Listen



Banner, 120 x 600, mit Claim


Johnny Cash - American VI: Ain't no grave

User Beitrag
Le-nnon
17.07.2006 - 11:33 Uhr
American VI will be the second album of songs from the final recording sessions Johnny Cash made before he died. Like its predecessors, American Recordings, Unchained, American III: Solitary Man, American IV: The Man Comes Around, and American V: A Hundred Highways, American VI is produced by Rick Rubin and will be released on Rubin's American Recordings record label. Lost Highway Records currently distributes country releases from the American Recordings label. Though the liner notes of Unearthed (a box set comprised of outtakes from the first four entries into the series) claim "around 50" songs were recorded during the American V sessions prior to Cash's death on September 12, 2003, only two albums worth of material will be released, including American V: A Hundred Highways.

One track known to be recorded during these sessions but not included on American V is "There Ain't No Grave Gonna Hold My Body Down". Another track that could possibly be included is "A Satisfied Mind" which was released on the soundtrack to Kill Bill Vol. 2. Rubin is credited as producer and the track is copyrighted 2003, which would suggest that it came from Cash's final sessions.

According to a USA Today article, American VI could be released in late 2006 or early 2007.
---------------------------------

Mal sehen vielleicht dauert es wieder 2 Jahre länger als angegeben
alfred
17.07.2006 - 21:13 Uhr
Und der arme mann kann sich nict mehr wehren. :(
G. Heim
17.07.2006 - 22:05 Uhr
Irgendwann sollte auch mal Schluss sein! :(
Sick
17.07.2006 - 23:06 Uhr
Der "arme" Mann hat dafür hart gearbeitet damit noch einiges veröffentlicht werden kann.
Schluß sein sollte erst dann wenn die Qualität nicht mehr stimmt. Oder die Abzockerei überhand nimmt...
alfred
17.07.2006 - 23:19 Uhr
"Oder die Abzockerei überhand nimmt..."

Es gibt bislang nur 47 Best Ofs von ihm, von Abzockerei keine Spur, ne?
TRBNGR
17.07.2006 - 23:25 Uhr
Na ja, zwischen irgendwelchen Best-Ofs und den American-Recordings-Veröffentlichungen kann man schon noch n bissl differenzieren, wie ich finde...
Le-nnon
18.07.2006 - 13:58 Uhr
Es gibt bislang nur 47 Best Ofs von ihm, von Abzockerei keine Spur, ne?

das liegt daran das cash nicht die rechte auf die frühen lieder hat. auf den meisten best ofs sind nur titel die von 1955 - 65 gehen
Le-nnon
18.07.2006 - 14:49 Uhr
Nachdem die lang vergriffenen Originale bei Ebay ganz gut liefen und gerade auch "American Recordings 3: Solitary Man" als lieblose Fälschung aufgetaucht war, hat die Plattenfirma ein Einsehen und erlaubte dem amerikanischen Spezialisten Rhino Records die ersten drei Teile der "American Recordings" von Johnny Cash auf schönem 180 Gramm Vinyl nachzupressen. Somit gibt es "American Recordings", "American Recordings 2: Unchained" und "American Recordings 3: Solitary Man" wieder als offizielles Vinyl. Letztere leider ohne die Interview-Bonus-Maxi, die der Erstpressung damals beilag, aber wir wollen lieber nicht meckern.
VelvetCell
29.08.2008 - 13:40 Uhr
Irgendwelche Neuigkeiten bzgl. American VI?
Worauf warten die denn? Ich finde es ja OK, wenn sie die Platte nicht in den Johnny Cash-Boom hineinveröffentlichen; aber so langsam...
zueriwest
28.09.2008 - 21:17 Uhr
hey!! hallo?? wie lange solln wir denn noch warten??
cashfan
21.02.2009 - 13:02 Uhr
Rick Rubin scheint das Label zu verlassen, wie ich geelesen habe. Fragt sich ob american VI je erscheinen wird.
Da tausende Fans weltweit auf dieses Album warten, frag ich mich worauf die Verantwortlichen eigentlich warten.
Es gibt bereits etliche Anfragen von Fans nach unveröffentlichtem Material an die Plattenfirmen. Aber- bisher keine Reaktionen.

Wolffather
21.02.2009 - 13:09 Uhr
Sie sollen das mal ruhen lassen und nichts mehr veröffentlichen... American I-V und die Unearthed Box sind doch genug an Material, ausserdem muss ich sagen, dass die American V zwar ganz gut war, allerdings ist seine Stimme da bei den meisten Songs schon derart angeschlagen, dass es für mich teilweise eine Qual ist, diese Songs zu hören... Man merkt, dass es um seine Gesundheit nicht gut bestellt war und da ist nichts mehr von dieser Erhabenheit und dieser Kraft der anderen American Recordings... Also, lasst lieber den guten Johnny ruhen, er hat es sich verdient
Raventhird
21.02.2009 - 17:17 Uhr
Es gibt bereits etliche Anfragen von Fans nach unveröffentlichtem Material an die Plattenfirmen. Aber- bisher keine Reaktionen.

Absender: mikecool@yahoo.de

"Lieber Herr Universal,

würden sie mir bitte unveröffentlichte Johnny Cash-Songs schicken? Bitte am besten als mp3, aber nicht so viele auf einmal, sonst ist mein Postfach so schnell voll.

Ihr Mike."
Wolffather
07.01.2010 - 14:37 Uhr
"American VI. Ain’t No Grave", so der Titel, wird am 19. Februar erscheinen und damit eine Woche bevor Cash am 26. Februar 78 Jahre alt geworden wäre.

Eigentlich war das bereits 2006 erschienene "American V. A Hundred Highways" als letzter Akt aus der Zusammenarbeit zwischen Johnny Cash und Rick Rubin deklariert worden. Aber Produzentenikone Rubin verwertet mit diesem Album scheinbar eine letzte, definitive Aufnahmesession, die er bislang seit dem Todes Cashs im Jahre 2003 unter Verschluss hielt.

Bislang sind erst drei Songtitel öffentlich geworden: "Ain’t No Grave", "For The Good Times" und "It Don’t Hurt Anymore", insgesamt finden sich nach Auskunft des Label insgesamt zehn Tracks auf dem Album.

visions.de
BrockLanders
14.01.2010 - 10:37 Uhr
Hallo,
schon bei American V hat Rubin gesagt, dass es VI geben wird. Mann hatte am Ende täglich mit Johnny Cash zusammen gearbeitet und Songs aufgenommen. Die Gesangsspuren wurden dann nachträglich noch weiter instrumentiert.

Das ganze war also in Cash Sinn und ist nicht die übliche Plünderung der alten Giftschränke.
Oliver Ding
14.01.2010 - 17:32 Uhr
Johnny Cash’s “American VI: Ain’t No Grave” Out February 26th

Johnny Cash’s American VI: Ain’t No Grave, featuring the final recordings the Man in Black ever made before his death in September 2003, will be released via American Recordings and Lost Highway on February 26th, the day that would have marked Cash’s 78th birthday. Like the previous LPs in the American series, Rick Rubin produced the sixth installment.

Covers on the set include Sheryl Crow’s “Redemption Day,” Kris Kristofferson’s “For the Good Times,” Ed McCurdy’s “Last Night I Had the Strangest Dream” and Bob Nolan’s “Cool Water.” American VI will also feature the never-before-heard Cash original “I Corinthians: 15:55,” which he wrote during the last three years of his life. Cash began recording American VI in 2002 and worked up until his September 12th, 2003 death. Cash stuck with the project even after the death his wife June Carter in May 2003. “Johnny said that recording was his main reason for being alive. I think it was the only thing that kept him going,” Rubin said in a statement.

Guitarists Mike Campbell, Matt Sweeney, Jonny Polonsky and Smokey Hormel and keyboardist Benmont Tench join Cash on American VI, and the Avett Brothers’ Seth and Scott contribute to the title song “Ain’t No Grave.” As this album represents the last of Cash’s recordings, American VI will be the final installment of an American series that dates back to 1994.


(Quelle: http://www.rollingstone.com/rockdaily/index.php/2010/01/13/johnny-cashs-american-vi-aint-no-grave-out-february-26th/)
BrockLanders
15.02.2010 - 13:31 Uhr
http://www.rollingstone.com/rockdaily/index.php/2010/02/09/hear-johnny-cashs-aint-no-grave-from-american-vi/

Neuer Song. Sehr viel Pathos, aber auch sehr geil.
Leatherface
15.02.2010 - 13:51 Uhr
Schade, dass keine richtig überraschenden Songs unter den jetzt letzten 10 sind wie Nine Inch Nails oder Depeche Mode. Ich mag aber die Vorstellung, dass Aloha Oe quasi der letzte Song ist, den wir von ihm hören werden. Das hätte ihn sicher aus amüsiert.
Übersetzer
15.02.2010 - 14:04 Uhr
Was heißt denn "Aloa Oe"?
Wolffather
15.02.2010 - 14:23 Uhr
der neue Song ist super
BrockLanders
17.02.2010 - 09:29 Uhr
LEAK!!

Endlich
bde
17.02.2010 - 09:33 Uhr
SCHEISS LEAKS! Mann! Kauf Dir die Platte!
Walenta
17.02.2010 - 14:54 Uhr
Wunderbar ruhiges Album ists geworden. Im Gesamten gefällts mir auf Anhieb besser als American V......mal schaun, ob das so bleibt.
@bde
17.02.2010 - 15:22 Uhr


lol

Tina
20.03.2010 - 14:52 Uhr
Eine gute CD.Aber nun sollte auch mit neuen Veröffentlichungen Schluss sein.I don`t hurt anymore gefällt mir am besten.
Johannes Bargeld
20.03.2010 - 18:23 Uhr
Amerikanisch 6: Ist kein Grab

20.03.2010 - 19:45 Uhr

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: