Deftones - Deftones

User Beitrag
KmakeOmeRbadN
07.05.2002 - 12:02 Uhr
Band bass-player, Chi Cheng, recently made some comments to Rolling Stone Magazine, concerning the band's next album, Lovers. Here are Chi's comments:

"We definitely want to put out a very energetic, very upbeat, fast album. We've proven that we can musically go in any direction we want, and we want to get kind of heavy on this one. We spent three or four months, each of us, working on our little solo projects and now we're all kind of like, 'These fucking side projects! We need to wrap them up and get back to our main focus, which is the Deftones.' Chino is trying to finish Team Sleep. I don't know how many bands Stephen's got on the side now... I can't even keep track. Everyone's trying to get their personal life in order before we jump into the whole mess of an album cycle and touring and everything else."

A fall release is expected for the record, while the band are expected to begin recording very shortly in their home studio with producer Terry Date. Lovers will be released through Maverick Records.

Quelle: http://www.stepzero.org/users/dmessx/x.php?load=3-02&cat=news
perestrojka
24.09.2002 - 11:31 Uhr
Ich habe bei Kazaa das Lied Amnisty gefunden. Ist das neu oder ist die info Datei gefaked und das Lied schon älter? Könnte auch von der adrenaline sein, da ich dieses Album nicht kenne.
Armin
24.09.2002 - 11:58 Uhr
Jedenfalls kann ich mir kaum vorstellen, daß der Song von "Lovers" stammt, nachdem die Album-VÖ auf nächstes Jahr verschoben wurde.
perestrojka
24.09.2002 - 16:12 Uhr
Amnisty ist jedenfalls geil.
ikki
24.09.2002 - 22:51 Uhr
ich hab gelesen, dass das ein fake ist. der song heißt eigentlich breathe(tiny hands) und ist von Relative Ash.
KmakeOmeRbadN
25.03.2003 - 17:13 Uhr
http://www.deftonesworld.com/deftones.htm
chill
17.05.2003 - 20:15 Uhr
hab mir gestern die neue deftones runtergeladen, nachdem ich so lange drauf gewartet hab.
aber die is ne enttäuschung.das sagt jeder. egal ob fan oder nicht fan, niemand findet die wirklich gut.

die neue staind hingegen is ziemlich gut gelungen. fans werden da nicht enttäuscht, die haben sich nicht verändert. alle songs sind mehr oder weniger im stil von "outside".





Armin
17.05.2003 - 20:50 Uhr
das sagt jeder. egal ob fan oder nicht fan, niemand findet die wirklich gut.

Na, ich weiß auch nicht. Ein Album, das seit gerade mal 2-3 Tagen im Internet steht, kann noch gar nicht von so vielen Menschen gehört worden sein. :-)

Und http://www.rollingstone.com/reviews/cd/review.asp?aid=2046508 zweifelt Deine Meinung auch ziemlich an.

Was wir davon halten, bekommst Du jedenfalls in wenigen Stunden hier zu lesen...
Armin
17.05.2003 - 22:49 Uhr
Jetzt nämlich.
spud
17.05.2003 - 23:10 Uhr
die 8/10 hätte ich persönlich auch gezückt. wer mit seinen erwartungshaltungen an "white pony II" gedacht hatte, konnte nur enttäuscht werden. trotzdem ein gutes album mit eigener identität, erst recht angesichts des dürftigen outputs in der rock-/metal-/crossover-welt der gegenwart.

spud
----
http://www.alternativenation.de
nati
18.05.2003 - 22:36 Uhr
es ist nicht wirklich schlecht!
aber meine erwartungen waren dennoch besser!
Del Oderin
19.05.2003 - 12:12 Uhr
Ich bin gerade beim ersten Durchgang. Bis jetzt (höre gerade das 4. Lied) sehr erfreulich.
Mal sehen, wie sich das ganze so entwickelt...
captain kidd
19.05.2003 - 12:27 Uhr
die single finde ich ganz geil. wusste aber gar nicht, dass das auch christen sind...
bin ja aber kein deftones fan. auf der wp fand ich ja auch nur 2,3 lieder gut. digital bath natürlich hammer.
stefan
19.05.2003 - 12:30 Uhr
kidd und e-gitarren. hohoho. ;-)
captain kidd
19.05.2003 - 12:35 Uhr
geh mal an deine console, alter... *g*
stefan
19.05.2003 - 12:47 Uhr
ich sitz gerade dran, kiddie! ;-)
captain kidd
19.05.2003 - 12:49 Uhr
machste gerade nen instrumentaltrack für das neue (total zauberhafte und intensive) björkalbum?????
oder remixt du die neue radiohead platte??????
stefan
19.05.2003 - 12:51 Uhr
ich mach eher webseiten für firmen. mit irgendwas muss ich ja meinen lebensunterhalt verdienen. :-)

und radiohead remixen? die letztenbeiden alben klangen wie notwist für arme. mal überspitzt gesagt.
stefan
19.05.2003 - 12:54 Uhr
"machste gerade nen instrumentaltrack für das neue (total zauberhafte und intensive) björkalbum?????"

wer nur leute mag, die durch die nase singen, kann mit der björkschen stimme nicht viel anfangen, oder? ;-)
captain kidd
19.05.2003 - 12:57 Uhr
besser durch die nase singen als sich illegale substanzen durch die nase ziehen...
und: björk hat keine stimme. kate bush hat ne stimme. aber nicht björk. da singen ja wale schöner...
stefan
19.05.2003 - 13:15 Uhr
dylan hat nie verbotene substanzen zu sich genommen? das glaubst du doch selbst nicht, kidd.
captain kidd
19.05.2003 - 13:21 Uhr
nein. natürlich nicht. der hat in den seligen 60ern nichst anbrennen lassen, wie es gerne von spiessern wie mir bezeichnet wird. aber ich wollte halt was mit nase sagen... hahaha.

wie findest du die deftones?
stefan
19.05.2003 - 13:29 Uhr
die deftones haben teilweise momente in ihren songs, bei denen ich auf die knie fallen könnte. live auch eine wucht. und dass moreno so ein fanatischer weezer-fan ist, macht es mir noch leichter, sie zu mögen. allerdings fand ich das zweite album besser als das letzte. und auf keinem gefallen mir alle songs, auf dauer sind sie irgendwie zu brachial. unterscheiden sich allerdings wohltuend von limp bizkit und co. und liegen für mich auch nicht so extrem in der nu-metal-ecke.
captain kidd
19.05.2003 - 13:38 Uhr
also das neue stück ist eigentlich gar kein metal in meinen ohren. der refrain ja purer pop und die gitarren machen ja auch nur so ein rauschen. jedenfalls hörte sich das im tv so an. keine macho riffs oder so. schon okay. aber so ne ganze scheibe... haste recht. und ich will auch nicht unbedingt geschichten von prozac abhängigen millionären hören. und dann auch noch wütend... aber um klassen besser als so eine scheisse wie korn... (oder sprite. hahaha)
stefan
19.05.2003 - 15:07 Uhr
nee nee, nix prozac. dadurch unterscheiden sich die deftones ja eben von den anderen. sagen ja selbst, dass sie ne ganz normale kindheit hatten und einfach gerne etwas wütendere musik machen.

und korn, hmm. texte und ihre art sind auch nicht mein ding. songschreiberisch hatte es davis aber eine zeitlang raus, perfekte popmelodien zu schreiben, was ihm meine achtung einbrachte.
Oliver Ding
19.05.2003 - 16:47 Uhr
Allerdings fehlt Korn ein Album mit der Hitdichte von "White pony". Ein "A.D.I.D.A.S." hier, ein "Shoots and ladders" dort, ein "No place to hide" nebenan und ein "Got the life" anderswo ist gut für spontane Höhenflüge, aber nicht unbedingt für langfriste Freundschaften.
stefan
19.05.2003 - 16:59 Uhr
spiegel.de zum neuen album:
"Während sich unter den Nachahmern Schrott-Combos wie 4Lyn redlich abmühen, sind die Deftones mit der selbstbetitelten, vierten Platte schon wieder einen Schritt weiter." :-)

zu korn:
auf der vorletzten platte oder der davor waren zumindest mal 4 oder 5 stücke, die direkt in die ohren gingen und melodieseelig ohne ende waren. insofern war ich da mal eine zeitlang ganz angetan von den jungs. (okay, ich hab irgendwann auch mal eine gebrauchte limp bizkit gekauft, die sich für 30 minuten perfekt zum durch die prärie fahren eignete. allerdings schmerzten die texte sehr schnell in den ohren...)
Del Oderin
19.05.2003 - 17:30 Uhr
Nachdem die CD bei mir nun seit Stunden auf Dauerrotation läuft, denke ich, dass 8 von 10 Punkten in Ordnung sind. Allerdings hoffe ich noch, dass mich meine Diplomarbeit, an der ich während dessen geschrieben habe, zu sehr in Beschlag genommen hat, so dass ich doch noch die "richtig großen Momente" der CD entdecke, die 9 oder mehr Punkte wert wären.
Mac Kay
19.05.2003 - 19:13 Uhr
Ich find die Rezension auf Plattentests.de bischen halbherzig. Bei dem Album kann man nicht von einem Rip Off der White Pony reden. Es ist eher ein Schmelztiegel aus ATF, White Pony und Teamsleep, allerdings mit nem eigenen Touch.

ich muß mir selbst noch die CD min. 3-4 mal anhören bis ich mir eine halbwegs fundierte Meinung bilden kann.
Aber ich find das Album in sich ziemlich stimmig und abwechslungsreich. Und ich hab noch kein Lied gefunden daß ich total schlecht finde.
Bei der White Pony fand, daß Elite irgendwie n Fremdkörper auf der CD ist. Das geht mir auf der neuen mit keinem Lied so.
Mal abwarten ...
Markus
19.05.2003 - 22:12 Uhr
Die Deftones haben es mal wieder geschafft die Musikwelt zu spalten und in 2 Jahren werden alle diese Platte vergöttern.
don daemon
19.05.2003 - 21:53 Uhr
Ich habe das neue album nun seit ungefähr drei Tagen , habs nun bestimmt um die 15 mal durchgehört.
Hab mich schon sehr langer Zeit wie ein Kind auf die neuen Songs der Deftones gefreut.
Vielleicht ist das auch der Grund weshalb ich nichts schlechtes an dieser platte herausfinden kann. Mich haben die Deftones jedenfalls nicht enttäuscht , hab auch nicht ernsthaft angenommen sie könnten white pony noch übertreffen.
Bin froh dass sie den weg, den das weisse pony eingeschlagen hat weitergehen.
"hexagram" , "anniversary of an uninteresting event" und "Deathblow" haben mich jedoch in Welten gerissen die ich mit dem weissen pony nicht zu sehen bekam.
Das einzige was mich bislang vielleicht doch , wenn ich ehrlich bin , einwenig enttäuscht ist minerva. Hat mir zwar gleich beim ersten mal gefallen aber jetzt vermisse ich ein wenig die Tiefe des Songs. Scheint mir für einen deftones song ein wenig platt , und verliert beim x-ten mal hören auch seine mitreißende , emotionale Mächtigkeit.
MFG


Raventhird
20.05.2003 - 14:36 Uhr
@Markus: Nö. Ich vergöttere White Pony, aber das hier ist vorhersehbar und lagweilig. "Anniversary..." und "Deathblow" sind starke Songs, aber sonst... gähn !
Del Oderin
20.05.2003 - 17:04 Uhr
@Raventhird: Naja, ich denke, dass Du da etwas übertreibst. An "white pony" kommt "deftones" zwar, auch meiner Meinung nach, nicht ran (war auch nicht wirklich mit zu rechnen), aber "vorhersehbar und langweilig" kann ich beim besten Willen nicht nachvollziehen. Ich denke, wir haben es mit einem sehr starken Album zu tun, dessen "Klasse" nicht gerade viele Bands in nächster Zeit erreichen werden. Und falls sie es schaffen, werden sie halt "white pony" nicht erreichen ;-)
Markus
20.05.2003 - 18:16 Uhr
@Raventhird: ich glaube du hättest nicht erwarten sollen ein weiteres White Pony serviert zu bekommen...
Oliver
20.05.2003 - 19:58 Uhr
ich glaub sie brauch noch länger.
auf der pony waren mehr eingängige lieder drauf.
ich kenne keine band die nach einem werk wie white pony so ein starkes album hinlegen !!!
Zero
20.05.2003 - 20:43 Uhr
Also ich kann jetzt natürlich nur für mich sprechen, aber ich finde schon, dass man sich auch für White Pony ordentlich Zeit nehmen musste, bis es sich voll entfalten konnte. Hab das neue Album jetzt noch nicht gehört, aber mit der Erwartungshaltung, dass es einen gleich beim ersten Mal umhauen muss, ist man IMHO auf schlecht beraten.
mensch meier
21.05.2003 - 08:58 Uhr
wirklich krass, ich hätte nich mit so vielen mittelmäßigen einschaetzungen gerechnet....Markus hats oben schon gesagt, meiner ansicht nach wird dieses album zum jahresende von jedem geliebt werden. 10 von 10 punkten geb ich jetzt, aber wenn das album so waechst wie es das bereits tut (gestern haett ich noch 8 punkte gegeben) werdens ende des jahres wohl 15 sein
mensch meier
21.05.2003 - 08:56 Uhr
das album hat meiner meinung nach 10 punkte verdient. es waechst...,
Mac Kay
21.05.2003 - 16:03 Uhr
Allerdings, es wächst.

KoRnY
21.05.2003 - 17:06 Uhr
es ist wie mit jedem Deftones Album.
zuerst findets man net so doll, am ende liebt mans.
rx-queen
21.05.2003 - 20:38 Uhr
Genau so ist es . Selbst bei der white pony brauchte ich erstmal einige durchläufe bis ich ihr verfallen war .
Cuckoo
23.05.2003 - 05:23 Uhr
Also ich muß jetzt mal was sagen: Dieses Album ist eine Bombe. Gleich "Hexagram" ist eine Hymne, gefolgt von Großtaten, die sich mit Highlights abwechseln und sich hinterher alle zusammen als Legenden die Kante geben.worship


Ich bin schon etwas begeistert.
KoRnY
23.05.2003 - 07:51 Uhr
Hexagram ist der Hammer.
Oder "When Girls telephone Boys"....da kann man voll geil zu abgehen.
Cuckoo
23.05.2003 - 09:50 Uhr
Ich freu mich auch schon auf den nächsten Abstecher auf die Tanzfläche meines Vertrauens. Die steht übrigens in Neheim und hieß mal Cult. Da fällt mir doch glatt ein neuer Thread ein.
Raventhird
23.05.2003 - 14:57 Uhr
Mir gefällts definitv nicht. Ausser Deathblow, Lucky You und Anniversary ist das immer derselbe song mit anderen Riffs. Ausserdem kann ich bei jedem Song nach 20 Sekunden vorhersagen, wie er endet. Irgendwie traurig, dass man so lange auf eine Platte wartet, und dann sowas rauskommt. White Pony war doch sooo riesig.
KoRnY
24.05.2003 - 19:55 Uhr
white Pony war nun och net so doll, mir gefällt die neue wesentlich besser.
White Pony hatte ja nur auch 4-5 Lieder die wirklich geil waren.
Raventhird
25.05.2003 - 12:59 Uhr
@Korny: White Pony dürfte eines der Top10 Alben der letzten 5 Jahre gewesen sein, im Gegensatz zu den Platten der Band, die offenbar deinen Nick inspiriert hat.
KmakeOmeRbadN
25.05.2003 - 14:21 Uhr
jaja, immer wieder werden hier korn-fans belächelt, ich hab mich damit auch schon abgefunden und werde wohl auch meinen nick demnächst ändern. nicht aufgrund der kommentare die man sich hier anhören muss, sondern weil ich musikalisch mittlerweile in eine andere richtung tendiere.

aber:

@raventhird: das korn-debut ist zwar nicht in den letzten 5 jahren erschienen, dennoch war es eins der wichtigsten alben für die aktuelle "härtere" musikszene. und obwohl ich "white pony" liebe, glaube ich kaum, dass die deftones mit dem album auch so viele bands in ihrem sound beeinflusst haben. leider sind die meisten korn-kopien wirklich scheisse, korn selber verdienen aber grossen respekt, ob man nun ihre musik hört/mag oder nicht.
Stretchlimo
26.05.2003 - 14:47 Uhr
Abwarten. Die große Kopisten-Welle kam im Falle von Korn ja auch erst zwei, drei Jahre später. Für "White pony" dürfte das also erst langsam anlaufen.
fm1
27.05.2003 - 10:32 Uhr
Von mir gibts zur Zeit ne 9/10. Allerdings nur aus Gründen der Vorsichtigkeit. Anfänglich hatte ich das Gefühl, dass die Platte gegen Ende etwas abfällt. Is aber Quatsch, konstant hohes Level. Und mit "Needles & pins", "Minerva", "Deathblow", Battle-axe" und "Moana" sind mindestens 5 ganz, ganz große Songs dabei.
Sorry Raventhird, aber wie für jemanden, der "White Pony" 'sooo riesig' fand, diese Platte langweilig und vorhersehbar sein kann, ist mir ein Rätsel. Vielleicht solltest Du die Scheibe ne Woche liegen lassen, Dich von Deiner Erwartungshaltung verabschieden und dann noch mal von vorne anfangen. Ist bloß'n Vorschlag, aber bei mir hilft das meistens.
Ansonsten würde ich gar keinen Vergleich zu "White pony" bemühen wollen. Wie oben schon Mac Kay sehe auch ich nämlich keine soo große Ähnlichkeit, wie hier und anderswo behauptet wird. Ein ähnliches Effekt stellte sich damals bei Tool's "Lateralus" ein; und heute steht diese Scheibe wohl bei den meisten gleichberechtigt neben der "Aenima".

Seite: 1 2 3 ... 7 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: