne, Germany
7/8 - Paris, France
7/12 - Hamburg, Germany

Blanket_Skies

Postings: 110

Registriert seit 21.09.2013

07.10.2021 - 14:45 Uhr
Nicht zu unterschätzender Diskussionsansatz: Bei der By the way waren wir noch jung ...

VelvetCell

Postings: 4083

Registriert seit 14.06.2013

07.10.2021 - 15:42 Uhr
Das ist ein äußerst vernachlässigenswerter Ansatz ... ;)

fuzzmyass

Postings: 6884

Registriert seit 21.08.2019

07.10.2021 - 15:42 Uhr
"Nicht zu unterschätzender Diskussionsansatz: Bei der By the way waren wir noch jung ..."


Ja, ich fand die damals wirklich total überragend.. heute mit ordentlichem Abstand finde ich sie auch gut, auch einige grandiose Highlights drauf (Venice Queen wurde ja bereits angesprochen), aber irgendwie nicht durchgehend - gibt schon auch ein Paar Längen, Füller und etwas nervige Passagen...

jo

Postings: 3346

Registriert seit 13.06.2013

07.10.2021 - 17:06 Uhr
Für mich weiter ihr bestes Album (plus "Fortune Faded" als Single). Ich finde auch nicht, dass Kiedis in den Jahren danach stimmlich großartig besser wurde. Finde hier zwar auch ein paar Füller, aber da jedes Album der Band diese zu bieten hat - für mich prozentual auch klar mehr als hier -, ist das in diesem Fall zu vernachlässigen.

Pole

Postings: 32

Registriert seit 03.11.2018

07.10.2021 - 18:44 Uhr
Ich erwarte von einem neuen Peppers-Album mit John Frusciante leider wenig. Als Californication geschrieben wurde, war er vorher komplett am Arsch und es war eine komplett andere Situation.

Was mir reichen würde: Weg vom biederen Klassik-Sound und Produktion dreckig, mit ein paar Ausflügen aus John Frusciantes Solo-Alben der letzten Jahre.

Watchful_Eye

User

Postings: 2565

Registriert seit 13.06.2013

07.10.2021 - 22:57 Uhr
John Frusciante hat die ganze Zeit zwar noch alleine Musik gemacht, aber eben weitgehend elektronisch dominiert. Da sollten sich doch so einige Gitarren-Ideen angesammelt haben.

Sloppy-Ray Hasselhoff

Postings: 256

Registriert seit 02.12.2019

07.10.2021 - 23:26 Uhr
>Ich erwarte von einem neuen Peppers-Album mit John Frusciante leider wenig. Als Californication geschrieben wurde, war er vorher komplett am Arsch und es war eine komplett andere Situation.

Was mir reichen würde: Weg vom biederen Klassik-Sound und Produktion dreckig, mit ein paar Ausflügen aus John Frusciantes Solo-Alben der letzten Jahre.<

Wenn ein Beitrag mit "Ich" anfängt ist schon mal Galle da. "Frusciante vor Cali komplett am Arsch" und wtf means andere Situation?

O-Ton: Was MIR (da sind wir schon wieder) reichen würde ... biederer Sound (?) Klassik Sound und Produktion dreckig (?) ...

Bei Gelegenheit, Laune und Zeit, lass nicht alle Fragezeichen unbeantwortet stehen. Ich würd mich freuen ...

Pole

Postings: 32

Registriert seit 03.11.2018

08.10.2021 - 17:41 Uhr
Eine eigene Meinung kündigt man doch üblicherweise schon mal mit "Ich" an?

Mit "andere Situation" meinte ich die Tatsache, dass er gerade von der Drogensucht weggekommen war und sich Gitarre spielen nach eigener Aussage wieder vernünftig beibringen musste und deshalb reduzierter gespielt hat.

Mit "Was mir reichen würde:" leite ich doch nur eine Beschreibung dessen ein, was mich schon zufrieden stellen würde als neues RHCP-Album bzw. was ich mir wenigstens wünschen würde. Wo ist das Problem?

Mit "biederer Klassik-Sound" meine ich den Sound, den die RHCP seit Stadium Arcadium praktizieren. Glatt, ohne Kanten, Songs auf Nummer Sicher. Was mit "dreckiger(er) Sound" gemeint, ist doch selbsterklärend?

Zusammengefasst: Hast Du gestern Nacht eine schlechte Nacht gehabt / warst übel drauf? Ich kann an meinem Post wirklich 0,0 Anlass entdecken, so darauf zu reagieren.

Blanket_Skies

Postings: 110

Registriert seit 21.09.2013

08.10.2021 - 21:34 Uhr
Ich war 99 in meinem ersten musikaufnahmefähigen Jahr, deshalb fand ich die Cali natürlich super. Interessante verrückte Typen, Instrumente!, Crazy Taxi Videospiel Musikvideo, USAAA und Refrains, die nicht unendlich weit weg waren, von Kindermusik. Und mittlerweile, wo ich seit fast 20 Jahren selbst Musik mache, kann ich sie immer noch feiern und Inspiration daraus ziehen. Und als Gitarrist muss ich sagen: so reduziert zu spielen, ohne 08/15, kitschig oder zu eingängig zu klingen, schafft für mich niemand so wie John auf ihren poppigeren Alben. (Auf allem vor der Cali nervt mich Anthony zu sehr, als das ich sie ständig hören mag - auch wenn mir die Musik gefällt)

edegeiler

Postings: 2464

Registriert seit 02.04.2014

09.10.2021 - 00:26 Uhr
Was Pole sagt. Sloppy Ray ein bissl sehr aggro bei der Verteidigung eines höchstens "ganz gut bis gutem" Album.

Seite: « 1 ... 8 9 10 11
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: