Kettcar - Sylt

User Beitrag
Michi Beck
07.08.2006 - 12:49 Uhr
Kettcar haben ja auf den GHvC Festivals einen neuen Song gespielt, der "Alles vorstellen" heißt. Musikalisch geht der eher in die Richtung von "Deiche", textlich behandelt er die Ungewissheit der Generation Praktikum, die sich inzwischen alles vorstellen kann, um ein festes Einkommen zu bekommen.
Zumindest hab ich das so verstanden. Wie war denn euer Eindruck?
depp
07.08.2006 - 13:03 Uhr
machen wir nun für jeden Song von mittelmässigen deutschen Bands einen Thread auf?
Elwood
07.08.2006 - 13:16 Uhr
hab "alles vorstellen" gestern erstmalig zu hören bekommen und halte ihn allenfalls für einen durchschnittlichen kettcar song...
überhaupt war ich gestern bei kettcar etwas gelangweilt! wiebusch immer mit seinem "...und das geht so".
hab sie vielleicht einfach zu oft gesehen.
ganz anders die famosen neuen songs der weakerthans! großartig.
noplacespecial
07.08.2006 - 14:15 Uhr
stimme elwood in allen punkten zu.
ann
08.08.2006 - 17:32 Uhr
ja, da sprechen mal wieder die wahren Musikprofis
Der Finne
11.08.2006 - 00:14 Uhr
Was singen M.Wiebusch/Bela B. und noch so`n Sänger denn zusammen für ein Lied?Habe beim zappen noch ca.5 Sekunden ein Video gesehen.
Obrac
11.08.2006 - 00:15 Uhr
Fußball ist immernoch wichtig.
Michi Beck
11.08.2006 - 00:17 Uhr
es gibt sogar ein video dazu? wofür? und wovon bezahlen die das? den song gibts doch als gratis download.
Rock
11.08.2006 - 00:38 Uhr
den song gibts doch als gratis download

Von wegen .. den gabs die erste Tage in ganz mieser Qualität, aber sonst -> itunes

Mittlerweile weiss ich auch nicht mehr, was ich von kettcar halten soll. Ich fürchte, ihr nächstes Album werde ich hassen.
Michi Beck
11.08.2006 - 00:52 Uhr
achso krass. ich hab den während der wm umsonst runtergeladen, dachte das wäre mehr so ein gag gewesen..diese kapitalistenschweine!!
Karsten
18.08.2006 - 15:13 Uhr
Den Song kann man sich noch gratis herunterladen!
fu
23.08.2006 - 10:46 Uhr
alle, die hier anfangen über "alles vorstellen" von kettcar und die angeblich so kapitalistische herangehensweise kettcars zu diskutieren, sollten sich mal überlegen, wie eine band sonst überleben soll, wenn nicht mit dem verkauf ihrer lieder. ...but alive ist geschichte und trotzdem wird marcus mit "alles vorstellen" endlich wieder deutlich. es geht nicht mehr wie bei "nacht", "balkon gegenüber" oder "ausgetrunken" nur über die befindlichkeitsfixierte welt der liebe sondern endlich wieder um alle. und das ist gut so .... ich für meinen fall werde das neue kettcar album nicht hassen sondern genauso lieben wie die anderen beiden auch, weil es eben in deutschland einfach niemanden gibt, der annähernd so gute texte schreibt wie tanzbär marcus wiebusch .... bitte weitermachen mit eurem stammtischgelaber!
DerZensor
23.08.2006 - 15:02 Uhr
Um ein Album lieben bzw. hassen zu können empfehle ich es, mindestestens einmal durchzuhören.
noplacespecial
23.08.2006 - 15:58 Uhr
'es geht nicht mehr wie bei "nacht", "balkon gegenüber" oder "ausgetrunken" nur über die befindlichkeitsfixierte welt der liebe sondern endlich wieder um alle'

kann jemand bitte dieses wort befindlichkeitsfixiert streichen. vor allem diesen merkwürdigerweise negativen touch daran.
allgemeingültige dinge verlieren einfach an tiefe. sie wurden zurechtegbügelt, damit auch jeder was damit anfangen kann.
ich für meinen teil kann sehr gut damit leben, mir einen verschissenen balkon vorzustellen, auch wenn ich selber keinen habe und nicht teil des songs sein kann. und deswegen liebe ich weiterhin die hautnahen "befindlichkeitsfixierten" storys.
Nagasaki
23.08.2006 - 16:17 Uhr
Kettcar haben ja auf den GHvC Festivals einen neuen Song gespielt, der "Alles vorstellen" heißt. Musikalisch geht der eher in die Richtung von "Deiche", textlich behandelt er die Ungewissheit der Generation Praktikum, die sich inzwischen alles vorstellen kann, um ein festes Einkommen zu bekommen.

Generation Praktikum? Diese von Neon-Berufsjugendlichen erdachte Rumphraserei über die Leiden der jungen Kostenlosen? Und Kettcar machen ein Lied dazu? Wozu? Die haben doch alle einen Job :-/
Piepi
23.08.2006 - 17:46 Uhr
Ich hab letztens die offizielle kettcar-Single Box gesehen...

Meine Fresse. Und dieses andere Lied "Fußball ist immer noch wichtig" ist mal echt scheiße.
musie
24.08.2006 - 12:47 Uhr
am frequency hat mir der neue song sehr gefallen
mmc
28.08.2006 - 23:35 Uhr
hat denn irgendwer die kompletten lyrics von "alles vorstellen"?

"stoppt die ausbeutung der ursache durch die wirkung " ist jedenfalls ein großartiger satz
musie
29.08.2006 - 08:40 Uhr
@mmc: das ist genau der satz, den ich mir am frequency merken wollte! es sollte anders kommen..
Noise Conspirancy
29.08.2006 - 09:53 Uhr
"stoppt die ausbeutung der ursache durch die wirkung "

Ja ein toller Satz von Leuten, die mit dem Mulit Universel zusammenarbeiten. Was eine verlogene und verachtenswerte Band ..
ole
29.08.2006 - 11:05 Uhr
Ja ein toller Satz von Leuten, die mit dem Mulit Universel zusammenarbeiten. Was eine verlogene und verachtenswerte Band ..

was habt ihr eigentlich alle dagegen dass die kettcars immer komerzieler werden? es geht um geld. manche studieren jahre lang und ziehen sich den trockensten stoff rein, andere stehen morgens um vier auf und setzen steine aufeinander und andere sitzen in öden büros. warum? um geld zu verdienen. um sich so platten zu kaufen, die ,für alle sind`.
mmc
03.09.2006 - 21:51 Uhr
@noise conspiracy:

ok, gehen wir mal davon aus, dass du das natürlich nicht machen würdest und du dich im "großem und ganzen" mit der thematik auskennst.

ok, dann weißt du ja auch sicherlich wie der hase läuft, kennst das alles, was dahinter steckst, weißt, dass man sich ersteinmal den arsch abspielen muss, damit irgendwas passiert.und nach 100 konzerten, ach was sag ich, nach 500, konzerten, schnallst du dann, dass dich ein paar menschen kennen, dann findest du keine plattenfirma und dann machst du deine eigene auf, weil du ja davor die lieder auf dein internetportal gestellt hast, und die downloadraten so hoch waren, dass deine providerkosten deine miete aufgefressen haben.

und irgendwie klappt das dann mit dem ersten album, es klappt mit tomte und du suchst dir einen schönen vertrieb, weil die einnahmen über die gema schon ok sind, aber nicht allzu hoch. und genau da sind wir dann bei dem punkt, was du ja nicht verstehst.....wenn du keinen vertrieb hast, dann kannst du ja weiterhin auch tingeln und die dinger verschicken mit 300 euro einnahmen am abend.

aber bitte, wenn du meinst, du kannst das besser, dann mach doch einen auf! ach das geht ja bestimmt nicht, weil dir ja die strukturen, kopftechnisch, wie auch einstellungstechnisch fehlen.

ich bin mir sicher: wenn du die wahl hättest, dann würdest du es genauso machen. also bitte:

erst denken, dann einmal aufsagen und dann posten.

universal haste außerdem auch falsch geschrieben.

hilft mir aber immer noch nicht, hat denn jemand die lyrics?

und nun: autogenes training, wegen der aufregung.
Kürbis Oma
12.09.2006 - 03:34 Uhr
Kettcar haben ein Problem:

Sie nerven. Zwar auf andere Art, als zB. Silbermond oder Juli, aber sie nerven.
Weil:
Gefühlsbetont kann man auch übertreiben.
Natürlich ist es bis zu einem gewissen Grad schön, sich mit kunstvoll kodierten Emo-exten zu identifizieren. Nur: Die gabs schon auf dem ersten Kettcar Album. Auf dem zweiten driftete das Ganze zu oft in glibberige Liebeslyrik ab.
Ich zB. hasse "Balu". Besonders für diese "bärige" Analogie.
Einfach grausam, das.

"Vielen Dank, Langt. Liebling lass es krachen."

Und sowas wie "die wahrheit ist, man hat uns nichts getan" will ich nie mehr hören. Uniformiertes Indiegeplänkel an den Instrumenten, ohne jegliche Dynamikwechsel, ist schlichtweg öde, nervtötend und bereits bis zum Erbrechen ausgereizt. Wie lange kann/darf man dieses weinerlich-dröge Konzept noch ausreizen?

Ich glaube: ewig/garnicht.

Wird man wiebusch jemals wieder schreien hören?
Wird thees uhlmann bald auch im metal hammer seine weisheiten zum besten geben?
Wird Van Cleef mal wieder etwas veröffentlichen, das, hinter der kodierten fassade, in seiner textlichen Relevanz über das morgentliche Anschalten eines Toasters, oder das nächtliche Schwärmen für die Herzallerliebste, hinausgeht?
ist der kettcar Drummer tatsächlich der, der bei ...but alive die felle bis zum bersten gegerbt hat?

fragen über fragen über fragen über...
svenja
23.09.2006 - 09:05 Uhr
Ich habe beim Frequency nur die Zeile "sind wir jetzt eigentlich schon reaktionär, oder doch noch realistisch ?" verstanden, und alleine die Zeile steht ja schon meterhoch über allem was sonst so auf deutsch getextet wird.
everlasting
23.09.2006 - 11:43 Uhr
die texte wirken oftmals holprig und sind zudem meist hochgradig kitschig, auch wenn sich die ein oder andere interessant-intellektuelle zeile finden lässt. Desweiteren sind sie in äußerst langweilig monotoner Musik untergebracht. aber alle "keiner textet besser"-behaupter sollten evnetuell KANTE mal ein ohr hinwerfen und staunend wieder aufheben...(vor allem dem Zweilicht-Album), denn die können das wesentlich besser!
Piepi
23.09.2006 - 13:07 Uhr
Kante, Kettcar, Tomte... Lächerlich im Vergleich zu den Einstürzenden Neubauten, sowohl textlich als auch musikalisch.
Donny
23.09.2006 - 13:29 Uhr
Yeah! Wahre Worte vom Piepi ..! :-)
phil
23.09.2006 - 13:57 Uhr
Ob man dem nun glauben schenken darf oder nicht, Wikipedia erhählt von einem neuen Album Februar, März 2007. Das würd zwar in den 2-Jahresrythmus passen, scheint mir aber doch recht ambitioniert, da sie ja bislang wohl nichmal im Studio waren. Oder irre ich mich da?

Quelle:
http://de.wikipedia.org/wiki/Kettcar_%28Band%29
Nagasaki
23.09.2006 - 15:45 Uhr
Piepi (23.09.2006 - 13:07 Uhr):
Kante, Kettcar, Tomte... Lächerlich im Vergleich zu den Einstürzenden Neubauten, sowohl textlich als auch musikalisch.

Donny (23.09.2006 - 13:29 Uhr):
Yeah! Wahre Worte vom Piepi ..! :-)

Ähm, ihr merkt schon dass ihr Äpfel mit Birnen vergleicht, oder? Wie kommt man dazu als Referenz zu Kettcar die Neubauten zu nennen? Was haben die überhaupt gemein außer dass beide Bands eben deutsch singen, man, man, man...
Greylight
23.09.2006 - 16:27 Uhr
kann jemand bitte dieses wort befindlichkeitsfixiert streichen. vor allem diesen merkwürdigerweise negativen touch daran.

Ja, "befindlichkeitsfixiert" ist ein ätzendes Wort. Hört sich an, als wäre es etwas Krankhaftes; eine unheilbare Krankheit der armen, irren Indie-Menschen. *g*
svenja
23.09.2006 - 17:34 Uhr
und, wer hats erfunden ? (Oder besser auf die Landkarte gebracht ?)
Nagasaki
23.09.2006 - 17:43 Uhr
Ja, "befindlichkeitsfixiert" ist ein ätzendes Wort. Hört sich an, als wäre es etwas Krankhaftes

Naja, es ist mittlerweile fast so abgelutscht, wie die Begriffe emo, indie, trendy, hipp, supi, liste darf nach belieben fortgesetzt werden. Wenn man Wörter Tag ein Tag aus hört wirken sie irgendwann nunmal langweillig und substanzlos, so originell sie anfangs auch zu sein schienen... Na egal, trotz alles Vorstellen und den überraschend pessimistischen Reaktionen in hier freu ich mich auf das kommende Album, öhhhm wann dies auch immer kommen mag :-). Hmm, obwohl mit der Vorfreude steh ich in diesem Thread wohl fast alleine da :-/...
Nagasaki
23.09.2006 - 17:45 Uhr
- in
Greylight
23.09.2006 - 17:54 Uhr
@svenja

Die Schweizer? ;-) Diese bestimmten Hustenbonbons sind nämlich auch sehr befindlichkeitsfixiert.
Piepi
25.09.2006 - 17:23 Uhr
Ähm, ihr merkt schon dass ihr Äpfel mit Birnen vergleicht, oder? Wie kommt man dazu als Referenz zu Kettcar die Neubauten zu nennen? Was haben die überhaupt gemein außer dass beide Bands eben deutsch singen, man, man, man...

Es ging um deutsche Texte, wo vergleiche ich da Äpfel mit Birnen?
Nur weil die Neubauten schlichtweg ansüruchsvollere Texte machen?

Ich habe auch nie als Referenz zu Kettcar die Neubauten genannt.

Ich bezog mich immer auf die Textdiskussion die z.B. sowas vorbrachte:

"svenja (23.09.2006 - 09:05 Uhr):
Ich habe beim Frequency nur die Zeile "sind wir jetzt eigentlich schon reaktionär, oder doch noch realistisch ?" verstanden, und alleine die Zeile steht ja schon meterhoch über allem was sonst so auf deutsch getextet wird."


Und da muss man einfach sagen, dass diese Zeile eben nicht meterhoch über allem steht, was auf Deutsch getextet wurde.
Kati
25.09.2006 - 17:31 Uhr
Und da muss man einfach sagen, dass diese Zeile eben nicht meterhoch über allem steht, was auf Deutsch getextet wurde.

Exakt, ich finds auch mal wieder reine Phrasendrescherei. Unangehm, möchtegern, pseudo .. aus Kettcar ist das geworden, gegen das But Alive angesungen hat. Die Geschichte bewegt sich eben doch in Form von Kreisen ..
Philipp
26.09.2006 - 15:30 Uhr
Wenn ja wohl irgendwas eine Phrase ist, dann ja wohl das hier:"...Die Geschichte bewegt sich eben doch in Form von Kreisen...". Mannomann.
Wenn Kettcar wüssten was für Dummköpfe sich über ihre Musik äußern...
Und dieses ständige But Alive-waren-viel-besser-als-Kettcar-Gerede kann auch echt keiner mehr hören. Weil es - nebenbei bemerkt - auch gar nicht stimmt.
Kati
27.09.2006 - 22:10 Uhr
Wenn ja wohl irgendwas eine Phrase ist, dann ja wohl das hier:"...Die Geschichte bewegt sich eben doch in Form von Kreisen...".
Guten morgen, da hat einer die Ironie nicht mitgekriegt
Lieber kleiner Philip nur weil man deine kleine Lieblingsband nicht toll findet ist man also gleich ein Dummkopf. Interssant, du bist doch nicht etwa vom Nebenberuf Islamist ?
Und dieses ständige But Alive-waren-viel-besser-als-Kettcar-Gerede kann auch echt keiner mehr hören.
Wo hab ich denn sowas geschrieben ? Ich geb's zu, ist ja auch schwierig und viel verlangt einen 3 Zeilen Beitrag zu verstehen. But Alive waren für mich eine gewöhnlich Punk Band, aber eine mit eindeutigen Texten in obiger Sache.
Nagasaki
27.09.2006 - 23:25 Uhr
Guten morgen, da hat einer die Ironie nicht mitgekriegt

Versteh ich nicht. Was war denn jetzt an dem Satz ironisch oder gar sogar witzig? :-/: Die Geschichte bewegt sich eben doch in Form von Kreisen..."
Nagasaki
27.09.2006 - 23:48 Uhr
Und But Alive nun ja...fand die Texte vielleicht nicht soo außergewöhnlich aber oftmals passender und vielsagender als die Kettcarsche Lyrik. Z.B für sowas: sind wir jetzt eigentlich schon reaktionär, oder doch noch realistisch ? kann ich mich irgendwie garnicht begeistern. Das wirkt so krampfhaft originell und pseudo-intellektuell. Da fehlt mir irgendwie die Lockerheit und es wirkt so unwirklich und unspontan als säße Wiebusch vier Stunden lang an einer einzigen Songzeile und hätte diese ein Dutzend mal überarbeitet.
Ehrlich, wo ist dieses Du musst dich beeilen um die Welt neu zu verteilen-Geschreibsel denn hin?
Simpel gestrickte und dennoch äusserst charmante Sätze die gerne auch was aussagen anstatt nur gut zu klingen.
Oh mann, hoffentlich findet man sowas doch noch auf dem neuen Album :-/
mmc
03.10.2006 - 17:12 Uhr
findet man.
ja
alea iacta est
03.10.2006 - 20:14 Uhr
es gibt da ja ein grundlegendes problem: Es gibt nicht bloss kettcar in dieser musikrichtund sondern eben schon soviel anderes, und irgendwie wird man mal gesättigt von dieser lyrik. Tomte mit "fenstern" und kettcar mit "freunden" sorry für die abkürzung sind zwei absolut gute deuschsprachige alben. Jetzt haben beide ein neues album, dann gibts noch die hansen band und irgendwie bleibt die sprache gleich oder wird schlecher. Kettcars "Einer" oder "die wahrheit ist" oder vor allem "handyfeuerzeug" sind einfach schlecht. Jaja, ich verstehe die message von einer, und sie haben auch recht. aber das ist alles andere als gut gemacht. zu gleich zu reich zu dick zu dünn was weiss ich. egal.
Zweischen Pizzabelag und Programme umschalten. Was soll denn das für eine Textzeile sein? Aus "die wahrheit ist". Und wenn die böse fiese welt verbrennt dann ist "böse fiese" nicht nur schmerzen d in den ohren (achtfach weitersteigend !!!) sondern auch von einfallslosem giterrengeschrammel hinterlegt, das keine andere band damit ungestraft davon kommen würde.

ähmm....ja. ich schweife ab.
Im Versuch, sich nicht direkt zu wiederholen haben kettcar drei möglichkeiten ausprobiert:
1.) Schlechter zu werden. Siehe Handyfeuerzeug (ironie hin oder her)
2.) Sich selbst nicht ganz so ernst nehmen (Tränengas im High end leben) Kein blödelsong, aber eine schöne facette an marcus.
Srockhausen ist auch interessant, ich mag es nicht so.
3.) sich doch wiederholen. Besser als 1.)

Alles in allem nachvollziehbar, bei dem vorgängeralbum. Den Blindkauffaktor haben sie verloren.
mmc
10.10.2006 - 13:54 Uhr
ich finde es immer wieder toll, wenn alle eine meinung haben. jedoch, musik sollte immer ein hobby bleiben.

das gleiche gilt für die schreiberei.

warum gibt es eigentlich "meinungen"?
Steve
10.10.2006 - 15:07 Uhr
handyfeuerzeug und stockhausen sind imho die einzigen beiden schlechten kettcar lieder. die band scheint die songs jedoch zu mögen, werden bei jedem konzert gespielt. ich find sie extrem nervig, sowohl textlich als auch musikalisch.

was dieses neue lied angeht, um das es in diesem thread ja eigentlich gehen soll: hat mir sehr gut gefallen in trier.
mmc
12.10.2006 - 21:52 Uhr
ja genau, eigentlich wollte ich nur die lyrics haben, aber alle schreiben ja lieber nur darüber wie gut oder schlecht die band ist.

das finde ich:

jenseits von schade.

@steve: so schließt sich der kreis, wenigstens einer, der begreift, worum es hier geht.

um den text!
kettcar
03.05.2007 - 14:03 Uhr
Hier der Text:

Sind wir jetzt eigentlich schon reaktionär
oder doch noch realistisch?
Zwischen ganz schön schlau und witzig.
Hippietraum, wem wird übel
vom Feldherrnhügel?

Ist das das denkbare Leben oder
nur Träume zum kurz drüber reden?
Oder: "kennen wir uns genauer?" Wortgeschwader. (???)
Mein Ich könnte Blockbuster werden, nur
würden alle in der Werbung sterben.

Zwischen Gutmenschentum und ignorant
Zwischen immer vorweg und Windschatten
können wir uns eigentlich
alles vorstellen.
Denn eigentlich sind wir ja anders als das hier.
Eigentlich mehr, oder was meint ihr?
Und wir können uns
alles vorstellen.

Ein Ameisenhügel, der keine Ahnung hat,
und alle haben Projekte, und das Leben findet statt.
Doch bevor es wieder niedlich wird,
der eine gute Gedanke stirbt.
Ein für allemal.

Stoppt die Ausbeutung der Wirkung durch das Scheitern.

Kann der Kopf alles das wirklich leisten,
was das Herz sich so zurechtzimmert?
Vier Wände werden Welt, wenns durchschimmert:
Jeder kriegt, was er braucht
für Herz, Hirn, Bauch.
Wird das das denkbare Leben und
die Wahrheit, über die wir reden?

Zwischen Elfenbeintürmen und Empire State.
Gegen Wissenauftürmen und
`wissen, wies geht`.
Und wir können uns
alles vorstellen.
Zwischen nichts gegen alles und dem Rest der Welt,
gegen alle Idioten als Vorboten
können wir uns eigentlich
alles vorstellen.

Nur einmal vorstellen!
Es gibt ein altes, altes Spiel:
Nur einmal vorstellen!
Wie leise Wörter wandeln
von einem Ort zum anderen
jung und konzentriert
mit dem Willen zu gewinnen
-ohne zu gewinnen.
Hanna
03.05.2007 - 19:30 Uhr
Danke.Mal wieder ein grandioser Text.
Nagasaki
03.05.2007 - 19:34 Uhr
textlich behandelt er die Ungewissheit der Generation Praktikum

Öhm nee, tut er nicht.

kettcar haben einen neuen Song aufgenommen. Er heißt "Alles vorstellen
(Keine Guillotine weit und breit)" und wird am 4.Mai auf dem "Move
against G8"-Sampler erscheinen.

Der Sampler ist Teil der Mobilisierung gegen den G8-Gipfel in
Heiligendamm. Vom 06. - 08. Juni 2007 wird in Deutschland das Treffen
der so genannten Gruppe der Acht, kurz G8, stattfinden
Quelle: Das da

Ja ja, da kann man mal sehen wie ihr auf Konzerten zuhört :-P
Nagasaki
04.05.2007 - 00:09 Uhr
Im übrigen schliesse ich mich mal der Hanna an. Kettcars Texte ohrwurmen oft sowieso ohne dass sie klingen müssen. Lesen reicht auch schon aus :-). Und die Sache mit dem Reaktionär und Realistisch klingt in diesem Zusammenhang garnicht mal so klugscheisserisch wie anfangs erwartet :-) *altes posting korigier*.
Text lässt jedenalls auf viele neue hübsche Lieder hoffen. Album kommt ja im Herbst raus :-). So. Gute Nacht :-)
mr.pink
19.05.2007 - 23:23 Uhr
kettcar wären wohl heute eine meiner lieblingsbands, wenn ich sie nicht immer mit zwei selbstverliebten trotteln und ihren weiblichen groupies eine stufe unter mir assoziieren würde. auf ewig ein bitterer beigeschmack. ansonsten textlich-melancholisch wohl das non-plus-ultra in deutschland, weit vor tomte.

Seite: 1 2 3 ... 9 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht: