Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

Clap Your Hands Say Yeah - Some loud thunder

User Beitrag
Paul Paul
05.07.2006 - 18:19 Uhr
+++ Laut klangschau.com haben Clap Your Hands Say Yeah bereits wieder das Studio betreten, um ihrem selbstbetitelten Erfolgsdebüt Anfang nächsten Jahres einen Nachfolger zu schenken. Das Quintett aus Brooklyn arbeit gemeinsam mit Produzent Dave Fridmann (Flaming Lips).

Ihr wisst ja, ich bin einfach verdammt scharf auf's Eröffnen später äußerst wichtiger Threads. ;)
Paul Paul
09.08.2006 - 23:13 Uhr
Gerade als ich gesehen, habe, dass es schon einen Thread gibt, kamen mir Gedanken wie: "Welcher blöde Penner hat mir diesen Thread gestohlen?!?" usw. Da war ich's selber. Naja, hier die neuste News:

+++ Nach ihrem erfolgreichen Debüt, wird man schon jetzt vielerorts sehnsüchtig auf eine weiteres Album von Clap Your Hands Say Yeah warten. Mittlerweile kann man die Tage rückwärts zählen; das Zweitwerk der New Yorker soll am 26. Januar nächsten Jahres erscheinen.
Armin
28.08.2006 - 21:49 Uhr
CLAP YOUR HANDS SAY YEAH melden sich am 26. Januar 2007 mit einem neuen Album zurueck. Den Nachfolger des Erfolgsdebuts produzierte Dave Fridman, bekannt durch die Zusammenarbeit mit den Flaming Lips und Mercury Rev.
Unter http://www.clapyourhandssayyeah.com/news.php gibt es zwei Tracks vom Berliner Konzert im Februar zu hoeren.
X-tian
28.08.2006 - 22:56 Uhr
Hoffentlich ist der Gesang diesmal erträglicher!
Pure_Massacre
28.08.2006 - 23:01 Uhr
Bäh.
dominik
29.08.2006 - 00:23 Uhr
ja endlich ich kann den nachfolger schon gar nicht mehr erwarten. hoffentlich sind wieder so tolle songs wie "the skin of my yello country teeth" drauf. aber vorher kommt ja noch modest mouse. die werden dann wohl noch das album des jahres stellen...?!
Paul Paul
06.11.2006 - 13:08 Uhr
Ziemlich genau ein Jahr nach der Veröffentlichung ihres selbstbetitelten Debütalbums, kann man nun Ende Januar mit dem zweiten Album von Clap Your Hands Say Yeah rechnen. Das bisher noch unbetitelte Zweitlingswerk des Quintetts aus Philadelphia wurde unter der Regie von Flaming Lips-Produzent Dave Fridmann bereits komplett eingespielt.
dominik
06.11.2006 - 21:01 Uhr
Some Loud Thunder?
myvision
10.11.2006 - 11:19 Uhr
Zwei Monate früher können wir uns auf das zweite Album von Clap Your Hands And Say Yeah freuen. Am 26. Januar soll "Some Loud Thunder" erscheinen. Kurz darauf werden sie mit Cold War Kids auch in Deutschland touren, die Daten findet ihr hier. Die Trackliste des Albums liest sich so:

01. "Some Loud Thunder"
02. "Emily Jean Stock"
03. "Mercury Walks An Orange Sun/She Arrives In Relative Stitches"
04. "Safe And Sound"
05. "Satan Said Dance"
06. "Upon Encountering The Crippled Elephant"
07. "Goodbye To Mother And The Cove"
08. "Arm And Hammer"
09. "Yankee Go Home"
10. "Underwater (You and Me)"
11. "Five Easy Pieces"



Ich freu mich!
myvision
10.11.2006 - 11:20 Uhr
Quelle: natürlich visions.de
Khanatist
10.11.2006 - 11:23 Uhr
Soche CD´s sind Rohstoffverschwendung und Umweltverschutzung!
Ziegenpezer
10.11.2006 - 11:25 Uhr
Einfach nur Moppelkotze!
dominik
10.11.2006 - 11:25 Uhr
und ich freu mich auch rießig! some loud thunde habe ich schon gehört. gefällt mir wieder ganz gut (ist halt typisch und unverwechselbar cyhsy)

"satan said dance" hatte ich schon live gehört :-) und "underwater" kenn ich von der flasy phyton (sehr schöner song)
Paul Paul
10.11.2006 - 17:09 Uhr
Ich raste aus, ist das geil! "Underwater (You And Me)" ist drauf, sehr schön.
Bär
10.11.2006 - 17:13 Uhr
Die Cold War Kids?!? Haben die nich das Artwork zu den ersten 2 Thrice Alben gemacht..nein DREI!
möwenknilch
10.11.2006 - 17:17 Uhr
ab in die Tonne damit.
jcd
10.11.2006 - 17:20 Uhr
also ich find die gut!
Dän
05.12.2006 - 23:27 Uhr
Details in Hülle und Fülle bei Pitchfork. Das Album wird "Some loud thunder" heißen, zwei Songs davon kann man sich jetzt schon (auch bei Pitchfork) runterladen. Aber wartet damit bitte noch ein halbes Stündchen, der Download ist schon bei mir gerade langsam genug.

VÖ:
In den USA wird die Platte von Clap Your Hands selbst am 30.01. rausgebracht. In Europa wohl wieder über Wichita / V2. Ab dem 16.01. soll man die Platte schon über die Homepage der Band runterladen können. (Kostenpflichtig? Umsonst? Weiß ich auch nicht.)

Tracklist (hat sich gegenüber der oben geposteten Version nochmal ein bisschen verändert):
01 Some Loud Thunder
02 Emily Jean Stock
03 Mama, Won't You Keep Them Castles in the Air and Burning?
04 Love Song No. 7
05 Satan Said Dance
06 Upon Encountering the Crippled Elephant
07 Goodbye to Mother and the Cove
08 Arm and Hammer
09 Yankee Go Home
10 Underwater (You and Me)
11 Five Easy Pieces

Tour:
02-06 Cologne, Germany - Gebaeude 9 *
02-07 Brussels, Belgium - AB Club *
02-08 Amsterdam, the Netherlands - Paradiso *
02-09 Berlin, Germany - Postbanhof *
02-11 Hamburg, Germany - Knust *

* mit Cold War Kids (gute Band!) und Elvis Perkins (nie gehört).

Literaturverzeichnis: Pitchfork.
ano
05.12.2006 - 23:37 Uhr
Danke Don, hör ich morgen früh an.
timmy
05.12.2006 - 23:53 Uhr
*freu*
badly drawn jan
05.12.2006 - 23:58 Uhr
Muss ich echt in einen Clap Your Hands Thread gucken, um zu sehen dass die sensationellen Cold War Kids nach Hamburg kommen!
Pyrus
06.12.2006 - 04:12 Uhr
Dem Debüt ist auf Dauer irgendwie die Puste ausgegangen (ist für mich jetzt einfach noch ein nettes Album mit ganz coolen Songs), von dem her braucht der Zweitling schon eine Steigerung, um mich zu überzeugen.

Aber irgendwie stimmt mich der Titel "Five Easy Pieces" schon extrem optimistisch (was bestimmt daran liegt, dass dies der Titel eines wunderschönen Films mit Jack Nicholson ist... ;) )

Ansonsten... Nur 11 Songs? Na hoffentlich reichts wenigstens auf eine Spielzeit von über 40 Minuten.
Paul Paul
06.12.2006 - 06:43 Uhr
Ich höre erstmal nicht rein, glaub ich. Ganz groß wird das sowieso. Neben Modest Mouse für mich sowieso der spannendste Release 2007. Und jetzt kommt mir bitte keiner mit Radiohead, frühstens 2009. ;)
Thom
06.12.2006 - 08:26 Uhr
Wow, 2009 wird ein gutes Jahr!
modestmarc
06.12.2006 - 10:42 Uhr
Aud der offiziellen Seite www.clapyourhandssayyeah.com kann man schon 2 neue Songs vom kommenden Album herunterladen.
captain kidd
06.12.2006 - 12:42 Uhr
verdammt. underwater ist ja noch besser als die soloversion des sängers. love song ist nett aber noch nicht so meins. freue mich auf das album.
captain kidd
06.12.2006 - 12:46 Uhr
und satan auf deren myspaceseite hört sich auch gut an. schön verspielt. das wird was.
dto
06.12.2006 - 12:50 Uhr
Lovesong ist nervig....der andere ist aber ganz toll.
Ich finde dass die stimme jetzt wie die vom wolf parade sänger klingt.
Uh huh him
06.12.2006 - 12:58 Uhr
Tut sie nicht. ;)
Großartig, ich freu mich wie ein Kind an Nikolaus.
dto
06.12.2006 - 13:10 Uhr
Aber stimmlich verändert hat er sich auf jeden fall...zumindenst in diesen beiden songs.
Sie klingt fester.
Uh huh him
06.12.2006 - 13:12 Uhr
Stimmt, tut sie.
Deaf
06.12.2006 - 13:20 Uhr
Ich musste jedenfalls auch als Erstes an Wolf Parade denken, als ich "Underwater" gehört habe.

Aber warten wir mal bis im Januar mit einer Bewertung.
ano
06.12.2006 - 13:48 Uhr
"Underwater (You and Me)" klingt mit Band doppelt so schön! Freu mich auf die Platte. Das Debut steht bestimmt auch weit oben im Jahrespoll.
Paul Paul
06.12.2006 - 14:30 Uhr
Klingen alles ziemlich cool, auch wenn mich die "Underwater"-Version im ersten Moment nicht ganz so wie die alte umhaut.
dominik
06.12.2006 - 15:59 Uhr
hey ja, mir hat die alte version von "underwater" auch besser gefallen. die war einfach romantischer!

aber solange ich die platte nicht komplett gehört habe, warte ich mal mit meiner meinung ab...
dominik
06.12.2006 - 16:23 Uhr
"Satan Said Dance" und "Some Loude Thunder" gefallen schon mal!!!
Dän
08.12.2006 - 12:43 Uhr
"Lovesong No. 7" ist schonmal super. Dieser zersprengte Schlagzeug und die kurzen Ausraster - klingt vielleicht sogar noch etwas tiefer als die Songs vom Debüt.

Bei "Underwater" muss ich an die New Pornographers denken. Ist natürlich immer gut.
Armin
14.12.2006 - 23:23 Uhr


Clap Your Hands Say Yeah (Wichita)
'Some Loud Thunder'
26.01.2007

Die fuenf Herren aus Brooklyn, New York haben mit ihrem selbstfinanzierten
und in Eigenregie produzierten Debuetalbum fuer eine der ganz grossen
Ueberraschungen in der amerikanischen Independent-Szene gesorgt. Pitchfork
vergab 2005 eine glatte 9.0 und soll damit den Stein ins Rollen gebracht
haben. Mit ihrem Erstlingswerk loesten CYHSY hierzulande eine aehnliche
Flutwelle der Kritikergunst aus.
In zehn europaeischen Laendern und im UK war das Debuet ueber einen
Lizenzdeal mit Wichita (u.a. Bloc Party, Yeah Yeah Yeahs, The Blood
Brothers) in den Verkaufscharts ganz vorne dabei. Fuer Nordamerika gilt:
selbst (oder gerade) 300 000 verkaufte Alben konnten CYHSY nicht dazu
bewegen, sich in den USA unter die Fittiche eines Labels zu begeben. Auch
bei ihrem zweiten Album 'Some Loud Thunder' behaelt die Band die Kontrolle
und nimmt sich lediglich die Alternative Distribution Alliance (ADA) fuer
die Herstellung und Distribution ihrer Tontraeger zu Hilfe.
'Some Loud Thunder' wurde im Sommer 2006 in den Tarbox Studios in New York
mit Dave Fridmann als Produzenten (The Flaming Lips, Mercury Rev, Low,
Mogwai u.v.m.) aufgenommen. Die Band geht hier nicht auf Nummer sicher und
verlaesst das Studio mit einem glattproduzierten Album, sondern findet die
Balance zwischen jeder Menge unwiderstehlichen Hooklines, wie wir es vom
Debuet kennen, und gefestigten, intelligenten Songwriting, wie man es von
einer Band dieser Guete erwartet. Dave Fridmanns charakteristischer Sound
schien dabei ganz nach dem Geschmack von Alec & co zu sein.

SOME LOUD THUNDER:
1. Some Loud Thunder
2. Emily Jean Stock
3. Mama, Won’t You Keep Them Castles in the Air and Burning?
4. Love Song No.7
5. Satan Said Dance
6. Upon Encountering the Crippled Elephant
7. Goodbye to Mother and the Cove
8. Arm and Hammer
9. Yankee Go Home
10. Underwater (You and Me)
11. Five Easy Pieces

CYHSY kommen im Februar mit Cold War Kids und Elvis Perkins in Deutschland
auf Tour.

06.02.07 Koeln, Gebaeude 9
09.02.07 Berlin, Postbahnhof
11.02.07 Hamburg, Knust
Soup Dragon
28.12.2006 - 18:26 Uhr
Die Rezension in der spex klint nicht so euphorisch (keine klare Linie usw...).Das, was ich bisher gehört habe, fand ich allerdings sogar noch besser als die meisten Songs vom Debut.
dominik
28.12.2006 - 18:41 Uhr
werde mir morgen auch mal die Spex holen. ich weis noch nicht so recht. das debut hat mich damals sehr begeistert.

die songs die man sich bislang anhören konnte überzeugten mich nur teilweise. finde da some loud thunder und satan said dance noch am besten. und warum hat man underwater nicht einfach so gelassen? (als akustik)
Soup Dragon
28.12.2006 - 19:06 Uhr
Bei mir ist eher andersrum, die neuen Songs begeistern mich jetzt auf Anhieb mehr, als letztes Jahr Young Blood und Lost and Found.
dominik
28.12.2006 - 19:09 Uhr
für mich war "skin of my yellow country teath" der übersong vom album. naja ich hab blos angst das es mir im gesamten eben nicht so gut gefallen könnte wie der vorgänger.
Soup Dragon
28.12.2006 - 19:14 Uhr
Ja "skin of my yellow country teath" und "in this home on ice". So nach mehrmaligen hören legt sich bei mir auch die Begeisterung über die neuen Songs: auf keinen Fall schlecht, aber auch nicht besser als die vom Debut.
dominik
28.12.2006 - 19:17 Uhr
@Soup Dragon
naja, da hilft dann nur abwarten bis zum 26 Jan.
Dän
02.01.2007 - 22:46 Uhr
Klingt fast schon wie das bessere Swan-Lake-Album. Sehr durchgedreht, sehr angenehm.
Khanatist
02.01.2007 - 22:59 Uhr
Khanatist (10.11.2006 - 11:23 Uhr):
Soche CD´s sind Rohstoffverschwendung und Umweltverschutzung!


Huch, ein unentdeckter Fake. Guten Tag mit 2-monatiger Verspätung
Paul Paul
03.01.2007 - 13:34 Uhr
@Dän
Komm schon, rück mit ein paar weiteren Infos raus. Wie lang? Ansatzweise so gut wie Vorgänger? Highllights??
erbse
03.01.2007 - 13:57 Uhr
der Vorgänger war doch gar nicht ansatzweise gut
scharl
03.01.2007 - 13:58 Uhr
der gesang.. urks :-/
Dän
05.01.2007 - 00:40 Uhr
@Paul: Das Album ist knapp 47 Minuten lang und insgesamt zerfahrener, etwas weniger songorineitert als der Vorgänger. Kommt auch nicht ganz ran, finde ich, ist aber schon sehr gut. Der Gesang klingt übrigens genauso durchgedreht wie auf dem Debüt.

Meine Lieblingssongs sind bis jetzt das Titelstück, "Yankee go home", "Satan said dance" (super Todes-Disco-Hit) und die beiden, die man schon seit einigen Tagen runterladen kann.

Seite: 1 2 3 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: