Banner, 120 x 600, mit Claim

Tocotronic - Kapitulation

User Beitrag

Deaf

Postings: 789

Registriert seit 14.06.2013

04.01.2021 - 10:35 Uhr
Das Weisse vor Kapitulation, da gehe ich konform.

kingsuede

Postings: 2010

Registriert seit 15.05.2013

04.01.2021 - 11:03 Uhr
1. Kapitulation
2. Das Rote
3. Das Weiße
4. Die Unendlichkeit
5. Pure Vernunft

Eurodance Commando

Postings: 889

Registriert seit 26.07.2019

04.01.2021 - 14:41 Uhr
Klar ihr bestes Album ohne eine einzige Schwäche. Nur die deprimierende Stimmung muss wirklich nicht immer sein, da muss man sich drauf einlassen. Daher ist der Opener "Mein Ruin" schon sehr passend, auch wenn man mal mittendrin so schöne Nummern wie "Imitationen" die Stimmung erhellen lassen. Es ist diese Melancholie, die auf dem Vorgänger schon so gut war. Im Kontrast mit der schroffen Lo-Fi-Produktion nahe am perfekten Album. Von mir aus könnte dieses Album auch Geschichte schreiben.

ijb

Postings: 202

Registriert seit 30.12.2018

04.01.2021 - 14:53 Uhr
Ich finde "Schall und Wahn" klar ihr bestes Album.
"Kapitulation" an zweiter Stelle. Ich gehöre aber auch zu denen, die "Die Unendlichkeit" unerträglich schlagermäßig finden; das einzige Album von Tocotronic, das ich von drei oder vier Songs nicht zum Aushalten finde. Beim "roten Album" gab's auch schon so ne Schlager-Tendenz, aber da geht das für mich noch... "Wie wir leben wollen" und "Pure Vernunft" finde ich dennoch besser als komplettes Album.

ijb

Postings: 202

Registriert seit 30.12.2018

04.01.2021 - 14:55 Uhr
Hm, kann ich das korrigieren?
Sollte heißen: "...das einzige Album von Tocotronic, das ich von drei oder vier Songs abgesehen nicht zum Aushalten finde."

Eurodance Commando

Postings: 889

Registriert seit 26.07.2019

04.01.2021 - 14:57 Uhr
Der Quatsch von "Bitte Oszillieren Sie" versaut mir das Album. Hat aber immerhin zwei der besten Songs ("Im Zweifel für den Zweifel" und "Eure Liebe tötet mich") zu bieten, textlich aber auch dann wieder sehr abstrakt. Die Kapitulation geht mir dagegen unter die Haut.

ijb

Postings: 202

Registriert seit 30.12.2018

04.01.2021 - 15:10 Uhr
Ha, ja das kann ich nachvollziehen. Ich finde es einen guten Spaß, passend als Kontrast dum Ernst, der die Platte sonst prägt (wie ja auch "Mein Ruin"). Allerdings finde ich auch, dass "Gift" vielleicht das Beste Stück ist, das sie je aufgenommen haben. Gab es mal eine deutsche Band, die näher als das an den Geist von Sonic Youth und Velvet Underground kam? Und das ohne Peinlichkeit!

ijb

Postings: 202

Registriert seit 30.12.2018

04.01.2021 - 15:13 Uhr
...aber beim Stichwort Quatsch versaut mir so manches "Die Unendlichkeit"... hier sag ich nur "Hey Du" und "Electric Guitar". Voll Banane, schon die beiden Texte. Andere Stücke musikalisch Schlagerniveau.

Mr. Fritte

Postings: 560

Registriert seit 14.06.2013

04.01.2021 - 16:06 Uhr
Das Schlageralbum ist doch aber dann eher das rote, auf dem letzten Album gingen sie für mein Empfinden wieder weg davon.

Bestes Album ist für mich auf jeden Fall auch die "Kapitulation", gefolgt von "Schall und Wahn" und der "K.O.O.K.".

ijb

Postings: 202

Registriert seit 30.12.2018

04.01.2021 - 16:17 Uhr
Klar, das "rote" hat auch so ein Schlagefeeling, aber da finde ich es noch sympathisch und einen sehr angenehm produzierten Mix, auch weil es spürbar trockener, roher klingt, wodurch für mich das "Schlagerhafte" nicht so ins Gewicht fällt. Aber bei "Die Unendlichkeit" sind selbst oberflächliche Rocknummern wie eben "Hey Du" und "Electric Guitar" textlich und kompositorisch recht dünn. Also, im autobiografischen Texten liegt absolut nicht Dirks Stärke.

Hier stand Ihre Werbung

Postings: 688

Registriert seit 25.09.2014

04.01.2021 - 16:58 Uhr
Kapitulation ist bei mir ganz vorne. Beim neueren Output haben mich die Singles (Electric Guitar, Die Erwachsenen, ..) abgeschreckt, da viel genauer hinzuhören.
Bei Harmonie ist eine Strategie bin ich sofort wieder 17 und verliebt.

fuzzmyass

Postings: 3908

Registriert seit 21.08.2019

04.01.2021 - 17:07 Uhr
1. Kapitulation
2. Weiß
3. Schall und Wahn

Dann mit größerem Abstand der Rest... die Unendlichkeit konnte mich nicht so überzeugen...

MopedTobias (Marvin)

Mitglied der Plattentests.de-Schlussredaktion

Postings: 16277

Registriert seit 10.09.2013

04.01.2021 - 18:03 Uhr
@Werbung: Hör ruhig nochmal genauer hin. Die letzten drei Alben haben zwar ihre Schlager'esken Momente, sind aber die musikalisch vielseitigsten Alben der Band. Die Singles sind da nicht wirklich repräsentativ.

nörtz

User und News-Scout

Postings: 7749

Registriert seit 13.06.2013

04.01.2021 - 20:10 Uhr
1. Kapitulation
2. Das Rote
3. Das Weiße
4. Die Unendlichkeit
5. Pure Vernunft


1. Pure Vernunft
2. Das Weiße
3. K.O.O.K.
4. Kapitulation
5. Die Unendlichkeit

Enrico Palazzo

Postings: 957

Registriert seit 22.08.2019

04.01.2021 - 20:34 Uhr
1. K.O.O.K.
2. Das Weiße
3. Kapitulation
-----
Die 90er Alben
-----
Der Rest

dieDorit

Postings: 1234

Registriert seit 30.11.2015

05.01.2021 - 10:53 Uhr
Mein liebstes Toco-Album ist auch "Schall und Wahn", danach würden sich wohl "Kapitulation" und "Pure Vernunft" um Platz zwei streiten, gefolgt von der Weißen. Aber das ist eh ein Kopf an Kopf rennen bei denen.

"Verschwör dich gegen dich" und "Harmonie ist eine Strategie" sind mein beiden 10er von diesem Album hier.

Hier stand Ihre Werbung

Postings: 688

Registriert seit 25.09.2014

06.01.2021 - 12:02 Uhr
@MopedMarvin (warum eigentlich nicht so?): Ok, werd ich mir zu Herzen nehmen.

Seite: « 1 ... 25 26 27 28
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: