Serie: Dr. House

User Beitrag
HNO
20.10.2009 - 23:54 Uhr
guckt das eigentlich noch einer?
Bonzo
20.10.2009 - 23:57 Uhr
Ja.
Clown_im_OP
21.10.2009 - 00:00 Uhr
Die erste Folge (in Spielfilmlänge) der sechsten Staffel war wirklich sehenswert und absolut unformelhaft, alles was danach passierte ist aber bis auf einen Vorfall als belanglos, und ein Großteil der Charaktere als nervig zu bezeichnen.
Heißt's wohl wieder bis zum Staffelfinale auf richtig gute Folgen warten. Die letzten beiden aus Season 5 waren auch ganz großartig.
Kim
21.10.2009 - 00:06 Uhr
Mehr oder weniger aufmerksam ich auch, aber der eigentliche "Kult" ist anschließend Monk. :)
HNO
21.10.2009 - 00:06 Uhr
Die heutige Folge war recht langweilig, die der letzten Woche aber sehr gut. Hab leider wieder alles vergessen, was passiert ist. Aber durchaus solide Unterhaltung, auch jetzt in der 6ten Staffel noch.
OlDirtyPaule (aka Paule)
21.10.2009 - 08:38 Uhr
Jap, finde das auch nach wie vor super. Staffeln 2 und 3 waren himmlisch, von der vierten war ich bis auf wenige Highlights dann etwas enttäuscht, aber Staffel 5 war wirklich wieder brilliant. Die neue gefällt mir auch, wobei ich die Startdoppelfolge jetzt nicht sooooooooo gelungen fand.
Piepi
21.10.2009 - 09:25 Uhr
Wo kann ich denn schon die sechste Staffel sehen? Gibt es da Möglichkeiten das legal im Netz zutun?
OlDirtPaule
22.10.2009 - 12:59 Uhr
lol :-)
musicians are cowards!
17.11.2009 - 22:46 Uhr
Dr. House wird immer erbärmlicher. Übertrieben in jeglicher Hinsicht, und am Ende einfach nur aufgesetzt auf die Tränendrüse drückend, während nebenbei Lose You von Pete Yorn aufs Übelste vergewaltigt wird. Tschüß, Two and a Half Men hat gewonnen (und das nicht erst seit heute).
sinnvolle Vergleichbarkeit
17.11.2009 - 23:06 Uhr
Ich verabschiede mich mal wieder...
musicians are cowards!
17.11.2009 - 23:10 Uhr
Wer redet denn von Vergleichbarkeit? Hauptsache anderen Dinge unterstellen die sie gemeint haben könnten, am besten alles dem Forumstenor entsprechend verpacken.. hm? Die beiden Serien stehen halt nur in direkter Konkurrenz zueinander (Sendezeit), und Two And A Half Men ist weitaus attraktiver.

House ist ausgelutscht, und mit einem großen Sprung rechne ich auch nicht mehr.
Hans
17.11.2009 - 23:25 Uhr
Was nicht heisst, dass man beide nicht durchaus noch zu Unterhaltungszwecken gucken kann.
War doch abzusehen, dass keine der Serien ihr Niveau 6 oder mehr Staffeln durchgehend halten würde.

24 find ich zum Beispiel trotz des Recyclings un den zunehmend unlogischer werdenden Fällen immer noch sehr spannend, einfach von der Inszenierung her. (hab zuggbnm. nur eine Folge der aktuellen Staffel geguckt, aber die war sehr spannend und ich hatte danach sofort Lust auf die nächste).
Bonzo
17.11.2009 - 23:53 Uhr
Wenn ich mir im Fernsehen ein Testbild, statt Two an a half men anschauen könnte, würde ich das eher tun.
Mir
17.11.2009 - 23:55 Uhr
macht House, die Serie, in der sechsten Staffel erstmals seit langem wieder richtig Spaß. Und zwar weil House, der Arsch, endlich mal einen großen Sprung macht.
Arzelà-Ascoli
18.11.2009 - 00:10 Uhr
Das Ende der 5. Staffel und die 6. Staffel bisher fand ich auch großartig. Also selbst, wenn in der Mitte der 5. Staffel mal ein Durchhänger sein sollte, die Serie nicht aufgeben. Und ich weiß auch gar nicht, was an der heute in Deutschland ausgestrahlten Folge schlecht gewesen sein soll, da passierte doch so einiges neben der Medizin und einige Aspekte der Folge sind richtig gut gemacht.
Hans
18.11.2009 - 00:28 Uhr
@mir

ich habe leider die meisten Folgen verpasst, da ich generell kaum die Glotze anmache.

was für nen Sprung macht er denn genau? irgendwelche beziehungstechnischen Fortschritte?
Mir
18.11.2009 - 00:39 Uhr
@Hans: Die sechste Staffel läuft auch noch nicht in der Glotze. ;-) Zumindest nicht in Deutschland.

House macht einfach als Person endlich(!) mal eine Entwicklung durch. Sein Sarkasmus, seine Bissigkeit und sein Spieltrieb sind zwar immer noch da, aber die Bitterkeit und der allzu finstere Zynismus weichen einer gewissen Menschlichkeit. Er wird "normaler", "gesünder", ist ehrlicher zu sich selbst und anderen, lernt dazu, und ja, er macht in gewissem Sinne auch beziehungstechnisch Fortschritte.
marsatttakk
29.11.2011 - 03:38 Uhr
Des is do dise Sereie wo de Teardrop Lied spielt wirdd nich oder
247
29.11.2011 - 08:38 Uhr
Hat sich absolut tot gelaufen. Die letzten zwei bis drei Staffeln waren schon zu viel. Manche Folgen machen natürlich schon noch Spaß, das Konzept ist aber einfach ausgelutscht. Hoffentlich entschließt man sich dafür, die Serie mit der aktuellen Staffel zu beenden und zaubert noch ein rundes Ende.
Guttenberg
29.11.2011 - 11:07 Uhr
Dieser House führt nur einen MD, also ein Berufsdoktorat. Dieser Titel ist nicht mit der deutschen Promotion zu vergleichen. Die Serie sollte umbenannt werden. Es sollte der Name der US-Institution, die ihm den Titel verliehen hat in Klammern geführt werden.
Mr.Flix
29.11.2011 - 11:43 Uhr
@247

Muss ich unterschreiben. Ich habe die ersten 5,6 Staffeln wirklich ungemein gerne gesehen. Vor allem Staffeln 1 - 3 in x-facher Wiederholung. Schaue mir zwar auch jedes Mal die aktuellen Folgen an, welche manchmal auch wirklich klasse sind. Aber ich ertappe mich trotzdem dabei mir zu wünschen, dass es bald mal ein Ende hat. Gibts denn schon Angaben\Gerüchte wie lange es noch gehen soll?
waldemar
29.11.2011 - 11:49 Uhr
naja das ende wäre ja der ausknopf an der fernbedienung :-)

aber im ernst, ich kann des langsam auch nicht mehr sehn

ist 13s filmkarierre vorbei oder warum ist die wieder da?
Mr.Flix
29.11.2011 - 12:06 Uhr
Glaube eher, dass ihre langsam aufkeimende Filmkarriere dazu geführt hat, dass sie ne Pause eingelegt hat. Im Trailer der 7.Staffel wird sie von Anfang an aufgeführt, obwohl sie erst ab ca. Folge 15 wieder dazustößt.

Und aufhören will und kann ich einfach nicht. Es ist zwar teilweise etwas ermüdend, weil wirklich fast alles schonmal irgendwie da war, aber zum Einen sind einige einzelne Folgen wirklich großartig und zum Anderen würde ich in ein Serienende große Hoffnungen setzen. Bei den Staffel-Enden hatte die Serie fast durchweg ihre Highlight-Episoden. Ich hätte die Hoffnung, dass ein Serienende das dann nochmal toppt!
Housewarmer
30.11.2011 - 00:11 Uhr
naja das ende wäre ja der ausknopf an der fernbedienung :-)

du hast sonen kleinen quotenmesskasten an deiner glotze?
Wahnfried
04.12.2011 - 19:16 Uhr
Meine Fresse, "After Hours" zählt zu den besten House Episoden überhaupt...

Hugh Laurie einfach nur großartig

Kommt am Di auch auf RTL
Andi
04.12.2011 - 20:01 Uhr
Wo ist eigentlich Masters geblieben? Hab leider kürzlich zwei Folgen verpasst.
Wahnfried
04.12.2011 - 22:19 Uhr
Hat House's Team verlassen, weil sie gegen ihre Prinzipien verstoßen musste, um eine Patientin zu retten. Hat natürlich gut zusammengepasst, dass sie zeitgleich ihr Studium beebdete *lol*

Ist auch eigentlich egal. Habe mir gerade die ersten paar Folgen der 8. Staffel angesehen. Sehr gut bislang, besonders der Auftakt.
Tama
05.12.2011 - 09:09 Uhr
ich find die aktuellen folgen richtig stark. nachdem ich mal zwischendurch etwas das interesse verloren hatte, hab ich jetzt wieder richtig spaß an der serie.
Der Analysator
23.05.2012 - 13:15 Uhr
Für eine solch lange gelaufene Serie doch ein ziemlich gelungenes Finale.
Attacke Royal
01.08.2012 - 23:57 Uhr
Auf den DVDs (Season 1) läuft ja gar net "Teardrop" im Vorspann - skandalös!!

02.08.2012 - 10:08 Uhr
Komisch. Und das, wo doch in der Serie auch ein ganz anderes Lied im Vorspann läuft.

02.08.2012 - 12:46 Uhr
Ich bin ein ahnungsloser Dummschwätzer.

02.08.2012 - 12:48 Uhr
Titellied
USA: Massive Attack – Teardrop

Europa: Scott Donaldson / Richard Nolan – House (Staffel 1)
Jon Ehrlich / Leigh Roberts – House Theme Song
(ab Staffel 2)
Gernegroß
02.08.2012 - 13:31 Uhr
Na ein Glück, dass sie nicht die Titelmusik von "Monk" verwendet haben.

Das hätte dann tatsächlich ein paar Fragen aufgeworfen.
Ausräucherung der Vagina
02.08.2012 - 13:37 Uhr
In der Episode "Schizophren?" gibt es eine Anspielung auf Syd Barrett.


The lunatic is in my head...
Deutschlehra
04.08.2012 - 22:54 Uhr
Warum siezt Dr. Wilson in der allerersten Folge seine Cousine (die Vorschultante)?
dada
04.08.2012 - 23:26 Uhr
"musicians are cowards!
17.11.2009 - 22:46 Uhr
Dr. House wird immer erbärmlicher. Übertrieben in jeglicher Hinsicht, und am Ende einfach nur aufgesetzt auf die Tränendrüse drückend, während nebenbei Lose You von Pete Yorn aufs Übelste vergewaltigt wird. Tschüß, Two and a Half Men hat gewonnen (und das nicht erst seit heute)."

alter kommentar, aber...
konservenlacher sind dir also lieber.
Baby-Elefant
04.08.2012 - 23:27 Uhr
Ich antworte mir selbst unter anderem Nick: Weil es nicht seine Cousine ist.

Zwei überflüssige Postings mehr.
Dr. Moe
04.08.2012 - 23:31 Uhr
Verlängert die Garantie - wie kann ich da verlieren?
Lölchen
04.08.2012 - 23:40 Uhr
Two And A Half Men ist weitaus attraktiver

lol

House ist ausgelutscht

Deine Mudda is ausg
Laserpointer in Judas
05.09.2012 - 00:21 Uhr
Mein großer Auftritt!
Horrorflug
07.09.2012 - 03:30 Uhr
"200 Passagiere in einem Flieger: 10 sind mit Sicherheit schwul, zwei guter Hoffnung und einer is ne unglaubliche Nervensäge mit nem XXL-Arsch-Chromosom."

Ganz schön frech!
Chase
10.11.2012 - 23:21 Uhr
lecker

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 21930

Registriert seit 07.06.2013

05.02.2015 - 23:22 Uhr
Schau jetzt nochmal ab Season 7 zu Ende. Das fehlt mir noch. Wirds da heftig schwächer?

MartinS

Plattentests.de-Mitarbeiter

Postings: 862

Registriert seit 31.10.2013

06.02.2015 - 15:01 Uhr
Nicht nennenswert. Ich hab die letzten Staffeln etwas düsterer in Erinnerung, ansonsten ist alles wie immer.
namenslos
06.02.2015 - 15:41 Uhr
Jap ich stimme Martin zu. Wird nicht großartig schlechter. Minimal düsterer sonst eigentlich gleichbleibend. Das Finale enttäuschte mich leicht. Gab bessere Staffelfinale ist aber kein kompletter Reinfall wie löst oder Dexter.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 21930

Registriert seit 07.06.2013

06.02.2015 - 20:42 Uhr
Gab bessere Staffelfinale ist aber kein kompletter Reinfall wie löst oder Dexter.

Dexter war 4 Staffeln lang ein Reinfall. :)
What?
06.02.2015 - 20:44 Uhr
Dexter ist wohl deutlich interessanter als Dr. House, wenn auch die dritte Staffel extrem schlecht war.

Dr. House läuft allerdings immer nach demselben Schema ab...

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 21930

Registriert seit 07.06.2013

06.02.2015 - 20:51 Uhr
Dexter ist wohl deutlich interessanter als Dr. House, wenn auch die dritte Staffel extrem schlecht war.

Ich rede von den letzten 4 Staffeln Dexter, die mßig bis unterirdisch waren (Staffel 6). House mag immer gleich sein, aber so abgestürzt ist die Serie wohl nie.
Nimmermehr
06.02.2015 - 23:26 Uhr
Dexters Finale war so niederschmetternd schlecht, dass es einem die Sprache verschlägt. Man kann sich nicht einmal mehr die ersten paar Staffeln ansehen, weil sich einem das Holzfällerbild bis in alle Ewigkeit ins Hirn gebrannt hat. Der finale Akt hat die Serie getötet, zerstückelt und im Meer versenkt.

Seite: « 1 ... 3 4 5 6 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: