The Hidden Cameras - Awoo

User Beitrag
Armin
09.06.2006 - 14:06 Uhr
Warum nicht nach Berlin ziehen? Aus dem angesagten Kanada, in die hippe
Hauptstadt Berlin - Joel Gibb, Mastermind der HIDDEN CAMERAS war Toronto zu
langweilig und so flog er kurzerhand nach Deutschland um sich erst mal hier
niederzulassen. Das trifft sich gut, um das dritte Hidden Cameras Album AWOO
(VÖ: 4. August) zu promoten. Mit ihrem Debüt ,The Smell Of Our Own' bildete
die Band vor drei Jahren die Vorhut zu dem Kanada Boom der letzten Zeit. Die
fröhlichen Folk-Pop Stücke im Stile von Belle & Sebastian, die sich
inhaltlich um alle Facetten des schwulen Lebens drehten fanden sofort eine
begeisterte Anhängerschaft. Das zweite Werk ,Mississauga Goddam' festigte
den Ruf der bis zu 13 Musiker großen Band. Das aktuelle, dritte Album geht
inhaltlich einige Schritte weiter als die ersten beiden Werke und verhandelt
nicht nur den Mond und seine Wirkung auf den Menschen, auch die vielen
Schatten- und Lichtseiten des Lebens im Allgemeinen und manchmal auch wieder
des schwulen Lebens im Besonderen. Die psychologischen und spirituellen
Inhalte der Texte sind verpackt in leichte Popsongs mit einem angenehmen
Folk Appeal. Kein Zweifel, Joel Gibb und seine Hidden Cameras sind nicht
daran interessiert, die bisher erfolgreich beschrittenen musikalischen Pfade
nur einmal mehr zu begehen. Sie tanzen genussvoll inhaltlich wie musikalisch
in unterschiedlichste Richtungen weiter, um am Ende wieder ein packendes
Ganzes zu formen.


Toller Albumtitel jedenfalls schonmal...
Armin
14.07.2006 - 12:56 Uhr
Liebe Kanada-Freunde,



nicht nur unter Auswander-Träumern, Wildwassersportlern und Bären-Fans ist das naturverbundene Land nördlich der USA sehr beliebt, auch musikalisch erlebt es seit einigen Jahren mit Bands wie Belle & Sebastian oder jüngst Arcade Fire einen echten Boom. Hörbares Bindeglied zwischen beiden aber sind die Hidden Cameras, die nach ihren fröhlichen Folkpop-Stücken der letzen Jahre auf ihrem nun erscheinenden dritten Album "Awoo" etwas experimentellere Töne anschlagen. So werden diesmal - neben dem immer nock aktuellen Kernpunkt des schwulen Lebens - auch die Natur, der Mond und das Licht- und Schattenspiel mit seinen Auswirkungen auf den Menschen thematisiert. Gepaart mit psychologischen und spirituellen Text-Ansätzen reicht das Spekturm von "Awoo" daher von schwelgerischen Balladen über Rock'n Roll bis hin zu flotten Tanznummern, und läßt die ebenfalls anstehenden Live-Konzerte der bis zu 13 Mann starken Band sicherlich zu einem unvergesslichen Erlebniss werden.


Aus dem Album: AWOO der Hidden Cameras, VÖ 04.08.2006 durch Sanctuary/RoughTrade:

Audio-Links:

Death Of Tune (02:43)

http://www.streamingkit.de/player/sanctuary_records/deathoftune1.asx



Awoo (02:44)
http://www.streamingkit.de/player/sanctuary_records/awoo1.asx



Video-Links:



"Awoo" für den Realplayer:

http://exodus.interoutemediaservices.com/?id=bd7e3fee-16e5-4022-8f49-33085ec6a9a5&delivery=stream (High)
http://exodus.interoutemediaservices.com/?id=7882edb4-be97-4de5-8817-3bc7f7872ab0&delivery=stream (Low)



"Awoo" für den WindowsMediaPlayer:

http://exodus.interoutemediaservices.com/?id=75ad54dd-90bf-41b2-86bc-1022cbdcaf58&delivery=stream (High)

http://exodus.interoutemediaservices.com/?id=2e38cb3d-e04f-41be-8734-bba7ceba1597&delivery=stream (Low)



Erste Tourtermine der Hidden Cameras im Herbst 2006, weitere bereits in Planung:

12.10.2006 Hamburg - Übel und Gefährlich
25.10.2006 Leipzig - Schaubühne
27.10.2006 Munich - Atomic Cafe
03.11.2006 Berlin – Volksbühne

Armin
20.07.2006 - 14:29 Uhr
Zurzeit bereiten sich die HIDDEN CAMERAS im heimatlichen Kanada auf ihre
anstehende US-, Kanada- und Europatour vor. Einige Termine stehen schon fest
aber vorher erscheint das neue Wunderwerk "Awoo" (VÖ: 4. August). Hier
verpackt die, bis zu 13-köpfige, Band ihre Texte um den Mond, das Leben im
Allgemeinen und manchmal wieder das schwule Leben im Besonderen in leichte
Popsongs mit einem angenehmen Folk Appeal. Schwelgerische Balladen schweben
lustvoll zu flotten Tanznummern. Gleichzeitig wird die Bandbreite der Musik
erweitert durch spannende Rock'n'Roll Elemente, die immer wieder auftauchen.
Da kommt Freude auf! Noch mehr Freude wird bei der kommenden Tour der Hidden
Cameras aufkommen, hier die bisher bestätigten Daten:
09.10. Frankfurt - Brotfabrik
12.10. Hamburg - Übel und Gefährlich
25.10. Leipzig - Schaubühne
27.10. München - Atomic Cafe
03.11. Berlin - Volksbühne
(www.queerbeat.de)
Armin
26.07.2006 - 19:02 Uhr
Deutsche Hidden Cameras Tourdaten komplett



Weitere drei bestätigte Tourtermine machen die kommenden Live-Daten der
Hidden Cameras im Oktober dieses

Jahres komplett:



09.10.2006 Frankfurt - Brotfabrik

12.10.2006 Hamburg - Übel und Gefährlich

25.10.2006 Leipzig - Schaubühne

27.10.2006 München - Atomic Cafe

02.11.2006 Erlangen - E-Werk

03.11.2006 Berlin - Volksbühne

04.11.2006 Dortmund - Pauluskirche


LostInACity
26.07.2006 - 19:11 Uhr
Juhuu! Das werd ich mir kaufen.
LostInACity
28.07.2006 - 22:41 Uhr
Ab nach Leipzig und Berlin. Die Hidden Cameras sind eine hier von vielen Menschen zu unrecht unterschätzte und ignorierte Band. Allein der neue Song "Awoo" ist so großartig und Joel Gibbs Stimme hat einen extrem hohen Wiedererkennungswert. Ich muss hier jetzt jedenfalls mal eine Huldigung auf diese Band aussprechen, wenn das sonst keiner tut.
manuel
29.07.2006 - 08:47 Uhr
Ich finde die ersten beiden Alben echt super und hab "Awoo" bereits vorbestellt...freu mich schon drauf :)
Mixtape
29.07.2006 - 09:12 Uhr
Das Konzept der Band gefällt mir, aber leider klang schon auf dem Debüt jeder Song nahezu identisch, und die Songs auf den beiden nachfolgenden Alben sollen ja genauso klingen, glaubt man der einschlägigen Musikpresse. Da habe ich nicht mal Lust, reinzuhören. Und der Auftritt der Band im Vorprogramm von Adam Green letztes Jahr war auch nur nett, mehr nicht.
Armin
11.08.2006 - 14:06 Uhr
Das aktuelle, dritte Album der HIDDEN CAMERAS geht inhaltlich einige
Schritte weiter als die ersten beiden Werke und verhandelt nicht nur den
Mond und seine Wirkung auf den Menschen. "Awoo" (VÖ: 4. August) dreht sich
auch um die vielen Schatten- und Lichtseiten des Lebens im Allgemeinen und
manchmal auch wieder des schwulen Lebens im Besonderen.
Auch die Presse zeigt sich wieder begeistert:
"Hymnen, himmlisch. Dies ist die schwärmerischste Rock'n'Roll-Platte des
Jahrgangs." (Musikexpress, *****)
"Luftig, gewagt, eingängig, flirrend, dreizehn kleine Meisterwerke eines
schwulen Solitärs, der sich gern mit großen Menschenmengen umgibt." (Spex)
"Sicher wird es ,Awoo' wieder gelingen, für volle Konzertsäle zu sorgen -
und damit können Hidden Cameras live dann vom Lodern zur ultimativen Flamme
hochschießen." (Intro, Spektakel)
"Alles da, wo's hingehört - der Schalk im Nacken, das Herz am rechten Fleck
und die Melodien in den Songs! Toll!" (Uncle Sally's, 8)
"Solange die Hidden Cameras so großartige Songs veröffentlichen, können sie
sich selbst mit Genremeistern wie Belle & Sebastian oder Arcade Fire messen.
" (Kulturnews, 5)
In der Zwischenzeit ist die komplette Tour bestätigt:
09.10. Frankfurt - Brotfabrik
12.10. Hamburg - Übel und Gefährlich
25.10. Leipzig - Schaubühne
27.10. München - Atomic Cafe
02.11. Erlangen - E-Werk
03.11. Berlin - Volksbühne
04.11. Dortmund - Pauluskirche
(www.queerbeat.de)
LostInACity
18.08.2006 - 10:22 Uhr
"Solange die Hidden Cameras so großartige Songs veröffentlichen, können sie
sich selbst mit Genremeistern wie Belle & Sebastian oder Arcade Fire messen.
" (Kulturnews, 5)


Wer schreibt denn so einen Mist?

Naja, jedenfalls wollt ich euch allen nochmal diese Platte und diese Band im Besonderen ans Herz legen. Das neue Album ist wesentlich experimenteller, wenn ich das so sagen darf, und auch nicht mehr so gut wie sein Vorgänger. Einige Ausfälle z. B. "She´s Gone" oder..okay, ist doch nur der eine, meiner Meinung nach. Nunja, mehr Rambazamba kann ich wohl nicht mehr machen. Kauft euch "Mississauga Goddamm" oder "The Smell Of Our Own" oder "Awoo".
manuel
18.08.2006 - 10:50 Uhr
Ich finde die neue CD gut, aber die Vorgänger alben gefallen mir eindeutig besser...
depp
18.08.2006 - 10:58 Uhr
ja, wie klingen die denn nun? experimentell oder leichte Popsongs?
night porter
18.08.2006 - 11:57 Uhr
ein bisschen was von Seite 1, ein bisschen mehr von Seite 2. Auf Dauer aber auch ein bisschen nervig..
moloka
31.10.2006 - 17:29 Uhr
möchte noch einmal auf das Konzert der Cameras in der Dortmunder Kirche hinweisen. 13 Popjünger in der Kathedrale - könnte echt spitze werden.

smörre
14.07.2009 - 22:18 Uhr
neues album im anmarsch! der gratis-teaser lässt hoffen, dass sie nicht zum vierten mal dieselbe platte veröffentlichen. sehr düster und ausladend. werden die noch mal relevanter als zuletzt?

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: