Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

Deftones - Deftones

User Beitrag

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 9457

Registriert seit 23.07.2014

22.01.2019 - 19:06 Uhr
"Hexagram" ist direkt so ein Brett und auch einer meiner Lieblingssongs von denen. Wie das wechselt zwischen den ruhigeren Parts (währenddessen sich Chino aber auch schon die Seele aus dem Leib kreischt) und den fetten "Worship"-Parts. Macht einfach richtig Bock, super Opener. Sehr brachial.

edegeiler

Postings: 2464

Registriert seit 02.04.2014

22.01.2019 - 19:06 Uhr
Der Refrain von Hexagram ist so gewollt vertrackt. Man hört Chino quasi innerlich mitzählen.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 26894

Registriert seit 07.06.2013

22.01.2019 - 19:06 Uhr
"Hexagramm" föhnt gleich erstmal alles an die Wand. Ich liebe die epischen Strophen udn dann das brutale Geknüppel. Nur zum Ende hin hätte der Song eher ein schnelleres Ende oder nochmal Geballer vertragen.

molch

Postings: 57

Registriert seit 26.06.2013

22.01.2019 - 19:07 Uhr
find das riff geil, aber tatsächlich diesen "unruhigen" part nich so geil.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 26894

Registriert seit 07.06.2013

22.01.2019 - 19:07 Uhr
Sie sind leider zu selten so vertrackt wie in dem "Worship"-Part.... bischen mehr Meshuggah hören, Jungs!

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 9457

Registriert seit 23.07.2014

22.01.2019 - 19:08 Uhr
Ich glaube, das ist dann auch schon mein Albumhighlight. Aber danach kommt natürlich auch viel tolles.

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 9457

Registriert seit 23.07.2014

22.01.2019 - 19:08 Uhr
bischen mehr Meshuggah hören, Jungs!

Auf jeden Fall!

molch

Postings: 57

Registriert seit 26.06.2013

22.01.2019 - 19:09 Uhr
kam dieses meshuggah-ding nich iwann später? die tiefe gitarre bei diamont eyes war laut iwelchen interviews davon beeinflusst.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 26894

Registriert seit 07.06.2013

22.01.2019 - 19:09 Uhr
8/10
Auf 3 Minuten gekürzt hätte der noch besser abschneiden können.

Jetzt gleich die geilen Einstiegsdrums (mal mitzählen) von "Needles and pins". Ist aber sonst nicht so der Übersong.

edegeiler

Postings: 2464

Registriert seit 02.04.2014

22.01.2019 - 19:09 Uhr
bischen mehr Meshuggah hören, Jungs!

Die sind nicht auf der Spotify Chillout Playlist...

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 26894

Registriert seit 07.06.2013

22.01.2019 - 19:09 Uhr
kam dieses meshuggah-ding nich iwann später?

Meshuggah gab es vor den Deftones. Oder was meinst du?

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 26894

Registriert seit 07.06.2013

22.01.2019 - 19:10 Uhr
Der Beat ist bei "Needles and pins" so geil. Die Bassdrum. Und generell die Strophe. Refrain nur ok.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 26894

Registriert seit 07.06.2013

22.01.2019 - 19:11 Uhr
Generell haben sie nicht so die Über-Refrains wie oft sonst auf dem Album. Dafür kloppen meistens Strophen und die C-Teile ordentlich. Ist halt eher ein Frust-Album.

molch

Postings: 57

Registriert seit 26.06.2013

22.01.2019 - 19:11 Uhr
ja, meine den meshuggah-einfluss. stephen carpenters is großer fan oder sowas und hat dadurch seine gitarre immer tiefer gestimmt. egal, schwirrt mir noch so im kopf rum.

needles and pins find ich super. völlig verdrängt was das fürn toller song ist. schöne stimmung, schöner refrain, hat so eine "sogwirkung".

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 9457

Registriert seit 23.07.2014

22.01.2019 - 19:11 Uhr
Der Gitarrensound in den Strophen ist toll, ansonsten leider nur okay der Song.

Mit Meshuggah meinte er glaube ich diese Riffs, welche die Deftones später öfter mal hatten, wie bei "Rosemary" am Ende zum Beispiel.

edegeiler

Postings: 2464

Registriert seit 02.04.2014

22.01.2019 - 19:11 Uhr
"Needles and Pins": geiler Drumsound! Und das war's auch fast, sonst so düster-Midtempo. Aber "Who wants to fuck with us now?!" natürlich unfickbar

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 26894

Registriert seit 07.06.2013

22.01.2019 - 19:12 Uhr
vja, meine den meshuggah-einfluss. stephen carpenters is großer fan oder sowas und hat dadurch seine gitarre immer tiefer gestimmt. egal, schwirrt mir noch so im kopf rum.

War es nicht das Ende von "Rosemary", wo sie Meshuggah quasi kopieren? Ich hätte gern mehr von deren Einfluss auf Deftones-Alben.

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 9457

Registriert seit 23.07.2014

22.01.2019 - 19:12 Uhr
Das Album ist generell so: Schöne, wütende Riffs, düstere Atmosphäre, nur okaye Songs.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 26894

Registriert seit 07.06.2013

22.01.2019 - 19:13 Uhr
Needles and pins 7,5/10
Mcht seine Sache schon gut.

Jetzt das tolle "Minerva". Hier kommt dann mal ein Über-Refrain. Geile Gitarrenwände acuh.

edegeiler

Postings: 2464

Registriert seit 02.04.2014

22.01.2019 - 19:13 Uhr
"Minerva" ist so wie das Album hätte klingen sollen, wenn man das Cover sieht.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 26894

Registriert seit 07.06.2013

22.01.2019 - 19:13 Uhr
"So God bless you all
For the song you saved us, oh
For the hearts you break, every time you moan"

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 9457

Registriert seit 23.07.2014

22.01.2019 - 19:14 Uhr
"Minerva" fand ich immer total langweilig. Komisch eigentlich, total die super Gitarrenwand, der schleppt sich so majestätisch umher.

When you sing it's over

molch

Postings: 57

Registriert seit 26.06.2013

22.01.2019 - 19:14 Uhr
""Minerva" ist so wie das Album hätte klingen sollen, wenn man das Cover sieht."

jap. stimme zu. wär dann aber white pony 2 geworden und vermutlich genauso untergegangen. daher schon ok, dass sie auf diesem album etwas anders klingen. empfand minerva wie ne b-seite von change. dennoch toller song.

edegeiler

Postings: 2464

Registriert seit 02.04.2014

22.01.2019 - 19:15 Uhr
Tolles Cover, auch.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 26894

Registriert seit 07.06.2013

22.01.2019 - 19:15 Uhr
Banausen. 8,5/10

edegeiler

Postings: 2464

Registriert seit 02.04.2014

22.01.2019 - 19:16 Uhr
Hey Machina, ich mags :)

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 9457

Registriert seit 23.07.2014

22.01.2019 - 19:16 Uhr
Echt? Ich finde, das ist wohl fast deren hässlichstes Cover. Ein Totenkopf im Rosenbett, naja.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 26894

Registriert seit 07.06.2013

22.01.2019 - 19:16 Uhr
Find den besser als "Change". Aber egal. Ich lass mich grad wegtragen vom Sound.

Es gibt zwei Songs auf die ich auf dem Album verzichten könnte. Einer kommt jetzt. "Good morning beautiful".

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 9457

Registriert seit 23.07.2014

22.01.2019 - 19:16 Uhr
Ja, toller Song, schön mächtig.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 26894

Registriert seit 07.06.2013

22.01.2019 - 19:17 Uhr
Wobei die Strophen schon cool sind, aber nix besonders. Und der Refrain ist sehr lala.

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 9457

Registriert seit 23.07.2014

22.01.2019 - 19:17 Uhr
Und jetzt "Good Morning Beautiful". Okaye Strophen, schwacher Refrain. Wobei die Riffs da ganz nett sind.

edegeiler

Postings: 2464

Registriert seit 02.04.2014

22.01.2019 - 19:17 Uhr
Jetzt kommt das "Street Carp" der Platte. Nur in belanglos.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 26894

Registriert seit 07.06.2013

22.01.2019 - 19:18 Uhr
Ich geb mal 6,5/10 und geh mal auf Toilette. Den danach regnet es Highlights für mich.

edegeiler

Postings: 2464

Registriert seit 02.04.2014

22.01.2019 - 19:19 Uhr
Ein Totenkopf im Rosenbett, naja.

Irgendwann lernst du einen gut inszenierten Totenkopf zu schätzen.

molch

Postings: 57

Registriert seit 26.06.2013

22.01.2019 - 19:19 Uhr
"Echt? Ich finde, das ist wohl fast deren hässlichstes Cover. Ein Totenkopf im Rosenbett, naja."

fand ich geil seinerzeit. ging tief ins emoherz haha.

"good morning beautiful" find ich langweilig. dieser harmoniewechsel (?!) zwischen strophe und refrain klingt mir zu gewollt, als wärns 2 songs, die man irgendwie versucht hat zusammenzubauen. chinos stimme natürlich schön leidend.

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 9457

Registriert seit 23.07.2014

22.01.2019 - 19:20 Uhr
Da fühlen sich 3,5 Minuten auch an wie 6. Der zieht sich wie sonst was.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 26894

Registriert seit 07.06.2013

22.01.2019 - 19:20 Uhr
Find das Cover ok. Weder grausam noch phänomenal. So waren ihre Cover meistens.

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 9457

Registriert seit 23.07.2014

22.01.2019 - 19:20 Uhr
Die "Diamond Eyes" war sehr hübsch, "Koi No Yokan" auch.

edegeiler

Postings: 2464

Registriert seit 02.04.2014

22.01.2019 - 19:20 Uhr
Ooohhh Deathblow. Für den hab ich ne Schwachstelle.

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 9457

Registriert seit 23.07.2014

22.01.2019 - 19:21 Uhr
"Deathblow", wohl mein heimliches Highlight und atmosphärisch das stärkste Stück des Albums. Dieser Effekt in den Strophen, diese verzweifelte Stimmung, die auch weiter in den stimmigen Refrain getragen wird. Ganz toll.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 26894

Registriert seit 07.06.2013

22.01.2019 - 19:21 Uhr
Ja, das ist so ein bisschen mein Geheimfavorit. Der ist seeeehr subtil irgendwie.

"The ropes hang to keep us all awake"

edegeiler

Postings: 2464

Registriert seit 02.04.2014

22.01.2019 - 19:21 Uhr
Koi No Yokan tatsächlich eins der schönsten die ich kenne. Tolles Licht.

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 9457

Registriert seit 23.07.2014

22.01.2019 - 19:22 Uhr
Ich nehme "Diamond Eyes" als schönes Cover zurück, doch nur nett. :D

molch

Postings: 57

Registriert seit 26.06.2013

22.01.2019 - 19:23 Uhr
deathblow auch mein liebling hier. der refrain ist großartig und kommt durch diese eher belanglosen strophen noch größer.

edegeiler

Postings: 2464

Registriert seit 02.04.2014

22.01.2019 - 19:23 Uhr
The ropes hang to keep us all awake

Von welchen ropes er da wohl spricht. *husthustkokainhusthust*

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 26894

Registriert seit 07.06.2013

22.01.2019 - 19:26 Uhr
Deathblow 8-8,5/10

Was boneless hier 2 Seiten vorher sagte stimmt übrigens sehr (bbis auf das was er zu "Good morning" sagt):

Mit ihrem vierten Album haben die Deftones Extreme ausgelotet wie auf keinem anderen Werk ihrer respektablen Diskographie. Sie waren nie härter, der Sound war selten schärfer und derart roh in seiner Gesamtheit kam nicht mal das Debut daher. Die spezielle "Fuck You"-Attitüde gegenüber den extrem hohen Erwartungen nach White Pony ist diesem Album in jeder Sekunde anzumerken und macht Deftones gerade deshalb so großartig. Hier wird auf so gut wie alles geschissen und die Enttäuschung von Fans und Kritikern bewusst in Kauf genommen. Die "Schon ok, aber lange nicht so groß wie White Pony"-Kommentare hagelte es dann freilich zuhauf.
Dabei gibt es doch so viele Gründe, dieses Album zu lieben. Nehmen wir allein Hexagram, mit dem besten Riff der Bandgeschichte und seiner brutalen Kompromisslosigkeit. Dann Minerva, diese unglaubliche Schönheit von einem Song, der Change für mich schon lange überholt hat. Oder When Girls Telephone Boys, die angepisste Antwort auf Elite. Das Duo Good Morning Beautiful und Bloody Cape ist mit seiner kompakten Wut ebenfalls der totale Leckerbissen. Hinzu kommt Chinos Raserei am Ende von Bloody Cape, so wild war er nie wieder.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 26894

Registriert seit 07.06.2013

22.01.2019 - 19:26 Uhr
Jetzt ein absolutes Highlight.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 26894

Registriert seit 07.06.2013

22.01.2019 - 19:26 Uhr
"You always sharpen your teeth 'cause you're like that
And you're like that every time you pull heart back
And her compact's carving deeper in your lap
I would call but I forget where the phone is at
Guess I'll talk to you when I get back
Yeah when I get back I will talk

But don't speak, don't say nothing
In case we ever should meet again
There are some things wrong with you
I hope we never do meet again
I hope we never do meet again"

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 9457

Registriert seit 23.07.2014

22.01.2019 - 19:26 Uhr
Der ist einfach so bitterböse. Und gut, dass das mal nicht durch einen melodischen Refrain durchbrochen wird.

edegeiler

Postings: 2464

Registriert seit 02.04.2014

22.01.2019 - 19:27 Uhr
"its hella sensitive"
Hölle bricht los.

Seite: « 1 ... 4 5 6 7 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: