Banner, 120 x 600, mit Claim

Elliott Smith - Either/Or

User Beitrag
ano
31.07.2006 - 23:04 Uhr
No Name No.5 ist göttlich!
RIP
01.08.2006 - 00:29 Uhr
RIP!!!
Bear/Shark
01.08.2006 - 10:50 Uhr
"You walk down Alameda... shuffling your deck of trick cards"

Wirklich groß.
Strombuli
01.08.2006 - 11:44 Uhr
ballad of big nothing und rose parade hat er nie wieder getoppt
arnold apfelstrudel
18.10.2006 - 20:07 Uhr
muss mal den thread wieder hochbringen.

jungs, mädels, ihr könnt euch garnicht vorstellen wie lange ich für dieses wahnsinnig schöne album gebraucht habe. aber endlich, jetzt hats mich. es kommt gerade Cupid's Trick. wie grossartig ist das denn bitte? gross, einfach ganz ganz gross.
welches album soll ich mir als nächstes holen? ich mein es gibt ja nicht gerade wenige.
Pascal
18.10.2006 - 20:08 Uhr
Definitiv die gleichnamige!!
Humpty Dumpty
18.10.2006 - 20:08 Uhr
Hat er nicht nur 5 gemacht?
arnold apfelstrudel
18.10.2006 - 20:13 Uhr
oh, ich seh gerade da ist Needle In The Hay drauf. schon so gut wie gekauft. danke.
asdasdasdasda
18.10.2006 - 20:15 Uhr
elliott s
roman candle
either or
xo
figure eight
basement
basement 2 bald

fehlt noch was?
Pascal
18.10.2006 - 20:17 Uhr
Kein Problem, aber das ist nicht mal der beste Song;) Natürlich der Klassiker, "The biggest lie",und "Southern Belle", das sind wohl mit die größten SOngs, die je geschrieben wurden. Und ich übertreibe kein Stück;)Ist übrigens mein Lieblingsalbum aller Zeiten, knapp vor Pavement´s "Slanted & Enchanted".
Pascal
18.10.2006 - 20:17 Uhr
Nur die Reihenfolge stimmt nicht ganz, die Roman Candle war die erste.
Cocoon
18.10.2006 - 20:43 Uhr
Wenn man wöllte, dann könnte man noch die beiden (?) Heatmiser Alben mit nennen. zumindestens auf der "Mic City Sons" ist mit Plainclothes Man noch einen richtigen Elliott Klassiker vertreten. Auch ansonsten eine ziemlich gute Platte.
Obrac
18.10.2006 - 20:47 Uhr
Ich muss mir die Either/or auch mal wieder in Ruhe anhören. Irgendwie wirkt sie sehr einlullend.. ich bin damit noch nicht warmgeworden.
Chris
27.10.2006 - 02:30 Uhr
Finde die Either/Or ziemlich genial
ali seelenheil
27.10.2006 - 08:39 Uhr
Steht fest, dass Basement 2 erscheinen wird?!
chris
27.10.2006 - 16:03 Uhr
Sieht wohl eher so aus als ob es wenig chancen auf eine Basement2 Scheibe gäbe da die Rechte nicht freigegeben werden siehe:

http://www.cutthechord.blogspot.com/2006/09/things-you-might-not-know-about-new.html

Schade würde mich wirklich auf gut produzierte Versionen der downloads freuen
ano
28.10.2006 - 17:55 Uhr
No Name No.5 ist göttlich!
Zack
28.10.2006 - 19:30 Uhr
@ ano
sagtest Du bereits
Cheops
31.10.2008 - 20:58 Uhr
Unglaublich gut. Das Album.

Unglaublich.
Boston
31.10.2008 - 22:46 Uhr
Bei der zweiten Gitarre auf Between the Bars kriege ich immer Gänsehaut. Die ist am Anfang ganz im Hintergrund und klimpert dann immer dazwischen, und jeder Ton sitzt perfekt.

Punch & Judy ist auch großartig. Es sind so die kleinen Zeilen, die mir persönlich ganz groß erscheinen. "Can't you ever tread anyone nice?" und sowas.
"Got a broken heart an your name on my cast"wird zurecht als wohl die größt Emo-Zeile aller Zeiten bezeichnet und "If you're alone it must be you that wants to be apart" ist eine ganz simple Wahrheit und unbequem für manche.

Say yes ist eh einzigartig, und Alameda mein Song des Albums. Das Kratzen auf den Gitarrensaiten am Ende...

ummagumma
14.10.2009 - 23:15 Uhr
ich habe elliott smith erst heute für mich entdeckt, die figure 8 hatte mich ja schon gepackt,die either/or gefällt mir nach erstem Eindruck aber noch nen ordentlichen Tacken besser.Wunderschön,aber ne 10 ist auch dieses für mich nicht unbedingt.
Ich würde hier ebenfalls Ähnlichkeiten zu Grizzly Bear(deren Yellow house für mich ne 10) oder manchmal auch Wilco sehen.

Egal,das ist trotzdem was ganz besonderes,für die dunklen Herbsttage bestens geeignet,wird sicher noch sehr oft laufen.
DerMeister
14.10.2009 - 23:16 Uhr
Auf jeden Fall sein Bestes.
ummagumma
27.10.2009 - 22:10 Uhr
sehen die bei rtl2 wohl genauso so.
unvorstellbar: grad lief bei zuhause im glück between the bars
rainy april day
27.10.2009 - 23:24 Uhr
Unglaubliches Album. Between the Bars und Speed Trials und Ballad Of Big Nothing... Lieder für die Ewigkeit.
georg
27.10.2009 - 23:34 Uhr
Für mich ist es auch das beste Album von Elliott Smith und das einzige essentielle von ihm, alle anderen sind zwar auch gut, aber keines ist besser als 8-8,5/10.
Mendigo
28.10.2009 - 00:13 Uhr
Zustimmung hier, eins der besten Singer/Songwriter alben die es gibt. Das Selbstbetilte ist ebenfalls der Wahnsinn, aber bei den späteren find ich die überbordenden Arrangements oft zu unpassend.
rainy april day
28.10.2009 - 00:52 Uhr
Ich finde bei ihm hat immer alles gepasst. Die Figure 8 ist doch auch ein Knaller. Ein Song wie "Junk Bond Trader" ist ein Geschenk und wäre im reinen Akustik-Gewand nicht machbar gewesen.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 20599

Registriert seit 08.01.2012

21.02.2017 - 18:48 Uhr - Newsbeitrag


ELLIOTT SMITH
EITHER/OR
20th Anniversary edition

Out March 10th via UMC

STREAM TWO UNRELEASED TRACKS:





To commemorate the 20th Anniversary of Elliott Smith’s best-selling and greatly beloved album, Either/Or, UMC are releasing Either/Or: Expanded Edition, on March 10th on 2CD and digital, with a 2LP following on May 19th.

Either/Or: Expanded Edition features the original tracks carefully remastered from original tapes under the supervision of Larry Crane. The second disc features five live multi-track recordings from the Yo Yo A Go Go Festival in Olympia WA in 1997, as well as three previously unreleased studio recordings and one B-side gem.

The double LP is packaged in a gatefold jacket that includes an insert of the original liner notes, a postcard of the original master tapes, and several never-before seen photos. This gorgeous collection is an essential listen for longtime fans and newcomers alike.

Disc 1

1. Speed Trials (remastered)
2. Alameda (remastered)
3. Ballad of Big Nothing (remastered)
4. Between the Bars (remastered)
5. Pictures of Me (remastered)
6. No Name No. 5 (remastered)
7. Rose Parade (remastered)
8. Punch and Judy (remastered)
9. Angeles (remastered)
10. Cupid's Trick (remastered)
11. 2:45 AM (remastered)
12. Say Yes (remastered)

Disc 2

1. My New Freedom (Live) (unreleased)
2. Pictures Of me (Live) (unreleased)
3. Angeles (Live) (unreleased)
4. Some Song (Live) (unreleased)
5. Rose Parade (Live) (unreleased)
6. New Monkey (keys) (unreleased)
7. I Don’t Think I’m Ever Gonna Figure It Out (remixed/remastered)
8. I Figured You Out (unreleased)
9. Bottle Up And Explode (Alternate Version) (unreleased)

Pre-order:

LP: https://uDiscover.lnk.to/ElliotSmithEitherOrVinyl

CD: https://uDiscover.lnk.to/ElliotSmithEitherOrCD
ES
08.03.2017 - 10:47 Uhr
Review bei PF

Mr Oh so

Postings: 1814

Registriert seit 13.06.2013

27.11.2020 - 17:12 Uhr
Unfassbar, dass da noch so ein Song wie "I Figured You Out" kommt. Inzwischen einer meiner liebsten von ihm. Kaum zu glauben, dass er ihn selbst nicht so mochte.

Garmadon

Postings: 306

Registriert seit 29.08.2019

20.07.2021 - 22:12 Uhr
Kann es sein, dass man den irgendwie nachträglich in meine Timeline eingefügt hat?!?

Bin letzte Woche bei den Ewigkeits-User-Listen über ihn gestolpert (besondere Grüße an "Boston", der ihn auf der 1 hatte) und habe mir mal dieses Album hier zu Gemüte geführt. Es ist einfach nur großartig!

Dann habe ich mal nachgeschaut, was man so über ihn findet und... der hat hier ein 10er-Album und ist eine Referenz bei ca. der Hälfte meiner Lieblingsbands?! Und trotzdem lief er völlig an mir vorbei...

Das Gute daran ist: ich habe noch einiges vor mir, auf das ich mich freuen kann.

Peacetrail

Postings: 2578

Registriert seit 21.07.2019

20.07.2021 - 22:23 Uhr
Ich hatte Say yes auf 42, muss aber sagen, dass es mir ähnlich ging. In den 1990ern und 2000ern komplett übersehen, vor etwa zehn Jahren waren 2 Alben in der RS-Liste „Die besten 100 Alben der 90er“. Sagte mir gar nichts. Alle Alben sind besonders, Either/Or ist für mich das allerallerbeste.

Ralph mit F

Postings: 105

Registriert seit 10.03.2021

20.07.2021 - 22:27 Uhr
Grenzenlose Liebe für dieses Album. Unschlagbar.

DerMeister

Postings: 565

Registriert seit 22.06.2013

20.07.2021 - 22:31 Uhr
Hmmm, kann mich gar nicht daran erinnern dass ich das Album mal als "Auf jeden Fall sein Bestes" bezeichnet habe. 2009 ist aber auch lange her. Heutzutage finde ich das self titled Album vielleicht sogar noch besser.

Takenot.tk

Postings: 1700

Registriert seit 13.06.2013

21.07.2021 - 11:14 Uhr
@Garmadon
Grenzenloser Neid für deine Ausgangslage...

Ich habe Elliott Smith zum ersten mal ein Jahr nach seinem Tod über eine Review für sein posthum erschienenes Album From a Basement on the Hill kennen- und ziemlich schnell lieben gelernt.
Die Alben noch einmal mit jungfräulichen Ohren zu entdecken, das wäre ein Traum.
Bin gespannt, ob dir auch die "opulentere" Phase von ihm zusagt, die nach Either/Or beginnt (aber ein stückweit auch dadurch schon angedeutet wird). Dort findet sich dann auch mein Liebling, die hier völlig zurecht mit 10/10 bewertete Figure 8.

Aber es gibt kein schlechtes Album (höchstens Roman Candle höre ich ein bisschen seltener als die anderen), weil er durchgehend immer wahnsinnig gute Songs geschrieben hat, bis zum viel zu frühen Ende. Und Either/Or ist ein absolut perfektes Album.

VelvetCell

Postings: 3756

Registriert seit 14.06.2013

21.07.2021 - 11:46 Uhr
Either/or und Figure 8 sind auch für mich die beiden besten von Elliott. Wobei natürlich jedes Abum hörenswert ist.

Aber Either/or und Figure 8 sind einfach nur glatte Zehnen!

Garmadon

Postings: 306

Registriert seit 29.08.2019

21.07.2021 - 12:14 Uhr
Grenzenloser Neid für deine Ausgangslage...
Ja, manchmal hat es auch Vorteile, unter einem Stein zu leben. :-D Ging mir vor zwei Jahren mit den Silver Jews schon so.

Boston

Postings: 605

Registriert seit 14.06.2013

22.07.2021 - 22:20 Uhr
(besondere Grüße an "Boston", der ihn auf der 1 hatte) und habe mir mal dieses Album hier zu Gemüte geführt. Es ist einfach nur großartig!

Gruß zurück. Für Elliott-Smith-Propaganda bin ich mir nie zu schade ;)

Ich liebe die Either/Or für die ganzen ungeschliffenen Wunderwerke, aber wer Elliott hören möchte, wie er sich eigentlich selber hörte, muss sich mit der Figure 8 beschäftigen. Da konnte er richtig aus den Vollen schöpfen.

Boston

Postings: 605

Registriert seit 14.06.2013

22.07.2021 - 22:31 Uhr
Ach ja, steht hier schon irgendwo, dass er alle Instrumente auf dem Album selber eingespielt hat? Das hat mich immer ziemlich beeindruckt.

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: