Fusion von Saarland und Rheinland-Pfalz

User Beitrag
zulu
28.07.2006 - 15:52 Uhr
nach der spd fordert nun auch die cdu aus rh-pfalz die fusion beider hochverschuldeter bundesländer. was meint ihr dazu ? bringt dies nur vorteile oder auch nachteile ?
bebbo
28.07.2006 - 15:58 Uhr
nur nachteile. zitat von herrn donanyi: "zu glauben das aus der fusion von zwei armen bundesländern ein reiches entsteht ist bestenfalls eine milchmädchenrechnung." dem ist meinerseits nix mehr hinzuzufügen
dirk
28.07.2006 - 16:07 Uhr
nen paar ministerposten kostet das .super sache.
dende
28.07.2006 - 16:11 Uhr
ist doch gut wenn der apparat schrumpft.
chucky
28.07.2006 - 16:17 Uhr
Ich brauch keins von beiden, können sich von mir aus auch Frankreich und Belgien drum streiten...
Oder wie wär es mit Luxemburg oder Lichtenstein, dann könnten die auch mal zwei Stunden spazieren gehen, ohne an Stellen doppelt vorbei zu laufen ;-)
Patte
28.07.2006 - 16:47 Uhr
Bääh, des is ja wie Kaddong mit Abbeldatsch, saläb daas ned.
jo
28.07.2006 - 21:26 Uhr
Was bedeutet denn "saläb"?
Bei uns hat man übrigens auch gerne "Abbeldratsch" gesagt. Hat mich dann immer an Dünnschiss erinnert. Naja.

Ansonsten warte ich mal ab, was sich da in der nächsten Zeit entwickelt...
eric
28.07.2006 - 21:57 Uhr
NEIN. NEIN. NEIN.
Patte
29.07.2006 - 13:22 Uhr
@jo:
Saläb daas ned = Niemals! (wahrscheinlich auch 'So läuft das nicht' *vermut*)
jo
29.07.2006 - 13:32 Uhr
Ah... ich hab' schon irgendsowas wie "zu Lebzeiten nicht" (ähnlich "im Lääääwe nitt!") vermutet.
eric
29.07.2006 - 13:58 Uhr
"Saläääb daaas net" heisst exakt "zu Lebzeiten nicht", lieber jo. Du als Saarlänner könntschd das wisse... ;)

Frei übersetzt könnte man auch sagen: "Das wirst Du niemals erleben!" :)
jo
29.07.2006 - 14:01 Uhr
Ich könnte das wissen, ja. Aber es ist absolut nicht meine "Dialekt-Ecke" ;). Bei uns benutzt man wirklich eher das von mir schon Erwähnte. Oder eben typisch "oh, hau ab!" oder Heinz Becker-ähnlich "geh' fo(ua)tt!". Komisch, dass sich letzteres allerdings vom Norden bis in den Süden des Saarlandes quasi unverändert hält ;).
Khanatist
29.07.2006 - 14:04 Uhr
Ich weiß auch nicht, wie stark man Threadtitel durcheinanderbringen kann, aber eben habe ich hier tatsächlich "Fusion von Plattentests und Rheinland-Pfalz" gelesen. Besorgniserregend
Max
12.09.2017 - 22:03 Uhr
Bin gerade aus Kanada hier zu Besuch und total geschockt. Aus dem einstmals ruhigen friedlichen Trier ist ein islamischer Distrikt geworden. :(

Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass das irgendwer - bspw. aus der PT-Gutmenschen-Redaktion - gutfindet...
Moritzz
12.09.2017 - 22:20 Uhr
Weiß nicht, was du meinst. hier ist alles wie immer, friedlich und nett.
Max
12.09.2017 - 22:26 Uhr
Deine Traumfilterblase möchte ich haben!
Ahoi
12.09.2017 - 22:39 Uhr
frag mal in Kanada die Ureinwohner wie toll sie einfältige eingewanderte Deutsche finden.
Max
12.09.2017 - 22:47 Uhr
Ja, die sind froh, dass ich weg bin. Die mobben mich auch immer, weil ich so ein Kleingeist bin.
Ahoi
13.09.2017 - 19:18 Uhr
Das sind halt Menschenkenner, die Ureinwohner da in Kanada, die brauchen dich nicht, merkste gell?
So geht es nicht weiter!
27.12.2017 - 20:23 Uhr
https://www.derwesten.de/panorama/15-jaehriger-afghane-ersticht-maedchen-im-drogeriemarkt-id212953283.html?utm_medium=social&utm_source=facebook&utm_term=westen

Es REICHT langsam!

Rote Arme Fraktion

Postings: 2648

Registriert seit 13.06.2013

27.12.2017 - 22:05 Uhr
(Nach eigenen Angaben) 15 jähriger....
Hmm
27.12.2017 - 22:13 Uhr
Du meinst so wie bei dem angeblich minderjährigen afghanischen Studentinnenmörder von Freiburg, der laut Gutachten 25 Jahre sein soll?
Kuscheljustiz
27.12.2017 - 22:39 Uhr
max. 2 Jahre auf Bewährung. Willkommen in Erikas Anstalt, auch BRD genannt.
Brauner Sachsenboy
27.12.2017 - 22:44 Uhr
Doitsche hingegen sind 100% mordfrei.
Deshalb CDU
27.12.2017 - 22:48 Uhr
Für ein Land in dem wir gut und gerne gemessert werden.
Heiko Maaslos
27.12.2017 - 22:51 Uhr
Die Konsequenz muss sein: Wir müssen dringend die Messergesetze verschärfen.
Deshalb AfD
27.12.2017 - 22:52 Uhr
Für ein Land in dem wir uns für staatlich organisierte Massenmorde an Religionsangehörigen nicht länger schämen müssen. Heil Gauland.
Wo leben wir mittlerweile eigentlich?
28.12.2017 - 07:49 Uhr
hat nichts mit nichts zu tun

http://www.bild.de/news/2017/news/kandel-afghane-ersticht-deutsches-maedchen-54312532.bild.html
Tjaja
28.12.2017 - 08:00 Uhr
Angewandte Scharia. Der Islam gehört schließlich zu Deutschland.
Maior
28.12.2017 - 08:34 Uhr
Diese Menschen brauchen unsere Solidarität, Menschlichkeit und Toleranz!
Kain
28.12.2017 - 08:42 Uhr
Mord ist allzu menschlich.
Chinchilla
28.12.2017 - 08:57 Uhr
In Hamburg gibts kulturell mittlerweile nur noch bärtige Prollosmanen und Afghanis. War mal halbwegs anders, aber in Schnelsen und Billstedt schon immer so. Um sich sowas in geballter Form anzukieken muss man nicht mehr nach Marxloh reisen.
Chinchilla
28.12.2017 - 09:58 Uhr
Habe ich zumindest von meinen Hamburger Freunden gehört. Na gut, es sind Bekannte. Okay okay, die einzigen Hamburger die ich kenne, bringt mir Mama von McDonald's mit. Aber nur wenn ich nicht in die Hosen geschissen habe.
Grünin
28.12.2017 - 11:22 Uhr
Das war doch bestimmt ein AfD-Wähler mit Schuhcreme im Gesicht!111elf Ganz sicher!!! So etwas machen nur böse Deutsche!
Apropos Saarland
28.12.2017 - 11:30 Uhr
Blutiger Streit an der Johanneskirche in der Saarbrücker Innenstadt. Dabei ist ein Mann durch einen Messerstich am späten Abend des ersten Weihnachtstages schwer verletzt worden.

https://www.saarbruecker-zeitung.de/saarland/saarbruecken/saarbruecken/sanktjohann/messerstecherei-an-johhanneskirche-mann-schwer-verletzt_aid-6983748

Und wieder ein Afghane, diesmal wurde 'nur' ein Landsmann von ihm das Opfer und er wurde 'nur' schwer verletzt, hat aber glücklicherweise die Messerattacke überlebt.
Ah, schön
28.12.2017 - 11:48 Uhr
Was soll denn diese Sammlung? :D Wenn hier mehr Ausländer leben, ist doch klar, dass von denen auch mehr Straftaten Begangen werden.
Statist
28.12.2017 - 13:42 Uhr
Stimmt, und Ausländer an sich sind auch nicht krimineller als die deutsche Vergleichsgruppe, welche in diesem Falle wäre: Männliche Personen unter 30, mit minimaler Schulbildung, ohne Berufsausbildung, aus prekären Verhältnissen kommend, sozial abgehängt, mit Gewalt-Erfahrung im Elternhaus und mit einer traditionelle, patriarchalischen Sozialisation.

Loketrourak

Postings: 938

Registriert seit 26.06.2013

28.12.2017 - 13:56 Uhr
Alles richtig, "mitdenkende Besorgte" (sowas solls geben) halten genau das allerdings vor. Nämlich allein die statistische Vergrößerung der Kriminalität aus genannten Gründen - die ist ja an und für sich auch nicht wünschenswert. Das ist dann nicht mehr ausländerfeindlich, aber ein mathematisches Argument gegen weitere Flüchtlingsaufnahme.
war klar
28.12.2017 - 14:00 Uhr
er reiste 2016 als flüchtling ein

http://www.bild.de/regional/frankfurt/frankfurt-am-main/markt-nach-messer-attacke-wieder-geoeffnet-54315942.bild.html
Business as usual
28.12.2017 - 14:06 Uhr
Das in Kandel erstochene Mädchen wurde von ihrem Ex-Freund getötet - davon sind Ermittler überzeugt. Er soll das Opfer zuvor bedroht haben. Der Jugendliche stammt laut Ermittlern aus Afghanistan und kam 2016 nach Deutschland.

http://www.spiegel.de/panorama/justiz/kandel-15-jaehriges-opfer-hatte-sich-von-taeter-getrennt-a-1185312.html

Der mutmaßliche Täter sei bereits mehrfach polizeilich in Erscheinung getreten, sagte Polizeipräsident Eberhard Weber. So sei er wegen einer Schulhofschlägerei aufgefallen, außerdem hätten die Eltern des getöteten Mädchens ihn wegen Beleidigung, Bedrohung und Nötigung ihrer Tochter angezeigt. Sie hatte sich Anfang Dezember von dem Jugendlichen getrennt. Einer Vorladung der Polizei sei er mehrfach nicht gefolgt

Wie üblich: Täter mehrfach polizeibekannt, als Gewalttäter bekannt, bedroht und nötigt die Ex-Freundin, erscheint nicht bei der Polizei, und nichts passiert, er kann weiter sein Unwesen treiben. Ein solches Ende war mit gutem Willen abzusehen. R.I.P.
Goldstückchen de la Creme
28.12.2017 - 14:09 Uhr
In sozialen Medien drohte er laut Polizeivizepräsident Eberhard Weber damit, dass er seine Ex-Freundin „abpassen“ wolle.

Der Afghane reiste im April 2016 als minderjähriger unbegleiteter Flüchtling in Hessen ein. Seit September 2017 lebte er in Neustadt an der Weinstraße (Rheinland-Pfalz) zusammen mit drei Jugendlichen in einer Wohngruppe. Wegen einer Auseinandersetzung auf dem Schulhof war er polizeibekannt.

Die Eltern des Opfers erstatteten vor zwei Wochen Anzeige gegen den Täter wegen Nötigung. Nach der Anzeige sei der Jugendliche der Vorladung der Polizei mehrfach nicht gefolgt. Daraufhin hätten Polizisten ihm am Tattag die Vorladung am Vormittag persönlich ausgehändigt.

Kundin Diana Jäger (31) war am Abend der Tat in dem Drogeriemarkt, wollte Bilder abholen. Sie hörte einen Streit, dann die Schreie des Mädchens: „Ich hörte nicht, um was es ging.“ Dann habe das Mädchen auf dem Boden gelegen, Teenager standen um sie herum. Diana Jäger: „Sie sagten 'Mia bleib' wach!'“

Alles sei schnell gegangen. Auch den mutmaßlichen Täter will sie gesehen haben, sie sagt: „Er hat dreckig gegrinst.“
Minor
28.12.2017 - 14:14 Uhr
In sozialen Medien drohte er laut Polizeivizepräsident Eberhard Weber damit, dass er seine Ex-Freundin „abpassen“ wolle.

Q.E.D! Ich habe schon immer gesagt, dass die Flüchtlinge ihre Smartphones unbedingt benötigen!
Majoran
28.12.2017 - 19:29 Uhr
Eine frühzeitige Festsetzung wäre unsolidarisch und unmenschlich gewesen.

Logik? Wozu?
Afghanen sind schnelle Hunde
28.12.2017 - 19:41 Uhr
Dreckig gegrinst? Das war doch nur dankbare Freude für die Freiheit hierzulande.
Häh?
28.12.2017 - 20:02 Uhr
selbst wenn die augen "bebalkt" sind: wo schaut der denn bitte aus wie 15?
dieses land ist echt peinlich. und vor allen dingen: er ist il_legal eingereist. wieso ist der überhaupt noch hier?
langsam reichts!

http://www.bild.de/news/inland/verbrechen/so-wurde-der-afghane-vom-fluechtling-zum-killer-54318456.bild.html

Achim

Postings: 6167

Registriert seit 13.06.2013

28.12.2017 - 20:05 Uhr
Der ist keine 15, keine 25, sondern mindestens 30. Wieso werden bei der Registrierung solche offensichtlichen Lügen einfach so hingenommen?

(A.)
Perplex
28.12.2017 - 20:15 Uhr
man kann es einfach nicht mehr verstehen.
Da kommt nur:
28.12.2017 - 20:27 Uhr
Mit aktiviertem Adblocker können Sie BILD.de nicht mehr besuchen.
G.aychim
28.12.2017 - 21:08 Uhr
BITTE VERGLAST MICH ENDLICH
Naja
28.12.2017 - 21:26 Uhr
Wenn selbst ein Franco A. als 'syrischer Flüchtling' anerkannt wird, dann geht der Freak auch als 15-Jähriger durch.

Mal sehen was die 'unmenschliche' Altersbestimmung hergibt.

Das Alter des 'minderjährigen' Mörder-Refugeee aus Freiburg wurde auf 25 bestimmt. Angeblich soll sein verschollener Vater sich auch gemeldet und das Alter seines Sohnes mit 33 angegeben haben.

Seite: 1 2 3 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Dieser Thread ist für Gäste gesperrt.
Für Rückfragen kannst Du Dich an verstoss-melden@plattentests.de wenden.