Filmreihe: Star Wars (inkl. Spoiler)

User Beitrag

RU486

Postings: 227

Registriert seit 04.07.2018

22.10.2019 - 12:18 Uhr
Du hast nicht gerallt was ich meine. Is gut :D

The Last Jedi und "kluge Metaebene" in einem Satz.. >.< Da krieg ich direkt Krebs.

nörtz

User und News-Scout

Postings: 5889

Registriert seit 13.06.2013

22.10.2019 - 13:11 Uhr
Pferde auf einem Stenenzerstörer? Ernsthaft?

Lucas hatte damals keine künstlersische Version? Erinnert mich an die Leute, die immer behaupte, vor Nolan gab es keine Batmanfilme, da die ja nur Klamauk waren.

Herr

Postings: 1062

Registriert seit 17.08.2013

22.10.2019 - 13:16 Uhr
Ich finde, die Diskussion geht völlig am Thema vorbei. Viel wichtiger ist doch, wie der okölogische Footprint der Lithiumionen-Batterietechnologie wirklich ist.

MopedTobias

Postings: 13004

Registriert seit 10.09.2013

22.10.2019 - 13:20 Uhr
Die Aussage, dass Gutfinder von Episode 8 "alles vergöttern, was Star Wars ist", stimmt ja so eher nicht, weil der Film doch gerade von den Die-Hard-Fans so gehatet wird. Musste man doch immer lesen, wie der Film Star Wars "kaputt" gemacht habe und alles.

Die Original-Trilogie find ich klar stärker, aber dahinter kommt auch bei mir direkt "The Last Jedi". (Einordnend sage ich dazu, dass ich kein Über-Fan des Franchise bin und keine sonderliche Nostalgie oder so dranhängt.) Über irgendwelche Meta-Ebenen soll Web weiter diskutieren, aber ich finde diesen Film: unterhaltsam, wendungsreich, im Blockbuster-Rahmen durchaus ambitioniert und trotz Neu- und Weiterdenkens immer noch mit dem Wissen um das emotionale Gewicht früherer Filme ausgestattet (Luke & Leia, Würfel).

keenan

Postings: 2460

Registriert seit 14.06.2013

22.10.2019 - 13:29 Uhr
"Pferde auf einem Stenenzerstörer? Ernsthaft?"

ist doch nix neues, gabs bei "saber rider" schon :-D

RU486

Postings: 227

Registriert seit 04.07.2018

23.10.2019 - 11:08 Uhr
@MopedTobias
hr
"Die Aussage, dass Gutfinder von Episode 8 "alles vergöttern, was Star Wars ist", stimmt ja so eher nicht"

Doch, die stimmt eben doch. Nur nicht pauschal! Es gibt sicher auch Hardcore-Fans, wie mich, die Episode 8 als das ansehen was er ist - kompletter Müll.

Aber es gibt eben auch Leute, die alles fressen, was man ihnen vorsetzt. Anders kann ich mir nicht erklären, wie man diesen Film gut finden kann, sorry, aber für jeden ECHTEN Fan ist dieser Film ein Schlag ins Gesicht und egal wie sehr man sein Hirn ausmacht, man muss doch erkennen, dass man dieses Projekt komplett an die Wand gefahren hat? Das sollte sich jeder eingestehen, der versucht dem Film was positives abzugewinnen.

Herr

Postings: 1062

Registriert seit 17.08.2013

23.10.2019 - 11:15 Uhr
Mir wurden während Episode 8 zu Hause mehrere Nutellatoasts vorgesetzt. Die habe ich gefressen. Dadurch ging es eigentlich.

keenan

Postings: 2460

Registriert seit 14.06.2013

23.10.2019 - 11:16 Uhr
@ RU486

Word!

Rote Arme Fraktion

Postings: 2791

Registriert seit 13.06.2013

23.10.2019 - 11:18 Uhr
Bei Apocalyse Now dachte Coppola auch erstmal, er hätte Bockmist gemacht. Erst später wurde die Genialität entlarvt.

Vielleicht geht es Episode 8 auch so.

fuzzmyass

Postings: 325

Registriert seit 21.08.2019

23.10.2019 - 11:31 Uhr
Episode 8 ist wirklich ein absolutes Irrtum an Film. Da war wirklich kaum etwas gut - alles, was in Episode 7 angedeutet wurde oder erahnt werden konnte bzw. im Verborgenen lag, wurde nicht beachtet, keine Knights Of Ren, Snoke war ein Witz, keine wirkliche Entwicklung oder neue Enthüllungen bei den sehr interessanten Figuren Rey und Kylo Ren, die sinnlose und sehr schlechte Casino Story, Nebencharaktere, die egaler und flacher nicht sein konnten und gute Schauspieler einfach verheizen (Benicio del Toro, Laura Dern, Oscar Isaac, die Asiatin), Fin ist für schlechte Jokes zuständig, aber nicht für interessantes Storytelling, die Marry Poppins Flugszene von Leia, die Enthüllungen um Luke recht flach und motivationslos, die random eingeführten Macht-Neuheiten (Macht-Skyping zw Rey und Kylo, Luke kann sich irgendwo hin projezieren und stirbt dann einfach, warum auch immer) waren auch sehr weird... generell die komplettre Motivation von Luke sich zuerst abzuschotten um am Ende doch noch einzugreifen, ist für mich total unschlüssig gewesen, und warum Kylo zu der Zeit zur dunklen Seite hingezogen wurde auch nicht wirklich...

keenan

Postings: 2460

Registriert seit 14.06.2013

23.10.2019 - 11:38 Uhr
@fuzzymass

du sprichst mir aus der seele :-)

würde noch den schlechten marvelliken humor hinzufügen ;-)

Matjes_taet

Postings: 340

Registriert seit 18.10.2017

23.10.2019 - 12:01 Uhr
Wenn ich das so lese bin ich ganz froh die anderen 7 Episoden ebenfalls nicht gesehen zu haben.

fakeboy

Postings: 75

Registriert seit 21.08.2019

23.10.2019 - 12:04 Uhr
Das schlimmste am neuen Trailer: was sie mit der Musik gemacht haben. Diese 08/15-Akkorde unter das legendäre Thema zu legen - das ist wohl die schlimmste Disneyfizierung die Star Wars bislang erfahren hat...

keenan

Postings: 2460

Registriert seit 14.06.2013

23.10.2019 - 12:26 Uhr
GERADE die musik im neuen trailer finde ich als fantastisch :-)
gänsehaut pur!

Web2.0

Postings: 386

Registriert seit 09.10.2019

23.10.2019 - 14:24 Uhr
Also ihr mit eurer Logik. Star Wars ist doch hint und vorn absoluter Unsinn. Woher kommen auf einmal so viele Planeten mit so viel Sauerstoff? Wieso duellieren sich Jedis im Nahkampf nicht mit was wirkungsvollerem als mit Lichtschwertern? Wieso wagen die sich überhaupt in den Nahkampf, wenn die Rebellion doch genauso strategisch mit Raumschiffen Krieg führen kann wie das Imperium? Und und und.

Ich finde die Reihe ab Episode 7 einfach zeitgemäßer als alles was davor war. Der Krieg war davor ein einfaches scharz-weiß-Ding, wie geschrieben. Jetzt wird es viel komplexer, ich hätte es sogar noch moderner gehabt: Die Rebellion hätte ab Episode 7 die Herrschaft haben müssen und ein eigenes Unrechtsregime einführen sollen. Die Rebellen müssen sich auf einmal mit der dunklen Seite verbinden, und erkennen dabei, dass diese zur Macht dazu gehört und gar nicht bekämpft werden muss (sowas ähnliches ist jetzt in Episode 8 immerhin passiert). Wie genau das nun erzählt wird ist doch völlig wurscht, zumindest bei dieser Reihe, solange es spannend ist und die Schauspieler gut besetzt sind.

Klingt mir her eher nach enttäuschten Erwartungen. Ich war damals zum Beispiel stocksauer über die Harry-Potter-Filme, im Nachhinein sind die alle gar nicht schlecht (Naja, bis auf Teil 5 & 6 vielleicht, aber die Bücher sind auch Murks).

MopedTobias

Postings: 13004

Registriert seit 10.09.2013

23.10.2019 - 14:48 Uhr
@Web: Word! (Bis auf das mit dem Unrechtsregime der Rebellion und vielleicht dem HP-Absatz, der in diesem Thread aber nicht weiter diskutiert werden soll)

fuzzmyass

Postings: 325

Registriert seit 21.08.2019

23.10.2019 - 15:15 Uhr
kann null unterschreiben, was Web da schreibt... es geht nicht darum, dass ALLES logisch ist, sondern darum, dass das Filmuniversum in sich konsistent ist. Wenn man einen neuen Teil dreht, kann man nicht einfach random irgendwelche Logiken einführen ohne deren Ursache/Motivation auszuführen, da diese nun mal ganze 7 Episoden davor krumm kommen.

Ausserdem ist doch die Aussage "Wie genau das nun erzählt wird ist doch völlig wurscht, zumindest bei dieser Reihe, solange es spannend ist und die Schauspieler gut besetzt sind." totaler Unfug - sorry, dass ich das so extrem schreibe.

Mir ist Star Wars überhaupt nicht so wichtig, deswegen bin ich ohne große Erwartungen an Episode 8 herangegangen, Episode 7 und die Episoden 1-3 fand ich mehr oder weniger auch recht gut (besonders 3 und 7) und unterhaltsam, Rogue One ebenso sehr solide. Bin alles andere als jemand, der nur die alten gut findet und alles neue verteufelt.

Ich mag es nur nicht, wenn ich als aufmerksamer Zuschauer für dumm verkauft werde und mir irgendwelche random zusammengeschusterten Szenen/Stories als modern und gewagt aufgetischt werden. Deswegen fand ich Episode 8 total daneben - da hat wie gesagt fast gar nichts gepasst. Wenn man eine Fortsetzung einer zuvor siebenteiligen Reihe macht, kann man nicht einfach alles zuvor ad absurdum führen. Bei einem Reboot würde es wiederum anders aussehen, aber hier lag nun mal kein Reboot vor.

Herr

Postings: 1062

Registriert seit 17.08.2013

23.10.2019 - 15:50 Uhr
Ach jetzt hört doch mal auf und geht lieber raus, schnell wieder rebooten, also nochmal die Schuhe anziehen. Ist schöne frische Luft und richtig sonnig!

nörtz

User und News-Scout

Postings: 5889

Registriert seit 13.06.2013

23.10.2019 - 16:50 Uhr
Ich finde die Reihe ab Episode 7 einfach zeitgemäßer als alles was davor war. Der Krieg war davor ein einfaches scharz-weiß-Ding, wie geschrieben. Jetzt wird es viel komplexer,...

Die Handlung in den Prequels war dch schon weitaus komplexer als in der Originaltrilogie. Jedenfalls kann ich diesem "Komplexer = Besser"-Argument nichts anfangen. Das nervte mich schon bei den Nolan-Batmans.

Loketrourak

Postings: 1102

Registriert seit 26.06.2013

23.10.2019 - 16:57 Uhr
Ich fühlte mich - wenn - dann eher von Episode 7 für dumm verkauft, weil da im Grunde brühwarm einfach Episode 4 aufgekocht wurde - deshalb fand ich die 8 auch besser, als die 7.

AVMsterdam

Postings: 298

Registriert seit 13.03.2017

23.10.2019 - 17:09 Uhr
Ich fände es ja noch tolerabel, wenn der Film sich nur um die weibliche Luke und Kylo Ren drehen würde.

Aber die ganzen neuen Sidekick-Figuren sind so grotesk schlecht, selbst Shakespeare könnte keine interessanten Helden mehr aus ihnen machen. Und die ganzen alten sind tot.

fuzzmyass

Postings: 325

Registriert seit 21.08.2019

23.10.2019 - 17:14 Uhr
@Loketrourak

klar, Episode hatte schon ordentliche Ähnlichkeiten zu 4 und es war auch etwas schwach eine noch größere Variante des Todessterns reinzuwerfen, allerdings waren die neuen Figuren recht interessant und spannend - Rey und Kylo Ren samt angedeuteter/mysteriöser Vergangenheiten, auch Fin als Deserteur war eine sehr gute Idee als Figur. Dann noch der Konflikt Kylos und das Verhältnis zu seinen Eltern (inkl. dem Mord) etc - daraus wurde dann in Episode 8 fast gar nichts mehr gemacht... das war schon sehr interessant und größtenteils stimmig in Ep. 7, hat nicht mit der Konsistenz der bisherigen Episoden gebrochen etc... zumindest habe ich das so empfunden... Geschmäcker sind ja unterschiedlich, aber Episode 8 war mir einfach zu random zusammengeschustert.

fuzzmyass

Postings: 325

Registriert seit 21.08.2019

23.10.2019 - 17:15 Uhr
@AVMsterdam

ja, sehe ich auch so

MopedTobias

Postings: 13004

Registriert seit 10.09.2013

23.10.2019 - 17:18 Uhr
Warum sollte man auch aus Sidekick-Figuren "interessante Helden" machen wollen? Was für Erwartungen stellt man an Sidekicks?

Wirklich schlimm fand ich eigentlich nur Del Toros Figur und dass sie aus Hux so einen Kasper gemacht haben.

fuzzmyass

Postings: 325

Registriert seit 21.08.2019

23.10.2019 - 17:27 Uhr
Wenn sie random Sidekicks einführen, die dann ohne emotionalen Impact sterben oder sich ohne jegliche Motivation als Verräter entpuppen und das dann als emotionale Szene bzw. große Wendung verkauft wird, ist das einfach lame (siehe del Toro, Laura Dern, etc..)... dann lieber ganz weglassen und sich auf weniger Figuren konzentrieren....

Herr

Postings: 1062

Registriert seit 17.08.2013

23.10.2019 - 17:29 Uhr
Zum Beispiel wie in dem Film „Buried“

Web2.0

Postings: 386

Registriert seit 09.10.2019

23.10.2019 - 17:32 Uhr
Dell Toros Rolle ist doch stark an Lando angelehnt, fand ich ganz OK.

MopedTobias

Postings: 13004

Registriert seit 10.09.2013

23.10.2019 - 17:38 Uhr
Der hat zwischen lispelndem Weirdo und lakonischem Gangster keinen Ton so wirklich getroffen, war eher ein misslungenes Experiment. Kein Vergleich zu Landos Coolness imo.

RU486

Postings: 227

Registriert seit 04.07.2018

23.10.2019 - 18:05 Uhr
@fuzzmyass

So ist es!

seno

Postings: 3401

Registriert seit 10.06.2013

24.10.2019 - 12:16 Uhr
Mag ja alles stimmen, was hier so geschrieben wird.

Was mich aber tatsächlich als alter Nostalgiker am meisten stört, ist die Tatsache, dass sie es in den neuen Filmen nicht hinbekommen haben, wenigstens einmal kurz alle Hauptcharaktere der alten Trilogie gemeinsam vor der Kamera zu haben.

keenan

Postings: 2460

Registriert seit 14.06.2013

24.10.2019 - 12:34 Uhr
@ seno

auch einer meiner hauptkritikpunkte. was habe ich mich damals vor episode 7 gefreut als der cast mit den alten stars bekannt wurde (april 2014).
hier nochmal das bild dazu um in erinnerungen und damaligen wunschvorstellungen zu schwelgen:

https://www.businessinsider.com/star-wars-episode-7-cast-2014-4?IR=T


ich dachte meine kindheitshelden luke, han und leia kehren gemeinsam zurück und bestehen abenteuer...

tja pustekuchen :-(

zum glück gibt es ja das legends universe :-)

keenan

Postings: 2460

Registriert seit 14.06.2013

25.10.2019 - 14:30 Uhr
https://www.starwars-union.de/nachrichten/20604/Der-Fall-der-Jedi-wird-ein-thematischer-Schwerpunkt-der-Kenobi-Serie/

Mr. Fritte

Postings: 377

Registriert seit 14.06.2013

25.10.2019 - 16:00 Uhr
Das große Problem an den neuen Episoden ist für mich, dass ganz offensichtlich niemand einen Plan hatte, welche Geschichte eigentlich über die drei Episoden hinweg erzählt werden soll. Das finde ich auch ziemlich unfassbar irgendwie, dass bei einem Riesenkonzern wie Disney und einer dermaßen wichtigen Lizenz niemand auf die Idee gekommen ist, erstmal einen groben Plan für eine durchgehende Geschichte aufzustellen. Denn die gibts ja einfach nicht. Und das ist für mich auch der große Unterschied zu den Prequel-Episoden, denn da wusste George Lucas genau, was er erzählen wollte, und das merkt man auch.

Davon abgesehen fand ich die Episoden 7 und 8 beim Schauen sehr unterhaltsam (im Gegensatz zu Rogue One übrigens, den fand ich stinklangweilig), Episode 8 aber nur bis kurz vor Schluss. Was die da mit Luke gemacht haben ist einfach nur scheiße. Ich kapier das auch kein bisschen: Wenn ich Drehbuchautor wäre und ich darf mir eine Story für einen Film mit Luke Skywalker ausdenken, dann wär doch nicht meine beste Idee, den auf einem einsamen Planeten versauern und nach einem Jedi-Taschenspielertrick gleich wieder sterben zu lassen. Das will doch auch einfach keiner sehen. Mit Han Solo und Leia hätte man auch noch deutlich bessere Sachen anstellen können. Fühlt sich einfach sehr unbefriedigend an, dass aus den Möglichkeiten so gut wie nichts gemacht wurde.

keenan

Postings: 2460

Registriert seit 14.06.2013

29.10.2019 - 09:12 Uhr
TRAILER 2 zu The Mandalorian ist da!!!

https://www.starwars-union.de/nachrichten/20615/Trailer-2-fuer-The-Mandalorian-ist-da/

keenan

Postings: 2460

Registriert seit 14.06.2013

29.10.2019 - 09:13 Uhr
ausserdem sind die Game of Thrones Macher NICHT mehr am start für eine neue trilogie!!!

https://www.starwars-union.de/nachrichten/20616/Bis-auf-weiteres-Abgang-von-David-Benioff-und-DB-Weiss/

MopedTobias

Postings: 13004

Registriert seit 10.09.2013

29.10.2019 - 10:36 Uhr
Hallelujah. Hätten sie sich doch mehr Zeit für GoT nehmen können...

Herr

Postings: 1062

Registriert seit 17.08.2013

29.10.2019 - 10:40 Uhr
Leider gibt es nicht mehr die Macher von „Unsere kleine Farm“. Die hätten mal frischen Prairie-Wind reingebracht.

Seite: « 1 ... 21 22 23 24
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: