Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

R.E.M. - And I feel fine - The Best Of The I.R.S. Years 1982-1987

User Beitrag
Loam Galligulla
25.07.2006 - 17:41 Uhr
R.E.M reveal double anthology album
There's a DVD on the way too
REM are set to release a new best of compilation 'And I Feel Fine' on September 11.

The double album will be anthology of the bands recordings on the IRS label, to which the band were signed to between 1983 - 1987. The discs will contain unreleased material, live songs and rarities.

The band will also release 'When The Light Is Mine', a DVD containing music videos and TV performances.

R.E.M original line up of Michael Stipe, Peter Buck, Mike Mills and Bill Berry were all involved in choosing the tracks, Billboard reports.

"This is a good history lesson on the days of yore when the band first started out and were writing sometimes 2 - 3 songs a day, many of which became classics, and some of which were lost in the mists of tape and time and vault, " explained the band's manager Bertis Down.

'And I Feel Fine' contains the studio outtakes 'Theme From Two Steps Onward' and the original version of 'Bad Day'. The latter was recorded for 1986's 'Life's Rich Pageant' and re-recorded for 2003's release on the band's current label Warners, 'In Time- The Best Of R.E.M'.

Also included is an early 1980's version of 'All The Right Friends' (re-recorded for the 2001 soundtrack to 'Vanilla Sky'), demos of 'Hyena' , early live favourite 'Mystery To Me' and a "live in the studio" version of 'Just A Touch' and live version of 'Ages Of You','We Walk' and '1,000,000' all recorded on July 13, 1983 at Boston's Paradise.

An edited, single CD version of the collection will also be available.

Meanwhile the DVD 'When The Light Is Mine' will feature performances of 'Talk About The Passion', 'Radio Free Europe' and 'Can't Get There From Here' from legendary rock show The Tube, a 20 minute film 'Left Of Reckoning' and a 1984 performance of 'Pretty Persuasion' from music show 'The Old Grey Whistle Test'. Rare interviews and acoustic are also set the feature.

The tracklisting for the double 'And I Feel Fine' is:

'Begin the Begin'
'Radio Free Europe'
'Pretty Persuasion'
'Talk About the Passion'
'(Don't Go Back to) Rockville'
'Sitting Still'
'Gardening at Night'
'7 Chinese Bros.'
'So. Central Rain (I'm Sorry)'
'Driver 8'
'Can't Get There From Here'
'Finest Worksong'
'Feeling Gravity's Pull'
'I Believe'
'Life and How To Live It'
'Cuyahoga'
'The One I Love'
'Welcome to the Occupation'
'Fall on Me'
'Perfect Circle'
'It's the End of the World As We Know It (And I Feel Fine)'

Bonus disc:

'Pilgrimage' (Mike's pick)
'These Days' (Bill's pick)
'Gardening at Night' (slower electric demo; previously unreleased)
'Radio Free Europe' (Hib-tone version)
'Sitting Still' (Hib-tone version)
'Life and How to Live It' (Live at the Muziekcentrum, Utrecht, Holland 9/14/87; previously unreleased)
'Ages of You' (Live at the Paradise, Boston 7/13/83; previously unreleased)
'We Walk' (Live at the Paradise, Boston 7/13/83; previously unreleased)
'1,000,000' (Live at the Paradise, Boston 7/13/83; previously unreleased)
'Finest Worksong' (other mix)
'Hyena' (demo; previously unreleased)
'Theme From Two Steps Onward' (previously unreleased)
'Superman'
'All the Right Friends' (previously unreleased)
'Mystery to Me' (demo; previously unreleased)
'Just A Touch' (live in-studio version; previously unreleased)
'Bad Day' (previously unreleased)
'King of Birds'
'Swan Swan H' (live acoustic version)
'Disturbance at the Heron House' (Peter's pick)
'Time After Time" (Annelise)' (Michael's pick)

The track list for 'When the Light Is Mine' is:

'Wolves, Lower'
'Radio Free Europe'
'Talk About the Passion'
'Radio Free Europe' (Live, 'The Tube,' 11/18/83)
'Talk About the Passion' (Live, 'The Tube,' 11/18/83)
'So. Central Rain (I'm Sorry)'
James Herbert's 'Left of Reckoning'
'Pretty Persuasion' (Live, 'The Old Grey Whistle Test,' 11/20/84)
'Can't Get There From Here'
'Driver 8'
'Life and How To Live It'
'Feeling Gravity's Pull'
'Can't Get There From Here' (Live, 'The Tube,' 10/25/85)
'Fall On Me'
'Swan Swan H' ('Inside/Out')
'The One I Love'
'It's the End of the World As We Know It (And I Feel Fine)'
'Finest Worksong'

Additionally, the band will be inducted into the Georgia Music Hall of Fame on September 16 in Atlanta.
lex luthor
25.07.2006 - 17:47 Uhr
REM ist ne absolut geile Band- für mich einer der letzten Megabands. Aber was sie da wieder rausgebracht haben, ist halt leider nichts neues.
Ich habe schon zwei DVD`s von ihnen.
Nicky
25.07.2006 - 22:20 Uhr
Eine Best Of nach der nächsten....
hui
25.07.2006 - 22:29 Uhr
ach rem, muss mir da ma was besorgen endlich, aber doof is, hol ich mir z.B. ne best of hör ich dann andauernd die songs und wenn ich mir dann nach und nach die alben hol auf denen es ursprünglich drauf war immer is dann auch irgendwie doof

anderseits möcht ich halt schon die "hits" gern haben erstma, weiß ja auch nich ob die einzelnen alben jeweils halten was die jeweiligen singles versprochen haben

ach kacke rem, warum habt ihr auch schon so viele alben ? :( :D
Loam Galligulla
25.07.2006 - 22:39 Uhr
hui (25.07.2006 - 22:29 Uhr):
ach rem, muss mir da ma was besorgen endlich, aber doof is, hol ich mir z.B. ne best of hör ich dann andauernd die songs und wenn ich mir dann nach und nach die alben hol auf denen es ursprünglich drauf war immer is dann auch irgendwie doof


hä?





Also, die "Automatic for the people" ist ein einziges Best of und geschlossener als es jede Single Sammlung seinkönnte.

"New Adventurers in Hifi" ist viel intensiver als AFTP aber hat nicht so viele "Hits". In der Breite aber sicher besser bestückt als AFTP.


hui
25.07.2006 - 23:01 Uhr
ich meinte: hol ich mir ne best of und hör z:B: man on the moon 25 mal am tag bis ich es nich mehr hören kann und hol mir dann das album auf dem man on the moon ursprünglich drauf is dann irgendwann, is das dann irgendwie blöd ^^
Loam Galligulla
25.07.2006 - 23:50 Uhr
Tihi....;)
hui
25.07.2006 - 23:52 Uhr
ein forum voller fieser menschen... +heul+
Loam Galligulla
26.07.2006 - 00:00 Uhr
Hol dir zuerst wie gesagt die "Automatic...", die ist voll von Songs wie "man on the moon. "Everybody hurts", "Drive", "sweetness follows", "nightswimming", etca.
Humpty Dumpty
26.07.2006 - 04:24 Uhr
Erstere gab's ja schon in änlicher Form als "Best Of" der Jahre vor Warner, und ein zweites Mal als "Eponymous"-Compilation. Mit anderen Worten: die Bonus-Disc wird gezogen. Die DVD wird gekauft. Ich hoffe mal die ist vollständig und beinhaltet alle mehr oder weniger professionellen Videos der Band. "Can't get there from here" ist natürlich ein Meilenstein der Videokunst. ;)
Armin
03.09.2006 - 12:59 Uhr
And I Feel Fine... The Best Of The I.R.S. Years 1982-1987 (CD)
1. Begin The Begin
2. Radio Free Europe
3. Pretty Persuasion
4. Talk About The Passion
5. (Don't Go Back To) Rockville
6. Sitting Still
7. Gardening At Night
8. 7 Chinese Bros.
9. So. Central Rain (I'm Sorry)
10. Driver 8
11. Can't Get There From Here
12. Finest Worksong
13. Feeling Gravity's Pull
14. I Believe
15. Life And How To Live It
16. Cuyahoga
17. The One I Love
18. Welcome To The Occupation
19. Fall On Me
20. Perfect Circle
21. It's The End Of The World As We Know It (And I Feel Fine)

And I Feel Fine... The Best Of The I.R.S. Years 1982-1987 (2-CD Collectors’ Edition)
Disc 1
1. Begin The Begin
2. Radio Free Europe
3. Pretty Persuasion
4. Talk About The Passion
5. (Don't Go Back To) Rockville
6. Sitting Still
7. Gardening At Night
8. 7 Chinese Bros.
9. So. Central Rain (I'm Sorry)
10. Driver 8
11. Can't Get There From Here
12. Finest Worksong
13. Feeling Gravity's Pull
14. I Believe
15. Life And How To Live It
16. Cuyahoga
17. The One I Love
18. Welcome To The Occupation
19. Fall On Me
20. Perfect Circle
21. It's The End Of The World As We Know It (And I Feel Fine)

Rarities Disc
1. Pilgrimage (Mike's pick)
2. These Days (Bill's pick)
3. Gardening at Night(slower electric demo; previously unreleased)
4. Radio Free Europe (Hib-tone version)
5. Sitting Still (Hib-tone version)
6. Life and How to Live It (Live at the Muzik Centrum, Utrecht, Holland 9/14/87; previously unreleased)
7. Ages of You (Live at the Paradise, Boston 7/13/83; previously unreleased)
8. We Walk (Live at the Paradise, Boston 7/13/83; previously unreleased)
9. 1,000,000 (Live at the Paradise, Boston 7/13/83; previously unreleased)
10. Finest Worksong (other mix)
11. Hyena (demo) (previously unreleased)
12. Theme from Two Steps Onward (previously unreleased)
13. Superman
14. All the Right Friends (previously unreleased; later version released on Vanilla Sky soundtrack)
15. Mystery to Me (demo; previously unreleased)
16. Just A Touch (live in-studio version; previously unreleased)
17. Bad Day (session outtake; previously unreleased)
18. King of Birds (last song cut from the best of…)
19. Swan Swan H (live, acoustic from “Athens, GA-Inside Out”)
20. Disturbance At The Heron House (Peter's pick)
21. Time After Time (annElise) (Michael's pick)

When The Light Is Mine… The Best Of The I.R.S. Years 1982-1987 Video Collection (DVD)
(TRT: 2:06:00)
1. Wolves, Lower (4:00)
2. Radio Free Europe (3:07)
3. Talk About The Passion (3:20)
4. Radio Free Europe [“The Tube” 11.18.83] (3:40)
5. Talk About The Passion [“The Tube” 11.18.83] (2:57)
6. So. Central Rain (I’m Sorry) (3:31)
7. Left Of Reckoning (20:09)
8. Pretty Persuasion [“The Old Grey Whistle Test” 11.20.84] (3:50)
9. Can’t Get There From Here (3:56)
10. Driver 8 (4:35)
11. Life And How To Live It (4:04)
12. Feeling Gravity’s Pull (4:47)
13. Can’t Get There From Here [“The Tube” 10.25.85] (3:25)
14. Fall On Me (3:01)
15. Swan Swan H [Athens, GA – Inside/Out] (2:42)
16. The One I Love (3:22)
17. It’s The End Of The World As We Know It (And I Feel Fine) (4:03)
18. Finest Worksong (3:51)
Extras
“The Cutting Edge” October 1983
Broadcast Segment (4:30)
Additional Interviews (1:04)
“The Cutting Edge” June 1984
Edited Broadcast Segment (6:47)
Additional Interviews (6:35)
Driver 8 (5:10)
Wendell Gee (2:30)
(Don’t Go Back To) Rockville (4:00)
Time After Time (annElise) (4:58)
Pageantry (4:00)
Himbrumbeere
04.09.2006 - 00:40 Uhr
Wie oft wollen R.E.M. ihre ollen Kamellen aus den 80ern noch herausbringen?

1988 - Eponymous
1991 - The best of R.E.M.
1994 - Singles collected [A- & B-Seiten von 1983-88 abwechselnd]
Armin
07.09.2006 - 12:54 Uhr
R.E.M.

And I Feel Fine… The Best Of The I.R.S. Years 1982-1987 (Einzel- und Doppel-CD)

When The Light Is Mine… The Best Of The I.R.S. Years 1982-1987 (DVD)



„It's the end of the world as we know it (and I feel fine)“ - so lautet eine der bekanntesten Textzeilen von R.E.M., sie stammt von der gleichnamigen Single des Jahres 1987. „And I Feel Fine“, die in Klammern gesetzte Gefühlsbekundung aus dem endzeitlich gestimmten Klassiker, hat man nun als Titel für zwei Retrospektiven gewählt: eine Einzel-CD mit 21 Songs und eine Doppel-CD mit zusätzlich 21 teils noch nicht erschienenen Bonustracks.



„And I Feel Fine“ – R.E.M. haben Gründe genug, sich im Jubiläumsjahr rundum wohl zu fühlen: Seit 25 Jahren im Geschäft, zählen sie schon enorm lang und beharrlich zu den populärsten und einflussreichsten Bands Amerikas. Im Sommer 1981 gaben Sänger Michael Stipe, Gitarrist Peter Buck, Bassist Mike Mills und Drummer Bill Berry mit „Radio Free Europe“ ihre erste Single in einer Auflage von 1.000 Kopien heraus. Das Debüt avancierte prompt zum Lokalhit unter den Collegestudenten im Heimatstaat Georgia und wurde von der „Village Voice“ sogar zur besten Independent-Single des Jahres gekürt. Nach diesem ersten Achtungserfolg auf regionaler Ebene buhlten mehrere Plattenfirmen um die Newcomer, die sich an der Uni kennen gelernt und ihre ersten Auftritte noch als Twisted Kites absolviert hatten. Das I.R.S.-Label von Miles Copeland (Bruder von Police-Schlagzeuger Stewart Copeland) bekam schließlich den Zuschlag. Fünf Jahre und ebenso viele Alben blieben R.E.M. dort unter Vertrag und schafften in dieser Zeit den Durchbruch vom Insidertipp zur weltweit umjubelten Rockband.



Mit ihrem gleichermaßen traditionellen wie modernen Sound zwischen Folk, Post-Punk und Garagenrock erspielten sich R.E.M. schnell eine treue Gefolgschaft, die von Jahr zu Jahr wuchs. Zunächst begeisterten die perlenden Gitarrenakkorde von Peter Buck und die kryptischen, schwer entzifferbaren Songtexte, die der charismatische Frontmann Michael Stipe anfangs noch etwas scheu ins Mikro murmelte, nur ihre Kommilitonen an der Universität von Athens, doch schon bald waren R.E.M. landesweit eine gefeierte Attraktion auf jedem Campus. In der zweiten Hälfte der 80er Jahre kam dann auch der Rest der Welt auf den Geschmack.



Die aktuelle Retrospektive, zu der Rockjournalist Anthony DeCurtis Linernotes verfasste, versammelt das Beste aus den Anfangstagen 1982 bis 1987. So findet der Fan hier etwa „(Don't Go Back To) Rockville“. Dieses Frühwerk aus der Feder von Mike Mills erzählt von einer Studentin, die von ihren Eltern nach Hause zurückgeholt wird, nachdem sie von ihren schlechten Zensuren erfahren haben. „Can't Get There From Here“ taucht tief in die Mythologie der Südstaaten ein, und mit „Fall On Me“, einem kritischen Statement über die vom sauren Regen verursachte Luftverschmutzung, liegt hier auch der erste dezidiert politische Titel in Michael Stipes Laufbahn als Texter vor. Ebenso umweltbewusst äußert er sich in „Cuyahoga“, einem Song über den gleichnamigen Fluss in Ohio, der 1969 wegen seiner hohen Schadstoffkonzentration Feuer fing. „Pretty Persuasion“, von vielen als die archetypische R.E.M.-Hymne schlechthin bezeichnet, ist ebenso mit von der Partie wie „So. Central Rain“, das seine Premiere in der „Late Night Show“ von David Letterman noch ohne Titel erlebte.



Eine besondere Bedeutung in der R.E.M.-Historie kommt „The One I Love“ zu. Der Riesenhit vom fünften und letzten I.R.S.-Album „Document“, der der Band endgültig den internationalen Durchbruch bescherte, handelt eigentlich von einem verletzten Liebhaber, der mit seiner untreuen Ex-Freundin abrechnet. Aufgrund der Zeile „this one goes out to the one I love“ wurde der Song jedoch häufig fälschlich als romantische Liebeserklärung gedeutet. Deswegen kommt es immer wieder vor, dass sich Radiohörer „The One I Love“ als musikalischen Gruß für ihre Lieben wünschen. „Meine Sachen waren schon immer offen für unterschiedliche Interpretationen“, merkte Stipe lapidar zu diesem Missverständnis an.



Neben allen Hits der frühen Jahre enthält die collector's edition auf Doppel-CD zahlreiche Raritäten und bislang unbekannte Einspielungen, die im Booklet von der Band selbst in Anmerkungen und Anekdoten kommentiert werden. Jäger und Sammler dürfen sich auf Demos von „Gardening At Night“, „Mystery To Me“ und „Hyena“ sowie Alternativversionen von „Finest Worksong“, „Radio Free Europe“ und „Just A Touch“ freuen. Dazu kommen der Session-Outtake „Bad Day“ und diverse Livemitschnitte („Life And How You Live It“, „Ages Of You“, „We Walk“ usw.). Ein Schmankerl stellt darüber hinaus die Frühfassung von „All The Right Friends“ dar, dessen Endfassung auf dem Soundtrack zum Tom-Cruise-Kinoknüller „Vanilla Sky“ erschien. Mit „Superman“ schließlich hat man auch eine Coverversion in die Trackliste mit aufgenommen. Das Original stammt vom texanischen Quintett The Clique, und die R.E.M.-Bearbeitung ist allein deswegen schon bemerkenswert, weil Bassmann Mike Mills hier als Leadsänger debütierte.



Die Hälfte der insgesamt 21 Archivschätze wird nun erstmals veröffentlicht. Zum 25-jährigen Jubiläum ihrer Tonträgerkarriere beschenken Stipe & Co. die Zuhörer also nicht nur mit ihren Klassikern, sondern auch mit jeder Menge Sammlerstücken. Bei so vielen wunderbaren Überraschungen werden sich die Fans von R.E.M. gern anschließen und ebenfalls begeistert ausrufen: „And I Feel Fine“.



Freude kommt bestimmt auch auf, wenn die Fans die mehr als zwei Stunden lange DVD „When The Light Is Mine… The Best Of The I.R.S. Years 1982-1987“ sehen, die wie die beiden Albumretrospektiven von den vier R.E.M.-Musikern selbst zusammengestellt wurde und die frühesten filmischen Arbeiten der US-Formation versammelt. Da wären zunächst einmal alle elf Musikvideos der I.R.S.-Ära zu nennen, darunter der Clip zu „Wolves, Lower“, der hiermit erstmals kommerziell veröffentlicht wird. In diesem und anderen Promofilmen, teilweise unter der Regie von James Herbert gedreht, wird deutlich, dass R.E.M. in den frühen Achtzigern nicht nur die Rockszene mit neuen Sounds, sondern auch das Videogenre mit frischen visuellen Ideen bereichert haben.



Die DVD wartet zudem mit allerlei Extras und Besonderheiten auf – etwa die Hälfte des Materials war bis dato nicht im Handel erhältlich. Auftritte in den UK-Fernsehsendungen „The Tube“ und „The Old Grey Whistle Test“ gehören ebenso dazu wie Interviews für die MTV-Show „The Cutting Edge“, „Swan Swan H“ aus dem Dokumentarstreifen „Athens, GA - Inside/Out“ und James Herberts 20-Minuten-Film „Left Of Reckoning“.



Im US-Bundesstaat Georgia begann vor einem Vierteljahrhundert die Karriere von Michael Stipe, Peter Buck, Mike Mills und Bill Berry, und dort erlebt sie im Jubiläumsjahr 2006 auch einen besonderen Höhepunkt: Am 16. September werden R.E.M. in einer feierlichen Veranstaltung in die Georgia Music Hall Of Fame aufgenommen. Damit wird der Band eine Ehre zuteil, die zuvor bereits so namhafte Künstler wie Ray Charles, James Brown, Little Richard und Otis Redding erfahren haben. Georgia würdigt mit dieser Auszeichnung herausragende Leistungen im Bereich der Musik. Nach allen Verdiensten, die sich R.E.M. in den vergangenen 25 Jahren um die Weiterentwicklung und Erneuerung der Rockmusik erworben haben, kommt diese Ehrung keine Minute zu früh.

Loam Galligulla
15.09.2006 - 23:01 Uhr
Sagt mal...hatten die früher stet's nen Drumcomputer im Einsatz? Klingt albenlang so, Murmur zb...
Humpty Dumpty
20.09.2006 - 19:01 Uhr
Nein.
Milchverkaeufer
23.09.2006 - 15:13 Uhr
Tuts auch nicht.

14.10.2006 - 22:27 Uhr
"Fall on me" ist und bleibt unerreicht

The MACHINA of God
31.08.2008 - 14:38 Uhr
Großartige Songs drauf.
Highlights für mich: "Begin the begin", "Finest worksong", "Fall on me", "Feeling Gravity's Pull", "Gardening at night" und "Radio free Europe".
Titti
31.08.2008 - 15:47 Uhr

THE BAND I LOVE
humbert humbert
28.06.2009 - 12:49 Uhr
Zusammen mit "Wilco (the album)" gekauft. Ganz nett, schade aber, dass keine Lyrics abgedruckt sind.
humbert humbert
21.03.2011 - 19:12 Uhr
Das einzige R.E.M. Album was ich besitzte & mir gefällts sehr gut (9/10). Aber irgendwie habe ich das Gefühl nicht noch mehr von R.E.M. zu brauchen.
War übrigends ein Superschnäppchen: 9,99 € für die Doppelalbumversion.
stipe
21.03.2011 - 19:20 Uhr
Best Of I.R.S. Years:
1988: Eponymous
1991: The Best Of
1994: Singles Collected
2006: And I Feel Fine

2014: The Worst Of 1982-87, mit:
I Believe, Wendell Gee, We Walk, Windout, Lightnin' Hopkins, Moon River
Gordon Fraser
21.03.2011 - 19:21 Uhr
Was gibt es an "I Believe" oder "Wendell Gee" auszusetzen?
stipe
21.03.2011 - 19:22 Uhr
"I Believe" hat ein widerliches Intro.
"Wendell Gee" hat zuviel Schmalz.
DerMeister
21.03.2011 - 19:32 Uhr
I Believe ist ja wohl klasse.
stipe
21.03.2011 - 19:34 Uhr
Trotzdem nicht so gut, dass man ihn auf zwei Best-ofs packen muss und "Swan Swan H" jedes mal weglässt.
DerMeister
21.03.2011 - 19:38 Uhr
I Believe mag ich mehr.
humbert humbert
21.03.2011 - 19:39 Uhr
Der einzige Song der in der Best of stört ist Gardening at Night, da die Produktion sich total von den anderen Songs unterscheidet & somit den Hörfluss stört.
Gordon Fraser
21.03.2011 - 19:50 Uhr
Ich kenne die Best Of nicht, aber "Gardening at Night" kann doch eigentlich nirgendwo stören?
humbert humbert
21.03.2011 - 19:53 Uhr
Also im EP Kontext kann das Lied passen, aber bei der Best Of sticht es dermassen heraus, weil auch Sipe viel höher singt als sonst. Aber nichtsdestotrotz gefällt mir das Lied.
aha
21.03.2011 - 22:08 Uhr
Is klar...
The MACHINA of God
21.03.2011 - 23:53 Uhr
"I believe" ist ein Highlight.
Ilu
22.03.2011 - 00:09 Uhr
Absolut. Der Song hat bei mir lang gebraucht, bis er gezündet hat, etwas Euphorischeres kann man sich aber kaum vorstellen. Gehört neben "Begin the Begin", "These Days" und "Hyena" zu meinen Highlights auf der "Lifes Rich Pageant".

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: